Neuer Beitrag

RalphAutor

vor 2 Monaten

Alle Bewerbungen

Hallo,
mein Name ist Ralph Döppmann und ich möchte eine Leserunde starten.

Warum dieses Buch lesen?

Klassische High-Fantasy, gut gegen böse, Figuren, die zu Helden werden, aber doch ihre Schwächen haben, eine weibliche Hauptperson und natürlich die böse Seite… Magiere, die im Verborgenen agieren, da Magie per Gesetz verboten ist und mit dem Tod bestraft wird. Falschinformationen werden gestreut, vermeintliche Verbündete werden zu Gegnern und Gegner zu Verbündeten... oder doch nicht?
Dies ist der Auftakt zu der Trilogie der grauen Ring Saga. Ich freue mich, Euch meinen Debütroman vorstellen zu können.

Wer gerne Fantasy liest und dabei von einer spannenden Geschichte um einen ungeklärten Mordfall mit ungeahnten Wendungen  unterhalten werden möchte, ist hier genau richtig :-) 

Worum geht es genau (Klappentext):

Mein Roman ist dem Genre "High Fantasy" zuzuordnen und spielt im Königreich Halwaangen, in einer fiktiven Welt, die sich vom Techniklevel her am europäischen Mittelalter orientiert.
Katerina, die Tochter eines Kaufmanns in der Stadt Buccaras, will den Mord am ersten Schreiber ihres Handelshauses aufklären. Gemeinsam mit dem Kommandanten der Stadtgarnison beginnt sie, Nachforschungen anzustellen. Doch war es wirklich ein Raubmord, wonach es zu Beginn aussieht? Je weiter die Ermittlungen führen, desto mehr kommt der Verdacht auf, dass die gedungenen Mörder magiekundig gewesen sein könnten.
Magie ist jedoch im Königreich verboten, seitdem das alte Reich vor zwanzig Jahren in den Untergang gestürzt wurde.
Doch wer hat den ersten Schreiber ermordet und warum? Was macht es für einen Sinn, einen harmlosen alten Mann umzubringen? Was steckt dahinter und wer kann einen Nutzen daraus ziehen?

Parallel stolpert Bryan, ein Mitarbeiter Katerinas, in der Provinzhauptstadt Aonu zufällig in ein Geschehen hinein. Dort hat seit langer Zeit erstmals wieder ein Magier unerkannt die Stadt betreten. Graf Abich, der Herrscher Aonus ist gewarnt und will den Magier zur Strecke bringen, hat er die Schrecken des Kriegs doch hautnah miterlebt. Doch was hat der Magier vor?

Zusätzliche Informationen:

Weitere Informationen zu mir und meinem Roman findet Ihr auf meiner Facebookseite unter „fb.me/DoeppmannAutor“ oder meiner Homepage „www.doeppmann.de/roman“. Auf der Homepage gibt es u.a. eine Leseprobe (die ersten 6 Kapitel) und Zusatzinformationen zum Roman als Download, die nicht im Buch zu finden sind.
Als Selfpublisher stelle ich 15 Bücher zur Verfügung.
Es würde mich riesig freuen, wenn darüber hinaus noch mehr von Euch an der Leserunde teilnehmen würden.
Die Bewerbung endet am Freitag, 13. Juli (das ist doch mal ein guter Anfang :-))) ).

Nun bin ich wirklich gespannt.


Autor: Ralph Döppmann
Buch: Magie ist dein Tod

samea

vor 2 Monaten

Alle Bewerbungen

Da ich gerne Fantasy und Krimis lese, finde ich dein Buch besonders interessant. Daher hüpfe ich in den Lostopf.

RalphAutor

vor 2 Monaten

Alle Bewerbungen
@samea

Herzlich willkommen und vielen Dank.

Beiträge danach
150 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Grisi

vor 2 Wochen

Fazit und Rezensionen

Hier meine Rezension:

https://www.lovelybooks.de/autor/Ralph-D%C3%B6ppmann/Magie-ist-dein-Tod-1568803866-w/rezension/1652590462/

Vielen Dank, dass ich mitlesen durfte :)

Rose75

vor 2 Wochen

Fazit und Rezensionen
@RalphAutor

Zur Abgrenzung historischer Roman oder Fantasy:

Ich habe mich während des Lesens phasenweise auch eher im historischen Bereich gefühlt, was für mich aber eher ein Vorteil war.
Da dieses Königreich irgendwie überall sein kann und keine geschichtliche, zeitliche oder geographischen Anhaltspunkte gegeben sind, ist das für mich im Bereich Fantasy / Mystik gut angesiedelt.

Für mein Empfinden hat es eine Qualität wie die Geschichten rund um Avalon.

Rose75

vor 2 Wochen

Was haltet Ihr von den Zusatzinformationen, die ich bereitgestellt habe?

Für mich sollte alles was zum Buch gehört, auch direkt im Buch zu finden sein. Die Karte find ich zwar schön, aber nicht dringend nötig für das Verständnis, weil die Schauplätze und Orte sehr gut im Buch beschrieben waren.
Wenn es für den Druck nicht zu aufwendig ist, dann die Karte am Anfang auf Doppelseiten. Im Anhang könnte sie eventl. übersehen werden.

rikkon

vor 5 Tagen

Fazit und Rezensionen

Von mir gibt es jetzt auch eine Rezension. Danke, dass ich teilnehmen durfte und viel Erfolg bei deinen weiteren Romanen!

RalphAutor

vor 4 Tagen

Fazit und Rezensionen
@rikkon

Danke für die Rezension.
Ich habe dazu ein paar Anmerkungen und eine Bitte für Eure Rückmeldungen, die alle betreffen, nicht nur rikkon.

Ich habe natürlich den Anspruch an mich selbst, einen Roman zu schreiben mit einem spannenden Plot und Figuren, die "gut" beschrieben sind. Allerdings wird es kein Autor jedem Leser recht machen können.
Ich möchte als Debütautor aber schon positive wie negative Kritik nutzen, um diese (wenn es passt) im nächsten Roman zu berücksichtigen.
Dafür benötige ich von Euch aber konkrete Beispiele.
Wenn Ihr z.B. sagt, die Figuren sind zu oberflächlich, was genau fehlt Euch? Persönlicher Hintergrund, Charakterzüge, Stärken und Schwächen, äußerliche Beschreibung? Als Beispiel fällt mir da das Autofahren ein. Es nützt mir nichts, wenn mir gesagt wird, dass ich schlecht Auto fahre. Wenn ich mich verbessern möchte, muss ich konkret wissen, was schlecht ist: Parke ich schlecht ein, fahre ich zu schnell, fahre ich zu dicht auf? Etc. etc.
Zweiter Punkt: Ich benutze Wörter oder Redewendungen, die nicht in den Roman passen, weil sie im Mittelalter nicht genutzt wurden. Dazu habe ich folgende persönliche Meinung: Ich schreibe keinen historischen Roman, sondern Fantasy. Bei historischen Romanen in einer realen Umgebung muss ich mich natürlich um spezielle Redewendungen bemühen, muss mich vielleicht sogar je nach Spielort über spezifische Mundarten informieren. In einer fiktiven Welt tue ich das nicht und lege als Autor meinen Figuren die Sätze in den Mund, die mir gefallen.
Einzige Ausnahme wären moderne Begriffe, die auch in der fiktiven Welt einfach nichts zu suchen haben. Da würde mir als Beispiel einfallen: "Ihre Antwort kam wie aus der Pistole geschossen". Hiermit weiß der Leser genau, was gemeint ist. Aber der Vergleich mit einer Pistole (also einer Handfeuerwaffe) wäre in diesem Umfeld natürlich völlig deplatziert und dürfte nicht verwendet werden.
Deshalb die Bitte: Auch hier Beispiele nennen, wenn Euch etwas auffällt.

PMelittaM

vor 3 Tagen

3. Leseabschnitt: Kapitel 25-36
Beitrag einblenden

Ich hatte den Roman vorübergehend unterbrochen und etwas anderes gelesen. Es tut mir immer leid, wenn ich einen Roman nicht so gut finde, vor allem, wenn der Autor bei der Leserunde dabei ist. Aber ich muss auch ehrlich sein - und leider packt mich der Roman immer noch nicht.

Was mich besonders stört, sind die Wiederholungen, da sind wir dabei, wenn etwas geplant wird oder etwas passiert ist, und dann muss ich das Ganze noch einmal lesen, wenn es weitererzählt wird - das ermüdet mich und lässt mich schon mal querlesen.

Was ich auch sehr schade finde, ist, dass mir kein Charakter nahe kommt, ich dringe nicht in ihre Gedanken und Emotionen vor, das bleibt alles oberflächlich. Vor allem Katerina, die ja die Protagonistin ist, finde ich nicht sehr gelungen. Ich mag dieses aufgesetzte Verhalten nicht, sie sollte sich natürlicher geben, und weniger sexualisiert sein - ich komme mir manchmal vor wie in einem billigen Roman für Männer. Die Beziehung zwischen ihr und Connor kann ich nicht nachvollziehen, die kommt bei mir einfach nicht an. Dass dann auch noch Katerina denkt, Connor wolle ihr einen Heiratsantrag machen, kann ich ebenfalls nicht nachvollziehen. Ist da eher der Wunsch der Vater des Gedankens?

Bisher fehlt es mir auch noch an Fantasy-Szenen, die, die es gibt, sind für mich die interessantesten im Buch. Im Moment ist der Roman weder Fisch noch Fleisch für mich, auch das Mittelalterliche kommt bei mir nicht so recht an. "Angestellte" gibt es übrigens erst seit dem 19. Jhdt. so viel ich weiß, darüber stolpere ich ständig.

Übrigens sollte auch noch einmal Korrektur gelesen werden, es gibt schon noch einige Fehler.

Doch nun zum Geschehen im Roman: Gunnarson gesteht die Erpressung, das war tatsächlich überraschend.

Ein neuer Charakter: Bryan, auch der bleibt mir vorerst fremd. Was hat es wohl mit dem gestohlenen Ring auf sich?

Der neue Obere im Tempel - ich hätte gerne erst einmal etwas mehr über den Tempel erfahren, ist recht unangenehm. Ganz ohne Magie scheint man auch da nicht auszukommen, oder?

Ist eines der mit dem Magier angekommenen Wesen ein Succubus? Warum werden Informanten Bryans getötet?

Dass der Auftraggeber des Mörders so viel weiß, deutet tatsächlich auf jemanden im Inneren des Handelshauses hin, wer es sein könnte, bleibt abzuwarten.

Garret ist für mich bereits vorher verdächtig gewesen und ich bin immer noch sicher, dass er mit drin steckt.

PMelittaM

vor 3 Tagen

4. Leseabschnitt: Kapitel 37-48
Beitrag einblenden

Gegen Ende dieses Abschnitts hatte ich das erste Mal ein Gefühl von Spannung, vor allem beim "Zauberlehrling", was hat er wohl mit in unsere Welt gebracht?

Auch beim Krimifall tut sich etwas, der Mörder will seinen Auftraggeber offenlegen - und das soll Melvin sein. Sicher, der hatte etwas vor, doch hatte der auch die Mittel, vor allem das Geld, dafür? Und was könnte das Motiv sein? Ich hoffe mal nicht, dass er dahintersteckt, das wäre zu einfach.

Die besoffene Katerina ist auch wieder so eine Sache, die sie mir noch unsympathischer macht! Ich finde es übrigens schade, dass man von Sara so wenig erfährt, ich wäre auch gerne mal in der Akademie dabei. Noch kann ich mir nicht vorstellen, dass sie der "Zauberlehrling" ist, wie manche hier glauben.

Sanehs Tod erschien mir unnötig, sie hatte ihre Aussage gemacht, Garret hatte ein Alibi, warum sie jetzt noch töten?

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.