Ralf Nestmeyer

 4,5 Sterne bei 196 Bewertungen
Autorenbild von Ralf Nestmeyer (©Privat)

Lebenslauf von Ralf Nestmeyer

Ralf Nestmeyer ist ein deutscher Reisejournalist, Historiker und Autor. Ralf Nestmeyer lebt als freier Schriftsteller in Nürnberg. Er ist Mitglied im PEN-Zentrum Deutschland. Seit 1994 veröffentlicht er mehr als zwei Dutzend Reiseführer und historisch-literarische Sachbücher („Hotelwelten“), zudem schreibt er für Zeitungen und Magazine. Seine Reportagen, Rezensionen und Artikel erschienen u. a. in der ZEIT, Frankfurter Allgemeinen Zeitung, der Süddeutschen Zeitung, Nürnberger Zeitung sowie Spiegel online. Als Reiseschriftsteller arbeitet er hauptsächlich für den Michael Müller Verlag, die Reihe Merian und für den Emons Verlag. Er ist vor allem für seine Veröffentlichungen zu Frankreich, England und Italien bekannt. Seine Bücher wurden in mehrere Sprachen übersetzt (Englisch, Französisch, Italienisch, Niederländisch, Tschechisch und Ungarisch). Basierend auf den Media-Control-Daten des Jahres 2015 steht Nestmeyer mit einem Marktanteil von 0,9 % aller in Deutschland verkauften Reiseführer auf Platz 2 der „marktführenden Reiseführerautoren“.

Neue Bücher

Cover des Buches Languedoc-Roussillon Reiseführer Michael Müller Verlag (ISBN: 9783956549724)

Languedoc-Roussillon Reiseführer Michael Müller Verlag

 (14)
Neu erschienen am 28.04.2021 als Taschenbuch bei Müller, Michael.

Alle Bücher von Ralf Nestmeyer

Cover des Buches Franken Reiseführer Michael Müller Verlag (ISBN: 9783966850094)

Franken Reiseführer Michael Müller Verlag

 (19)
Erschienen am 26.11.2020
Cover des Buches Roter Lavendel (ISBN: 9783954515332)

Roter Lavendel

 (22)
Erschienen am 12.03.2015
Cover des Buches Die Toten vom Mont Ventoux (ISBN: 9783740802998)

Die Toten vom Mont Ventoux

 (18)
Erschienen am 26.04.2018
Cover des Buches Normandie Reiseführer Michael Müller Verlag (ISBN: 9783956546044)

Normandie Reiseführer Michael Müller Verlag

 (11)
Erschienen am 27.02.2019

Neue Rezensionen zu Ralf Nestmeyer

Cover des Buches Languedoc-Roussillon Reiseführer Michael Müller Verlag (ISBN: 9783956549724)Jasikas avatar

Rezension zu "Languedoc-Roussillon Reiseführer Michael Müller Verlag" von Ralf Nestmeyer

Der perfekte Reiseführer für Languedoc-Roussillon!
Jasikavor einem Tag

Mein Blick auf Frankreich ging bisher meist Richtung Atlantik. Montpellier, als attraktive und vor allem kulturell reizvolle Stadt, in der "Altes" und "Neues" auf spannende Weise zusammenkommen. Der Canal du Midi, auf dem sich traumhafte Reisen mit dem Boot unternehmen lassen. Carcassonne mit seiner beeindruckenden Befestigungsanlage oder auch der Pont du Gard.

Diese Orte waren mir schon bekannt und weckten Interesse, aber in Gänze erschloss sich mir die Faszination dieser Region bisher nicht. Dies hat sich nun geändert. Jetzt überlege ich nun wann und wie ich (in dieser verrückten Zeit) baldmöglichst dorthin reisen könnte. Verantwortlich dafür ist dieser tolle Reiseführer von Ralf Nestmeyer aus dem Michael Müller Verlag.

Vermochte der Reiseführer mich im ersten Moment, aufgrund der Fülle an Informationen, noch leicht zu überfordern, so wich dieses Gefühl, eben gerade wegen dieser Fülle und Tiefe des Inhalt, schnell einer großen Begeisterung. Sich mit diesem Reiseführer zu beschäftigen ist selbst schon eine große Entdeckungsreise. 

Die Darstellung und Gliederung wurde sehr gut umgesetzt, die Übersichtlichkeit ist daher absolut vorbildlich.

Dem ausführlichen Inhaltsverzeichnis folgt das Kapitel "Orientiert im Languedoc-Roussillon". Hier gibt es eine kompakte Beschreibung der Region und drei tolle Übersichten, kategorisiert in "Kultur", "Natur" und "Familienurlaub" mit Auflistungen zu den interessantesten Unternehmungen und bedeutendsten Sehenswürdigkeiten, jeweils versehen mit der Fundstelle (Seite) im Buch. Diese Übersichten ermöglichen einen schnellen und unkomplizierten Einstieg in die Planung einer Reise, gerade wenn man seine Touren nicht komplett individuell gestalten möchte, kann man so auf diesen Empfehlungen wunderbar aufbauen.

Direkt im Anschluss geht es weiter mit den sechs umfangreichen Hauptkapiteln zu den jeweiligen Teilregionen (1. Ardèche und Rhône, 2. Gard, 3. Cevennen, 4. Hérault, 5. Aude und 6. Roussillon und Pyrenäen). Diese Kapitel beginnen mit einer Einleitung, einer Übersichtskarte und was mir gut gefällt ebenfalls wieder mit einer Aufzählung von Tipps für Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten mit Verweis auf die jeweilige Seite im Kapitel. Was dann folgt ist beachtlich. Die Aufbereitung und Darstellung der Informationen in den Hauptkapiteln ist äußerst gelungen. Der Stil des Autors schafft eine gute Balance aus  sachlicher Nüchternheit und lebhafter Erzählweise. Die Textpassagen wurden stimmig mit zahlreichen Bildern, Karten (viele Stadtpläne) und Abbildungen (wie erklärende Zeichnungen z.B. zur Kathedrale von Narbonne oder zur Westfassade der Eglise Saint-Gilles) versehen. Ergänzend finden sich weiterhin reihenweise farblich abgesetzte (hellgelb hinterlegt) wissenswerte Einschübe zu geschichtlichen Hintergründen und regionalen Besonderheiten (z.B. zu José Bové, dem "Asterix von Millau"). Diese versetzen einen in die Lage ein viel besseres Gefühl für die jeweiligen Örtlichkeiten und Gegebenheiten vor Ort zu bekommen. 

Der informative Charakter ist, wie bereits angedeutet, enorm. In der Praxis wird man wohl kaum einen Ort finden, der in diesem Reiseführer keine Erwähnung gefunden hat. Bei den vielen touristisch interessanten Orten gibt es unzählige Hinweise u.a. zu Restaurants, Hotels,Campingplätzen, Einkaufsmöglichkeiten (z.B. Märkte), Aktivitäten (wie Kanalfahrten, Fahrradvermietung, Bowling, Surfen, usw.), Veranstaltungen (z.B. Festivals). Man kann hier unmöglich alles aufzählen. Auch grundlegende Informationen zu ÖPNV-Verbindungen oder zu den Tourismusinformationen finden sich natürlich. Garniert wird dies alles noch mit persönlichen Empfehlungen des Autors ("MeinTipp"). 

Wer nach diesen bereits sehr umfangreichen Hauptkapiteln noch immer Wissensdurst haben sollte darf sich jetzt freuen. Nun folgt das Kapitel "Nachlesen & Nachschlagen" von Seite 450 bis 537. Richtig gelesen! Fast 90 weitere Seiten an hilfreichen und interessanten Informationen zu verschiedensten Themen. In insgesamt 15 Abschnitte ist dieses Kapitel unterteilt, u.a. Landschaft und Geographie, Wirtschaft und Politik, Literaturtipps oder Reisepraktisches von A bis Z.

Und jetzt kommt noch etwas was mir sehr gut gefällt. In Reiseführern werden ja häufig auch Wanderungen erwähnt, meist wird darauf aber nur mit kurzen Beschreibungen verwiesen und man muss sich zwingend zusätzliches Material besorgen. Nicht so in diesem Buch. Zwar finden sich auch hier in den Hauptkapiteln Hinweise auf Wanderungen, vermerkt ist aber immer eine Seitenzahl, welche einen in den integrierten knapp über 20 Seiten starken Wanderführer geleitet. Dort finden sich neben ausführlichen Beschreibungen auch Karten und einzelne Fotos zu den Touren. Zudem lassen sich die GPS-Tracks inkl. Waypoints beim Verlag als GPX-Dateien herunterladen oder über die verlagseigene App aufrufen.

Für mich die optimale Lösung, da ich nicht der klassische Wanderurlauber bin, aber es mich doch immer wieder für die ein oder andere Wanderung hinaus in die Natur zieht. 

War es das jetzt schon? Nicht ganz.

Erwähnt werden sollten jetzt noch die weiteren Anhänge. So gibt es u.a. noch ein Wörterbuch, ein Speise-Lexikon, ein Kartenverzeichnis und das Register.

Und zuallerletzt gibt es noch eine tolle detaillierte Faltkarte im Maßstab 1:500.000, welche ich persönlich nicht missen möchte, da es für mich auch irgendwo dazu gehört bei der Planung eine Karte auf dem Tisch liegen zu haben, trotz der intensiven Nutzung digitaler Geräte.


Mein Fazit:

In allen Belangen hat mich dieser Reiseführer überzeugt.

Zum einen schafft es Ralf Nestmeyer das Languedoc-Roussillon in all seinen Facetten hervorragend darzustellen. Die landschaftlichen Kontraste zwischen Zentralmassiv und Pyrenäen sind atemberaubend, die kulturellen und historischen Sehenswürdigkeiten beeindrucken und dann ist da ja noch das Mittelmeer. Eine Region die wirklich fasziniert.

Des Weiteren hat der Autor bezüglich des Inhalts ein ebenso eindrucksvolles Werk geschaffen. Hier sollten wirklich alle Bedürfnisse an einen Reiseführer gestillt werden.

Für mich der perfekte Reiseführer!

Kommentare: 1
2
Teilen
Cover des Buches Die Toten vom Mont Ventoux (ISBN: 9783740802998)Bellis-Perenniss avatar

Rezension zu "Die Toten vom Mont Ventoux" von Ralf Nestmeyer

NIchts ist, wie es scheint ...
Bellis-Perennisvor 4 Monaten

Der „Mont Ventoux“ aud deutsch „Berg der Winde“ ist eine Challenge für Profi- und Amateurradfahrer, die schon zahlreiche Todesopfer gefordert hat. Doch dass vier Menschen brutal erschossen worden sind, hat wenig mit dem Berg zu tun. 

Capitaine Malbec beginnt zu ermitteln. Als sich herausstellt, dass drei der Toten eine reiche, arabischstämmige Familie mit Wohnsitz in England haben, wird der Fall zunehmend politisch und er wird - zu seinem Leidwesen - von dieser Ermittlung abgezogen. Doch auch die eingesetzte bilaterale Sonderkommission kann wenig Licht ins Dunkel bringen und wird nach anfänglichem Hype recht bald auf ein Minimum reduziert. Grund genug für Malbec, sich weiter Gedanken zu den Morden zu machen. Was, wenn der Anschlag nicht der Familie, sondern dem  

Radfahrer gegolten hat? Immerhin war dieser ein bekannter Ex-Radrennfahrer, der nach einem Dopingskandal zurücktreten musste. 

Meine Meinung: 

Die Zutaten, eine reiche arabische Familie, Ex-Sportler, Doping etc. eignen sich sehr gut geeignet, einen fesselnden Krimi. Wenn er dann noch in einer der bekanntesten Gegenden Frankreichs spielt, kann nur einen Bestseller herauskommen. Nun, ganz so ist es nicht. Mir persönlich ist Capitaine Malbec nicht ganz so sympathisch. Sein eher üppig besprochenes Privatleben bringt die Handlung nicht weiter und wäre für mich zu reduzieren. Aber, anscheinend ist eine Prise Sex in der Provence inzwischen üblich. Das savoir vivre der Franzosen hingegen passt für mich gut in den Krimi. 

Wie in fast jedem französischen Krimi sorgen ein missgünstiger Chef oder Staatsanwalt, Verquickungen der Politik für Zores, denen der Held natürlich Herr wird. Auch die ausländerfeindliche Haltung vieler Franzosen kommt wieder vor. Da muss ich mich als Leserin schon fragen, ist die Stimmung wirklich so? Ist das rechte Gedankengut einer Marine Le Pen so weit verbreitet? 

Gut beschrieben ist die ziemlich miese Ausstattung (wackelige Resopaltischchen, alter PC etc.) der Dienststelle. 

Die Auflösung ist mir einen Hauch zu schnell gegangen. Hier hätte man, statt die Seiten, die für Malbecs Privatleben zu ver(sch)wenden, etwas mehr Details hineinstecken sollen. 

„Roter Lavendel“ der andere Provence-Krimi des Autors hat mir etwas besser gefallen. Gut gelungen sind die Beschreibung der Umgebung rund um den Mont Ventoux. Die lassen die Provence vor meinen Augen entstehen. Das ist allerdings keine Kunst, denn der Autor ist als Reiseschriftstelle bekannt.  

Fazit: 

Hat mich trotz der zugkräftigen Zutaten nicht ganz so begeistert. Daher gibt es nur 4 Sterne.

 

Kommentare: 4
15
Teilen
Cover des Buches Franken Reiseführer Michael Müller Verlag (ISBN: 9783966850094)Johanna_Paulinas avatar

Rezension zu "Franken Reiseführer Michael Müller Verlag" von Ralf Nestmeyer

Franken unbekanntes erklärt
Johanna_Paulinavor 4 Monaten

Für mich war Franken total unbekannt, und das Buch hat mir die Gegend etwas näher gebracht. Das Buch bietet sehr viel Informationen, auch geschichtliches usw. Sonst sind sehr viele Städter beschrieben. Und zusätzlich noch ein gute Faltkarte. 

Das Buch ist übersichtlich, klar gegliedert und gut geschrieben. Also wiese nicht nach Franken! 

Vielleicht sollte noch erwähnt werden, dass Franken oder Nürnberg die Heimatregion von dem Schriftsteller ist.


Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Entdecken Sie mit unserem Reiseführer „Languedoc-Roussillon“ in der achten Auflage la France profonde, die Seele des bäuerlichen Frankreichs. Autor Ralf Nestmeyer zeigt auf 576 Seiten mit 227 Farbfotos die prächtige Vielfalt der Region. Geheimtipps des Autors weisen auf besonders lohnende Sehenswürdigkeiten, Unterkünfte oder Restaurants hin.

Hallo,

ich würde mich über viele Bewerbungen und Rezensionen freuen!

69 BeiträgeVerlosung beendet
Martina_Lesebergs avatar
Letzter Beitrag von  Martina_Lesebergvor 6 Minuten

Oh weh, das ist doch die frische moderne Neuauflage :-)























0

Die fränkische Kulturlandschaft zählt zweifellos zu den faszinierendsten in ganz Deutschland. Nicht nur romantische Gemüter geraten angesichts der zahlreichen Burgen und Ruinen, der barocken Schlösser und gotischen Kirchen sowie der mittelalterlichen Stadtkerne ins Schwärmen.

Hallo,

ich würde mich über viele Bewerbungen und Rezensionen freuen!

129 BeiträgeVerlosung beendet
Nicht nur romantische Gemüter geraten angesichts der zahllosen Burgen, Schlösser, Kirchen und historischen Stadtkerne ins Schwärmen. Und nicht nur eingefleischte Naturliebhaber sind begeistert von den dichten Wäldern im Spessart, den wildromantischen Tälern in der Fränkischen und Hersbrucker Schweiz, den herben Kuppen der Rhön oder der lieblichen Mainlandschaft.
Ralf Nestmeyers Buch zur Region zwischen Spessart, Fichtelgebirge und Altmühl widmet sich einer der faszinierendsten Kultur- und Naturlandschaften Deutschlands. Breiten Raum nehmen die praktischen Informationen ein: Übernachten, Essen und Trinken (inkl. Biergärten und Weinstuben), Einkaufen und Verkehrsverbindungen. Und nicht zu vergessen eine Fülle von Wandervorschlägen.
Ein Reiseführer nicht nur für auswärtige Besucher, sondern auch für Einheimische, die mehr über ihre Heimat erfahren wollen.
113 BeiträgeVerlosung beendet

Community-Statistik

in 166 Bibliotheken

auf 10 Wunschzettel

von 70 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks