Ralf Nestmeyer 111 Orte an der Côte d Azur, die man gesehen haben muss

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „111 Orte an der Côte d Azur, die man gesehen haben muss“ von Ralf Nestmeyer

Die Côte d‘Azur gilt als die Küste der Reichen und Schönen. Der Hafen von Saint-Tropez und die Promenade d‘Anglais wurden tausendfach fotografiert. Aber wer weiß, auf welchem dörflichen Bouleplatz eine Max-Ernst-Skulptur steht und welche Villa auf Cap Ferrat von Jean Cocteau »tätowiert« wurde? Wer kennt das Haus, in dem Heinrich Mann vor seinem Exil gelebt hat? Wer weiß, wo es in Nizza Regenschirme zu kaufen gibt und wo die alliierte Landung an der Mittelmeerküste stattfand? Wer kennt die selbst entworfenen Grabmäler von Jean Marias und Le Corbusier? Das Buch weist den Weg zu 111 unbekannten Orten an der Côte d‘Azur.

sehr gut beschrieben und mit Informationen über Öffnungszeiten und Reiseroute. Sehr interessante und versteckte Orte, die man entdecken kann

— Valabe
Valabe
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Versteckte Seiten derr Cote D´azur

    111 Orte an der Côte d Azur, die man gesehen haben muss
    Valabe

    Valabe

    20. July 2016 um 09:54

    111 Orte an der Cote D´azur, die man gesehen haben muss von Ralf Nestermeyer. Dies ist eine kurze vorab-Rezension über den Reiseführer. Ausführlicheres folgt, wenn ich ihn im Einsatz vor Ort erprobt habe. Zuerst einmal ist er im handlichen Taschenbuchformat mit ca. 240 Seiten verfasst. Jeder Sehenswürdigkeit ist eine Doppelseite gewidmet. Auf einer Seite wird sie beschrieben, auf der anderen Seite ist das dazugehörige Bild mit weiteren informationen, wie bspw. die Anfahrt, Öffnungszeiten und etwaige Eintrittskosten. Die Beschreibung ist sehr ausführlich und der Leser erhält auch geschichtliche Informationen und kommt auch in den Genuss kleiner Anekdoten. Zudem ist der Schreibstil in keinem drögen 08/15 Reiseführerdeutsch verfasst, sondern geprägt von Insiderwissen und langjähriger Ortskenntnis. Es werden natürlichen die klassischen Urlaubsorte wie Cannes, Nizza oder Frejus, aber auch viele kleinere Ortschaften, wie Draguignan oder Seillans beschrieben. Auch darf Grasse mit seinen unzähligen Parfümerien nicht in der Erwähnung fehlen, was man ja spätestens seit "Das Parfum" von Patrick Süskind kennt. Nestermeyer berschreibt viele Orte vernab der klassischen Touristenpfade, die man wahrscheinlich ohne das Buch gar nicht finden würde. Mal sind es wunderbare Bauwerke, mal eine jazzige Straßenlaterne. Mal alte und fast schon vergessene Werbeplakate an Wänden, mal ehemalige Kriegsschauplätze und Friedhöfe. Auch sind wunderbare Naturschauplätze wie bspw. der " Le Dolmen de la Pierre de la Fée" beschrieben. Im hinteren Teil des Buches sind Straßenkarten und auch Umgebungskarten der Cote D´azur vorhanden, in denen man sich leicht mit Hilfe der Nummerierung jeder Sehenswürdigkeit auf den entsprechenden Seiten zurechtfindet. Ob bspw. die Öffnungszeiten und Anfahrtswege noch aktuell und die Sehenswürdgkeiten noch zugänglich sind, werde ich demnächst noch ergänzen. update: Nachdem Ich die Möglichkeit hatte einige Sehenswürdigkeiten aus dem Buch zu besuchen, kann ich zumindest für diese Besuche bestätigen, dass die Anfahrtswege und Öffnungszeiten noch immer aktuell sind. Dies ist natürlich abhängig vom Jahr des Kaufs des Reiseführers und dem Urlaub. Ein letzter Check im Internet kann jedenfalls nicht schaden :)

    Mehr