Ralf Schwob Geschlossene Station

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Geschlossene Station“ von Ralf Schwob

Während die Frage nach Normalität und Wahnsinn längst zum gesellschaftlichen Allgemein-platz geworden ist und die Psychiatrie als Quotenbringer für die leichte Fernsehunterhaltung herhalten muß, werden in Schwobs Erzählung psychische Ausnahmezustände als existen-tielle Krisen beschrieben. Aus ständig wechselnden Perspektiven lernt der Leser die ver-schiedenen Figuren kennen und wird fast unmerklich in ein sprachlich exakt konstruiertes Geschehen aus Wahnsinn und Alltag gezogen, dessen Schnittstelle die Geschlossene Stati-on eines Psychiatrischen Krankenhauses ist. Ralf Schwob, geboren am 28.07.66 studierte Germanistik und Amerikanistik und war davor selbst lange Zeit als Krankenpfleger in der Psychiatrie tätig. Für seine Kurzprosa wurde er u.a. mit dem Literaturförderpreis der Stadt Mainz ausgezeichnet, 2002 war er für den re-nommierten Georg-K-Glaser-Förderpreis nominiert.

Stöbern in Romane

Sieben Nächte

Das Werk schrammt an den Todsünden vorbei u ist purer Selbstmitleid eines Mannes, der denkt sein Leben ist mit 30 vorgefertigt u zu Ende!

Raven

Pirasol

Die Autorin besticht auch in diesem Roman wieder mit herrlicher Poesie und wunderschönen eigenen Wortschöpfungen.

buecher-bea

Der Frauenchor von Chilbury

Mit "Der Frauenchor von Chilburg" ist Jennifer Ryan ein gefühlvoller, abwechslungsreicher Roman gelungen.

milkysilvermoon

Sommerkind

Emotional aufwühlend, tiefgründig, traurig und hoffnungsvoll...

Svanvithe

Underground Railroad

Hier wird fündig, wer wissen will, wie das Böse seit Jahrhunderten in Köpfen und Herzen der Menschen überleben konnte.

Polly16

Der Sommer der Inselschwestern

Eine wunderschöne und dramatische Geschichte über drei Frauen, ihr Leben und ihrer Freundschaft.

AmyJBrown

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen