Ramona Ambs , Dirk Bernemann Kranke Geschichten

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(2)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Kranke Geschichten“ von Ramona Ambs

Das Leben ist unberechenbar und schier unglaublich. Und manchmal ist es auch ziemlich krank. Davon berichten die Autoren dieses Buches. In dieser Anthologie geht es unter anderem um Menschen, die sich in Kunden verwandeln, ein verlassenes Huhn am Straßenstrich, einen freiberuf-lichen Engelmacher mit Gewissen und Automaten mit seltsamen Vorlieben. Außerdem gibt es Erzählungen über die hässliche Seite des Landlebens, einen Berliner, der jede Nacht in einem anderen Bett landet, und über zartrosafarbene Dämonen im Hasenkostüm. Die mal finsteren, mal humorvollen Geschichten erlauben einen Einblick in weitere Titel des Verlagsprogramms, viele davon wurden exklusiv für diese Anthologie verfasst.

Stöbern in Romane

Kraft

Auf der Longlist... Mir erschließt sich nicht wirklich weshalb...

Bibliomania

Das Glück meines Bruders

Vergangenheitsbewältigung auf verschiedene Arten

locke61

Sieh mich an

Ich weiß, dass dieses Buch viele begeisterte Leser hat, doch mich konnte es leider nicht überzeugen.

loverosie1111

Der Sandmaler

Atmosphärische Schildungen, aber leider ziemlich eindimensionale Charaktere

leolas

Töte mich

Ein schlankes Büchlein, mit einer großartigen Geschichte voller Esprit. Ich fühlte mich gut unterhalten

brenda_wolf

Der Sommer der Inselschwestern

Ein wunderschönes Buch über die Kraft von Frauenfreundschaften und das Leben.

nati51

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Fragefreitag am 30. August 2013 - stellt Ramona Ambs eure Fragen & Buchverlosung

    Daniliesing

    Daniliesing

    In dieser Woche dürfen wir beim Fragefreitag eine vielversprechende junge Autorin begrüßen. Ramona Ambs hat unter dem spannenden Titel "Die radioaktive Marmelade meiner Großmutter" in diesem Jahr ihren Debütroman veröffentlicht. Wie es zu diesem Titel kam, wie es sich anfühlt, zum ersten Mal ein Buch zu veröffentlichen und noch viel mehr könnt ihr hier von der Autorin selbst erfahren! Mehr zur Autorin: Ramona Ambs wurde 1974 in Freiburg geborgen. Nach Ihrem Abitur studierte sie in Heidelberg Pädagogik und Germanistik. Erste Gedichte und Essays veröffentlichte sie bereits während ihres Studiums. Als Autorin und freie Journalistin arbeitet sie seit 2003. Mehr zum Buch: Romy wächst nach dem Tod ihrer Mutter bei ihren vom Holocaust traumatisierten jüdischen Großeltern auf. Gefangen in diesem Käfig aus Erinnerungen, die nicht ihre eigenen sind, sucht sie nach einem Ausweg. Sie schnüffelt an den Lacken im Keller, probiert die Tabletten der Großmutter und schließlich auch den Stoff, der bereits ihrer Mutter den Tod brachte: Heroin. Romy landet schließlich auf der Straße. Sie lässt sich treiben, verdingt sich eine Weile in Istanbul, bevor sie sich verliebt und das Leben nicht mehr gelb, sondern golden strahlt. Aber auch das goldene Strahlen der Liebe kann die Schatten über Romys Leben nicht vertreiben. Seid ihr neugierig geworden auf Ramona Ambs und ihren außergewöhnlichen Roman? Dann stellt hier beim Fragefreitag eure Fragen an sie. Mit etwas Glück könnt ihr dabei sogar eins von 3 Exemplaren von "Die radioaktive Marmelade meiner Großmutter" gewinnen. Viel Spaß!

    Mehr
    • 124
    ramona-ambs

    ramona-ambs

    30. August 2013 um 14:21
    Antika18 schreibt Hallo Frau Ambs, ich habe hier zum 1. Mal von ihrem Buch gehört und muss sagen, es gefällt mir allein vom Cover, Titel und der Kurzbeschreibung her schon sehr gut. Drogen sind ja bekannterweise ...

    ja, Vergangenheitsbewältigung triffts ganz gut. Und auch was mit der Vergangenheit so passiert, wenn man sie nicht bewältigt- und nicht bewältigen kann. Also quasi um die Vererbung von ...

  • Antipop

    Kranke Geschichten
    Revontulet

    Revontulet

    02. May 2013 um 18:28

    Die Geschichten haben mir größtenteils ganz gut gefallen. Egal, ob es um Hasendämonen, Plüschtiere oder den Weltenautomaten geht, Abgründe gibts genug.
    Was mich aber sehr gestört hat, ist die Tatsache, dass mehr als die Hälfte der Geschichten schon in anderen Büchern veröffentlicht worden sind und dass zwischen den Geschichten Werbung für andere Bücher abgedruckt ist!!