Ralf Rothmann

(250)

Lovelybooks Bewertung

  • 299 Bibliotheken
  • 9 Follower
  • 2 Leser
  • 40 Rezensionen
(104)
(83)
(48)
(10)
(5)
Ralf Rothmann

Lebenslauf von Ralf Rothmann

Ralf Rothmann wuchs im Ruhrgebiet auf und machte nach der Handelsschule eine Lehre als Maurer. Dann arbeitete er als Fahrer, Koch, Drucker und als Krankenpfleger, bis er 1984 mit dem Lyrikband "Kratzer" sein literarisches Debüt veröffentlichte. Sieben Jahre später erschien sein erster Roman "Stier". Heute lebt er mit seiner Frau am Müggelsee in Berlin.

Bekannteste Bücher

Im Frühling sterben

Bei diesen Partnern bestellen:

Feuer brennt nicht

Bei diesen Partnern bestellen:

Sterne tief unten

Bei diesen Partnern bestellen:

Shakespeares Hühner

Bei diesen Partnern bestellen:

Gethsemane

Bei diesen Partnern bestellen:

Feuer brennt nicht

Bei diesen Partnern bestellen:

Messers Schneide

Bei diesen Partnern bestellen:

Rehe am Meer

Bei diesen Partnern bestellen:

Wäldernacht

Bei diesen Partnern bestellen:

Junges Licht

Bei diesen Partnern bestellen:

Ein Winter unter Hirschen

Bei diesen Partnern bestellen:

Milch und Kohle

Bei diesen Partnern bestellen:

Vollkommene Stille

Bei diesen Partnern bestellen:

Berlin Blues

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Windfisch

Bei diesen Partnern bestellen:

Stier

Bei diesen Partnern bestellen:

Hitze

Bei diesen Partnern bestellen:

Kratzer und andere Gedichte

Bei diesen Partnern bestellen:

Flieh, mein Freund!

Bei diesen Partnern bestellen:

Gebet in Ruinen

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein lesenswerter Roman über Freundschaft im 2. Weltkrieg

    Im Frühling sterben
    Elfeliya

    Elfeliya

    03. August 2017 um 20:49 Rezension zu "Im Frühling sterben" von Ralf Rothmann

    Walter und Friedrich sind gute Freunde. Beide arbeiten als Melker in Norddeutschland. Am Ende des Krieges werden die beiden noch zwangsrekrutiert. Während Walter einen eher ruhigeren Job bekommt, kämpft Friedrich an vorderster Front für einen Krieg, der schon fast verloren ist und für Überzeugungen, die nicht seine sind. Eine ehrliche Geschichte, die nichts beschönigt, aber auch nichts dramatisiert. Ich bin von diesem Buch begeistert und es fällt mir schwer, dass ganze in Worte zu fassen. An vielen Stellen leidet man mit und ...

    Mehr
  • Die letzten Monate einer sehr grausamen Zeit

    Im Frühling sterben
    Cleo15

    Cleo15

    16. June 2017 um 14:51 Rezension zu "Im Frühling sterben" von Ralf Rothmann

    Im Frühling sterben von Ralf Rothmann ist ein Roman, der vom zweiten Weltkrieg und seinen Grauen erzählt. Bei Kriegsberichten muss ich immer vorsichtig sein, weil ich dann gerne mal drei Nächte heulend im Bett liege. Doch irgendwie lese ich solche Bücher auch gerne mal, weil sie einem verdeutlichen, wie gut wie es heute haben. Und damit ich ein bisschen besser verstehen kann, was meine Großmutter alles ertragen musste. Bei dem Roman „Im Frühling sterben“ fand ich den Titel so interessant, dass ich es mir gleich geholt hatte. ...

    Mehr
  • Rezension zu "Im Frühling sterben" von Ralf Rothmann

    Im Frühling sterben
    SomeBody

    SomeBody

    13. June 2017 um 15:32 Rezension zu "Im Frühling sterben" von Ralf Rothmann

    "Im Frühling sterben" ist ein ernster und wirklich düsterer Roman, der mich in seiner eindringlichen Thematik und Sprache bewegt hat. Die Grauen des Krieges, was ein solcher aus den Menschen macht und wieviel Schuld am Ende bleibt werden vom Autor kraftvoll und ohne viel künstlich erzeugte Aufregung vermittelt. Doch neben dem emotionalen Höhepunkt – der Exekution des Freundes durch den Freund – und der verstörend bedeutungsschwangeren Abbildung der Birkenzweige auf dem Buchcover fehlte es mir in Bezug auf den Hauptprotagonisten ...

    Mehr
  • Eindringlicher Roman über die letzten Wochen des 2. Weltkrieges

    Im Frühling sterben
    UteSeiberth

    UteSeiberth

    11. June 2017 um 15:43 Rezension zu "Im Frühling sterben" von Ralf Rothmann

    Die Geschichte der beiden Freunde Walter Urban und Friedrich Caroli hat mir ganz schön zugesetzt.Die beiden 17-jährigen Freunde und Melker werden in den letzten Wochen des Krieges noch zwangrekrutiert.Die Schilderungen ihrer Erlebn isse kommen mir sehr realistisch vor und ich konnte immer nur kurze Teile des Romans lesen,weil sie mir zu eindringlich waren.Auch die SS-Soldaten werden mit ihrer grausamen Art geschildert und von den beiden Freunden kommt leider nur einer zurück und zwar Walter.Als Friedich "Fiete" dessertieren will ...

