Ralph Stieber

 4.1 Sterne bei 24 Bewertungen
Ralph Stieber

Lebenslauf von Ralph Stieber

Ralph Stieber, 1978 in Aschaffenburg geboren, lebt in Berlin. Er war Barkeeper, Kellner, Hilfskoch, Tellerwäscher, Dj, Videothekar, Promoter, Call Center Agent, Pizza-Lieferant, Vorleser, Gärtner, Maler, Touristenführer, Schauspieler, Statist, Werbemodel, Proband und Werbetexter. Veröffentlichungen in Online-Magazinen, Zeitschriften und Anthologien. Theaterstücke und Drehbücher. Heute arbeitet er als freier Autor, Texter, Journalist und Drehbuchautor.

Alle Bücher von Ralph Stieber

Ralph Stieber111 Gründe, Hipster zu hassen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
111 Gründe, Hipster zu hassen
111 Gründe, Hipster zu hassen
 (13)
Erschienen am 15.07.2017
Ralph Stieber111 Gründe, seinen Chef zu hassen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
111 Gründe, seinen Chef zu hassen
111 Gründe, seinen Chef zu hassen
 (10)
Erschienen am 01.04.2016
Ralph StieberHow To Survive Scheißjobs
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
How To Survive Scheißjobs
How To Survive Scheißjobs
 (1)
Erschienen am 15.09.2016
Ralph StieberWho the Fuck reads poetry?
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Who the Fuck reads poetry?
Who the Fuck reads poetry?
 (0)
Erschienen am 22.09.2010

Neue Rezensionen zu Ralph Stieber

Neu
Ravens avatar

Rezension zu "111 Gründe, Hipster zu hassen" von Ralph Stieber

Für Hipster und solche, die es werden wollen!
Ravenvor einem Jahr

Das Buch "111 Gründe, Hipster zu hassen" von Ralph Stieber ist 256 Seiten lang und bei Schwarzkopf & Schwarzkopf erschienen.

Das Buch kommt in einer mittelguten Softcoverqualität mit glänzendem Einband, schönen dicken Leseseiten und sehr kreativen und absolut passenden schwarz-weiß Illustrationen im Innenteil.

111 Gründe Hipster zu hassen ist unterteilt in 111 Leseabschnitte, die uns in die Welt des Hipsters Jonas entführen. Durch seine Geschichten lernt man den Hipster kennen und hassen/lieben.

Der ironische und sarkastische Schreibstil des Autors ist wunderbar unterhaltsam und treibt einem immer wieder ein fettes Lächeln ins Gesicht. Ob man nun Hipster ist, Hipster werden möchte oder man vielleicht sogar beim Lesen in sich den Hipster entdeckt, auch für Hipsterinteressierte, ist dieses Buch absolut geeignet. Ich selbst hab eine regelrechte Wandlung beim Lesen durchlebt und das Buch hat mich tatsächlich dauerhaft beeinflusst. Wunderbar! Jonas kann im Buch schon ganz schön nervig sein, aber auch total liebenswert. Es gibt sicherlich einige Gründe um Hipster zu hassen, aber auch viele Gründe um Hipster zu lieben. Grandios fängt der Autor die Eigenarten und den Stil des Hipster ein von Craftbeer, über Retro- und Vintagemöbel und Kleidung, den Manbun, zeitintensive Bartpflege bis hin zu Farbfiltern und Eigeninszinierung in den sozialen Medien. Ich liebe dieses Buch!

Fazit: Unterhaltsame, witzige, sarkastische, ironische Lektüre, die das Leben des Hipsters perfekt auf ihre eigene Art und Weise einfängt. Absolut Lesenswert!

Kommentare: 1
17
Teilen
kruemelmonster798s avatar

Rezension zu "111 Gründe, Hipster zu hassen" von Ralph Stieber

Ich hasse Hipster!
kruemelmonster798vor einem Jahr

Das behauptet Jonas (unser Hipster) zumindest immer, wenn er darauf angesprochen wird und verneint seinen Hipsterstatus vehement. Je mehr ich in die Tiefen und Abgründe des Hipsterdaseins hinabgestiegen bin, desto mehr kann ich ihm zustimmen. Hassen ist zwar ein klein wenig too much, aber nerven, ja, das trifft es. Jonas hat mich stellenweise ganz schön genervt. Das Buch selbst zeigt sehr humorvoll alle (?) Facetten des Hipsterdasein, gerade für mich, die ich nicht einmal einen Katzenkalender auf dem Klo aufgehängt habe, war das eine einmalige Chance, einen echten Hipster näher kennenzulernen. Mein Fazit: eine sehr vergnügliche Reise in eine fremde Welt, garniert mit witzigen Illustrationen aus der Hipster-Tierwelt.

Kommentare: 1
16
Teilen
M

Rezension zu "111 Gründe, Hipster zu hassen" von Ralph Stieber

Lustig und etwas überzogen
milchkaffeevor einem Jahr

Was ist eigentlich ein Hipster und warum sollte man ihn hassen. Anders als erwartet sind die 11 Gründe nicht aufgelistet sondern in Geschichten um den Hipster Jonas verpackt. Dies finde ich sehr gelungen. Ich musste mehrfach lachen. Ich glaube, dass in jedem von uns etwas Hipster steckt. Teilweise fand ich das Buch aber etwas übertrieben.

Nette Lektüre, die auch zum Nachdenken anregt.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
ralph_stiebers avatar
Endlich ist sie da: die längst überfällige, autorisierte Hipster-Autobiografie! 


Begleitet den Hipster Jonas bei seinen Großstadt-Abenteuern und Gedankengängen. Werft einen ungefilterten Blick in die schillernde Scheinwelt des Hipsters während unserer Leserunde

Der Schwarzkopf & Schwarzkopf Verlag und der Autor Ralph Stieber laden zur hipsten Leserunde ever ein!

Zum Buch: Geständnisse eines Hipsters: Mein Leben zwischen Vintage-Möbeln, isländischem Hardcore und Bartpflege. Ein intimer Einblick in die schillernde Scheinwelt des Hipsters, bei seinem täglichen Kampf um Follower, Bart-Styling und die Jagd nach dem perfekten Selfie

Um einen Hipster wirklich zu verstehen, helfen kein nächster Witz, kein neuer Spruch, keine Schubladen mehr, man muss dem Hipster in den Kopf und mitten ins Herz blicken. Genau das macht dieses Buch: Es ist die erste autorisierte Autobiografie des Hipsters, den der Leser bei seinen Großstadt-Abenteuern und Gedankengängen begleitet.

Ähnlich wie im Film Being John Malkovich befindet sich der Leser im Kopf von Jonas und betrachtet die wunderbare Welt der Hipster durch dessen Augen, teilt sich mit ihm die Bio-Mahlzeit und stößt gemeinsam mit ihm bei einem Craft Beer an.

Danach werden wir den Hipster vielleicht mit anderen Augen sehen oder vielleicht noch mehr hassen – beides ist gut. Willkommen in der Welt von Jonas, dem Hipster-Helden!
Darum müsst ihr dabei sein: 
  • Die überfällige Hipster-Autobiografie
  • Ein ironisches Leseerlebnis, 100 % biologisch abbaubar
  • Ein ungefilterter Einblick in die Welt des Hipsters
  • Ein Buch für alle Hipster und die, die einer werden wollen

Hier geht's zur kurzen, knackigen Leseprobe!

Eine hippe Leserunde für alle Hipster, Hipster-Hasser und die, die gerne mal einen intimen Blick in die schillernde Scheinwelt des Hipsters werfen wollen. 

Wer mit dabei sein will beantwortet einfach folgende Frage: Was hasst oder liebst Du am Hipster am meisten? 

Viel Glück!

Wir freuen uns auf eine mega Leserunde!

Euer Schwarzkopf & Schwarzkopf Verlag und Ralph Stieber.
Zur Leserunde
ralph_stiebers avatar
BUCHVORSTELLUNG:


Habe ich den falschen Job? Lebe ich ein falsches Leben? Oft führt der Weg zum Traumjob über Scheißjobs. 

Ralph Stieber nimmt dich mit auf eine Reise in die Welt der Scheißjobs: Er erzählt von großen Persönlichkeiten und ihren früheren Jobs. Menschen, die von ganz unten kamen und es bis nach ganz oben geschafft haben.

Scheißjobs sind die eigentliche Schule des Lebens.

Ohne mal einen echten Scheißjobs gemacht zu haben

fehlt dir etwas wichtiges: Lebenserfahrung.

Und oft führt der Weg zum Traumjob 

über Scheißjobs. 

Wusstet Ihr dass Gerard Depardieu Leichenfledderer, Schmuggler und Stricher war, bevor er einer der beliebtesten und beleibtesten Schauspieler wurde? 

Oder dass Gwen Stefanie Böden in Fast Food Läden geputzt hat, während sie ihre Stimme trainiert hat, für die große Karriere, die noch in weiter Ferne lag?

Brad Pitt hüpfte vor einem Fast Food Laden in einem Hühnchen-Kostüm auf und ab, um Kundschaft anzulocken.

Bruce Lee war Tanzlehrer, Tellerwäscher und Hundeausführer, bevor er der größte Kampfsportkünstler aller Zeiten wurde.

Silvester Stallone war Löwenkäfig-Reiniger und Louis C.K. KFZ-Mechaniker.

Ralph Stieber war Tellerwäscher, Hilfskoch, Barkeeper, Kellner, Pizza-Lieferant, Schauspieler und Werbetexter, bevor er Autor wurde und euch diese Mail geschrieben hat...

Und weil es mittlerweile viele neue Jobs gibt, die noch nicht jeder auf seiner Liste hat, mache ich in meinem Buch auch einen Streifzug, zu den vielleicht besten Jobs der Welt - wahre Traumjobs, die man überall und die jeder machen kann. 

Ob Schulabgänger, Student, Arbeiter oder Arbeitsuchender: Dieses Handbuch bietet ungewöhnliche Überlebensstrategien, um den Scheißjob möglichst unbeschadet zu überleben und um endlich den Traumjob zu finden.

Ab sofort bestellbar auf AMAZON: https://www.amazon.de/How-Survive-Schei%C3%9Fjobs-miesesten-Traumberuf/dp/3862656012/ref=sr_1_3?ie=UTF8&qid=1475579720&sr=8-3&keywords=RALPH+STIEBER

BUCH-BLOGGER SIND HERZLICH EINGELADEN! EINFACH PER NACHRICHT MELDEN UND IHR BEKOMMT EIN REZENSIONSEXEMPLAR!

Zum Thema
ralph_stiebers avatar
Hallo - 

Ich lade ein zur BÜCHERVERLOSUNG MIT LESERUNDE!


90% unzufriedene Angestellten können nicht irren: Der Chef macht den Job zur Hölle. 

In meinem erzählerischen Sachbuch, das vor wenigen Tagen im Schwarzkopf & Schwarzkopf Verlag erschienen ist, erzähle ich in wahren, unterhaltsamen und politisch inkorrekten 111 Gründen über die Abenteuer eines Angestellten, im Umgang mit der Chefetage. 

Warum?
Weil Chefs Tyrannen sind. Weil Chefs Dummköpfe sind. Weil Chefs Psychopathen sind. Weil... es tausend gute Gründe gibt, seinen Chef zu hassen. Das Buch beinhaltet die vielleicht wichtigsten 111.

Worum geht's?
Das Buch erzählt von den Abenteuern eines Angestellten und enthüllt in 111 Gründen Schockierendes und Unglaubliches aus der Arbeitswelt. Es zeigt Chefs als das, was sie sind: Psychopathen, Sexisten und Tyrannen. Aber es gibt Hoffnung. Für alle, die sich täglich zu ihrem Job schleppen, liefert dieses Buch provokante Denkanstöße und erprobte Überlebens-Tipps im Umgang mit dem Chef.

Der Chef einer großen Agentur zu seinen Mitarbeitern:

»Burn-outs sind was für Waschlappen! Früher gab es so was auch nicht! Wenn du für den Job brennst, gibt es kein Blackout oder Burn-out oder wie sich dieser Scheiß heute nennt! Ist doch genauso ein Scheiß-Mode-Wort wie Home Office und diese Scheiß Work-Life-Balance – verpisst euch damit! Wenn ihr keinen Bock habt zu ARBEITEN dann sagt es doch einfach!!!« 


Aus den Aufzeichnungen eines Angestellten: unzensiert, unverschämt, unterhaltsam. Die Abrechnung mit dem schlimmsten Feind in der Arbeitswelt: dem Chef.

Für den Kick-Off zu einer Leserunde meines gerade erschienen Buches "111 Gründe seinen Chef zu hassen" verlose ich 10 Bücher! Wer Lust hat an der Verlosung teilzunehmen, schreibt mir kurz seine skurrilste, lustigste, absurdeste oder auch schrecklichste Erfahrung mit dem Chef. Die besten Anekdoten gewinnen. 

Ich bin gespannt und freue mich auf ein gemeinsames Lesen und Lachen über die Absurditäten in der Chefetage! 

Mehr Infos zum Buch bekommt Ihr auf der Website des Verlages: http://www.schwarzkopf-verlag.net/store/p898/111_GRÜNDE%2C_SEINEN_CHEF_ZU_HASSEN.html

Ralph
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Ralph Stieber wurde am 17. Dezember 1978 in Aschaffenburg (Deutschland) geboren.

Community-Statistik

in 25 Bibliotheken

auf 3 Wunschlisten

von 4 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks