Ramona Popp Warum meine Tochter Jessica?

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Warum meine Tochter Jessica?“ von Ramona Popp

Im Sommer 2004 wird die sechsjährige Jessica Popp missbraucht und brutal ermordet. Dabei ist besonders erschreckend: Der Täter lebt im selben Haus und ist bereits einschlägig vorbestraft. Mehrfach begegnet Ramona Popp an diesem Tag dem 38-jährigen Matthias F., ohne zu ahnen, dass dieser der Mörder ihrer Tochter ist. Seit dem Mord an Jessica kämpft Ramona Popp - auch in zahlreichen Auftritten im Fernsehen - für die Rechte der Opfer.§In ihrer bewegenden und mitreißenden Autobiographie schreibt die 42-jährige Mutter über den Mord an der kleinen Jessica, aber auch über ihr schicksalhaftes Leben zuvor. Der Umzug in die thüringische Gemeinde Metzels sollte für Ramona Popp und ihre fünf Kinder eigentlich ein Neuanfang sein. Die Scheidung von ihren spielsüchtigen Mann, der Kampf gegen ihr Krebsleiden - das alles glaubt Ramona Popp im Griff zu haben. Doch dann geschieht der Mord und reißt die Familie gänzlich in Stücke. In ihrer Autobiographie versucht Ramona Popp nicht nur den Mord an ihrer Tochter aufzuarbeiten. Die engagierte Frau fordert darin auch, gegen Sexualstraftäter die strengsten Strafen anzuwenden und verlangt eine lebenslängliche Haftstrafe für Mörder. Für dieses Anliegen hat sie bereits 80.000 Unterschriften gesammelt.

Stöbern in Biografie

Max

Ein wirklich intensiver Roman, aus dessen Sätzen einem die Leidenschaft für Kunst, Liebe und Sein förmlich entgegenspringt... LESENSWERT!

SomeBody

Slawa und seine Frauen

Autobiographisches Debüt. Nett zu lesen, aber wenige Highlights einer deutsch-ukrainischen Familienzusammenführung.

AnTheia

Gegen alle Regeln

biografischer, düsterer, regelrecht depressiv wirkender "Roman"

Buchmagie

Eisgesang

Toller Reisebericht, der auch Einblicke in die Gedanken und Gefühle der Autorin gibt.

MissPommes

Einmal Gilmore Girl, immer Gilmore Girl

Witzige Einblicke in Lauren Grahams Leben. Als wäre man mit ihr in Lukes Diner zum Kaffee verabredet. Herrlich!

I_like_stories

Neben der Spur, aber auf dem Weg

Ein tolles Buch, das ADS endlich auch für nichtbetroffene Greifbar und Erklärbar macht und das betroffenen Mut gibt. Danke!

I_like_stories

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Sehr bewegendes Buch

    Warum meine Tochter Jessica?
    LunaLee

    LunaLee

    23. April 2014 um 09:15

    Es muss so grausam sein, sein Kind zu verlieren ... vor allem durch einen grausamen Mord ..  Ramona Popp, Mutter der getötene Jessica Popp schreibt in ihrer sehr bewegenden Autobiographie über den grausamen Mord an der kleinen Jessica, aber auch über ihr schicksalhaftes Leben davor.  Die Scheidung von ihrem Spielsüchtigen Ehemannes und der Umzug nach Metzels sollte für Ramona und ihren 5 Kinder ein Neuangang sein. Doch am 22.06.2004 wird Jessica vom Nachbar Matthias M. Umgebracht.   Ramona schildert hier den Tag des verschwiindens Jessica, die Nachricht der Polizei und wie man mit ihr nach dieser Nachricht umgegangen ist ...  mich hat das Buch so gefesselt, weil es einfach unglaublich ist das unser Rechtssystem so lasch ist. Wäre Matthias F. Der schon ein Vorbestrafter Sexualverbrecher war nicht wieder auf freien Fuss gewesen, hätte Jessica heute noch leben können!  Ich wünsche mir so sehr, das unser Rechtssystem endlich viel viel härter durch greift und es endlich Gerecht wird in Deutschland, denn jemand der ein Kind - überhaupt einen Menschen umbringt hat in diesen Moment alle Rechte aufgegeben! 

    Mehr