Ralf Kramp , Monica Mirelli Mords - Weihnacht

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mords - Weihnacht“ von Ralf Kramp

Vierundzwanzig Tage vor Weihnachten klingelt das Telefon im Atelier des Modezaren Jean-Claude Ducruet, der in einer kleinen Burg in der Abgeschiedenheit der tief verschneiten Eifel residiert. Ein anonymer Auftraggeber bestellt ein Kleid für das Christkind. Die gewünschten Maße sind 90 Komma 4, 60 Komma 8, 91 Komma 2, einsdreiundachtzig. Nur die kostbarsten Stoffe sollen Verwendung finden, und pünktlich bis zur Mitternacht des Heiligen Abends muss das Werk vollbracht sein. Nur kurze Zeit später wird eine Leiche auf einem Wanderparkplatz entdeckt, deren Körper exakt dieselben Traummaße hat. Die Tote ist Mandy Schlothausen, und bis zu ihrem jähen Ende hat sie als Pastoralreferentin in einer kleinen Eifelgemeinde gearbeitet. Aber alles deutet darauf hin, dass die Tote ein Doppelleben mit Kontakten zum Rotlichtmilieu geführt hat. Das Erzbistum beauftragt ausgerechnet Kaplan Florian Unkel damit, die schlüpfrigen Aspekte des Ablebens ihrer Angestellten dezent unter den Teppich zu kehren, bevor Kommissarin Coltella darauf stößt. Aber Unkel wird neugierig und macht sich auf eigene Faust auf die Suche nach dem Mörder. Schon bald bekommt er Hilfe von Oma Brock, der rustikalen Schneidergehilfin des Modezaren, die der festen Überzeugung ist, dass Ducruet hinter der Tat steckt. Zu zweit schlittern sie in eine haarsträubende Weihnachts-Kriminalkomödie mit Plätzchen, Glühwein und Pistolenschüssen. Ein Adventskalenderbüchlein mit vierundzwanzig Kapiteln und eine Tafel köstlicher Weihnachtsschokolade im edlen Organzabeutelchen – Das perfekte Geschenk zum Fest der Liebe.

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Mädchen von der Englandfähre

Guter Plot, schwaches Ende, Übersetzungsfehler.

Juliane84

SOG

Eine beispiellose Verkettung von Verantwortungslosigkeit, Machtmißbrauch u. a. führte zur Katastrophe. Fesselnder sozialkritischer Thriller!

Hennie

AchtNacht

Dieser Thriller ist zwar nicht besonders innovativ, aber trotzdem so spannend, wie man es von Fitzek gewohnt ist

ShellyBooklove

Geständnisse

Welch grandioses und doch verstörendes Bucg über Rache und Schuld!

Kleines91

Ermordung des Glücks

Ein wirklich schön geschriebenes Buch, das einen in mit in das große Unglück zieht.

sabsisonne

Das Scherbenhaus

Facettenreicher Krimi mit psychologischer Spannungskomponente

Thommy28

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Noch 24 Tage bis Weihnachten...

    Mords - Weihnacht
    ChrischiD

    ChrischiD

    06. December 2015 um 19:40

    Als ein Unbekannter bei Modezar Jean-Claude Ducruet ein Kleid für das Christkind bestellt, denkt dieser sich zunächst nichts dabei. Dann aber wir eine Leiche gefunden, deren Maße genau mit den gewünschten für das Kleid übereinstimmen. Omma Brock, kürzlich noch Schneidergehilfin des Modezars ist sich sicher, dass ihr ehemaliger Chef etwas mit dem Mord zu tun hat. Bei ihren Nachforschungen trifft sie auf Kaplan Florian Unkel, der seinerseits auf der Suche nach dem Täter ist, schließlich war das Opfer Pastoralreferentin. Aber auch die Polizei sitzt nicht untätig herum, Kommissarin Carola Coltella versucht die Vorkommnisse zu entwirren, um den Fall noch vor Weihnachten zu lösen. Drei Autoren, drei Hauptprotagonisten und ein Fall, der für jeden von ihnen eine andere Bedeutung hat. Doch sie verfolgen das selbe Ziel, den Täter zu entlarven, um das Mysterium um den Tod der jungen Frau zu lösen. Passenderweise beginnt die Geschichte vierundzwanzig Tage vor Weihnachten, so dass sich ebenso viele Kapitel ergeben. Was läge näher, als sich, in guter alter Adventskalender-Manier jeden Tag ein Kapitelchen vorzunehmen, um den Ermittlungen zu folgen. Kapitelweise wechselt der jeweilige Autor, so dass immer wieder eine andere Hauptperson im Fokus steht, die sich auf die Suche nach dem Täter begibt. So erhält der Leser natürlich einen umfassenden Einblick in jegliche Bemühungen, die Figuren selber wissen die erste Zeit ausschließlich ob ihrer eigenen Lösungsansätze, erst nach und nach finden sich Querverbindungen und regelrechte Zusammenstöße. Diese kurzweilige und gleichzeitig spannende Geschichte, bei der es trotz geringer Seitenanzahl durchaus das ein oder andere Geheimnis zu entdecken gibt, besticht zugleich mit unvergleichlichem, leicht seltsam anmutendem, Humor, der zwar manches Mal droht ins Lächerliche abzudriften, sich aber dann doch wieder fangen kann. Schön zu sehen ist wie sich drei unterschiedliche Schreibstile zu einem großen Ganzen zusammenfügen können, so dass man schon fast meinen könnte alles stamme aus einer Feder.

    Mehr
  • Rezension zu "Mords - Weihnacht" von Monica Mirelli

    Mords - Weihnacht
    connychaos

    connychaos

    26. November 2011 um 16:54

    Am ersten Dezember erhält ein berühmter Modedesigner den Auftrag, ein Kleid für das Christkind zu entwerfen. Das Christkind hat die Traummaße von 90,4, 60,8, 91,2, 1,83. Der Modedesigner macht sich sofort ans Werk und entwirft ein wahres Meisterwerk. Wenig Später wird eine junge Frau auf einem Parkplatz tot aufgefunden, ihr Körper hat genau die Maße, wie das gewünschte Kleid. Die junge Frau war Pastoralreferentin. Kommissarin Carola Coltella ermittelt und auch der Kaplan Unkel, bei dem das Opfer gearbeitet hat und Omma Brock mischen sich ein und ermitteln jeder auf eigene Faust. Dieser Krimi-Adventskalender besteht aus 24 kurzen Kapiteln und ist eine nette Kurzgeschichte, die das Warten aufs Christkind etwas verkürzt. Die Geschichte wurde von drei Autoren geschrieben, die jeder eine der Protagonisten erdacht und dessen Teil der Geschichte geschrieben hat. Zum Ende des Buches finden dann alle drei Personen zusammen und lösen den Fall gemeinsam. Die Geschichte wird sehr humorvoll erzählt, die Protagonisten haben einen besonderen Charme, die Omma Brock zum Beispiel ist sehr resolut und schrullig und lässt den Leser das eine oder andere Mal schmunzeln. Eine nette Geschenkidee

    Mehr