Neuer Beitrag

dia78

vor 1 Jahr

(6)

Das Buch ist ein durch und durch packender Thriller. Man beginnt mit der ersten Seite mitzufiebern und endet erst mit dem Buch, wenn man es im wahrsten Sinne des Wortes verschlungen hat.

Es geht in dieser Geschichte hauptsächlich um den Ölmagnaten und Milliardär Frank Mellendorf und seinen amerikanischen Freund und Filmemacher Michael Mc Lorey. Die beiden sind gute Freunde, genießen ihre Zeit in Cannes, während des Urlaubs,  auf Privatparties. Doch auf einmal gerät das Leben des Frank Mellendorf, völlig aus den Fugen. In seinem Zimmer liegt eine Leiche einer jungen Frau und die Polizei vermutet in ihm den Mörder. Mc Lorey ist zu diesem Zeitpunkt schon lange nicht mehr in Cannes und kann ihm auch nicht mehr wirklich helfen. Eine Punkt, folgt dem nächsten. Mellendorf verstrickt sich immer tiefer in den Fall. Doch nun steht ihm endlich die Polizei in der Form von Laurent Leclerc zur Seite. Die Intrigen sind allerdings viel feiner gesponnen, als die beiden zunächst vermuten. Eine ständiges auf und ab und ein gefährlicher Gegenspieler in Form von Ferenc Viskeletti kommt auf sie zu. 
Viele Intrigen, viel Liebe, viel Mord und auch die Zeitung spielt in der Auflösung des Falles dann noch eine große Rolle. Doch vieles endet nicht so, wie man es vorher vermutet.

Dieses Buch ist ein Muss für jeden Thrillerfan, der sich mitreißen lassen will, in die kranke Welt eines Filmeschaffenden, der ohne das Wissen des Anderen, einen Realmord inszeniert.
Die Sprache ist sehr flüssig und die Kapitel kurz gehalten. Also auf in die Lösung des Falles!

Autor: Ralph F. Wild
Buch: REALMORD: Thriller
Neuer Beitrag