Arabische Clans

von Ralph Ghadban 
4,0 Sterne bei2 Bewertungen
Arabische Clans
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

seschats avatar

Ein Buch, das zum sofortigen Handeln aufruft und damit vor allem von Politikern gelesen werden sollte.

Filerimoss avatar

Ein gutes verständliches und informatives Buch.

Alle 2 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Arabische Clans"

Arabische Clans beherrschen die Berliner Unterwelt. Auch in Frankfurt, Bremen und Essen dominieren libanesisch-kurdische Großfamilien die Geschäfte mit Raub, Drogenhandel, Schutzgelderpressung, Prostitution und Geldwäsche. Mittlerweile sind die kriminellen Clans so stark, dass sie zum Angriff auf die Staatsgewalt übergehen. Sie versuchen, Familienmitglieder bei der Berliner Polizei einzuschleusen, suchen Konfrontation mit Justiz und Jugendämtern und machen Stadtteile zu No-Go-Areas.

Der Migrationsforscher Ralph Ghadban macht das erschreckende Phänomen sichtbar. Er erklärt, woher die Clans kommen und wie sie sich entwickelt haben. Er benennt die Fehler in der Integrationsarbeit und warnt davor, dass neue Einwanderer ebenfalls Clan-Strukturen ausbilden und Banden unsere Städte terrorisieren. Ein kenntnisreiches und Augen öffnendes Buch.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783430202558
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:304 Seiten
Verlag:Econ
Erscheinungsdatum:12.10.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne2
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    seschats avatar
    seschatvor 7 Tagen
    Kurzmeinung: Ein Buch, das zum sofortigen Handeln aufruft und damit vor allem von Politikern gelesen werden sollte.
    Die Gefahren der arabischen Clanstrukturen in Deutschland

    Der Migrationsforscher und Sozialarbeiter Ralph Ghadban stammt aus dem Libanon und lebt seit 1972 in Deutschland. Seit Jahren beschäftigt er sich mit den libanesisch-kurdischen Großfamilien in Berlin, Frankfurt, Essen und Bremen, den sog. Clans, welche mit Drogenhandel, Schutzgelderpressung, Prostitution, Diebstahl und Geldwäsche ihr Einkommen bestreiten. Die libanesische Migration nach Deutschland erfolgte, ausgelöst durch den Bürgerkrieg, bereits in den 70er-Jahren. Nun, einige Generationen später, sind aus einzelnen Familien regelrechte "Parallelgesellschaften" erwachsen, die sich dem Zugriff des deutschen Rechtsstaates immer mehr entziehen, aber nichtsdestotrotz gern dessen Sozialleistungen in Anspruch nehmen. Was tun? Das fragt sich nicht nur der Autor, sondern auch die Bundesrepublik. Justiz und Polizei bedürfen laut Ghadban mehr Personal, auch der Multikulturalismus müsse hinterfragt werden. Somit müssten auch alle Bundesländer in Fragen der Clans und der zunehmenden No-go-Areas in den Großstädten zusammenarbeiten, was aber nicht der Fall ist. 


    Mich hat dieses ehrliche und vor allem sachlich geschriebene Buch zutiefst erschüttert. Der detaillierte Einblick in die kleinteiligen Clanstrukturen stimmt mehr als nachdenklich. Und man fragt sich: Warum unternimmt niemand etwas? Die Schonfrist für kriminelle Migranten und das allzu breit ausgelegte, oft nachsichtige Multikulti sollte m. E. im Falle dieser arabischen Großfamilien, die sich nur nach eigenen Gesetzen (Scharia) und veralteten Geschlechter- und Moralvorstellungen (Patrilinearität, Zwangsehe...) richten, stärker hinterfragt werden. Ein demokratischer Rechtsstaat kann einfach nicht tatenlos zusehen, wie er Stück für Stück unterwandert und manipuliert wird. 

    Einzig die ausschweifenden Erläuterungen zur Stammeskultur und Herausbildung der Mhallami-Kurden am Buchanfang zogen sich beim Lesen etwas. Vor allem das letzte Drittel mit seinen brandaktuellen Erfahrungsberichten wie Lösungsvorschlägen empfand ich als aufschlussreich.

    FAZIT
    Ein schonungslos offener Statusbericht, der zum sofortigen Handeln aufruft und damit vor allem von Politikern gelesen werden sollte.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Filerimoss avatar
    Filerimosvor 10 Tagen
    Kurzmeinung: Ein gutes verständliches und informatives Buch.
    Integrationsprobleme besser verstehen

    Ich habe mich als thematischer Laie an dieses Buch herangewagt und wurde angenehm überrascht. Ralph Ghadban hat einen interessanten Lebenslauf. Seine bemüht objektiven Darstellungen kann man glaubhaft nachvollziehen.
    "Arabische Clans" ist gesellschaftskritisch u. verständnisbildend. Wer die aktuellen Integrationsprobleme verstehen möchte, dem empfehle ich dieses Buch wärmstens.

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Weitere Informationen zum Buch

    Pressestimmen

    Die unsichtbare Macht

    Vorfreude! So freuen sich unsere Leser auf das Buch

    seschats avatar
    seschatvor 13 Tagen
    Nach einer Fernsehreportage hat mich dieses Thema nicht mehr losgelassen, zumal es um Clans in Deutschland geht.
    Kommentieren

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks