Ralf Lengen , Ferdinand Georg Die 10 Schlüssel für wirksame Kritik

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die 10 Schlüssel für wirksame Kritik“ von Ralf Lengen

Wir kritisieren und werden kritisiert, von morgens bis abends. Warum dann die schlechten Gefühle danach? Weil der Kritisierende mit einem einzigen Fehler die Wirkung seiner Kritik zunichte machen kann. Das soll Ihnen nicht passieren!

Die ersten vier Schlüssel helfen Ihnen dabei, weniger zu kritisieren. Das gibt weniger Stress und Ihrer Kritik, wenn sie dann wirklich kommt, mehr Gewicht. Die letzten drei Schlüssel werden hier schon verraten: "Freundlichkeit", "Deutlichkeit" und "Unterstützung".

"Freundlichkeit" und "Deutlichkeit" schließen sich nicht etwa aus. Sie ergänzen sich wunderbar. Und "Unterstützung" ist das, was eine Kritik "konstruktiv" macht, wie man so schön sagt. Aber ganz so einfach ist es nicht. Denn beim Unterstützen müssen Sie darauf achten - oh, hier muss ich die Beschreibung leider abbrechen. Mehr dazu im Buch!

Ein Buch, welches sich jeder zu Herzen nehmen sollte!

— Yoyomaus

Richtig kritisieren will gelernt sein und das Buch bietet ein Grundgerüst dafür.

— Teufel100

Stöbern in Sachbuch

Leben lernen - ein Leben lang

Eine großartige Verbindung von Philosophie und Lebenskunst. Zeitlos und inspirierend.

Buchgespenst

Adele Spitzeder

Die Geschichte von einer bemerkenswerten Frau, die lügt und betrügt und kaum einer bemerkt es.

rewareni

Planet Planlos

Klare Leseempfehlung für jeden einzelnen!

skiaddict7

Das geflügelte Nilpferd

...ein Ratgeber, der locker ist und einem wirklich mal weiterhilft!

romi89

Heilkraft von Obst und Gemüse

Essen Sie sich gesund! Ein wunderbares Buch für alle, die sich bewusst ernähren wollen.

BookHook

Das verborgene Leben der Meisen

Ein gelungener, toll gestalteter, Meisen-Führer.

Flamingo

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Buch, welches sich jeder zu Herzen nehmen sollte!

    Die 10 Schlüssel für wirksame Kritik

    Yoyomaus

    13. March 2017 um 12:02

    Zum Inhalt:Wir kritisieren und werden kritisiert, von morgens bis abends. Warum dann die schlechten Gefühle danach? Weil der Kritisierende mit einem einzigen Fehler die Wirkung seiner Kritik zunichte machen kann. Das soll Ihnen nicht passieren! Die ersten vier Schlüssel helfen Ihnen dabei, weniger zu kritisieren. Das gibt weniger Stress und Ihrer Kritik, wenn sie dann wirklich kommt, mehr Gewicht. Die letzten drei Schlüssel werden hier schon verraten: "Freundlichkeit", "Deutlichkeit" und "Unterstützung". "Freundlichkeit" und "Deutlichkeit" schließen sich nicht etwa aus. Sie ergänzen sich wunderbar. Und "Unterstützung" ist das, was eine Kritik "konstruktiv" macht, wie man so schön sagt. Aber ganz so einfach ist es nicht. Denn beim Unterstützen müssen Sie darauf achten - oh, hier muss ich die Beschreibung leider abbrechen. Mehr dazu im Buch!Kritik. Etwas, was die wenigsten Menschen gut verkraften können. Man fühlt sich angegriffen. Man schaltet auf Durchzug. Man kennt das. Und so, wie wir uns vielleicht verhalten, so verhalten sich auch andere, wenn wir selbst Kritik üben. Dass die Reaktion bei uns dann aber auf Unverständnis stoßen könnte, das bedenken wir oft nicht. Doch wie soll man Dinge kritisieren, wie etwas verbessern, wenn die Person, die einem gegenüber steht, sich angegriffen fühlt? Wir müssen selbst an uns arbeiten und lernen richtig Kritik zu üben!Mit dem Buch "Die 10 Schlüssel für wirksame Kritik" gibt uns der Autor Ralf Lengen einen Einblick in die Kunst des Kritisierens.  Dabei bedient er sich, wie es der Titel schon sagt, 10 Schlüsseln, die man beachten sollte, um Kritik wirklich wirksam anzubringen. Ist es der richtige Ort, um zu kritisieren? Sollten wir überhaupt kritisieren? Ist es die richtige Zeit, um die Kritik anzubringen - haben wir zu lang gewartet oder sollte man noch ein bisschen Gras über die Sache wachsen lassen? Wie sollen wir uns unserem Gegenüber gestikulieren oder artikulieren? Macht es Sinn Dinge zu kritisieren, die wir vielleicht nicht ausdrücklich so aufgetragen haben, sodass das gewünschte Ergebnis erfolgen konnte? Es gibt viele Punkte, die bei einer Kritik beachtet werden sollten. Anhand von Fallbeispielen erklärt Herr Lengen, wie man selbst vielleicht auftritt und wie das Gegenüber einen in diesem Moment wahr nimmt. Er zwingt durch seine gut gewählten Fälle dazu, sich mit beiden Seiten auseinander zu setzen. Dadurch gibt er dem Leser auch die Möglichkeit sich zum Beispiel von voreiligen Emotionen zu lösen und die ganze Problematik neutraler zu beachten.Neben seinen wunderbar gewählten Beispielen bringt der Autor zu jedem Abschnitt Zitate berühmter Persönlichkeiten, denen das kritisieren quasi im Blut lag. Jene werden kurz vorgestellt - mit einem kleinen geschichtlichen Anriss und deren Maximen dann detailliert verdeutlicht. Die Schreibweise des Autors ist sehr einladend. Trotz, dass es sich um ein durchaus trockenes Thema handelt, hat Herr Lengen es geschafft mit den Worten so zu spielen, dass eine aufgelockerte Atmosphäre entsteht. Er schreibt verständlich und bietet durch die Einteilung in die 10 Schlüssel die Möglichkeit, das Buch in mehreren Etappen zu lesen und zu verstehen. Wer sich die Schlüssel zu Herzen nimmt, der wird bald bemerken, dass das kritisieren durchaus einfacher wird, aber auch abnimmt. Denn man setzt sich nicht nur mit seinem Gegegnüber auseinander, sondern auch mit sich selbst. Mit ein bisschen Übung gelingt die Kritik jedoch sehr gut und stößt auf offene Ohren. Da ich viel mit Menschen in meinem Arbeitsumfeld zu tun habe, war es für mich eine Bereicherung, dieses Buch lesen zu dürfen. Es hilft mir aber nicht nur in Arbeitssituationen, sondern auch im Alltag. Außerdem macht das Buch und seine Lehren auch selbst empfänglicher für Kritik. Wo man sich sonst vielleicht angegriffen gefühlt hätte, bedenkt man die Situation und das Gesagte. In meinen Augen ist das Buch eine Win-Win-Situation für denjenigen, der kritisieren möchte und für denjenigen, der die Kritik bekommt. 

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks