Ralph Neubauer Der Schein betrügt: Commissario Fameo fahndet: Commissario Faemo fahndet

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Schein betrügt: Commissario Fameo fahndet: Commissario Faemo fahndet“ von Ralph Neubauer

Der internationale Kunsthandel, Fälschungen, Betrug, der schöne Schein und Geldwäsche sind die Delikte mit denen sich Commissario Fabio Fameo, Tommaso Caruso und Francesca Giardi in diesem Südtirolkrimi befassen müssen. Todesfälle, die zunächst kein Verbrechen ahnen lassen, ein Künstler als Opfer und ein mysteriöser Verkehrsunfall lassen die Ermittler erahnen, dass sie es diesmal mit Verbrechern eines besonderen Kalibers zu tun haben.

Guter humorvoller spannender Süd-Tirol Krimi

— Odenwaldwurm

Stöbern in Krimi & Thriller

Origin

Wie immer gut geschrieben, aber es hat meine sehr Erwartungen nicht ganz erfüllt. Mir fehlt die "Schnitzeljagd" die man sonst von ihm kennt

Jemmki

Tiefer denn die Hölle

kurzweiliger, temporeicher aber auch beklemmender Krimi.

DianaE

Death Call - Er bringt den Tod

Geht unter die Haut! Sehr detailliert geschrieben, nichts für schwache Nerven.

Ann-Kathrin1604

Was ihr nicht seht

Fesselnd geschrieben! Ein Thema, dass einen nicht kalt lässt!

Elizzy

Ich beobachte dich

Ein packender Psychothriller, der den Leser mitreißt, in die Irre führt und in einem spannenden Showdown überrascht zurücklässt!

jam

Die gute Tochter

Tiefgründig, verzwickt und fesselnd.

Sidny

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein neuer Fall für Fameo

    Der Schein betrügt: Commissario Fameo fahndet: Commissario Faemo fahndet

    Odenwaldwurm

    01. April 2018 um 01:18

    Der internationale Kunsthandel, Fälschungen, Betrug, der schöne Schein und Geldwäsche sind die Delikte mit denen sich Commissario Fabio Fameo, Tommaso Caruso und Francesca Giardi in diesem Südtirolkrimi befassen müssen. Todesfälle, die zunächst kein Verbrechen ahnen lassen, ein Künstler als Opfer und ein mysteriöser Verkehrsunfall lassen die Ermittler erahnen, dass sie es diesmal mit Verbrechern eines besonderen Kalibers zu tun haben. (Klappcovertext vom Buch)Der 4. Fall von Commissario Fameo ist wieder einfach nur toll. Auch wenn man die anderen Bände nicht kennt, kommt man gut in die Geschichte. Der Schreibstil ist einfach, humorvoll und sehr flüssig zu geschrieben. Toll ist wieder, dass der Autor, wie in jedem anderen Band Südtirols ein paar Anregungen über örtliche Lokale gibt. Dabei bekommt man Lust seine Koffer zu packen und ein paar Tage in Südtirol zu verbringen. Dieses mal Spiel der Krimi in Bozen, Pustertal und Düsseldorf. Die Charaktere sind wie immer sehr bildlich dargestellt und man meint die Personen schon lange zu kennen. Als neu Einsteiger in die Reihe, hat der Leser auch keine Probleme mit den einzelnen Personen. Aber dieses Mal ist nicht nur der Commissario und seine Frau toll beschrieben. Die Kollegen von Fameos sind wieder sehr wichtig zur Auflösung des Falles. Sehr hat mir gefallen, dass Eduard Thaler, der junge Polizist, jetzt auch fest im Team ist. Auch in dieser Story, werden sie von den deutschen Kollegen aus Düsseldorf unterstützt. Die Story beginnt wieder einmal sehr spannend mit einem Mord und eine weitere Person nur kurze Zeit später auch noch schwer Verletzt. Diesmal dreht sich es um Kunstfälscher und noch etwas mehr. Ich war total begeistert von den Handlungen und ich war auch längere Zeit auf der total Falschen Spur. Aber auch am Schluss gab es noch eine Überraschung und einen Toten mit dem ich nicht gerechnet habe. Deshalb konnte ich das Buch kaum aus den Händen legen und musste immer weiter lesen. 

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Der Schein betrügt: Commissario Fameo fahndet: Commissario Faemo fahndet" von Ralph Neubauer

    Der Schein betrügt: Commissario Fameo fahndet: Commissario Faemo fahndet

    AthesiaTappeinerVerlag

    Mord in Südtirol – regional oder international? Der internationale Kunsthandel, Fälschungen, Betrug, der schöne Schein und Geldwäsche sind die Delikte mit denen sich Commissario Fabio Fameo in diesem 4. Südtirolkrimi befassen muss. Todesfälle, die zunächst kein Verbrechen erahnen lassen, ein Künstler als Opfer und ein mysteriöser Verkehrsunfall lassen die Ermittler erahnen, dass sie es diesmal mit Verbrechern eines besonderen Kalibers zu tun haben.Leseprobe "Der Schein betrügt"Ralph Neubauer schreibt  seit 2010 mit Begeisterung erfolgreich Südtirol-Krimis. Im Titel spiegeln sich immer Sprichwörter oder Redewendungen in abgeänderter Form wider.Wir verlosen seinen 4. Südtiol-Krimi  an Leser, die Freude daran haben, eine Rezension zu schreiben.Ihr Team Athesia-Tappeiner Verlag BozenPS. In Kürze erscheint der 7. Südtirol-Krimi "Wut kommt selten allein". Man darf gespannt sein …

    Mehr
    • 41
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks