Ralph Gawlick Fünf Reiche

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(3)
(1)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Fünf Reiche“ von Ralph Gawlick

Der Anfang einer Fantasy - Reihe... mit potenzial nach oben...

— classique

interessanter, vielversprechender Beginn eines Fantasy- Zyklus

— katze267

Klasse Fantasy Buch

— Mattder

Toller Auftakt einer spannenden Fantasy-Reihe. Freue mich auf Band Nummer 2.

— Christiam

Wunderschöne Fantasyreihe mit viel Spannung.

— Xynovia

Ich hätte mir mehr von der Story erwartet, wäre noch ausbaufähig.

— CallaHeart
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Fünf Reiche - Der Beginn

    Fünf Reiche

    classique

    27. July 2017 um 09:49

    Der Fantasy - Roman vom Autor Ralph Gawlick umfasst 226 Seiten, mit 30 Kapiteln. Die Fünf  Reiche - Die Schlacht um Hegrem, ist der erste Teil einer mehrteiligen "mittelalterlichen" Fantasy - Reihe.Kurzer Plot:Syn, ein junger Mann aus dem Volk der Rengaten, will den Tod seiner Eltern, und die Zerstörung seines Dorfes rächen... Syn macht sich auf den Weg, die anderen Dörfer seines Volkes zu waren... sein väterlicher Freund Karthus, und der Zauberer Mergok, brechen mit ihm zusammen auf... um den Untergang ihrer Hauptstadt Hegrem zu verhindern. Wird Syn dieses gelingen? Und was muss er und seine Begleiter dafür alles auf sich nehmen? Mein Fazit: Das Cover passt gut zu dem Thema, bzw. zu den Genre des Buches.Es beinhaltet viele verschiedene Handlungsorte und Figuren. Die Übergänge zwischen manchen Kapiteln wirken auf mich etwas "holprig". Angenehm finde ich die große Schrift im Buch. Außerdem ist es mit viel Fantasy geschrieben, und ich sehe viel "Potenzial" für die Reihe, auch wenn sie an einigen Stellen bestimmt noch ausbaufähig ist.3. Sterne! 

    Mehr
  • Fünf Reiche IV

    Fünf Reiche

    RalphvonMezz

    Fünf Reiche IV nimmt langsam erste Formen an. Die ersten Kapitel sind bereits geschrieben. Für alle, die an Fantasyserien Interesse haben, hier noch einmal der Hinweis auf die aktuelle Leserunde zu den ersten drei Teilen der Fünf Reiche. Man kann immer noch einsteigen und mitmachen.

    • 48
  • Vielversprechender Anfang eines Fantasyepos

    Fünf Reiche

    katze267

    27. June 2017 um 22:27

    Die Schlacht um Hegrem ist der Beginn des mehrbändigen Fantasy- Zyklus „ 5 Reiche“. Schauplatz ist die Welt von Cel, die aufgeteilt ist in vier den Elementen zugeordnete Reiche und ein fünftes, nicht offensichtliches Reich, das dem Element Zeit zugeordnet ist. Agurkai im Norden ist das kalte Reich des Wassers, Cuzamen im Süden mit seinen Vulkanen ist das Reich des Feuers, Werstaki, im Osten, ist das Reich der Winde, also dem Element Luft zugeordnet und schließlich gibt es im Zentrum das der Erde zugeordnete Reich Krut. In Krut gibt es als einziges kriegerische Auseinandersetzungen und Zwietracht bedingt durch die Unterschiedlichkeit der darin wohnenden Völker. In jedem der Reiche gibt es einem Magier als Ringträger. Das fünfte Reich, das der Zeit, liegt im Verborgenen. Das Buch beginnt mit der Schwertträgerprüfung von Syn, einem jungen Mann aus dem Volk der Rengaten. Um als Krieger zu gelten und die Berechtigung zu erhalten, ein Schwert zu tragen, muss er einen Zwerg töten und dessen Bart als Beweis vorlegen. Syn gelingt dies und mit knapper Not entkommt er auch den ihn verfolgenden Zwergen, die das Tageslicht scheuen,. Doch bei der Rückkehr aus den Zwergenhöhlen findet er sein Dorf verwüstet, seine Einwohner ermordet vor. Die kriegerischen Mongoiden sind auf dem Vormarsch. Mit Syn, seinen Erlebnissen und dem Konflikt zwischen den Völkern der Rengaten und Mongoiden beschäftigt sich der Haupt- Erzählstrang dieses Bandes. Doch auch die Geschehnisse um den Zwerg Tureg spielen in Krut. Einige Episoden befassen sich auch mit den Agurkai und ihrer Kultur, insbesondere mit Phynia, einer jungen Frau dieses Volkes. Auch ein kurzer Einblick in die Welt der Werstaki bereichert das Geschehen. Durch die Konzentration auf Syn und dessen Erlebnisse, lernt der Leser in diesem ersten Band hauptsächlich das Reich Krut und seine Konflikte kennen. Interessant ist dabei besonders, wie sich Syn im Laufe der Geschichte vom Jüngling zur gereiften Persönlichkeit entwickelt. Auch seine Kampf- und Weggefährten werden sehr sympathisch und gut vorstellbar geschildert. Der Erzählstil ist gut lesbar, nicht überfrachtet, aber alles ist gut vorstellbar geschildert. Das vorgestellte Konzept der fünf Reiche hat mich ebenso wie die bisher eingeführten Personen positiv beeindruckt. Jedoch gab es bisher für meinen Geschmack zu viele Grausamkeiten, ,mir fehlte da etwas ein positiver, freundlicher Aspekt. Doch es ist ja der erste Band eines Zyklus , der sich zudem noch einer kriegerischen Auseinandersetzung im Reich Krut befasst, vielleicht kommen in den Folgebänden auch friedlichere Ereignisse zur Geltung. Ein sehr interessanter, vielversprechender Beginn eines neuartigen Fantasyzyklus.

