Ramona Beck Farbenzauber der Liebe

(14)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 13 Rezensionen
(5)
(3)
(4)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Farbenzauber der Liebe“ von Ramona Beck

Wenn im Leben alles schief läuft, Liebe ein Fremdwort ist und stattdessen Einsamkeit die Seele einnimmt … Ist es da nicht nachvollziehbar, dass ich mir meine eigene Welt erschaffe? Eve ist eine junge Frau, die von ihren Eltern weder geliebt noch wahrgenommen wird. Tagsüber funktioniert sie und geht ihrer Arbeit als Floristin nach. Nachts reist sie in eine Welt voller Farben, die in Liebe erstrahlt. Hier ist alles schön. Und dort ist auch Jamie, der Mann ihrer Träume. Er trägt sie auf Händen und gibt ihr das, was ihr das reale Leben vorenthält. Doch dieses reale Leben steckt voller Überraschungen. Eine davon heißt Tom – ein Mann aus Fleisch und Blut. Jamie oder Tom? Eve ist verwirrt. Wird sie sich für den Richtigen entscheiden oder bleibt sie am Ende doch allein?

Traum oder Wirklichkeit?

— Lesemama1970
Lesemama1970

Hübsche, aber ausbaufähige Liebesgeschichte

— Nefertari35
Nefertari35

Die meisten Menschen leben für die Liebe und die Bewunderung, doch wir sollten durch die Liebe und die Bewunderung leben. Oscar Wilde

— Katrinbacher
Katrinbacher

Nette und schöne Idee hinter der Geschichte, aber leider nicht richtig ausgefeilt. Zu viele offene unbeantwortete Fragen

— Shayleighna
Shayleighna

Stöbern in Liebesromane

Sternenmeer

Eine gefühlvolle Geschichte, die euch sehr ans Herz legen kann. Reist mit Laurie&Derek ins Sommercamp und lasst euch von den Sternen führen

Levenya

Die Endlichkeit des Augenblicks

Sehr emotionaler etwas anderer Liebesroman mit Tiefgang und tollem Schreibstil

lenisvea

Verrückt nach einem Tollpatsch

Band 15... und HOFFENTLICH kein Ende in Sicht ;-) Wieder ein Titan zum Verlieben - 4,5/5 Sterne :-)

KatjaKaddelPeters

Perfect Gentlemen - Nur Rache ist süßer

Ein gelungener dritter Band der "Perfect Gentlemen". Aber für mich persönlich ein bisschen schwächer als seine Vorgänger. ;)

sabbel0487

Melody & Scott - L.A. Love Story: Roman (Pink Sisters 1)

Ein toller Auftakt der "Pink Sisters"-Reihe rund um Melody und Scott. Ein wahrer Pageturner, der Lust auf mehr macht. :)

sabbel0487

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine Geschichte die Unterhalten konnte aber mich nicht dauerhaft fesselte....

    Farbenzauber der Liebe
    Vibie

    Vibie

    21. March 2017 um 10:58

    Zum Inhalt:Eve ist eine junge Frau und arbeitet schon viele Jahre als Floristin in dem Blumenladen ihrer besten Freundin Grace die ihr all die Jahre auch schon wie eine Ersatzmutter ans Herz gewachsen ist.Nach einiger Zeit bekommt sie nun auch ihren langersehnten Traum erfüllt und ist nun stolze Besitzerin ihres eigenen Blumenladens, denn Grace überschreibt ihr dieses auf ihren Namen.Denn als nicht wahrgenommenes Kind ihrer Eltern hat sie sich ihre eigene Traumwelt erschaffen in der sie immer wieder flüchtet,denn nur dort lässt sie ihre Gefühle und Emotionen freien lauf, und schafft sich dort ihre Traumliebe die sie zu gerne auch in der realen Welt hätte.Doch das wahre Leben ist eben real und zeigt ihr immer wieder wie es richtig läuft und dort kann sie eben nicht von ihren Gefühlen/Emotionen wegrennen, und muss sich ihnen stellen so schwer wie es ihr auch immer fällt.Sie lernt die wahre Liebe nun kennen, Namens Tom,und muss für dies kämpfen denn er ist kein  Traum,doch  um so weit zu kommen sich das alles einzugestehen brauch sie die Hilfe ihrer besten Freundin Grace und von Toms Schwester Saskia.Nur mit deren Unterstützung und die wahre Kraft und Liebe von Tom kann sie es schaffen nicht weiter in ihrer Traumwelt abzuschweifen und sich dem richtigen Leben und der Lieb hinzugeben.Mein Fazit:Eine schön zu lesende Geschichte mit einem tollen Schreibstil die mich jedoch nicht auf dauer unterhält und es nicht schafft mich emotional mitzureißen. Auch finde ich es hier gelungen das die Traumwelt nur am Anfang mit beschrieben wird denn aufs ganze Buch verteilt hätte ich sehr schnell die Lust dran verloren,denn der Übergang von Real zu Traum(und auch umgekehrt)  finde ich doch nicht so gelungen und zu sprunghaft und mich anfangs doch störte.Eine Geschichte ist die ich jedoch gerne gelesen habe und auch  gerne an die weiter reichen würde die Kurzgeschichten in Sachen Romanze und Liebe gerne lesen.

    Mehr
  • Farbenzauber der Liebe

    Farbenzauber der Liebe
    die_anika

    die_anika

    11. December 2016 um 20:09

    Preis: TB: 7,48 €  E-Book: 0,99 € Seiten: 138 Klappentext: Wenn im Leben alles schief läuft, Liebe ein Fremdwort ist und stattdessen Einsamkeit die Seele einnimmt.....Ist es da nicht nachvollziehbar, dass ich mir meine eigene Welt erschaffe? Eve ist eine junge Frau, die von ihren Eltern weder geleibt noch wahrgenommen wird. Tagsüber funktioniert sie und geht ihrer Arbeit als Floristin nach. Nachts reist sie in eine Welt voller Farben, die in Liebe erstrahlt. Hier ist alles schön. Und dort ist auch Jamie, der Mann ihrer Träume. Er trägt sie auf Händen und gibt ihr das, was ihr das reale Leben vorenthält. Doch dieses reale Leben steckt voller Überraschungen. Eine davon heißt Tom - ein Mann aus Fleisch und Blut. Jamie oder Tom? Eve ist verwirrt. Wird sie sich für den Richtigen entscheiden oder bleibt sie am Ende doch allein? Meine Meinung: Zunächst einmal will ich das Cover loben. Diese Farben sind ein Traum. Das gefällt mir wirklich sehr sehr gut. Durch das Cover bin ich auch auf das Buch aufmerksam geworden und habe mich dadurch auch sehr auf das Buch gefreut. Aber leider konnte mich der Inhalt  des Buches nicht so überzeugen wie das Cover. Ich kam einfach nicht ins Buch rein. Ich konnte mich in Eve und Tom nicht hineinversetzen, sodass ich dadurch auch einfach nicht mitgefiebert habe, ob und wie es mit den beiden weiter geht oder generell wie es weiter geht. Ich habe es dann einfach nur schnell ausgelesen. Ansonsten muss ich aber sagen, dass man es in einem Rutsch weglesen kann, da der Schreibstil ziemlich flüssig ist und alles sehr verständlich und in kurzen Sätzen geschrieben ist. Fazit: Ich kam nicht ins Buch rein und die Hauptcharaktere konnten mich leider auch nicht überzeugen.  Dadurch kam für mich keinerlei Spannung oder sonst irgendwas an Gefühlen auf. Aber wie oben schon erwähnt, flüssiger Schreibstil, alles verständlich geschrieben, eine schöne Grundidee und ein wunderschönes Cover.  Von daher gibt es 3 von 5 Sternen von mir.

    Mehr
  • Traum oder Wirklichkeit?

    Farbenzauber der Liebe
    Lesemama1970

    Lesemama1970

    02. May 2016 um 18:06

    Farbenzauber der Liebe von Ramona Beck Erschienen am 06.09.2015 bei CreateSpace Independent Publishing PlatformDas Buch wird in einer Facebook-Gruppe als Wanderbuch angeboten.Ich hatte die Ehre dieses tolle Buch lesen zu dürfen.Eigentlich ist das nicht mein bevorzugtes Genre, mir hat aber der Klappentext sehr gefallen, weshalb ich dieses Buch gelesen habe.Die Geschichte dreht sich um Eve die in ihrer eigenen Traumwelt lebt.Eve lebt mit Jamie in der Traumwelt entwickelt aber Gefühle für Tom in der realen Welt. Für wen wird sich Eve entscheiden?Das ist in diesem Buch einer der wichtigsten Entscheidungen die Eve für ihr weiteres leben treffen muss.Die Geschichte ist sehr liebevoll geschrieben. Man kann sich gut in Eve hinein versetzen.Ich möchte nicht zu viel erzählen da sich jeder sein eigenes Bild über dieses Buch machen soll.Für mich war es eine Bereicherung dieses Buch lesen zu dürfen.Der Schreibstil hat mir sehr gefallen.Ich werde das Buch auf jeden Fall weiter empfehlen.

    Mehr
  • Super Geschichte für zwischendurch

    Farbenzauber der Liebe
    Diana85

    Diana85

    10. February 2016 um 21:26

    Sehr schöne Liebesgeschichte für zwischendurch. Ich war von der ersten bis zur letzen Seite fasziniert und konnte es nicht weg legen. Eve hätte ich manchmal gerne den Hals umgedreht und Tom etwas mehr Elan gewünscht. Aber alles in allem passen die beiden sehr gut zusammen. Schade das dass Buch so schnell zu Ende war. Weiter so!!! Ich hoffe wir werden noch viel von der Autorin hören.

  • Farbenzauber der Liebe von Ramona Beck

    Farbenzauber der Liebe
    Nefertari35

    Nefertari35

    31. January 2016 um 18:59

    Kurze Inhaltsangabe: Wenn im Leben alles schief läuft, Liebe ein Fremdwort ist und stattdessen Einsamkeit die Seele einnimmt … Ist es da nicht nachvollziehbar, dass ich mir meine eigene Welt erschaffe? Eve ist eine junge Frau, die von ihren Eltern weder geliebt noch wahrgenommen wird. Tagsüber funktioniert sie und geht ihrer Arbeit als Floristin nach. Nachts reist sie in eine Welt voller Farben, die in Liebe erstrahlt. Hier ist alles schön. Und dort ist auch Jamie, der Mann ihrer Träume. Er trägt sie auf Händen und gibt ihr das, was ihr das reale Leben vorenthält. Doch dieses reale Leben steckt voller Überraschungen. Eine davon heißt Tom – ein Mann aus Fleisch und Blut. Jamie oder Tom? Eve ist verwirrt. Wird sie sich für den Richtigen entscheiden oder bleibt sie am Ende doch allein? (Quelle: Klappentext von "Farbenzauber der Liebe" von Ramona Beck) Schreibstil, Protagonisten, Sonstiges: Dieses Buch ist recht einfach geschrieben und auch aufgebaut. Leider fehlt oft etwas die Struktur, die dem Geschehen mehr Halt geben würde. Die Idee, in einer Traumwelt Zuflucht zu suchen, weil einem die Realität zu schwer erscheint, ist an sich sehr gut und die Autorin hat sich da auch eine hübsche Geschichte ausgedacht. Diese ist aber noch ausbaufähig und könnte detaillierter sein. Es handelt sich um einen Kurzroman, der aber trotzdem 50 Seiten mehr gut vertragen könnte, da vieles einfach zu schnell vonstatten geht. Der Titel weckt Erwartungen, die leider nicht ganz erfüllt werden. Viel Farbenzauber gibt es nicht, was sehr schade ist. Die Protagonisten sind zwar individuell, aber nicht immer authentisch. Das Cover ist wunderschön gestaltet und springt auch sofort ins Auge. Eigene Meinung: Ich habe wirklich etwas mehr von dieser Story erwartet. Der Titel und das wunderhübsche Cover haben meine Neugierde sofort geweckt. Die Idee ist auch wirklich toll, aber an der Umsetzung hapert es. Auch wenn es hier um einen Kurzroman geht, finde ich, das ein paar Seiten mehr nicht geschadet hätte. Viele Eindrücke gehen durch die Geschwindigkeit der Geschichte einfach verloren oder entstehen erst gar nicht. Den "Zauber" konnte ich leider nicht entdecken. Trotzdem finde ich die Erzählung nicht schlecht und habe sie recht gerne gelesen. Ich gebe drei Sterne.

    Mehr
  • Einfach schön

    Farbenzauber der Liebe
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    16. January 2016 um 10:17

    Zunächst einmal muss ich mich zu dem Cover äussern... Ich finde es wirklich wunderschön...Ich liebe blau Töne, das Cover hat mich überhaupt erst auf dieses Buch aufmerksam gemacht. Ganz toll... Nun zum Inhalt: Dieses Buch zeigt was Einsamkeit machen kann. Eve ist die Hauptprotagonistin, sie ist sehr einsam und traurig. Ich habe die Reise mit dem Buch sehr genossen. Eve flüchtet nachts in ihre Träume wo sie ihren Traummann trifft, dieser zeigt ihr die schönen Seiten des Lebens und macht sie glücklich. Doch irgendwann kommt ein zweiter Mann ins Spiel, Tom; und bringt alles durcheinander. Wie wird sie reagieren? Wird sie sich entscheiden? Lest selbst, ich fand das Buch toll und bin froh es gelesen zu haben

    Mehr
  • Farbenzauber der Liebe - Ramona Beck

    Farbenzauber der Liebe
    Jessiica44

    Jessiica44

    10. October 2015 um 19:09

    Dieses Buch hat mich leider total enttäuscht. Die ganze Geschichte konnte mich nicht wirklich mitreißen und die Gefühle wurden meiner Meinung nach nicht gut rüber gebracht. Leider konnte die Sache mit ihrer eigenen Welt mich nicht wirklich überzeugen da hier einfach ein Hauch an Fantasy gefehlt hat denn ihre tolle Welt besteht leider nur aus Träumen wodurch die Entscheidung ob sie Tom oder Jamie will eigentlich gar nicht nötig wäre. An vielen Stellen war Eve mir auch einfach zu naiv und sie war auch echt nervig immer mit ihrem hin und her obwohl es klar ist das es nur mit einer Person wirklich funktionieren könnte. Obwohl man nicht weiß wie alt Tom und Eve sind kam es mir von ihrer Redensart so vor als wären sie locker schon 40 aber natürlich war es nicht so aber da hätte die Autorin die Redensart besser an das Alter anpassen müssen. Das einzige was mir echt gut gefallen hat war das Cover und die Idee dahinter zumindest wenn man etwas Fantasy hinzufügt und ihre Traumwelt sogesehen zu einer anderen Dimension macht in der sie genauso normal sein kann wie im normalen Leben. http://jessi-love-books.blogspot.de/2015/09/rezension-farbenzauber-der-liebe-ramona.html

    Mehr
  • Ramona Beck

    Farbenzauber der Liebe
    Hathor

    Hathor

    07. October 2015 um 19:48

    Inhalt Wenn im Leben alles schief läuft, Liebe ein Fremdwort ist und stattdessen Einsamkeit die Seele einnimmt … Ist es da nicht nachvollziehbar, dass ich mir meine eigene Welt erschaffe? Eve ist eine junge Frau, die von ihren Eltern weder geliebt noch wahrgenommen wird. Tagsüber funktioniert sie und geht ihrer Arbeit als Floristin nach. Nachts reist sie in eine Welt voller Farben, die in Liebe erstrahlt. Hier ist alles schön. Und dort ist auch Jamie, der Mann ihrer Träume. Er trägt sie auf Händen und gibt ihr das, was ihr das reale Leben vorenthält. Doch dieses reale Leben steckt voller Überraschungen. Eine davon heißt Tom – ein Mann aus Fleisch und Blut. Jamie oder Tom? Eve ist verwirrt. Wird sie sich für den Richtigen entscheiden oder bleibt sie am Ende doch allein? Meine Meinung Eve, die ohne die Liebe ihrer Eltern aufgewachsen ist, hat sich schon sehr früh in eine Traumwelt zurück gezogen. Dort fühlt sie sich sicher und geborgen, die Liebe die sie nie wirklich erfahren hat gibt ihr dort Jamie. Er ist ein Traum von einem Mann und weiß genau, was Eve sich wünscht und braucht. Im realen Leben steht Eve ihre mütterliche Freundin zur Seite, mit der sie in einem Blumenladen arbeitet. Alles könnte so schön weiter gehen für Eve, wenn nicht plötzlich Tom ein realer Mann in Eve´s Leben tritt und ihre wunderschöne perfekte Traumwelt mit Jamie ins wancken bringt. Wie wird Eve sich entscheiden, wenn es auf einmal zwei Welten und zwei Männer in ihrem Leben gibt? Kann sie Jamie wirklich verlassen? Der Debütroman Farbenzuber der Liebe von Ramona Beck ist eine wunderschöne Geschichte, die ich im Rahmen der Blogtour, an  welcher ich teilnehme gelesen habe. Die Autorin hat einen flüssigen Schreibstil und ich konnte mich schnell in die Protagonistin hinein versetzen und auch bildlich konnte ich mir Eve´s Traumwelt mit der Farbenpracht gut vorstellen. Was mir etwas gefehlt hat, war das nähere eingehen auf bestimmt Lebensumstände von Eve und Tom, da manches nur oberfächlich beschrieben war, wo ich mir doch mehr Tiefe und Informationen gewünscht hätte, auch wenn es nur eine Kurzgeschichte ist. Hin und wieder konnte ich auch nicht Eve´s Reaktionen in Bezug auf Tom wirklich nachvollziehen. Dennoch konnte mich die Geschichte fesseln und das Buch habe ich in einem Zug durchgelesen, um zu erfahren, ob es ein Happy End gibt. Cover: ich finde das Cover sehr schön und geheimnisvoll, auch die Farbwahl ist sehr gelungen! Fazit: Ein tolles Romantasy Debüt das mich obwohl es leichte Schwächen hat, doch in eine wundervolle Welt entführt hat und mir somit ein paar schöne Lesestunden verschafft hat.

    Mehr
  • Eine Kurzgeschichte, die verzaubert

    Farbenzauber der Liebe
    Katrinbacher

    Katrinbacher

    04. October 2015 um 18:45

    Meine Meinung: Ich durfte das Buch im Zuge einer Blog Tour lesen. Diese Kurzgeschichte ist das Debüt von Ramona Beck, einer jungen, sehr liebenswerten Autorin. Ramonas Schreibstil ist sehr leichtgängig, man kommt von der ersten Seite an super ins Buch rein und fühlt sich direkt wohl. Sie lässt jeden Protagonisten für sich sprechen und zieht damit den Leser immer weiter ins Geschehen, man möchte gar nicht mehr aufhören zu lesen und ist dann zu schnell am Ende angelangt. Die Frage, die ich mir dann stellte, war: "Warum ist das Buch so kurz!". Wie es halt leider immer so mit Kurzgeschichten ist, fehlt es an der einen oder anderen Stelle ein bisschen an tiefe, daher vergebe ich 4,5 Sterne, also hier sind es dann 5 Sterne ;) Eve ist eine junge Frau die es im Leben bis jetzt nicht grade einfach hatte, ihre Eltern haben ihr das Leben geschenkt, aber das war es auch schon. Liebe oder Interesse an ihrem Leben, Fehlanzeige! Zum Glück gibt es noch ihre Ziehmutter Grace, sie zeigt ihr die schönen Seiten im Leben und erweckt in Eve die Liebe zu Blumen, kann es aber nicht verhindern, dass Eve sich sehr gerne in ihre Welt zurückzieht. Manchmal hätte ich Eve sehr gerne mal geschüttelt. ;) Jamie ist der Mann ihrer Träume, er liest ihr jeden Wunsch von den Augen ab, aber mal ehrlich, so gar keine Diskussionen oder Reibungspunkte, das wäre nichts für mich. Und dann hätten wir da noch Tom, er sieht gut aus, ist am Anfang etwas tollpatschig, probiert Fettnäpfchen zu vermeiden und springt aber immer wieder mit beiden Füßen schwungvoll hinein. Auf den Mund gefallen ist er auch nicht und sorgt mit seinen Sprüchen für so manchen schmunzler. Das Cover: Das Auge, das dir bis in die Seele blickt. Die Farbe, die für eine sternenklare Nacht und gute Träume steht. Für mich! Einfach supergenial!!! Mein Fazit: Wer mal für kurze Zeit in eine andere Welt abtauchen möchte, sich von einer schönen Liebesgeschichte bezaubern lassen möchte, bei der man schmunzeln, aber auch mal mitleiden kann, ist hier genau richtig.

    Mehr
  • Eine süße Story, welche noch etwas mehr ausgebaut gehört...

    Farbenzauber der Liebe
    Ruby-Celtic

    Ruby-Celtic

    03. October 2015 um 16:11

    Die Schreibweise von Ramona ist einfach und in kurzen Sätzen gehalten. Ab und an lief der Übergang nicht ganz so flüssig, aber im Großen und Ganzen lässt es sich ruhig und sehr gut lesen. Erzählt wird die Geschichte im Grunde von Eve und Tom in verschiedenen Abschnitten. So hat man natürlich die Möglichkeit noch einmal mehr in die Gefühlswelt der Protagonisten einzutauchen. Eve ist eine zurückhaltende, ängstliche, vorsichtige und träumende Protagonistin die sich auf Grund vieler Erlebnisse in ihrer frühsten Kindheit immer mehr zurückzieht und sich ihr eigenes virtuelles Leben in ihren Träumen aufbaut. Erst nach und nach versteht sie selber, dass sie für sich eine Entscheidung treffen muss, entweder für das Leben oder den Traum. Tom ist ein offener, lebensfroher und liebenswerter Kerl der in Eve etwas ganz besonderes sieht. Man merkt sehr schön, dass er innerhalb weniger Begegnungen eine gewisse Neugier ihr gegenüber entwickelt was im Gesamten sehr süß dargestellt wurde. Die Umsetzung der Geschichte ist ganz schön aufgebaut worden, wobei ich leider sagen muss dass ich nicht richtig gefesselt wurde. Ich konnte mich nicht richtig in die Geschichte fallen lassen, sie leben und fühlen. An einigen Stellen kamen mir die Gefühle nicht nachvollziehbar rüber, sie waren zu intensiv und schnell. Ich konnte nicht richtig nachvollziehen, wie diese in dieser kurzen Zeit und den wenigen Begegnungen entstehen konnten. Es gab auch einige Abschnitte, die mir einfach etwas mehr hätten ausgebaut gehört. Andere wiederum hätte man verkürzen können, damit es sich dann doch nicht so zieht. Es hat irgendwie der letzte Schliff gefehlt, der mich fesseln und begeistern konnte. Ich habe die Geschichte um Eve und Tom sehr gerne gelesen, hatte meinen Spaß und gerade die letzten Seiten der Entwicklung beider Charaktere war schön mitzuerleben. Mein Gesamtfazit: Für einen Debütroman schön angesetzt, für mich leider nicht ganz überzeugend. Mir hätte teilweise etwas mehr Tiefgang, an manchen Stellen mehr und an anderen weniger Gefühl sehr gut gefallen und im Gesamten hätte sich die Geschichte einfach noch etwas langsamer entwickeln sollen. Aber dies ist meine eigene Meinung und trotz allem hatte ich viel Spaß beim Lesen, sodass ich durchaus sagen kann das es eine schöne kurzweilige Liebesgeschichte ist die man jederzeit lesen kann. :)

    Mehr
  • Verträumt und melancholisch, es werden geschickt Traumwelt und Realität miteinander verbunden

    Farbenzauber der Liebe
    aly53

    aly53

    21. September 2015 um 22:37

    Als erstes hat mich das Cover total verzaubert, es ist romantisch, aber hat auch etwas sehnsüchtiges und melancholisches. Genau vortrefflich für das Buch gewählt. Ebenso wie der Titel, denn gerade am Anfang haben mich diese blumigen und farbenprächtigen Beschreibungen von Eves Traumwelt in den Bann gezogen. Man konnte sich dadurch alles viel besser vorstellen. Eve dagegen, stand ich anfangs etwas zwiespältig gegenüber. Eve hat bisher nur Enttäuschungen erleben müssen. Einzig Grace gibt ihr Halt, als sie ihr den Blumenladen übergibt, flüchtet sich Eve in ihre Traumwelt. Es ist der einzige Ort wo sie immer glücklich ist und wo sie Jamie hat. Doch ist das die Lösung? Sicher sie ist einsam und möchte niemals verletzt werden. Aber muss man sich deswegen von der Welt abschotten? Das macht sie realitätsfremd, sie nimmt dadurch nicht alles wahr. Welch tolle und berührende Dinge können ihr dadurch alles entgehen. Doch dann begegnet ihr Tom und sie gerät in ein Gefühlchaos. Sie bringt Tom Gefühle entgegen und das verwirrt sie enorm. Sie fühlt sich eigentlich Jamie verbunden, aber Jamie lebt in ihrer Traumwelt, Tom ist real. Eve muss Entscheidungen treffen, die sie zunächst überfordern, doch dann geschieht etwas das alles ändert. Der Anfang war schön zu lesen. Man taucht in Eves Welt ein und etwas kann man auch verstehen, daß sie sich darin flüchtet. Es macht alles einfacher und schöner und wird von keinen Problemen begleitet. Aber je mehr ich von Eve erfuhr, umso einsamer kam sie mir vor. Gerade am Anfang hatte ich Mitgefühl mit ihr. Aber irgendwann hätte ich sie gern mal geschüttelt und gesagt: Mädel wach auf. Tom dagegen war mir gleich sympathisch. Auch er hat mit einem Gefühlchaos zu kämpfen. Sowas wie mit Eve ist ihm noch nie passiert. Man konnte förmlich seine innere Zerrissenheit und seine Verzweiflung spüren. Diese ganze Geschichte hatte etwas träumerisches und nachdenkliches an sich. Als dann Saskia , Toms Schwester dazukam, ihre Energie und ihre pure Lebensfreude, haben dem ganzen mehr Lebendigkeit verliehen und es ungemein aufgelockert. An sich war die Geschichte ziemlich vorhersehbar, aber die Autorin hat trotzdem ganz geschickt ein paar Überraschungen mit eingeflochten. Das Ende kam mir jedoch etwas zu schnell durch den Zeitsprung, ich fand es etwas zuviel. Es wurde einfach zuviel reingepackt. Weniger wäre da mehr gewesen. Die zentrale Idee gefällt mir sehr gut und sie hat es gekonnt verstanden, Traumwelt und Realität zu verbinden. Die Charaktere sind sehr liebevoll gestaltet und wirken durchaus authentisch. Jeder von Ihnen hat andere Gefühle in mir ausgelöst, aber insgesamt konnte man ihre Handlungen sehr gut nachvollziehen. Hierbei erfahren wir die Perspektive von Eve und Tom. Was ihnen eine besondere Tiefe verleiht, aber andererseits erfährt man nicht wirklich viel von ihnen. Es ist viel mehr so, daß man ihre Gefühlswelt sehr intensiv kennelernt. Die Kapitel sind kurz bis lang gehalten, aber durch die Gesamtlänge des Buches ist man in einem Rutsch durch. Die Überschriften haben mir jedoch sehr gut gefallen, dadurch wusste man gleich, wessen Sichtweise man erfährt. Der Schreibstil der Autorin ist fließend und angenehm leicht. Fazit: Ein vertäumter und melancholischer Roman, in dem geschickt Traumwelt und Realität miteinander verbunden werden. Durch die sehr intensive Gefühlswelt der Charaktere, übt dieses Buch einen gewissen Zauber aus, dem man sich nicht entziehen kann. Eine klare Leseempfehlung. Ich vergebe 4 von 5 Punkten, da es noch kleinere Schwächen aufweist.

    Mehr
  • Enttäuschend!

    Farbenzauber der Liebe
    Shayleighna

    Shayleighna

    16. September 2015 um 13:07

    Hier ist meine Rezension zu Farbenzauber der Liebe, in dem Saskia Seifert eine der Nebenrollen übernommen hat. An sich ist die Handlung schon interessant, aber manchmal fehlt einfach das Hintergrundwissen. Leider störten mich auch ziemlich viele Grammatikfehler, sowie auch Rechtschreibfehler. Oft empfand ich die Geschichte flach und viel zu abgedriftet. Manches kann man leider auch nicht nachvollziehen. Ich möchte jetzt erstmal was zu den Hauptcharakteren erzählen. Zum einen ist da Eve, die Hauptprotagonistin: Eve ist ein sehr auf sich fokussierter Charakter. Sie hat eigentlich nur eine Freundin: Die Besitzerin des Blumenladens, der ihr später auch übertragen wird. Gelichzeitig führt sie ein Paralellleben in ihrer eigenen geschaffenen Traumwelt mit Jamie, die sie auf eine Art als die eine Wahrheit ansieht, an die sie fest glaubt und sie als real ansieht. Irgendwie möchte sie hierbei nicht wahrhaben, dass Jaime nur ihrer blühenden Fantasie entsprungen ist und plant Hals über Kopf mit ihm ihre gemeinsame Zukunft. Die reale Wirklichkeit existiert nicht wirklich für sie. Eigentlich lebt Eve nur so vor sich hin bis ihr Tom begegnet, mit dem sie anfangs überhaupt nichts anfangen kann, aber das ändert sich schlagartig, als ein Unglück passiert. Bei ihr stellt sich mir die Frage, warum sie sich überhaupt immer wieder in diese Traumwelt flüchtet?! Leider wurde diese Frage bis zum Ende nicht beantwortet. Hier wäre ich also schon bei dem zweien Hauptprotagonisten Tom angekommen. Er ist ein sehr fordernder, typischer Macho-Mann und Playboy bis er die Lieferung für Eve´s Blumenladen übernehmen soll und auf Eve persönlich trifft und es ihn in eine ihm ganz neue Erfahrung der wahren Liebe verschlägt. Ab diesem Zeitpunkt unternimmt er alles, um Eve für sich zu gewinnen, doch Eve findet ihn einfach nur nervig und tollpatschig. Mehr möchte ich hierzu nicht verraten. Da wäre noch Saskia Seifert. Eigentlich braucht man zu ihr nicht viel sagen, da sie einfach toll ist, aber ihr leider eine viel zu kleine Rolle zugesteckt worden ist. Saskia Seifert (Buchfigur) ist eigentlich eine fast exakte Kopie der realen Saskia. Beide Personen muss man einfach mögen. Sie kann man am besten als lustige, aufgeweckte, positiv auffallende Person bezeichen. Ich <3 liebe die kleine Nebenrolle. Was für mich ein Grund war, das Buch komplett durchzuziehen, Die Buchfigur hat es geschafft mir immer, wenn sie mitgespielt hat, mich zu versöhnen und mir ein Lächeln auf die Lippen zu zaubern. Danke dafür, dass es Saskia geben durfte, ganz genau so, wie sie auch real ist. Kleine Nebenrollen kommen eigentlich Toms Onkel und Eve´s bester Freundin aus dem Blumenladen zu. Leider kann ich diesem Buch nicht mehr als zwei Sterne geben, weil zu viele Fragen unaufgeklärt blieben und wirklich sehr oft nicht nachvollziehbar in der Zeit herumgesprungen wird. Es erfolgt immer ein Erzählerwechsel aus Sicht von Eve und aus Sicht von Tom. Meistens erzählt dann einer immer fast exakt das gleiche nach, was bereits die andere Person erzählt hat plus Kleinigkeiten oder was auch leider leider zu oft vorkam, war dass zB Eve was erzählte über Milia (wer das ist, erfahrt ihr im Buch) und danach dann Tom plötzlich einige Zeitsprünge zurück macht, in der die Situation noch nicht so ist, wie Eve erzählte. Da kommt man mit dem Denken ganz schön ins Schwitzen. Mein Fazit: Eine schöne, ganz nette Geschichte und Idee, die man noch mehr hätte ausbauen müssen und sich mehr mit dem Aufbau der Spannung hätte beschäftigen sollen. Aber macht euch eure eigene Meinung dadrüber. Ich hoffe ihr seid nicht allzusehr enttäuscht.

    Mehr
  • Die Idee dahinter gefällt mir sehr gut...

    Farbenzauber der Liebe
    Ruby-Celtic

    Ruby-Celtic

    13. September 2015 um 20:36

    Die Schreibweise von Ramona ist einfach und in kurzen Sätzen gehalten. Ab und an lief der Übergang nicht ganz so flüssig, aber im Großen und Ganzen lässt es sich ruhig und sehr gut lesen. Erzählt wird die Geschichte im Grunde von Eve und Tom in verschiedenen Abschnitten. So hat man natürlich die Möglichkeit noch einmal mehr in die Gefühlswelt der Protagonisten einzutauchen. Eve ist eine zurückhaltende, ängstliche, vorsichtige und träumende Protagonistin die sich auf Grund vieler Erlebnisse in ihrer frühsten Kindheit immer mehr zurückzieht und sich ihr eigenes virtuelles Leben in ihren Träumen aufbaut. Erst nach und nach versteht sie selber, dass sie für sich eine Entscheidung treffen muss, entweder für das Leben oder den Traum. Tom ist ein offener, lebensfroher und liebenswerter Kerl der in Eve etwas ganz besonderes sieht. Man merkt sehr schön, dass er innerhalb weniger Begegnungen eine gewisse Neugier ihr gegenüber entwickelt was im Gesamten sehr süß dargestellt wurde. Die Umsetzung der Geschichte ist ganz schön aufgebaut worden, wobei ich leider sagen muss dass ich nicht richtig gefesselt wurde. Ich konnte mich nicht richtig in die Geschichte fallen lassen, sie leben und fühlen. An einigen Stellen kamen mir die Gefühle nicht nachvollziehbar rüber, sie waren zu intensiv und schnell. Ich konnte nicht richtig nachvollziehen, wie diese in dieser kurzen Zeit und den wenigen Begegnungen entstehen konnten. Es gab auch einige Abschnitte, die mir einfach etwas mehr hätten ausgebaut gehört. Andere wiederum hätte man verkürzen können, damit es sich dann doch nicht so zieht. Es hat irgendwie der letzte Schliff gefehlt, der mich fesseln und begeistern konnte. Ich habe die Geschichte um Eve und Tom sehr gerne gelesen, hatte meinen Spaß und gerade die letzten Seiten der Entwicklung beider Charaktere war schön mitzuerleben. Mein Gesamtfazit: Für einen Debütroman schön angesetzt, für mich leider nicht ganz überzeugend. Mir hätte teilweise etwas mehr Tiefgang, an manchen Stellen mehr und an anderen weniger Gefühl sehr gut gefallen und im Gesamten hätte sich die Geschichte einfach noch etwas langsamer entwickeln sollen. Aber dies ist meine eigene Meinung und trotz allem hatte ich viel Spaß beim Lesen, sodass ich durchaus sagen kann das es eine schöne kurzweilige Liebesgeschichte ist die man jederzeit lesen kann. :)

    Mehr