Verborgene Wesen IV: Kryptozoologische Kurzgeschichten

von Ralf Kor und Iolana Paedelt
3,5 Sterne bei2 Bewertungen
Verborgene Wesen IV: Kryptozoologische Kurzgeschichten
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Frank1s avatar

Diese Urban-Fantasy-Anthologie mit zahlreichen Horror-Elementen bewegt sich überwiegend abseits ausgetretener Pfade.

annlus avatar

einige gute Ideen waren mit dabei, aber nicht alle Geschichten konnten überzeugen

Alle 2 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783944315300
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:92 Seiten
Verlag:Twilight-Line Medien
Erscheinungsdatum:22.03.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Frank1s avatar
    Frank1vor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Diese Urban-Fantasy-Anthologie mit zahlreichen Horror-Elementen bewegt sich überwiegend abseits ausgetretener Pfade.
    Keine lieben ‚Tierchen‘

    Klappentext:

    Verborgen vor dem Menschen und der wissenschaftlichen Entdeckung existieren auf unserer Welt noch Wesen, die man allenfalls dem Reich der Mythen und Legenden anrechnet. Wesen, die sich erfolgreich in einer Welt behaupten, die von Menschen dominiert wird. Einige sehr zurückgezogen in entlegenen Lebensräumen, andere verbreiten unter den Menschen Angst und Schrecken, um sich gegen diese zu verteidigen.

    Folgen Sie den Autoren, wenn sich diese auf die Fährte dieser verborgenen Wesen begeben.


    Rezension:

    Enthaltene Geschichten:
    „Jonah“ von Iolana Paedelt
    „Süßes Blut“ von Ralf Kor
    „Der Camazotz“ von Laura Noll
    „Auf der Suche nach dem Oingobonk“ von Detlef Klewer
    „Der Hügel“ von Thorsten Schmidt

    Ob in den Tiefen des Ozeans, in der Umgebung des eigenen Wohnortes oder sogar im eigenen Garten, überall stoßen die Protagonisten der hier versammelten Kurzgeschichten auf sagenhafte Wesen. Gemeinsam ist all diesen ‚Tierchen‘, dass sie den sie begegneten Menschen nicht besonders freundlich gesinnt sind. So verwundert es nicht allzu sehr, dass 4 der in dieser Anthologie enthaltenen 5 Kurzgeschichten einen eher negativen Ausgang haben. Welches Zusammentreffen zu einem positiven Ausgang führt, wird hier natürlich nicht verraten.

    Den Autoren gelingt es überwiegend, weniger bekannte kryptozoologische Tiere als Antihelden ihrer Geschichten ‚zu engagieren‘. Abgesehen von der Seeschlange waren mir alle vorkommenden Fabelwesen bisher unbekannt. Auch sonst waren mir die zugrundeliegenden Ideen weitgehend neu – etwas, was man im (Urban-)Fantasy-Genre nicht sehr oft behaupten kann. Der einzige erwähnenswerte stilistische Fehlgriff, der auffällt, ist, dass eine der Kurzgeschichten aus der Ich-Perspektive eines Protagonisten erzählt wird, der am Ende stirbt. Wie konnte er dann von seinen Abenteuern inklusive dem eigenen Tod berichten?


    Fazit:

    Diese Urban-Fantasy-Anthologie mit zahlreichen Horror-Elementen bewegt sich überwiegend abseits ausgetretener Pfade.


    - Blick ins Buch -


    Alle meine Rezensionen auch zentral im Eisenacher Rezi-Center: www.rezicenter.blog

    Dem Eisenacher Rezi-Center kann man jetzt auch auf Facebook folgen.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    annlus avatar
    annluvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: einige gute Ideen waren mit dabei, aber nicht alle Geschichten konnten überzeugen
    Und wenn es sie doch gibt?

    „Ich denke, Sie wurden übers Ohr gehauen.“ „Das werden wir sehen. Es gibt mehr Dinge zwischen Himmel und Erde, als Sie es sich vorstellen können.“


    Die Reihe „Verborgene Wesen“ bietet Kurzgeschichtensammlungen die eines gemeinsam haben: Sie bringen Kreaturen mit sich, deren Existenz nicht bewiesen ist, die aber immer wieder für Geschichten und Gerüchte sorgen. In diesem Band tauchen sowohl Meeresungeheuer, als auch Gefahren im heimischen Garten, mythisch oder gar fantastisch anmutende Wesen und viele, die den Menschen gar nicht freundlich gestimmt sind.



    Die Sammlung bietet eine fantastische Sicht auf die Kryptozoologie. Dabei werden die auftauchenden Wesen nicht immer genau beschrieben, bleiben oft sogar im Gegenteil geheimnisvoll. Die meisten Geschichten stellen den gruseligen Aspekt der Begegnungen in den Vordergrund. Dieser kam mit unterschiedlicher Wirkung bei mir an.


    Während ich einige Geschichten vom Anfang an mochte, fehlte mir bei anderen die für mich passende Stimmung. So finde ich die Ideen zwar durchwegs sehr gut, auch das Thema der Kryptiden sehr interessant, aber nicht alle Kurzgeschichten konnten mich komplett überzeugen.

    Kommentieren0
    24
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    RalfKors avatar

    Ich lade euch ein zu einer Leserunde von Verborgene Wesen IV, ein Sammelband mit kryptozoologischen Kurzgeschichten. 

    Wer sich traut, der kann sich jetzt für einen Platz in der Leserunde bewerben. Die Bewerbungsphase endet am 13.05.2018.

    Mit freundlicher Unterstützung vom Verlag, vergebe ich 10 eBooks im gewünschten Format (mobi/ePub). Idealerweise schafft ihr es, das Buch nach Erhalt innerhalb eines Monats zu lesen und zu rezensieren - hier auf LB, aber auch sehr gern auf Amazon, eurem eigenen Blog und weiteren Kanälen.

    Hier noch einmal der Klappentext:

    Verborgen vor dem Menschen und der wissenschaftlichen Entdeckung existieren auf unserer Welt noch Wesen, die man allenfalls dem Reich der Mythen und Legenden anrechnet. Wesen, die sich erfolgreich in einer Welt behaupten, die von Menschen dominiert wird. Einige sehr zurückgezogen in entlegenen Lebensräumen, andere verbreiten unter den Menschen Angst und Schrecken, um sich gegen diese zu verteidigen.

    Folgen Sie den Autoren, wenn sich diese auf die Fährte dieser verborgenen Wesen begeben.

     

    Inhalt

    Jonah von Iolana Paedelt
    Eine Expedition stößt in den Tiefen des Atlantischen Ozeans auf lange vergessenes Ungeheuer.

    Süßes Blut von Ralf Kor
    Steffen, liebender Ehemann und Vater eines Teenies, belügt seine Frau, um nicht mit zu ihrer Mutter fahren zu müssen. Alles läuft nach Plan, wenn nicht sein Nachbar wäre, ein exzentrischer Sammler von skurrilen Gegenständen und Lebewesen, mit dem er immer wieder aneinander gerät. Was befindet sich in der morschen Kiste, die dieser sich hat liefern lassen und was fliegt neuerdings durch den Nachthimmel? Steffen und sein Kumpel Andi wollen der Sache auf den Grund gehen.

    Der Camazotz von Laura Noll
    Der zehnjährige John fristet nach dem Tod seiner Eltern ein trost- und liebloses Dasein in der Obhut seiner Tante Betty. Alles wird anders, als ihm ein Junge aus der Nachbarschaft eine hölzerne Kiste mit einem merkwürdigen Tier darin verkauft…

    Auf der Suche nach dem Oingobonk von Detlef Klewer
    Ein Vater kehrt zusammen mit seiner an tödlichem Blutkrebs erkrankten Tochter in sein verlassenes Elternhaus zurück. Hier heilte ihn in seiner Jugend der Biss eines geheimnisvollen Wesens von der gleichen Krankheit. Können sich diese Ereignisse noch einmal wiederholen? Dr. John Eliot – Mitglied der kryptozoologischen Gesellschaft Londons – ist zuversichtlich. Gemeinsam begeben sich Vater und Tochter auf die Suche nach dem Oingobonk…

    Der Hügel von Thorsten Schmidt
    Eine Gruppe von Teenagern hört Gerüchte über seltsame Ereignisse beim Hügel hinter dem Dorf. Von Neugier gepackt begibt man sich auf Spurensuche nach den Hintergründen der Gerüchte…

    RalfKors avatar
    Letzter Beitrag von  RalfKorvor 4 Monaten
    Vielen Dank, Frank Annlu für eure Rezensionen!
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks