Ralf Kurz Im Schatten der Wahrheit

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Im Schatten der Wahrheit“ von Ralf Kurz

Der kauzige Freiburger Kommissar Bussard steht einmal mehr vor einem komplexen Fall. Ein Finanzberater wurde erschossen aufgefunden.Die Liste der Verdächtigen ist lang, der Mangel an Motiven diesmalwenigstens nicht das Problem für den Ermittler.Dafür raubt ihm der Anblick eines erfrorenen Mädchens den Schlaf. Bussard glaubt an ein Gewaltverbrechen und muss erkennen: Die tiefsten Abgründe lauern im Schatten der Wahrheit.

wenn es ein Tatort wäre, dann würde ich diesen auf jeden Fall angucken. Ein guter fesselnder Krimi.

— anja_bauer

Stöbern in Krimi & Thriller

Geheimnis in Rot

Wunderbar atmosphärisch, ein viel zu lange vernachlässigter Klassiker! Von der Erzählweise her ein Wilkie Collins.

rumble-bee

Eine Leiche kommt selten allein

Unterhaltsamer englischer Krimi, der Landhausidylle und Vorweihnachtszeit stimmig vereint.

Bibliomarie

Oxen. Das erste Opfer

Spannender Fall, interessanter geschichtlicher Hintergrund, gut geschrieben - ich freue mich auf Teil 2!

miah

Die Prater-Morde

Sarah Pauli setzt wieder ihre Spürnase ein, jedoch fehlte mir diesmal das Okkulte und der Lokalkolorit. In der MItte etwas spannungsarm

tinstamp

Was wir getan haben

Die Geschichte hat mich nicht wirklich vom Hocker gerissen, ist aber nicht wirklich schlecht. Vorhersehbar, aber definitiv gut geschrieben.

eulenmatz

Die Brut - Die Zeit läuft

Sie sind immer noch da... und sie spinnen den Leser ein mit ihren Fäden und zwingen immer weiter zu lesen- spannend- freu mich auf Band 3

Buchraettin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • aus zwei Fällen wird einer

    Im Schatten der Wahrheit

    cvcoconut

    25. June 2015 um 07:41

    Ein junges Mädchen wird erfroren tot im Wald gefunden. Was scheinbar wie ein Unfall aussieht, lässt den Kommissar Bussard allerdings nicht los. Kurz danach wird ein junger Mann in seiner Villa erschossen. Alles richtet sich auf diesen Fall. Zunächst sieht alles recht unspektakulär aus, doch es ist komplizierter und verworrener als man meint. Bussard hat einen Instinkt und verlässt sich mit seinen Ermittlungen ganz darauf. Es ist sehr interessant zu lesen, woraus bestimmte Dinge abgeleitet werden. Was mich nur ein wenig stört ist, dass er alleine ermittelt. In einem Team wäre es sicher noch interessanter.

    Mehr
  • was ist mit dem toten Mädchen geschehehen?

    Im Schatten der Wahrheit

    anja_bauer

    19. November 2014 um 17:16

    Ein Mädchen erfriert bei Freiburg in einen Wald. Kommissar Bussard erhält den Auftrag, dort vor Ort sich umzuschauen.  Doch in der Gerichtsmedizin wird der Tod als natürlich festgestellt und so gibt es keinen Ermittlungsgrund. Anders bei dem erschossenen Finanzberater. Leider wird die Liste der Verdächigten immer länger, da Sebastian Klaasen, der Tote, mit seinen beiden anderen Firmeninhabern   Gernot Ahle und  Jörg Grittner  der AGK Gesellschaft Gelder veruntreut hat. Doch viel mehr macht Bussard das tote Mädchen zu schaffen, das  - wie es in Deutschland so heißt – prekären Wohnsituation lebte. Warum ist das Mädchen mitten in der Nacht bei klirrender Kälte leicht bekleidet dort herumgelaufen?   Mit Kommissar Bussard schafft der Autor es, einen in diesem Krimi zu fesseln, obwohl es hier nicht gerade Spannung gibt. Aber das Buch ist gut aufgebaut und man kann sich gut in die Ermittlungsarbeiten hineinversetzen. Gerade wenn zwei Abteilungen ineinandergreifen. Das Buch ist aufgebaut wie ein guter „alter“ Tatort. Ich sage deswegen „alt“ weil die neueren Tatorte mir nicht so zusagen, aber die alten noch wirklich etwas hatten. Mit Geschick und Verstand schafft es Bussard mit seiner Kollegin  Heidi Peters vom Wirtschaftsdezernat den Fall aufzuklären. Doch was dabei herauskommt ist ungeheuerlich. FAZIT: Die Protagonisten sind sehr realistisch dargestellt mit all Ihren privaten Problemen und Sorgen.  Der Schluss ist ein wenig zu actionreich meiner Meinung nach, tut aber dem Gesamteindruck überhaupt keinen Abbruch.  Der Autor Ralf Kurz hat für dieses Buch gut recherchiert und die Hintergründe erleuchtet und hier ein  Thema aufgegriffen, das uns alle irgendwo angeht und zwar obdachlose Jugendliche. Und dann kommt das Finanzielle noch dazu, wo so viel betrogen und veruntreut wird. Es ist eine Schere zwischen arm und reich.  

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks