Abendlied

von Ralf Kramp 
4,4 Sterne bei7 Bewertungen
Abendlied
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

S

Ein Krimi mit witz

Amber144s avatar

Ein schöner Krimi

Alle 7 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Abendlied"

Herbie Feldmann ist wieder da – und wie immer ist er nicht allein!

Neuer Job, neues Glück – da der in die Jahre gekommene Eifeler Schlagersänger Teddy Marco sich für eine Weile von seiner Fahrerlaubnis verabschieden muss, bietet Herbie Feldmann sich kurzerhand als Chauffeur an. Dummerweise steht ihm gerade kein anderer fahrbarer Untersatz zur Verfügung als ein schrottreifes altes Wohnmobil. Das allerdings stört den abgehalfterten Showstar nicht im Mindesten, denn er hat nicht nur keinen Führerschein mehr und kein Auto, sondern darüber hinaus auch keine Bleibe.

Unter der Begleitung von unablässigem Gitarrengeschrammel kurven die beiden also durch die Eifel, von Auftritt zu Auftritt, von Schützenfest zu Dorfkirmes – sehr zum Amüsement von Herbies ständigem Begleiter Julius, der immer dann bei bester Laune ist, wenn Herbie leidet.
Dass Teddy Marco ein dunkles Geheimnis hütet, dämmert Herbie erst nach einem Auftritt im Outlet-Center von Bad Münstereifel. In einem der zahlreichen Schaufenster bietet sich den Passanten am Morgen ein bizarres Bild: Zwischen kühlen Schaufensterpuppen sitzt eine ebenso kalte Leiche.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783954413577
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:300 Seiten
Verlag:KBV
Erscheinungsdatum:15.06.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne3
  • 4 Sterne4
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    S
    sabine399vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ein Krimi mit witz
    Ein Krimi mit witz

    Herbie feldmann trifft auf den Schlagerstar Teddy Marco und wird vorübergehend sein Chauffeur.  Plötzlich liegt ein toter im ladenlokal von Teddy Marco Freundin.  Zusammen versuchen die beiden den Fall aufzuklären.


    Ein Krimi,  der mich gut unterhalten hat und viel Witz und Spannung hatte. Ganz besonders hervorzuheben sind die Beiträge von herbies imaginären freund Julius,  einfach köstlich.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Amber144s avatar
    Amber144vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ein schöner Krimi
    Ein schöner Krimi

    Das Cover finde ich sehr passend und es verrät nichts vom Inhalt. Es ist eher geheimnisvoll.

    Für mich war es das erste Buch von dem Autor und es hat mir gut gefallen.
     
    Der Schreibstil hat mir gut gefallen und es war auch deutlich ein Spannungsbogen zu erkennen, der sich durch das Buch gezogen hat.

    Es sind bereits Vorgängerbände zu diesem Buch erschienen, die mir aber nicht bekannt sind. Es hat mich auch beim lesen nicht gestört, sondern ich habe sehr gut in die Geschichte gefunden und konnte alle Personen sehr gut nachvollziehen.

    Bei diesem Buch wird der Leser auch immer wieder schmunzeln müssen. Das hat mir sehr gut gefallen, dass es nicht nur ein reiner Krimi war, sondern immer wieder Teile zum grinsen dabei waren.

    Verdiente 4 Sterne.

    Kommentieren0
    15
    Teilen
    heinokos avatar
    heinokovor einem Jahr
    Ringadingdong und andere Lieder

    Das Buch kommt äußerlich gesehen ganz ernsthaft daher. Das Cover zeigt eine nächtliche enge Gasse, menschenleer, mit Fachwerkhäusern im Laternenlicht  - das weckt Assoziationen von Gefahr und passt zu einem Krimi und es passt zur Eifel.

    Aber es ist der 7. Band einer Reihe, in der Herbie Feldmann und sein unsichtbares Alter Ego Julius die Hauptrollen spielen, und schon ahnen wir, dass dieser Krimi, in dem ein Unsichtbarer ständig boshafte Kommentare abgibt, nicht mit den üblichen Krimi-Maßstäben gemessen werden kann.

     

    Zusammen mit dem nicht mehr taufrischen Schlagerstar Teddy Marco bilden Herbie und Julius ein ziemlich schräges Trio, das ohne Fahrerlaubnis mit einem schrottreifen Wohnmobil zu dörflichen Auftrittsorten quer durch die Eifel tourt, von einer Unbill des Lebens zur nächsten und von einer Leiche zur nächsten. Und schon sind die Drei mitten im Stochern in Lebensgeschichten und deren Geheimnissen, geraten in Gefahren und entdecken ganz und gar Unglaubliches…

     

    Dass der Autor Karikaturen zeichnet, also über eine Fähigkeit verfügt, mit wenigen Strichen und humorvoll auf den Punkt zu kommen, spürt man dem Buch an. Da wird keine Zeit verloren mit langwierigen Beschreibungen von Land und Leuten. Aktion und Kommunikation sind die Stilmittel, derer sich der Autor bedient. Und ich hatte oft das Gefühl, dass er beim Schreiben immer wieder selbst lachen musste über seine skurrilen Ideen oder über die (kursiv gesetzten) Einwürfe von Julius und über die sich immer schneller entwickelnde Geschichte. Ich fühlte mich von seinem Spaß angesteckt und las das Buch gerne mit viel Schmunzeln und durchweg guter Laune.

     

    Lieber Ralf Kramp: Eines muss ich noch loswerden, denn mein Musikerherz hatte sich schmerzhaft gekrümmt beim Lesen Ihrer bzw. Teddys Behauptung auf S. 161, die Oper von Beethoven hieße Leonore! Die einzige von Beethoven geschriebene Oper heißt FIDELIO (das ist der sogenannte „Nickname“ von Leonore).

    Kommentieren0
    15
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor einem Jahr
    Humorvoller Krimi

    Obwohl es sich hier bereits um den 7. Teil der Serie handelt, ist dieser Teil mein erstes Buch von Ralf Kramp, was jedoch in keiner Weise ein Nachteil ist, da man von Anfang an in die Geschichte sehr gut hineinfindet und es ein neuer Fall ist.

    Der Schreibstil von Ralf Kramp ist leicht, locker, spannend und humorvoll, denn die Dialoge von Julius und Herbie sind einfach genial. Aber auch Teddy kommt hier nicht zu kurz und auch seine Sprache ist passend für einen Schlagersänger. :)

    Herbie und Julius sind mir von Anfang sympathisch gewesen, aber die Tante von Herbie geht ja mal gar nicht. OH Mann, das ist vielleicht eine alte Zicke. Sorry, aber diese Herrschaft von ihr ist nicht auszuhalten, aber würde sie nicht sein, würde ja auch wieder etwas fehlen. Sympathiepunkte hat sie aber bei mir keine.

    Der Fall in diesem Teil ist spannend und als Leser kann man zusammen mit Herbie und Julius mitraten, wobei Herbie oder Julius nicht einmal Polizisten oder Privatdetektive sind :) Die humorvollen Szenen bilden eine geniale Mischung aus Krimi und Komödie. Die humorvollen Szenen bilden den Krimi sehr gut ab.

    Die Handlunsorte sind sehr gut beschrieben, dass ich mich als nicht ortskundige Person zurechtgefunden habe und mir sowohl Schauplätze und Charaktere sehr gut bildlich vorstellen konnte.

    Da im Klappentext schon meiner Meinung genug über den Inhalt steht, werde ich diesbezüglich nichts erwähnen, denn sonst ist die Spannung weg und das möchte ich selbst als Leser auch nicht ;)


    "Humorvoll und spannend mit Dialogen, die einem zum Schmunzeln und lachen bringen. Obwohl es humorvoll ist, bleibt die Spannung für den Fall. Ein humorvoller Krimi, der tolle Lesestunden bietet und eine leichte Lektüre ist. Absolut lesenswert." 

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    SaintGermains avatar
    SaintGermainvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Wer Lokalkrimis (Eifel) und Humor mag, wird dieses Buch lieben.
    Herbie + Julius - Teil 7

    Herbert "Herbie" Feldmann wird mit seinem imaginäreren Freund Julius plötzlich Chaufffeur des alternden Schlagerstars Teddy Marco. Im Outlet-Shop seiner Freundin wird eine Leiche gefunden und Teddy hat genau zu dieser Zeit das Geschäft leergeräumt.

    Das Cover des Buches passt zum Buch, ist aber etwas nichtssagend.

    Der Schreibstil des Autors ist sehr gut, Protagonisten und Orte werden sehr gut dargestellt.

    Obwohl es bereits der 7. Fall für das ungewöhnliche Duo ist, war es mein erster dieser Reihe. Trotzdem kam ich sofort in die Geschichte rein.

    Das Buch ist kein reiner Krimi, sondern eher ein Krimödie, also eine Mischung aus Krimi und Komödie. Alleine die Kommentare von Julius machen das Lesen des Buches schon lesenswert.

    Und trotzdem läuft nebenbei ein wirklich spannender Kriminalfall, der es in sich hat.

    Die Spannung und der Humor sind in dieser Geschichte das ganze Buch über auf sehr hohem Niveau; die Auflösung des Falles ist bis zum letzten Viertel des Buches in keinster Weise vorhersehbar.

    Fazit: Wer Lokalkrimis (Eifel) und Humor mag, wird dieses Buch lieben.

    Kommentieren0
    262
    Teilen
    Ingrid_Daviss avatar
    Ingrid_Davisvor einem Jahr
    Gute Unterhaltung

    Das Buch war ein Geschenk und mein erster Herbie Feldmann; und ich habe ihn mit großem Vergnügen gelesen. Ist  was länger her, dass ich ein Buch in einer Sitzung ausgelesen habe, man rutscht so durch.
    Ich fand es gut geschrieben, witzig und den Kriminalfall originell. Das Buch hat mich sehr an die Klufti-Romane erinnert - der Fall ist eigentlich schon fast Nebensache, weil die Charaktere so herrlich schräg sind und man sich oft einfach über die absurden Situationen kaputtlacht. Ich sage nur Teddy Marco...
    Das war mit Sicherheit nicht der letzte Herbie Feldmann in meinem Regal.

    Kommentare: 1
    1
    Teilen
    Dandys avatar
    Dandyvor einem Jahr
    Ein schöner Eifelkrimi

    Bei "Abendlied" von Ralf Kramp handelt es sich um die siebte Geschichte aus der Herbie Feldmann Reihe. 
    Da die Geschichten in sich abgeschlossen sind, kann man jede Geschichte unabhängig voneinander lesen.


    Herbie wird von dem Schlagerstar Teddy Marco als Chauffeur engagiert.  Leider ist Herbie´s Auto zur Zeit in der Werkstatt und so müssen sie mit  einem schrottreifes Wohnmobil  von Auftritt zu Auftritt fahren.
    Teddy und seine Freundin Doreen haben mal wieder Streit und Teddy fährt nachts zu Doreens Laden, mit der Absicht diesen Leerzuräumen. Nur blöd, dass am nächsten Morgen eine Leiche zwischen den Schaufensterpuppen von Doreens Laden liegt und Teddy einen Blackout hat.
    Teddy und Herbie fangen an zu Ermitteln.


    Der Schreibstil ist sehr gut und man kommt sehr gut in die Geschichte hinein und man möchte einfach nur weiterlesen.


    Herbies imaginärer Freund Julius lockert die Geschichte sehr auf. Da dieser auf alles eine lustige Antwort weiß und immer seinen Senf dazugeben muss.
    Die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet.
    Herbie, der von seiner Tante als Verlierer angesehen wird, da bei ihm nicht alles glatt läuft, entwickelt sich während der Geschichte zum Gegenteil. 
    Teddy wird sehr gut beschrieben. Mit all seinen Starallüren . Mich hat er an einen aktuellen "Star" erinnert. Während die Fans ihn bejubeln , die Frauen ihm hinterherrennen ist er sehr gut gelaunt, aber sobald mal etwas schief geht ist er deprimiert.
    Zusammen, bzw. wenn man Julius mitzählt , zu dritt ergeben sie ein tolles Team.


    Ich empfehle dieses Buch weiter und gebe 5 Sterne

    Kommentieren0
    4
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    KBV_Verlags avatar

    Auch böse Menschen haben Lieder……….

    Herbie, den die gesamte Eifel  als den „Spinner“ kennt,  und sein unsichtbarer Begleiter Julius stolpern wieder einmal unfreiwillig in einen Mordfall. Diesmal stellt ihnen das Schicksal den abgehalfterten Schlagersänger Teddy Marco zur Seite, den König der billigen Reime, einen der letzten Verfechter von Minipli und Vokuhila, eine Gestalt, wie erschaffen für Fernsehgarten, Musikantenstadl & Co.

    Doch dann liegt in einem Schaufenster im Outlet-Center von Bad Münstereifel eine Leiche. Dummerweise  gehört der Laden Teddy Marcos Freundin, und miese Texte scheinen nicht sein einziges Vergehen zu sein. Auf der Suche nach dem Mörder bereisen  Herbie Feldmann, sein imaginärer Wegbegleiter Julius und der singende Schürzenjäger Teddy die an skurrilen Gestalten so reiche Eifel – als fahrbarer  Untersatz dient ihnen ein schrottreifes Wohnmobil mit den Ausmaßen eines britischen Schützenpanzers aus dem ersten Weltkrieg.

    Zwischen steinerweichend schlechten Festzelt-Auftritten, von wildgewordenen Hausfrauen belagerten Autogrammstunden und abgeschiedenen Campingplätzen entwickelt sich ein irres Roadmovie quer durch die Eifel, das bis zum Schluss mörderisch spannend bleibt.

    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks