Randall Munroe

 4.4 Sterne bei 225 Bewertungen
Autor von What if? Was wäre wenn?, What If und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Randall Munroe

Bevor Randall Munroe, geboren 1984, den Webcomic »xkcd« erfand, war er Roboteringenieur bei der NASA. Seine Bücher »What if? Was wäre wenn?«, »Der Dinge-Erklärer« und »How to – Wie man's hinkriegt« wurden internationale Bestseller. Munroe lebt in Cambridge, Massachusetts.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

What if? Was wäre wenn?

 (157)
Erscheint am 28.09.2020 als Taschenbuch bei Penguin.

Alle Bücher von Randall Munroe

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches What if? Was wäre wenn?9783328106906

What if? Was wäre wenn?

 (157)
Erscheint am 28.09.2020
Cover des Buches HOW TO - Wie man's hinkriegt9783328600916

HOW TO - Wie man's hinkriegt

 (16)
Erschienen am 03.09.2019
Cover des Buches Dinge-Erklärer - Thing Explainer9783813507157

Dinge-Erklärer - Thing Explainer

 (10)
Erschienen am 24.11.2015
Cover des Buches What if? Was wäre wenn?9783844519037

What if? Was wäre wenn?

 (3)
Erschienen am 06.04.2015
Cover des Buches HOW TO - Wie funktioniert's?9783844534634

HOW TO - Wie funktioniert's?

 (1)
Erschienen am 03.09.2019
Cover des Buches What If9781848549579

What If

 (29)
Erschienen am 04.09.2014
Cover des Buches Xkcd9780615314464

Xkcd

 (6)
Erschienen am 24.08.2010
Cover des Buches How To: THE SUNDAY TIMES BESTSELLER9781473680333

How To: THE SUNDAY TIMES BESTSELLER

 (2)
Erschienen am 03.09.2019

Neue Rezensionen zu Randall Munroe

Neu

Rezension zu "What if? Was wäre wenn?" von Randall Munroe

Antworten auf absurde Fragen
wbetty77vor einem Monat

Randall Munroe ist Physiker und bezeichnet sich selbst als eine Art Dr.-Sommer für verrückte, wissenschaftliche Fragen. Der Autor betreibt eine Webseite, auf der Menschen die absurdesten Fragen stellen können, die Munroe mit zur Hilfenahme wissenschaftlicher Erkenntnisse beantwortet. Ein Beispiel für eine solche ist: „Aus welcher Höhe müsste man ein Steak abwerfen, damit es gar ist, wenn es am Boden ankommt?“

Munroe bemüht sich mit großer Genauigkeit zu antworten. Er gibt sich nicht mit einer einfachen und kurzen Rückmeldung zufrieden, nein, er liefert eine ausführliche, fundierte Erklärung. Manche Beschreibungen führten für mich jedoch zu weit. Detailreiche und ausufernde Erklärungen wurden mir teilweise zu lang, um tatsächlich die komplette Beantwortung zu lesen. Was sicher auch der Tatsache geschuldet ist, dass ich kein besonders naturwissenschaftlich begabter Mensch bin. Ein bisschen weniger wäre an der ein oder anderen Stelle mehr gewesen.

An und für sich ist es eine stellenweise komische und durchaus intelligente Lektüre, die naturwissenschaftlich interessierten Menschen sicher eine Menge Freude bereiten wird.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "HOW TO - Wie man's hinkriegt" von Randall Munroe

So macht Physik Spaß
Isbelvor einem Monat

Ich hatte viel Gutes vom Vorgängerband "What if" gehört, und als ich dann die Möglichkeit erhielt, den Nachfolger "How to" als Rezensionsexemplar zu erhalten, habe ich zugegriffen. Wie schon im Klappentext zu lesen, beschäftigt sich Randall Munroe mit Lösungsmöglichkeiten auf Fragen, die man sich (womöglich nicht) stellt. Zum Beispiel die Fragen, wie man aus dem Weltall ein Paket verschickt oder wie man sein Haus auf dem Mars mit Energie versorgt. Unterschiedliche Ideen werden physikalisch untersucht und dargelegt.


In der Schule war ich nie ein Fan von Physik. Ich hatte keine Lust auf irgendwelche Berechnungen gehabt und war dann sehr froh, als ich auf dem Gymnasium endlich Physik abwählen konnte. Ich interessierte mich einfach nicht für irgendwelche Koeffizienten von irgendwas oder Luftwiderstände. Tja, aber sich die Frage zustellen, wie viele Helikopter man braucht, um eine Umzug zu stemmen oder ob es noch bessere Ideen gibt, machte das Physikalische interessant.


 Die Lösungsideen, die Randall Munroe auf sehr witzige Art und Weise darlegt - Sarkasmus lässt grüßen - sind nämlich meistens auf den ersten (und auch auf den letzten) Blick an den Haaren herbeigezogen. Trotzdem hatte ich Spaß beim Lesen. Klar, einige Fragen sind interessanter als andere. Und mein Interesse an Physik ist nicht so gesteigert worden, dass ich jetzt sagen würde, dass ich Physik unterrichten wollen würde. Aber es zeigt, wie wichtig Physik in unserem Leben ist. Übrigens werden die Erklärungen durch seine Strichmännchenzeichungen aufgelockert und teils auch verständlicher gemacht. 

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "HOW TO - Wie man's hinkriegt" von Randall Munroe

Albern und wissenschaftlich zugleich
MiHa_LoRevor 3 Monaten

Ein Zitat, das den Geist des Buches gut einfängt: "Ich finde finde es wirklich toll, dass man der Physik alberne Fragen stellen kann [...] und dass die Physik darauf antworten muss."

Das ist das, was das Buch tut: alberne Fragen stellen und ganz wissenschaftlich beantworten. Das macht es zugleich interessant als auch witzig. Dazu sind auch die kleinen Szenen mit den Strichmännchen sehr unterhaltsam.

Was soll man sagen, das Buch beantwortet keine Fragen so, wie man es erwarten würde. Eigentlich kann man mit keiner Antwort direkt etwas anfangen, obwohl die Fragen schon praktischer Natur sind. Manchmal sind auch die Fragen unsinnig, aber die Antworten sind es eigentlich immer.

Letztendlich ist es ein Sachbuch, das einem durchaus einiges beibringt, wenn auch nie das, was es scheinbar beantworten will. Zum Beispiel im Kapitel, in dem es ums Klavierspielen geht, lernt man etwas über Ultraschall und Infraschall. Beim Kapitel über schnelle Fortbewegung geht es unter anderem um Relativität. Also hat man hier Wissen getarnt als blöde Antwort, sodass man kaum das Gefühl hat, ein Sachbuch zu lesen.

Fazit
"HOW TO - Wie man's hinkriegt" verrät einem vielleicht nicht wirklich, wie man irgendwas hinkriegt, aber trotzdem lernt man das ein oder andere und hat dabei vielleicht sogar Spaß.

Kommentieren0
5
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks