Ralph G. Kretschmann

 3.7 Sterne bei 19 Bewertungen

Neue Bücher

Die Stadt unter dem Land
 (7)
Neu erschienen am 12.08.2018 als E-Book bei Edel Elements.

Alle Bücher von Ralph G. Kretschmann

Ralph G. KretschmannNicht alle Toten schweigen: Das Erbe des Likedeeler
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Nicht alle Toten schweigen: Das Erbe des Likedeeler
Ralph G. KretschmannDie Stadt unter dem Land
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Stadt unter dem Land
Die Stadt unter dem Land
 (7)
Erschienen am 12.08.2018
Ralph G. KretschmannDie äußerst seltsame Reise des Montgomery Flagstone
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die äußerst seltsame Reise des Montgomery Flagstone
Ralph G. KretschmannPesthauch - Band 1 der Blutdrachen Trilogie
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Pesthauch - Band 1 der Blutdrachen Trilogie
Pesthauch - Band 1 der Blutdrachen Trilogie
 (1)
Erschienen am 24.07.2013
Ralph G. KretschmannTotentanz - Band 3 der Blutdrachen Trilogie
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Totentanz - Band 3 der Blutdrachen Trilogie
Totentanz - Band 3 der Blutdrachen Trilogie
 (0)
Erschienen am 22.12.2016

Neue Rezensionen zu Ralph G. Kretschmann

Neu
summersouls avatar

Rezension zu "Die Stadt unter dem Land" von Ralph G. Kretschmann

Wer wird den Schatz zuerst finden?
summersoulvor einem Monat

Zum Inhalt:

Als Jasmin Dreyer und Werner Graf an eine geheimnisvolle Karte und einen Brief gelangen, dessen Inhalt sie nicht lesen können, erweckt dies ihre Neugier. Schließlich stammt das Blatt aus einem der Bücher aus der Wigbold-Bibliothek.

Unterdessen geschieht in der Universität ein Mord, der Kriminalhauptkommissar Wilkens auf den Plan ruft. Zudem werden die Bücher gestohlen. Wilkens wittert darauf einen weiteren Schatz, der ihn vom großen Geld und Reichtum träumen lässt und beschließt deswegen seine eigenen Ermittlungen zu führen. Da er aber irgendwann nicht weiterkommt und Störtebekers Schatz nicht alleine finden kann, wendet er sich an Jazz und Graf. Nur sind diese nicht die Einzigen, die hinter dem Schatz her sind.

Währendessen suchen unheimliche Albräume Onno Becker heim, die ihm mehr wie Erinnerungen erscheinen. Was haben diese Träume mit Störtebekers Schatz zu tun? Werden Jasmin Dreyer und Werner Graf den Schatz finden? Wer ist noch hinter dem Schatz her?

Meine Meinung:

Jasmin Dreyer und Werner Graf sind mir von Anfang an sympathisch gewesen. Beide haben bei ihrer Schatzsuche keine böswilligen Hintergedanken, sondern suchen einfach um der Neugier willen, um das Rätsel zu lösen.
Willkins hingehen ist nur auf seinen eigenen Vorteil aus, will am liebsten nichts machen, ob nun bezüglich des Schatzes oder bei seiner Arbeit als Kriminalhauptkommissar. Außerdem will er jeden nur benutzen und manipulieren, so wie Jazz und Graf, die ihm zwar den Schatz suchen sollen, er ihnen aber dennoch wichtige Informationen vorenthält. Was ihn mir von Anfang an unsympathisch gemacht hat. Außerdem habe ich mich gefragt, wie er bei seinem Verhalten überhaupt befördert werden konnte. Man muss aber sagen, dass er ein wahres Stehaufmännchen ist, denn egal was ihm passiert, er rappelt sich immer wieder auf.

Überrascht haben mich im Laufe der Handlung Onno Becker, der nach dem Kauf eines antiken Schwertes kuriose Albträume hat und seine Freundin Mareike Jensen, von allen nur Rieke genannt. Gerade Onno schien mir zu Anfang recht zurückhaltend und eigenbrötlerisch doch im Laufe der Geschichte wird er selbstbewusster und er und Rieke bieten sogar den beiden Verbrechern die Stirn.

Als Leser muss man einigen Handlungssträngen folgen, was natürlich daran liegt, dass man es mit vielen Figuren zu tun hat, die fast alle erst mal ihr eigenes Süppchen kochen. Für mich war dies persönlich kein Problem und ich fand die Geschichte größtenteils auch spannend. Nur an einigen Stellen war mir das ganze Hin und Her dann doch etwas zu viel. Denn gerade an diesen Stellen blieb die Spannungskurve doch recht lange unten und dadurch zog sich die Handlung. Auch ein paar Dinge, wie z.B. das man mit so schweren Verletzungen noch so mobil und flott sein konnte, konnte ich nicht nachvollziehen. Außerdem hat mich der Alkohol- und Drogenkonsum doch ziemlich gestört, da er so ausschweifend war, dass ich mich meistens fragte, wie die Personen überhaupt noch klar denken oder gar geradeaus gehen konnten.

Fazit:

Im Großen und Ganzen eine interessante Geschichte, bei der meiner Meinung nach einige Stellen hätten kürzer ausfallen können. Die mich aber dennoch gut unterhalten hat.

Kommentieren0
12
Teilen
secretworldofbookss avatar

Rezension zu "Die Stadt unter dem Land" von Ralph G. Kretschmann

was der Nebel verbirgt...
secretworldofbooksvor einem Monat

Ein Krimi ganz nach nordisch kühler Art. Hier fegt nicht nur der Wind stürmisch übers Land, denn auch der Umgangston der Kriminalpolizisten ist etwas rauher. Was als Einbruch mit Mord in der Universität beginnt, endet in einer spannenden Jagd nach den verschollenen Schatz. Ich hatte beim Lesen immer einen Fernsehkrimi vor Augen. 

Erstmal musste ich mich an den rauen Ton und der speziellen Lebensart gewöhnen. Aber so ist das halt im Norden. Friesisch herb. Der Handlungsaufbau hat mir gut gefallen, es wurde aber viel zu viel drum herum geschrieben. Dies zog es etwas in die Länge. Zwischen wilden Jagden, gegenseitigen Ausgespiele erfährt man aber auch etwas aus der Geschichte. Am Schluss bleibt die Frage nach den wahren Hintermann offen - Grund für einen weiteren Teil?


Kommentieren0
42
Teilen
Leseratte61s avatar

Rezension zu "Die Stadt unter dem Land" von Ralph G. Kretschmann

Die Suche nach Störtebeckers Schatz
Leseratte61vor einem Monat

Bei diesem Buch handelt es sich um den zweiten Teil der Reihe um Jasmin Dreyer und Werner Graf. Im ersten Teil fanden die zwei Hobby-Archäologen wertvolle Bücher, die aus der Universität gestohlen werden. Dabei wird ein Mann getötet, der sich vorher als Ekelpaket herausgestellt hat.
Da Jasmin die Bücher einscannen soll, fällt ihr ein Blatt in die Hände, dass sich als Teil einer Schatzkarte entpuppt. Die Suche nach Störtebeckers Schatz geht also weiter.
Wilkens, der inzwischen zum Kriminalhauptkommisar beförderte Gegenspieler des ersten Teils ist natürlich wieder mit von der Partie und der Leser fragt sich an vielen Stellen, auf welcher Seite er denn nun mitspielt. Er hadert mit seiner Ex-Frau und dem zu geringen Einkommen, letztendlich mit seinem ganzen Leben, so dass es schon fast logisch erscheint, dass er krumme Wege geht.
Die Suche führt die Protagonisten dann an einen kleinen Ort an der Nordsee. Natürlich sind sie nicht alleine, da auch Kriminelle und Wilkens den Schatz finden wollen. Jazz und Werner sind nur an der wissenschaftlichen Seite des Schatzes interessiert, während andere Sucher den Schatz für sich beanspruchen oder für Hintermänner tätig sind und keine Mittel und Wege scheuen, den Schatz zu finden.
So weit, so gut. Die Rahmenhandlung hätte einen super-spannenden Krimi ergeben können, leider wurde die Handlung an einigen Stellen zu viel in die Länge gezogen. Manche Dinge wurden mir auch zu wenig erklärt, um sie zu verstehen, zum Beispiel, warum sich Träume übertragen und von verschiedenen Personen genau gleich geträumt werden. Auch das Thema der Verletzungen erschien mir teilweise unglaubwürdig, da Protagonisten mit zum Teil schweren Verletzungen noch in der Lage waren, sich aus dem Tunnellabyrinth zu befreien. Drogenkonsum und Alkoholexzesse wurden mir auch zu häufig zu ausschweifend erzählt und haben nichts zur Handlung beigetragen.
Fazit:
Eine im Grunde genommen tolle Idee wurde leider nicht so spannend erzählt, wie ich es erhofft hatte. 

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Edel_Elementss avatar

Ralph G. Kretschmann - Die Stadt unter dem Land

(Graf & Dreyer Teil 2)


Über das Buch:
Autoren oder Titel-CoverDas Geheimnis um die Likedeeler lässt Jasmin Dreyer und Werner Graf nicht los. Ein Mord an der Universität, an der Jasmin arbeitete und der Diebstahl der Bücher, die sie und Graf entdeckten, ruft auch Kommissar Wilkens wieder auf den Plan.
Ein uralter Brief birgt ein Geheimnis, dass es zu entschlüsseln gilt und führt Jasmin und Graf nach Ostfriesland, wo sie mehr finden, als sie gehofft hatten. Wo heute grüne Weiden liegen, war vor Jahrhunderten noch ein Ort, von dem nun nichts mehr zu sehen ist und der sie in große Gefahr bringt.
Und dann sind da noch ein Mann und eine Frau, die sich nicht scheuen, auch Waffengewalt einzusetzen. Kriminalhauptkommissar Wilkens muss gewaltig einstecken und bringt sich selbst und alle anderen in Gefahr. Was hat es mit einem alten Schwert auf sich, das ein eigentlich Unbeteiligter auf einer Auktion ersteigert hat und weshalb wird dieser von Albträumen geplagt? Der Knoten scheint unlösbar und Jasmin und Graf haben alle Hände voll damit zu tun, sich aus der Gefahr zu befreien. Was ist der Preis für ihre Neugier …?


Wenn ihr neugierig auf das Buch seid, Lust habt, euch im Rahmen einer Leserunde über "Die Stadt unter dem Land" auszutauschen und im Anschluss eine Rezension (gerne auch auf Amazon, Thalia & Co.) zu schreiben, dann bewerbt euch* bis zum 19. August für eines von 15 digitalen Lesexemplaren (epub/mobi).

Herzlichst, Euer Elements-Team

*Bitte beachtet vor eurer Bewerbung unsere Richtlinien für Buchverlosungen und Leserunden.
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 29 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks