Ralf Strackbein Tristan Irle und der Rubensmord

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(0)
(2)
(1)
(2)

Inhaltsangabe zu „Tristan Irle und der Rubensmord“ von Ralf Strackbein

Eigentlich sollen die Feierlichkeiten zum 350. Todestag von Peter Paul Rubens friedlich und ohne größeres Aufsehen in der Stadt Siegen gefeiert werden. Doch das ändert sich schlagartig, als man eine Leiche im Vorhof des Oberen Schlosses findet. Privatdetektiv Tristan Irle übernimmt den mysteriösen Fall und muss bald feststellen, dass mehr hinter dem Fall zu stecken scheint als es vordergründig aussieht.

Ich gebe dem Buch 2 Trost Sterne, weil es in Siegen spielt das ist aber auch alles. Sehr langweilig.

— AylinsBuchstunde
AylinsBuchstunde

Stöbern in Krimi & Thriller

Stimme der Toten

Spannend von der ersten bis zur letzten Seite

wildflower369

SOG

Eine komplexe, intelligente Grundstory, eine stetig zunehmende Spannung, eine düstere Atmosphäre & extravagante Charaktere –ein Top-Thriller

BookHook

Durst

Sehr spannende Fortsetzung

Bjjordison

Die Party

Ein spannender Gesellschaftsroman, der die Seiten von Arm und Reich gut beleuchtet und zum Nachdenken anregt.

SteffiKa

Kalte Seele, dunkles Herz

Sehr spannend und psychologisch hoch-interessant. Das Buch hat mich völlig überzeugt und in den Bann gezogen!

MissRichardParker

Scherbengericht

Ein typischer Heinichen, wie man ihn kennt und liebt!

Ascari0

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Der Rubensmord

    Tristan Irle und der Rubensmord
    AylinsBuchstunde

    AylinsBuchstunde

    17. December 2013 um 18:08

    Man findet eine Leiche im Vorhof des Oberen Schlosses in Siegen, und der Detektiv Tristan Irle bekommt die Aufgabe diesen Mord aufzudecken. Ich muss leider sagen, dass ich mich durch dieses Buch förmlich durchgekämpft habe. Es hatte leider nicht ansatzweise die versprochene Spannung, es wurde viel zu viel um den heißen Brei gesprochen und man wusste eigentlich gleich am Anfang wer der Mörder war. Was ich ganz gut fand war eigentlich nur, dass es sehr leicht zu lesen und verstehen war und ich diesem Buch deshalb einen Stern gegeben habe. Interessant könnte dieser mini Krimi jedoch für all die sein, die in der Stadt Siegen geboren sind oder dort leben, denn es werden viele Straßennahmen und Ecken der Rubensstadt erwähnt die heute noch existieren.

    Mehr
  • Rezension zu "Tristan Irle und der Rubensmord" von Ralf Strackbein

    Tristan Irle und der Rubensmord
    Nini61

    Nini61

    29. August 2011 um 16:33

    Siegen feiert den Todestag des berühmten Sohnes des Stadt - Rubens. Leider wird die ganze Sache von einem Mord überschattet. Privatdetektiv Tristan Irle nimmt sich der Sache an. Mit seinem Kakadu Marlowe auf der Schulter und viel tatkräftiger Unterstützung seiner Freunde und Bekannten findet er dann auch den richtigen Täter und auch das Motiv. Denn die Polizei tappt erst mal völlig im Dunklen. Tristan Irle ist sympathisch und als gebürtiger Siegerländer war dieses Buch natürlich "Pflichtlektüre". :-) Aber mehr als 3 Sterne kann ich nicht vergeben. Nett zu lesen, aber nichts weltbewegendes.

    Mehr