    Mehr
  • Ein wunderbares Buch mit schrecklichem Inhalt

    Im Frühling sterben
    Xirxe

    Xirxe

    10. June 2017 um 17:41 Rezension zu "Im Frühling sterben" von Ralf Rothmann

    Deutschland, Frühling 1945, das Ende des Krieges ist bereits zu ahnen. Doch die Waffen-SS rekrutiert gnadenlos jeden, dessen sie habhaft werden kann. So müssen die beiden 17jährigen Melker Walter und Fiete, beste Freunde, in die Kommandantur in Hamburg-Langenhorn einrücken, von wo aus sie nach drei Wochen Ausbildung nach Ungarn abkommandiert werden. Walter, der einer der Wenigen mit Führerschein ist, landet als Fahrer bei einer Versorgungseinheit der Waffen-SS, während es Fiete an die Front verschlägt.Der Inhalt dieses Buches ist ...

    Mehr
  • Im Frühling sterben.

    Im Frühling sterben
    ClaraOswald

    ClaraOswald

    04. June 2017 um 11:39 Rezension zu "Im Frühling sterben" von Ralf Rothmann

    ‚Im Frühling sterben‘ handelt von zwei Jugendlichen, die gerade eine Ausbildung zum Melker machen, als sie zwangsrekrutiert werden. Walter Urban, Ata, wird als Fahrer in der Versorgungseinheit der Waffen-SS eingesetzt und sein Freund Friedrich Caroli, Fiete, muss an die Front.Kurz vor Kriegsende werden die neuen Rekruten nur kurz ausgebildet und sofort eingesetzt. Sie verlieren sich kurz aus den Augen, schreiben Briefe an die Freundinnen und Familie, die nicht unbedingt ankommen. Walters Vater fällt, er sucht dessen Grab und kann ...

    Mehr
  • Leserunde zu "Bücherwürmer und Leseratten" von Bettina Mähler

    Bücherwürmer und Leseratten
    ChattysBuecherblog

    ChattysBuecherblog

    zu Buchtitel "Bücherwürmer und Leseratten" von Bettina Mähler

    Wie Ihr aus dem Titel entnehmen könnt, treffen sich hier die Bücherwürmer und Leseratten. Und zwar zum gemeinsamen SUB-Abbau. Oft stehen wir vor dem Regal und fragen uns, welches Buch wir als nächstes lesen sollen.  Hier kommt die Lösung. Wir lesen einfach nach einem Monatsmotto. Das Ganze funktioniert so: Ich gebe jeweils zum Monatsanfang ein neues Motto bekannt (siehe Unterthema) und dann heißt es: ran an die Bücher...ran an den SUB. Viel Spaß!

    • 1096
  • Die letzten Kriegsmonate des 2. Weltkrieges

    Im Frühling sterben
    Ambermoon

    Ambermoon

    15. April 2017 um 16:55 Rezension zu "Im Frühling sterben" von Ralf Rothmann

    Im Frühling sterben ist die Geschichte von Walter Urban und Friedrich – »Fiete« – Caroli, zwei siebzehnjährigen Melkern aus Norddeutschland, die im Februar 1945 zwangsrekrutiert werden. Während man den einen als Fahrer in der Versorgungseinheit der Waffen-SS einsetzt, muss der andere,Fiete, an die Front. Er desertiert, wird gefasst und zum Tod verurteilt, und Walter, dessen zynischer Vorgesetzter nicht mit sich redenlässt steht plötzlich mit dem Karabiner im Anschlag vor seinem besten Freund ...In eindringlichen Bildern erzählt ...

    Mehr
  • Tief berührender Antikriegsroman

    Im Frühling sterben
    Devona

    Devona

    30. March 2017 um 18:45 Rezension zu "Im Frühling sterben" von Ralf Rothmann

    Nach längerer Hörbuchabstinenz habe ich in letzter Zeit ein paar sehr empfehlenswerten Hörbüchern gelauscht und mit Beginn des Frühjahrs und diverser outdoor-Aktivitäten wird der Hörphase sicher ein intensives Zwischenhoch beschert. Soeben beendet habe ich „Im Frühling sterben“ von Ralf Rothmann, welches von Thomas Sarbacher mit ruhiger Stimme und leiser Betonung an den richtigen Stellen exzellent in „Hör-Szene“ gesetzt wird. Besonders eindringlich wirkt das Ganze, wenn man es – so wie ich- ohne Unterbrechung hört. Die ...

    Mehr
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht
    GrOtEsQuE

    GrOtEsQuE

    zu Buchtitel "Warum Lesen glücklich macht" von Stefan Bollmann

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden ...

    Mehr
    • 2295
  • weitere