    Mehr
    • 2
  • Der Kampf gut gegen Böse

    Fünf Reiche

    Mattder

    22. June 2017 um 18:02


    Habe das Buch hier gewonnen, danke dafür.


    Das Dorf von Syn niedergebrannt und dabei alle seine freunde und bekannten umgebracht. Er muss das Nachbar Dorf wehren. Darauss ergibt sich ein tolle Handlung die klasse geschrieben ist. Also unbedingt lesen.  

    • 2
  • Eine Fantasywelt die einen in den Bann zieht

    Fünf Reiche

    Xynovia

    07. June 2017 um 12:04

    „ Fünf Reiche – Sammelband 1 bis 3“ ist die Zusammenfassung der ersten 3 erschienenen Bücher der mehrteiligen Fantasyreihe von Ralph Gawlick. Klappentext /Inhalt Die mittelalterliche Fantasywelt von Cel besteht aus den fünf Reichen Agurkai, Cuzamen, Werstak, Krut und Verkcajk. Jedes dieser Reiche hat die Kontrolle über eines der fünf Elemente Feuer, Wasser, Erde, Luft und Zeit. Vier dieser Reiche leben in ständigem Krieg und Konflikten. Lediglich das Reich Verkcajk, welches das Element der Zeit beherrscht, ist an den Konflikten in der Welt von Cel (noch) nicht beteiligt. Meine Meinung: In diesem Buch sind die ersten 3 erschienenen Bänder aus Ralphs Gawlicks Fantasyreihe zusammengefasst. Der Schreibstil vom Autor hat mir sehr gut gefallen, da es sich sehr schnell und leicht liest. Die Wortwahl finde ich persönlich sehr passend, da sie nicht zu modern gewählt wurde und damit zu einem mittelalterlichen Fantasyroman passt. Strukturell sind die ersten beiden Bände gleich aufgebaut, der dritte hebt sich da etwas ab. In den ersten Bände berichtet er nur in den Anfangskapitel über die Charaktere und Handlungen aus verschiedenen Reichen und konzentriert sich dann auf einen großen Handlungsstrang – Band 1 „Schlacht um Hegrem“ bezieht sich auf das Reich Krut und die Auseinandersetzung von Rengaten und Mongiden, Band 2 - „ Tureg und die Avhallen“ bezieht sich ebenfalls im Hauptstrang um das Reich Krut, aber dieses mal um die Auseinandersetzung von den verstoßenen Zwergen, den Avhallen und den Mongiden. Der 3 Band - „Flucht und Vergeltung“ handelt dagegen in allen Kapiteln um verschiedene Handlungen aus verschiedenen Reiche ( Agurkai, Cuzamen, Krut und unterschwellig spielt hier auch Verkcajk eine Rolle). Ich bin von der ersten bis zur letzten Seiten an dieser Reihe gefesselt gewesen und konnte gar nicht anders als es schnell fertig zu lesen. Der Autor schafft es die Spannung und auch die Neugier der Leser die ganze Zeit aufrecht zu halten. Eine wirkliche herausragende Leistung. Besonders gut gefällt mir das der Autor in die düstere mittelalterliche Welt Cel außer Krieg und Streitereien auch Lichtblicke in Form von Liebe und tollen, teilweise witzigen (aber ernsthaft zu nehmenden) Charakteren geschaffen hat. Ich wartet jetzt schon sehnsüchtig auf eine Fortsetzung. Von mir gibt es 5 Sterne für diese Fantasywelt. Ich kann die „Fünf Reiche“ jedem Fantasyliebhaber und Menschen, die gerne in eine andere Welt abtauchen empfehlen.

    Mehr
  • Konnte mich nicht so ganz überzeugen...

    Fünf Reiche

    CallaHeart

    "Fünf Reiche - Die Schlacht um Hegrem" bildet das erste Buch der neuen Fantasy-Reihe von Ralph Gawlick. Klappentext: Die mittelalterliche Fantasywelt von Cel besteht aus den fünf Reichen Agurkai, Cuzamen, Werstak, Krut und Verkcajk. Jedes dieser Reiche hat die Kontrolle über eines der fünf Elemente Feuer, Wasser, Erde, Luft und Zeit. Vier dieser Reiche leben in ständigem Krieg und Konflikten. Lediglich das Reich Verkcajk, welches das Element der Zeit beherrscht, ist an den Konflikten in der Welt von Cel (noch) nicht beteiligt. Im ersten Teil "Die Schlacht um Hegrem" steht der junge Rengate Syn aus dem Reich Krut, in welchem verschiedene Menschenrassen und Zwerge in ständigen Konflikten leben, im Mittelpunkt des Geschehens. Er kehrt von seiner Kriegerprüfung, die er in den Zwergenstollen zu bestehen hatte, in sein Dorf Grom zurück. Doch dieses wurde von den verfeindeten Mongiden komplett niedergebrannt. Er macht sich auf den Weg, die anderen Dörfer seines Volkes vor dem Feldzug der Feinde zu warnen. Er und sein väterlicher Freund Karthus aus dem Dorf Herm brechen zusammen mit dem Zauberer Mergok, der die Kräfte der Erde beherrscht, auf, um den Untergang ihrer Hauptstadt Hegrem zu verhindern ... Die Inhaltsangabe war der Hauptgrund, weshalb ich dieses Buch lesen wollte. Am Anfang beginnt die Handlung mit mehreren Handlungssträngen, von denen ich dachte, sie würden letztendlich zusammenführen und die jeweiligen Hauptpersonen zusammen Hegrem retten. Das wird wahrscheinlich erst im zweiten Teil der Fall sein, da hier nur die erste (Haupt-)Handlung im Finale eine Rolle spielt. Beim Schreibstil des Autors fällt auf, dass die Beschreibung von Kampfszenen zwar gut gelungen ist (teilweise zwar etwas zu brutal für meinen Geschmack), andere Szenen aber von der Beschreibung her ausbaufähig gewesen wären. Syn ist ein sympathischer Charakter und man kommt mit ihm gut durch die Handlung. Die anderen Personen konnte ich mir gut vorstellen, aber ich hätte mir noch etwas mehr Tiefe gewünscht. Ralph Gawlick hat verschiedene Völker geschaffen, die er auch in den verschiedenen Handlungssträngen vorstellt, so sind die Bewohner von Aisberg, der Hauptstadt des Wasserreiches Agurkai arrogant und konservativ, die Werstaki erinnern an Avatar und die Ringe der Elemente zeigen Parallelen zu Herr der Ringe. Die verschiedenen Völker, Traditionen, Riten und Werte kann man gut auf die Realität und unsere Zeit übertragen, fand ich sehr gut! Das Cover des Buches ist gut gelungen, jedoch hat es bis auf die Elemente kaum Bezug zur Handlung. Auf den ersten Seiten findet sich eine Karte, mit der die erste Orientierung in Cel erleichtert wird. Die Schriftart ist ungewöhnlich, Arial und relativ groß, woran man sich aber gewöhnt. :) Fazit: Alles in allem hatte ich mir mehr von dem Buch erwartet, man erkennt, dass es self-published ist. Dafür ist es nicht so schlecht gelungen, mich konnte es aber trotzdem nicht wirklich überzeugen. Edit: Ich habe hier den Sammelband rezensiert - die Meinung gilt natürlich nur für den ersten Teil, den ich gelesen habe *Facepalm* xD

    Mehr
    • 5
  • Leserunde zu "Fünf Reiche: Die Schlacht um Hegrem" von Ralph Gawlick

    Fünf Reiche - Die Schlacht um Hegrem

    RalphvonMezz

    Da heute Teil 3 meiner Fantasyreihe "Fünf Reiche" erschienen ist, möchte ich meine zweite Leserunde zum Auftakt der Serie mit dem Untertitel "Die Schlacht um Hegrem" starten. Ich würde mich freuen, wenn es wieder zu einer so tollen Leserunde wie beim ersten Mal kommen wird. Insgesamt verlose ich zunächst 20 Bücher. All die anderen, die leer ausgehen, können alternativ mit der Kindle-Version an der Leserunde teilnehmen, die ich kurz vor Start über Amazon als kostenlosen Download anbieten werde. Weiterhin plane ich, die Leserunde für diejenigen, die das Buch gut fanden, mit Teil 2 und 3 fortzuführen. Wieviele Bücher der Fortsetzung (möglicherweise auch als Sammelband) ich dann verlosen werde, weiß ich noch nicht genau. Was erwarte ich von der Leserunde? Ganz klar Feedback zum Buch! Die Serie ist ja noch nicht abgeschlossen, es werden weitere Teile folgen. Deshalb bietet eine solche Leserunde auch die Chance zur Inspiration für den weiteren Verlauf. Auch wünsche ich mir, dass jeder Teilnehmer hier bei Lovelybooks eine kleine Rezension verfasst. Gerne hätte ich dann auch Rezensionen bei Amazon, bitte jedoch diejenigen, die unter 3 Sterne rezensieren möchten, darauf auf Amazon zu verzichten, da leider das Ranking dort sehr von den Rezensionen beeinflusst wird. Es ist ja nun einmal so, dass Geschmäcker verschieden sind. Und derjenige, dem das Buch überhaupt nicht gefällt, der kann es hier dann gerne schonungslos niederschreiben. Zudem wäre es schön, wenn die Teilnehmer mir kleine Fehler im Buch, falls vorhanden, in PN zumailen. Dann könnte ich diese für Neuauflagen korrigieren. Eine solche Serie ist ein ständiger dynamischer Prozess.  Ich suche definitiv keine Leser, die lediglich oberlehrerhaft nach Fehlern suchen und allein deshalb ein Buch niedermachen, sondern solche, die Spaß am Lesen von Fantasyliteratur haben. Mein Ziel ist es, den Leser zu unterhalten und ich erhebe keinen Anspruch auf sprachliche Perfektion. Den Literaturnobelpreis überlasse ich gerne anderen :-) Aber ich denke, nach dem Feedback der ersten Leserunde kann es sooo schlecht nicht sein. So, nun freue ich mich auf eure Bewerbungen. Alle Teilnehmer der ersten Leserunde sind natürlich auch wieder eingeladen, mitzudiskutieren.   Worum geht es in Fünf Reiche? Fünf Reiche- Die Schlacht um Hegrem Die mittelalterliche Fantasywelt von Cel besteht aus den fünf Reichen Agurkai, Cuzamen, Werstak, Krut und Verkcajk. Jedes dieser Reiche hat die Kontrolle über eines der fünf Elemente Feuer, Wasser, Erde, Luft und Zeit. Vier dieser Reiche leben in ständigem Krieg und Konflikten. Lediglich das Reich Verkcajk, welches das Element der Zeit beherrscht, ist an den Konflikten in der Welt von Cel (noch) nicht beteiligt. Im ersten Teil "Die Schlacht um Hegrem" steht der junge Rengate Syn aus dem Reich Krut, in welchem verschiedene Menschenrassen und Zwerge in ständigen Konflikten leben, im Mittelpunkt des Geschehens. Er kehrt von seiner Kriegerprüfung, die er in den Zwergenstollen zu bestehen hatte, in sein Dorf Grom zurück. Doch dieses wurde von den verfeindeten Mongiden komplett niedergebrannt. Er macht sich auf den Weg, die anderen Dörfer seines Volkes vor dem Feldzug der Feinde zu warnen. Er und sein väterlicher Freund Karthus aus dem Dorf Herm brechen zusammen mit dem Zauberer Mergok, der die Kräfte der Erde beherrscht, auf, um den Untergang ihrer Hauptstadt Hegrem zu verhindern ... "Fünf-Reiche - Die Schlacht um Hegrem" ist der erste Teil einer mehrteiligen Fantasyreihe.        

    Mehr
    • 719
  • Fünf Reiche III, Flucht und Vergeltung

    Fünf Reiche - Flucht und Vergeltung

    Gelinde

    Fünf Reiche III, Flucht und Vergeltung,von Ralph GawlickCover:Das Cover passt zu den Vorgängerbüchern, es symbolisiert die vier Elemente, Feuer ‚Wasser (Eis), Erde und Luft, zentral dann die Zeit.Inhalt:Hier möchte ich auf den Klappentext hinweisen, der eine sehr gute Übersicht gibt.In diesem Buch sind wir nun schwerpunktmäßig in Agurkai, dem faszinierenden Eisland.Aber auch die Avallen mit ihren „Migranten“ den Zwergen, allen voran Tureg, spielen eine wichtige Rolle, und dem Ende zu beginnt sich der Kreis zu schließen und Syn, ein Hauptprotagonist aus dem 1. Teil kommt wieder ins Spiel.Meine Meinung:Es geht direkt dort weiter, wo der letze Band aufgehört hat.Wenn man die Vorgänger Bücher kennt ist man sofort wieder in der Geschichte drin (wenn nicht könnte es etwas schwierig werden).Die Schreibweise ist gewohnt flüssig und die Protagonisten (alte wie neue), sind super charakterisiert, sind unglaublich unterschiedlich, total neue Charaktere und Völker, oder die Personen machen starke Wandlungen durch.Tureg ist einfach liebenswert, auch wenn er so ein kleiner raubeiniger „Rambo“ ist.Der liebenswerte Syn wird (irgendwie verständlicherweise) zum Amokläufer.Die Avhallen sind ein ganz liebenswertes Volk die mit ihrer Ansicht, ihren Gedanken und Fragen die sie in den Raum stellen, auch mich als Leser zum Nachdenken bringen.Es gibt einige poetische Stellen, viele Gedankenanstöße, die es wert sind darüber Nachzudenken: Freunde, Feinde, Gesetzte, das Leben. Wer macht das, was macht Freund oder Feind aus? Die Vielfältigkeit der Welt, wer wertet? Wer kann sagen was richtig oder falsch ist?Es taucht auch nochmals ein ganz neues Volk auf, und vom Feuervolk haben wir hier auch noch nicht so viel gelesen, so dass jetzt schon wieder die Spannung aufs neue Buch gelegt wird. Auch durch den absolut „fiesen“ Chliffhänger am Schluss. Für den ziehe ich einen Stern ab, denn mit dem Warten und mit der Geduld habe ich es nicht so. Klasse ist auch wiederum die Karte vorne im Buch, so dass man eine kleine Vorstellung hat (wenn sie auch diesmal etwas klein ausgefallen ist).Autor:Der Autor Ralph Gawlick wurde am 28.08.1970 in Ochtrup geboren. Er ist verheiratet und hat drei Kinder. Zu seinem ersten Fantasyroman "Die Krieger des Seins: Fayndra und Morlas - Wenn Feuer und Wasser sich vereinen ..." wurde er aufgrund seiner Leidenschaft für Online-Rollenspiele animiert. Heute findet man ihn u. a. in Spielen wie League of Legends oder RIFT unter dem Namen RalphvonMezz in der Gamergemeinde. Mein Fazit:Wieder eine tolle Fortsetzung der ersten beiden Bände „Fünf Reiche, „Die Schlacht um Hegrem“ und „Tureg und die Avhallen“.Für alle Fantasy Fans die phantastische Völker kennenlernen wollen, die für alles offen sind, auch mal über den Tellerrand schauen und auch andere Meinungen stehen lassen können.Ich bin jetzt schon wieder super gespannt auf das nächste Buch.Von mir hervorragende 4 Sterne.

    Mehr
    • 2
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks