Ralph Sander Kater Brown und die Klostermorde

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Kater Brown und die Klostermorde“ von Ralph Sander

Mein Name ist Brown. Kater Brown In der idyllischen Eifel ist die Hölle los - und das ausgerechnet dort, wo man es am wenigsten erwartet hätte: im Klosterhotel "Zur inneren Einkehr". Hier stößt der Klosterkater Kater Brown während eines nächtlichen Streifzugs auf die grausam zugerichtete Leiche von Michael Wilden, einem Hotelgast, der vor allem durch sein cholerisches Verhalten für Aufsehen gesorgt hatte. Erst am nächsten Tag gelingt es Kater Brown, die Aufmerksamkeit der jungen Reisejournalistin Alexandra auf den Tatort zu lenken. Zusammen begeben sie sich auf Spurensuche - und geraten bald selbst ins Visier des Mörders ...

Stöbern in Krimi & Thriller

Stille Wasser

Spannend und voller Geheimnisse, ein Krimi der uns in die Abgründe der Seele blicken lässt.

Ladybella911

Ich bin nicht tot

Teilweise vielleicht etwas überzogen, aber überaus spannend! Bitte mit dem zweiten Teil beeilen ;)

Schattenkaempferin

Das Vermächtnis der Spione

Einblick in die Spionage des Kalten Kriegs ohne viel Action

Schugga

TICK TACK - Wie lange kannst Du lügen?

Gewöhnungsbedürftiger Schreibstil, dennoch eine tolle Story.

VickisBooks

Hex

Unerwartet! Ein interessanter Einblick in die Abgründe des menschlichen Verhaltens...

19Coraline82

Zorn - Lodernder Hass

Einfach total genial, es wirkte auf mich wie ein Sog. Wenn ich gekonnt hätte, hätte ich es inhaliert.

Thrillerlady

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Kater Brown und die Klostermorde"

    Kater Brown und die Klostermorde

    Zsadista

    29. September 2014 um 11:21

    Die Reisejournalistin Alexandra Berger reist zu einem alten Kloster in der Eifel, das zu einem Hotel umgebaut wurde. Dort trifft sie auf ihren nicht gerade beliebten Kollegen Tobias Rombach und einen ziemlich unmöglichen Herrn Wilden. Aber auch den überaus sympathischen Kater Brown. Kurz darauf passiert der Mord an Herrn Wilden. Kater Brown macht Alexandra auf die Leiche aufmerksam. Ab dem Punkt weicht er ihr kaum noch von der Seite. Denn auch noch andere üble Dinge kennt der Kater und will sie Alexandra zeigen. Da weder Alexandra noch Tobias an einen Unfall von Wilden glauben, bleibt ihnen nichts anderes übrig, als selbst die Ermittlungen auf zu nehmen. Werden die drei den Mörder stellen können? Und bleibt es bei nur einer Leiche? „Kater Brown“ hatte ich als Hörbuch. Der Sprecher Bernd Reheuser hatte eine sympathische Stimme und hat das Hörbuch sehr gut und spannend gelesen. Die Geschichte selbst fand ich sehr gut gelungen. Tobias Rombach war mir zu Anfang sehr unsympathisch, was sich im Laufe der Geschichte geändert hat. Alexandra und Kater Brown mochte ich sowieso. Der Aufbau des Krimis fand ich gelungen. Ich wusste bis zum Ende nicht, wer der Mörder war. Trotzdem war die Aufklärung der Morde realistisch und nicht an den Haaren heran gezogen. Ich finde, es war ein gelungenes, kurzweiliges Hörbuch das Spaß machte.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks