Rand Miller Myst - Das Buch Atrus

(31)

Lovelybooks Bewertung

  • 51 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 5 Rezensionen
(11)
(8)
(11)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Myst - Das Buch Atrus“ von Rand Miller

Dies ist die Geschichte von Atrus, dessen Vater ganze Welten entstehen lässt, allein kraft des geschriebenen Wortes. Welten, in denen er als Gott verehrt und gefürchtet Das Buch Atrus ist der Beginn einer schillernden Fantasy-Trilogie, eine Geschichte von Vater und Sohn, von Gut und Böse, Liebe und Vergeltung. Das Kultbuch zum Kultspiel - jetzt im Taschenbuch

Stöbern in Fantasy

Das Erwachen des Feuers

Geniale Fantasy!

Buchgespenst

Der Namenlose

Einfach eine unbeschreiblich tolle Fortsetzung. Ich habe es sehr genossen, dieses Buch zu lesen *_*

Vivi300

Herbstprinzessin: Donnergrollen

Eine sehr interessante Einleitung, die hoffentlich vom zweiten Teil schön ergänzt wird.

Vivi300

Die Hexenholzkrone 1

Toll, dass die Saga weiter geht. Der erste Teil hält sich allerdings mit sehr vielen Wiederholungen auf. Da ist Luft nach oben.

sursulapitschi

Der Totengräbersohn 1

Geniale High Fantasy, die trotz ernst zu nehmender Story an Humor, Sarkasmus und Ironie nicht spart!

Gwynny

Das Relikt der Fladrea

Toller und spannender Auftakt einer Fantasytriologie

Vampir989

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Super

    Myst - Das Buch Atrus
    Pulizer

    Pulizer

    21. February 2017 um 22:19

    Super 

  • Rezension zu "Myst - Das Buch Atrus" von Rand Miller

    Myst - Das Buch Atrus
    Cerepra

    Cerepra

    09. September 2009 um 17:22

    Ich kenne das Spiel überhaupt nicht - wusste nicht einmal, dass es eins gibt. Aber das stört beim Lesen gar nicht. Ich hatte nicht den Eindruck, dass mir was fehlen würde oder bzw. ich einige Dinge nicht verstehe. Die Idee, dass durch Bücher Welten erschaffen werden, finde ich richtig gut und ist mal eine ganz andere Einstiegsart in die Fantasy-Geschichte. Das Buch ist gut geschrieben und auch bis zum Ende spannend. Vielleicht sind die einzelnen Experimente von Atrus etwas langwierig beschrieben und man weiß manchmal trotzdem nicht, wie es aussehen soll. Dafür sind aber immer Zeichnungen mit dabei, die einem solche Dinge sehr gut veranschaulichen. Ich denke, ich werde die Geschichte weiterverfolgen, um zu wissen, wie dieser Vater-Sohn-Konflikt ausgeht.

    Mehr
  • Rezension zu "Myst - Das Buch Atrus" von Rand Miller

    Myst - Das Buch Atrus
    Scylla

    Scylla

    26. January 2009 um 15:04

    Ersteinmal hat mir das Buch gut gefallen. Obwohl ich das Computerspiel dazu nicht kenne, konnte ich der Geschichte gut folgen. Auch die Idee der Erschaffung der Welten durch Bücher ist toll, sie erinnert mich etwas an das schreiben von Programmen am Computer, was wiederum eine Brücke zum Computerspiel schafft. Nun aber zu den Mängeln: Besonders am Anfang gibt es ziemlich große Zeitsprünge. Darauf wird dann zwar im Text hingewiesen, es ist aber trotzdem ungewöhnlich. Zum Ende hin bessert sich das aber. Teilweise sind einige Passagen auch ziemlich kompliziert beschrieben, z.B. Atrus Experiment mit der Batterie am Anfang, sodass ich froh war, dass es dazu auch ein Bild gab. Die Welt der Dni ud die Landschaft insgesamt sind auch sehr wortgewaltig beschrieben, sodass es manchmal einfach zu viel ist und man gar nicht mehr richtig folgen kann. Zum Ende hin wird die Geschichte aber noch mal richtig spannend und macht Lust auch die weiteren Teile zu lesen.

    Mehr
  • Rezension zu "Myst - Das Buch Atrus" von Rand Miller

    Myst - Das Buch Atrus
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    10. September 2008 um 18:27

    Nach den vielen spannenden Stunden am Computer freute ich mich sehr auf die Hintergrundgeschichte zum Spiel Myst. Und ich wurde nicht enttäuscht! Für Nicht-kenner des Spiels könnte allerdings die Spannung etwas verloren gehen.

  • Rezension zu "Myst, Das Buch Atrus" von Rand Miller

    Myst - Das Buch Atrus
    Kickaha

    Kickaha

    31. January 2008 um 16:27

    Dies ist die Geschichte von Atrus, dessen Vater ganze Welten entstehen lässt, allein kraft des geschriebenen Wortes. Welten, in denen er als Gott verehrt und gefürchtet wird. Das Buch Atrus ist der Beginn einer schillernden Fantasy-Trilogie, eine Geschichte von Vater und Sohn, von Gut und Böse, Liebe und Vergeltung.