Ralph Gehrke Praxis Pflegeeltern

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Praxis Pflegeeltern“ von Ralph Gehrke

Dieses Büchlein ist ein Leitfaden für Pflegeeltern und solche, die es werden wollen. Alles beginnt mit einer Idee oder mit einem Zufall. Dann folgt die Bewerbung, für die eine Vielzahl an Bedingungen erfüllt werden müssen. Nach der anerkennung als Pflegeeltern kann es jedoch noch Monate und mitunter Jahre dauern, bis ein Pflegekind tatsächlich in die Familie vermittelt wird. Nachdem das Kind eingezogen ist, geht die Arbeit jedoch erst richtig los. Hilfepläne müssen regelmäßig erstellt und Kontakt zu Jugendamt gehalten werden, was nicht immer konfliktlos abläuft. Auch der Kontakt zur Schule muss gehalten werden. Der Weg zum Kinderarzt oder auch zum Therapeuten gehört zum Alltag. Die leibliche Familie hat Anspruch auf regelmäßige Besuchskontakte. Niemand redet gerne darüber, aber auch die Verselbstständigung mit der Volljährigkeit und die vorzeitige Trennung von der Pflegefamilie, auch nach Jahren, gehört zum Pflegeverhältnis und muss geplant und professionell abgewickelt werden. All diese Themen werden in "Praxis Pflegeeltern" besprochen und Hinweise gegeben, so dass sich der Leser ein Bild davon machen kann, was ihn als Pflegeeltern erwartet und was Pflegeeltern entscheiden dürfen.. Aber auch Leser, die bereits Pflegeeltern sind, finden so manche nützlichen Tipps für den Pflegealltag.

Stöbern in Sachbuch

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen