Neuer Beitrag

RalfWaiblinger

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Warum verfällt ein erfolgreicher Polizeiermittler plötzlich in Selbstzweifel?
Vielleicht, weil er ein Hund ist und seine Eltern Katzen sind?
Weil er nicht immer Kommissar war, sondern eine zweifelhafte Vergangenheit hat?
Oder weil er seine Fälle nicht mehr durch ordentliche Polizeiarbeit aufklärt, sondern zunehmend mittels opportunen und skrupellosen Ermittlungsmethoden?

Als die Kaufhauskette seiner Busenfreundin in einen Fälschungsskandal um hochwertige Edelchronometer verwickelt wird, stürzt sich Kommissar Spekulantius Bösenschreck in gewohnter Manier auf den Fall. Doch er unterschätzt seinen Gegner, den „Pane“, Chef einer Hasenverbrecherbande. Die amüsante, aber keineswegs harmlose Hetzjagd um Betrug, Mord und Erpressung zwingt Bösenschreck zu grundsätzlichen Entscheidungen, die ihn Freunde, den Ruf und beinahe seine Familie kosten – auf jeden Fall aber sein bisheriges Leben.

Wenn du ein Faible hast für skurrile Charaktere und Krimis mit einem Hang zur Satire und Ironie, dann lass dich hineinziehen in die Leserunde um das fulminante Ermittlungsdebut von Kommissar Bösenschreck, in ein tückisches Katz- und Mausspiel mit 26 brillanten Illustrationen.
Bewirb dich jetzt hier!

Der Gmeiner-Verlag stellt für diese Leserunde insgesamt 15 Rezensionsexemplare zur Verfügung.
Bewerbt euch bis zum 28.6.2013, wenn ihr zu den ersten Lesern dieses einmaligen Debütromans gehören wollt!

Autor: Ralf Waiblinger
Buch: Hasenpfeffer

Geri

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Das klingt wirklich skurril und mindestens genauso interessant! ;-) Sehr gerne möchte ich mein Glück bei dieser Runde versuchen und bewerbe mich als absoluter Krimifan mit viel Humor!

britta70

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Tolles Cover, gelungener Titel, ausgefallene Story. Da MUSS ich einfach mitlesen, zumal es mir die Möglichkeit biietet, einen neuen Autoren für mich zu entdecken :-)
Dann hoffe ich mal auf meine Glücksfee...

Beiträge danach
472 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

RalfWaiblinger

vor 4 Jahren

Beitrag einblenden

Ein LovelyBooks-Nutzer schreibt:
Der Gerhard Loibelsberger hat einen herrlichen Stil, gefällt mir ungemein gut, es macht Spass mit ihm in Wien zu sein. Manchmal denk' ich beim Lesen: "Wie kann einer jemanden so hervorragend skizzieren, wenn er nicht selbst Einiges von der Person hat?" Also hier der Loibelsberger vom Nechyba. Andererseits, was hättest du vom Bösenschreck? Nee, das geht zu weit, glaube ich, das mit dem "Skizzieren-Können" muss auch anders klappen. Danke dir, dass du mich auf seine Leserunde aufmerksam gemacht hast. Ich wünsch dir einen schönen Wahlsonntag und denk dran - falls die Muse vorbeikommt um ihre "Kuss-Kampagne" zu starten - bitte Tür aufmachen und hereinbitten, damit's anschließend weiter gehen kann mit dem cleveren Ermittler !! Jetzt noch einen letzten Gedanken zum Schluss: Man hat schon wieder Spekulantius im Kopf - Recht hast du, er würde ja "undercover" ermitteln - ein absoluter "lonely boy", einsamer als James Bond, der wenigstens mit exclusiven technischen Starthilfen ausgestattet war. Hat unser Hund wenigstens diesen kleinen laminierten Ausweis, auf dem in allen Sprachen "Lizenz zum Töten" draufsteht oder würde er sich um Kopf und Kragen schießen, wenn er kurz aber nachhaltig Panes "Dolce Vita" beendete? Himmel, was muss man alles bedenken, um die Startschwierigkeiten für den liebenswerten Schnüffler auf einem zu bewältigenden Niveau zu halten.

Liebe Brigitte,
vielen Dank für Dein Posting ...
Also wenn wir nun schon beim "Tiefgang" angelangt sind, dann muss ich tatsächlich ein paar Dinge loswerden. Ich bin zwar kein Hund, noch ein anderes Tier aus "Hasenpfeffer", dennoch habe ich eine wesentliche Frage, die ich für elementar halte zum Tenor meines Romans gemacht:
"Was ist man bereit zum Erreichen seiner Ziele zu tun bzw. welche persönlichen/ethischen/... Grenzen ist man bereit zu überschreiten oder auch einzuhalten - zum persönlichen Wohl oder zum Wohl anderer!"
Passend für einen Regionalvertriebsleiter wie mich (im Buch die Hasen), stellt sich die Frage quasi jeden Tag. Genauso denke ich, sollte sich jeder diese Frage generell regelmäßig kritisch stellen. Somit hat der Kommissar ein gutes Stück von mir abbekommen, wenngleich er leider noch zu viele Grenzen überschreitet ist er doch selbstkritisch und ethisch veranlagt aber kein Strahlemann (was nicht allen Lesern im Sinne eines Helden gefallen hat). Und um ehrlich zu sein, steckt auch ein gutes Stück z.B. vom Hasen "Blume" in mir: dem inneren Drang nachgeben zu können, dem Alltag zu entrinnen und ein Künstlerdasein zu führen ... :)
In einer der Rezensionen ist von Herzblut des Autors geschrieben worden - das ist in der Tat wahr. Gut kaschiert durch die Protagonisten und viel Ironie schimmert dies hoffentlich erkennbar zwischen den Zeilen durch - und ich habe eben auch ein Faible für Ironie, Verrücktes und "Durchgeknalltes". Mit anderen Worten: "Nicht l´etat c´est moi" sondern "Das Buch (Hasenpfeffer) bin ich" :)

Bösenschreck muss sich noch finden - soviel ist denke ich klar. Also genug (Hunde)futter für den 2. Teil. Dein Kastalonisch ist übrigens astrein! LG Ralf

Cappuccino-Mama

vor 4 Jahren

Fazit/Rezension

Nun endlich auch meine Rezi, die ich auch auf Amazon und Ciao veröffentlicht habe:

http://www.lovelybooks.de/autor/Ralf-Waiblinger/Hasenpfeffer-1048711678-w/rezension/1058936095/

Bedanken möchte ich mich bei einem meiner Lieblingsverlage für das Buch, sowie bei Ralf Waiblinger für die sehr unterhaltsame und humorvolle Leserunde. Lieber Ralf, ich hoffe, meine Rezi enttäuscht Dich nicht all zu sehr.

RalfWaiblinger

vor 4 Jahren

@Cappuccino-Mama:

Ich zitiere einen ehemaligen Kollegen von mir (absolut passend zum Buch):
"Das Leben ist meist wie ein Hund: mal schwarz, mal weiß, mal kunterbunt!"
:)

Bücherwurm

vor 4 Jahren

Fazit/Rezension

So, danke für den schubs ... ;-)))
http://www.lovelybooks.de/autor/Ralf-Waiblinger/Hasenpfeffer-1048711678-w/rezension/1061253619/
ist bereits kopiert zu amazon, thalia, buecher.de, eigenem blog ... Freischaltung kommt.
DANKE!!!!!! Dass ich lesen durfte!

britta70

vor 4 Jahren

Fazit/Rezension
Beitrag einblenden

Lange überfällig meine Rezensension zu diesem tollen tierischen Vergnügen. Ich bedanke mich ganz herzlich, dass ich hier mitlesen durfte und entschuldige mich für die Verzögerung. In jedem Fall zählt Hasenpfeffer zu meinen Jahreshighlights und ich freue mich riesig, wenn es Neues gibt von Bösenschreck und co! Danke auch für die engagierte Begleitung dieser Leserunde!
http://www.lovelybooks.de/autor/Ralf-Waiblinger/Hasenpfeffer-1048711678-w/rezension/1062185621/

RalfWaiblinger

vor 4 Jahren

Vielen Dank an dieser Stelle nochmals allen Teilnehmern der Leserunde für die vielen tollen und auch kritischen Beiträge und die eingestellten Rezensionen. Ich freue mich, dass Kommissar Bösenschreck so viele Freunde gefunden hat. Von meiner Seite beende ich heute die Leserunde. Ich wünsche Euch allen alles Gute und den richtigen Riecher für noch viele begeisterungsfähige Bücher.

RalfWaiblinger

vor 2 Jahren

Die Fortsetzung von "Hasenpfeffer" ist da! Bis Samstag, den 11.07.2015 findet die Verlosung von 20 Exemplaren "Bärenklau" für die Leserunde hier bei LOVELYBOOKS statt. Schnell noch bewerben ...

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks