Randall Munroe What if? Was wäre wenn?

(103)

Lovelybooks Bewertung

  • 107 Bibliotheken
  • 8 Follower
  • 15 Leser
  • 31 Rezensionen
(55)
(39)
(8)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „What if? Was wäre wenn?“ von Randall Munroe

Die verrücktesten Fragen wissenschaftlich beantwortet von Internetphänomen Randall Munroe, dem genialen Erfinder von xkcd.com. Munroes urkomische und originelle Antworten erklären alles: Von der Wahrscheinlichkeit, in der gesamten Weltbevölkerung seinen Seelenverwandten zu treffen, bis zur Anzahl an Menschen, die den täglichen Kalorienbedarf eines ausgewachsenen Tyrannosaurus decken würden.

Kurzweilig

— StMoonlight
StMoonlight

Kuriose Fragen und witzige Antworten!

— Buddy3
Buddy3

Super!!

— AnnaLange
AnnaLange

langweilig und uninteressant..

— acityofbooks
acityofbooks

Wirklich wissenschaftliche Antworten auf absurde hypothetische Fragen. Die Idee klingt super, aber funktioniert es auch? Ja!

— wsnhelios
wsnhelios

Wer kommt auf solche Fragen? Und wie viel Zeit kann man damit verbringen, sie zu beantworten? Sehr schräges und witziges Wissenschaftsbuch!

— Birkentochter
Birkentochter

Unnützes Wissen begreifbar gemacht. Ein unglaublicher Geniestreich eines genialen Kopfes der Physik und Mehr!

— Floh
Floh

Amüsante Antworten auf kuriose Fragen! Kurzweilig und wunderbar zum Lachen.

— Addmoresphere
Addmoresphere

So macht selbst Physik Spaß!

— Kagali
Kagali

Absurde Fragen, wissenschaftliche Antworten: genial!

— OmaInge
OmaInge

Stöbern in Sachbuch

Rubbel die Katz oder wie man Wasser biegt

Alltagsfragen leicht verständlich erklärt - doch leider kennt man die meisten Antworten längst ...

StMoonlight

1967 - Das Jahr der zwei Sommer

Schön gestaltet, inhaltlich sehr oberflächlich.

Gegen_den_Strom_lesen

SPD

Ein interessantes Buch, das aber meiner Meinung nach auch inhaltliche Schwächen aufweist. Dennoch gut geeignet als Diskussionsgrundlage! :)

Nepomurks

Wie viel wiegt ein Berg?

Nicht das, was die Verpackung verspricht, aber dennoch toll für Sachbuch-Interessierte.

wsnhelios

Der diskrete Charme der Bürokratie

Große Worte mit viel Verstand!

schwarzweisse_wortwelt

Gegen Trump

N. Klein schafft es wie kein Anderer die Probleme unserer Welt zu erkennen und zu beschreiben.

schwarzweisse_wortwelt

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Fragen über Fragen

    What if? Was wäre wenn?
    StMoonlight

    StMoonlight

    19. June 2017 um 13:15

    Der Autor hat einen lockeren und gut lesbaren Schreibstil. Leider ist dieses auch gleichzeitig ein kleiner Nachteil, denn obwohl die Antworten hier sogar an Hand wissenschaftlicher Berechnungen und Vergleiche geschehen, wirkt es so stets, als  wären diese nicht wirklich ernst gemeint. Auch gibt es immer wieder kleine Zeichnungen des Autors, zumeist Strichmännchen, die ganz nett anzusehen sind. Die Fragen sind teilweise interessant, teils aber auch total langweilig. Schade ist es auch, dass einige Fragen nicht beantwortet werden. Zwar handelt es sich hierbei um Fragen aus der Kategorie „Fragen aus dem Postausgang“, aber die eine oder andere hätte vielleicht auch von mir kommen können. Auch die Länge mit der Munroe die Antworten gibt ist unterschiedlich. Bei einigen zieht es sich extrem in die Länge, so dass es schnell langweilig wird.  Andere werden nur kurz und knapp beantwortet. Hier fehlt leider die richtige Mischung. Viele Antworten auch Fragen kannte ich bereits, da sie immer wieder in sämtlichen Bücher und Shows durchgekaut wurden. Eine nette Zwischendurchlektüre.

    Mehr
  • Leserunde zu "Spring in eine Pfütze" von Viktoria Sarina

    Spring in eine Pfütze
    Knorke

    Knorke

    Diese Leserunde ist für die Mitglieder der Challenge "Zukunft vs. Vergangenheit".  Monatsgenre "Biografie und Sachbuch" Zu Beginn soll das hier einfach ein kleiner Test sein und wir schauen mal, wie es uns gefällt oder was uns noch fehlt. Auf jeden Fall hoffe ich, dass wir ins Gespräch kommen über unsere Bücher, aber gerne auch über andere Dinge. Und falls sich eine Leserunde bildet, ist das natürlich auch sehr schön :)(Und da ich das hier nicht am Handy erstelle, verzichte ich auf schöne Emoticons und Symbole :D)

    Mehr
    • 100
  • langweilig und uninteressant..

    What if? Was wäre wenn?
    acityofbooks

    acityofbooks

    14. March 2017 um 17:44

    What if? Was wäre wenn?Wirklich wissenschaftliche Antworten auf absurde hypothetische FragenDie verrücktesten Fragen wissenschaftlich beantwortet von Internetphänomen Randall Munroe, dem genialen Erfinder von xkcd.com. Munroes urkomische und originelle Antworten erklären alles: Von der Wahrscheinlichkeit, in der gesamten Weltbevölkerung seinen Seelenverwandten zu treffen, bis zur Anzahl an Menschen, die den täglichen Kalorienbedarf eines ausgewachsenen Tyrannosaurus decken würden.MeinungDas Cover ist schlicht gestaltet und sieht ganz lustig aus.Der Schreibstil im Buch war sehr locker und leicht zu verstehen, aber ab und zu wurde der Schreibstil des Autors Ernst. Natürlich gab es ein paar Formeln, die etwas schwieriger zu verstehen waren, aber es wurde im Text alles ausführlich erklärt. Es gabt im Buch wirklich viele merkwürdige Fragen, auf die man nicht unbedingt im Alltag drauf kommt.Dazu waren im Buch noch lustige kleine Comics, die den einen oder anderen Lacher verdient haben. Allerdings muss ich sagen, dass ich mit diesem Buch nicht viel anfangen konnte. Ich fand das Buch die meiste Zeit einfach strikt langweilig.. Es war dazu die meiste Zeit auch sehr langatmig geschrieben. Mir kam es eher so vor, dass die Antworten absurder waren, als die Fragen selbst.Zwar war das Buch ab und an unterhaltsam, aber dennoch nicht oft genug. Nun mit der Zeit wird das Buch langweilig und uninteressant, weshalb ich auch so lange gebraucht habe, um es durchzulesen. FazitAnfangs ganz gut, aber nach einer Weile wird es langweilig und uninteressant.Bewertung2 von 5 Sternen

    Mehr
  • Tolles Buch!

    What if? Was wäre wenn?
    wsnhelios

    wsnhelios

    11. March 2017 um 13:14

    Der Autor war Roboteringenieur bei der NASA und betrieb anschließend einen Blog, auf welchem jeder Fragen stellen konnte, auf die er gerne eine wissenschaftliche Antwort hätte. Die besten Fragen und Antworten wurden dann in diesem Buch veröffentlicht. Gleich die erste Frage lautet: „Was wäre, wenn sich die Erde und alles auf ihre plötzlich nicht mehr drehen würde, die Atmosphäre aber ihre Geschwindigkeit beibehielte?“ Wow, was für eine Frage. Die Antwort darauf ist wissenschaftlich, leicht zu lesen und witzig gehalten, mit ein paar Comics unterlegt. Die Qualität des Buches hängt von der Qualität der Fragen ab. Der Autor macht eine gute Arbeit, den Fokus der Fragen regelmäßig zu erweitern und weitere Optionen, Alternativen zu erklären, wodurch das Ganze noch interessanter und witziger wird. Doch manchmal ist die Frage an sich schon so uninteressant, dass auch die Antwort hier nichts retten kann, etwa die Frage „Was wäre, wenn jeder tatsächlich nur einen einzigen Seelenverwandten hätte – eine zufällig ausgewählte Person irgendwo auf der Welt?“ Andererseits aber betreffen die Fragen so viele verschiedene Bereiche, dass jeder Leser zwangsläufig auf einige Kapitel stoßen wird, die ihn absolut nicht interessieren, die für ihn langweilig sind. Öfter aber wird er auf Fragen stoßen, die er sich nie überlegt hätte und sich denken „Hm, ja, was wäre dann eigentlich?“ und die anschließende Antwort verschlingen. Weil der Autor es eben schafft, sämtliche Antworten locker, witzig und wissenschaftlich zu halten, ist es so toll. Eine perfekte Nachttischlektüre: Jeden Abend vorm Schlafengehen eine Antwort. Fazit: Sehr zu empfehlen.>>Hier<< geht es zum Originaltext und weiteren Rezensionen.

    Mehr
  • Interessant

    What if? Was wäre wenn?
    raven1711

    raven1711

    22. February 2017 um 10:10

    Klappentext: Randall Munroes Kult-Buch "What If - was wäre wenn?" gibt es jetzt als erweiterte Fan-Edition: Mit neuen tollen Kapiteln und in galaktisch schöner Ausstattung. Im großen Format, mit vom Autor gestalteten Einband und einer Weltkarte der trockengelegten Ozeane innen im Buchumschlag. Randall Munroe, der geniale Autor und Erfinder von xkcd.com, beantwortet die verrücktesten Fragen mit Wissenschaft und fantastischer Kreativität: Von der Wahrscheinlichkeit, in der gesamten Weltbevölkerung seinen Seelenverwandten zu treffen, bis zur Anzahl an Menschen, die den täglichen Kalorienbedarf eines ausgewachsenen Tyrannosaurus decken würden. Meinung: Hast du dich nicht schon mal gefragt, was passieren würde, wenn alle Menschen auf der Welt gleichzeitig in die Höhe springen und gemeinsam landen werden? Oder was geschehen würde, wenn die Erde sich plötzlich nicht mehr drehen würde? Diesen und noch unzähligen weiteren Fragen geht der Physiker Randall Munroe nach und kommt mit seinen Überlegungen und Berechnungen zu wirklich ungewöhnlichen und interessanten Antworten. Und mit viel Augenzwinkern und Humor begleitet der Autor seine Antworten, denn Randall Munroe liebt es, die von ihm entworfenen Szenarien bis zum Äußersten zu treiben. Untermalt sind seine Überlegungen mit vielen witzigen Cartoons, um seine theoretischen Schilderungen plausibel zu veranschaulichen. Zwar hält Munroe hier viel Fachwissen bereit und packt dementsprechend viele physikalische/mathematische Begriffe in seine Texte, doch er schafft es, seine Thesen so zu erläutern, dass man diese auch als Laie nachvollziehen und verstehen kann. Dabei nimmt sich der Autor nicht zu ernst und schlägt einen lockeren Plauderton an, was dieses Buch zu einem echten Leseerlebnis werden lässt. Man fühlt sich als Leser verstanden und ehrlich gesagt hätte ich Munroe gerne als Lehrer gehabt, denn es fiel mir nicht schwer, seinen Überlegungen und Erklärungen zu folgen. Egal ob man das Buch konsequent von vorne nach hinten, oder beliebig und querbeet liest, immer wieder findet man verblüffende Informationen und ich war immer wieder überrascht über die Fragen und welche Gedanken sich manche Menschen machen. Oft haben die Antworten auch zu herzhaften Lachern gesorgt, besonders laut vorgelesen. Am Ende des Buchs findet sich noch ein Quellenverzeichnis, in dem man etliche Links findet, um die von Munroe erstellten Antworten zu überprüfen. Die liebevolle Aufmachung des Buchs ist ein weiteres Highlight, denn nicht nur inhaltlich, sondern auch optisch macht dieses Buch etwas her. Fazit: What if? Was wäre wenn? ist ein beeindruckendes Buch, nicht nur zum Selberlesen und Schmökern, sondern auch wundervoll zum Verschenken. Spannende Fragen, verblüffende Antworten und ein sehr sympathischer, witziger Schreibstil sorgen für großartige Lesestunden. Von mir gibt es 5 von 5 Punkten. Vielen Dank an den Knaus Verlag für das Rezensionsexemplar.

    Mehr
  • Science-Sachbuch mit viel Humor und mehr Power

    What if? Was wäre wenn?
    Laecheln86

    Laecheln86

    07. February 2017 um 08:38

    „What if? - Was wäre wenn“ von Randall Munroe ist ein mittlerweile kultiges Sachbuch, in dem teils sehr schräge Fragen wissenschaftlich beantwortet werden. Alle Fragen entstammen der Community seiner Website xkcd, und er beantwortet sie gewissenhaft und ausführlich mit vielen Skizzen und humorvollen Zeichnungen. Ich habe mir die limitierte Fan-Edition im Hardcover mal genau angesehen. Ein Wort zuvor: Über xkcd Randall Munroe war Roboter-Ingenieur bei der NASA, als er entdeckte, dass er viel lieber Strichmännchen zeichnete. Kurzerhand rief er seine Website xkcd ins Leben, auf der nun regelmäßig Strichmännchen-Comics zu wissenschaftlichen Themen erschienen. Seine Idee schlug ein, und so konnte er bald davon leben. Seine Website ist nach wie vor aktiv. Und What if schaffte es sowohl auf die New York Times- als auch Spiegel-Bestsellerliste, wo es seinen Platz seit Monaten verteidigt.  Was passiert?  Aus welcher Höhe müsste man ein Steak abwerfen, damit es gar ist, wenn es am Boden ankommt? (S.131) Und wie fühlt sich Schwimmen auf dem Mond an? Diesen und weiteren Fragen stellt sich Randall Munroe in aller Ausführlichkeit und versieht seine Ideen zur Unterhaltungsoptimierung mit mehr Power. Das Resultat sind meist spektakuläre Explosionen, wirklich überraschende Ergebnisse, Grübeln oder Staunen. Einen tollen Kontrast dazu bieten die seltsamen (und beunruhigenden) Fragen aus dem „What if“-Posteingang als Extra-Rubrik. Wer tiefer in die Materie eintauchen möchte, der in den Fußnoten und Quellen weiterführende Literatur. Kurz gesagt: Ob ihr lachen oder lernen wollt, ihr könnt jederzeit beides.  „Was geschieht mit der Erde, wenn die Sonne plötzlich erlischt?“ ist eine der beliebtesten Fragen der Community.  Worum geht´s?  Vor allem: Mit viel Spaß etwas zu lernen. Denn What if vereint spannende Wissenschaft mit cooler und nerdiger Unterhaltung. Aufspringend auf den Trend „unnützes Wissen“ lässt er seine Strichmännchen teils fantasievoll, teils deftig-böse manch Abenteuer durchleben - oder auch nicht. Dabei beschränkt sich Randall Munroe nicht auf ein einziges Themengebiet. Die Fragen reichen von Alltagsphysik über Chemie, Biologie und Geschichte bis hin zu teils sehr speziellen Filmfragen. Für alle Gedankenexperimente gilt natürlich: Nicht nachmachen! Und so liest sich What if wirklich rasant, dank einer Mischung aus Mythbusters (Explosions!) und Science Busters (Wahnsinn und Genie).  Wie war´s? Clever, witzig und jederzeit einleuchtend. Kurz: Ein faszinierendes Erlebnis. Dabei zeigt What if uns, was in unseren kleinsten Zellen vor sich geht, und wie man möglichst geschickt in die Weiten des Weltraums eintauchen kann. Als SciFi-Leser habe ich immer schon von den Sternen geträumt. Nach What if habe ich das Gefühl, einiges tatsächlich besser zu verstehen. Ein kurzweiliges Sachbuch, was mir sehr viel Spaß gemacht hat.  Zur limitierten Fan-Edition Mehr Power gibt´s auch hier. Die limitierte Fan-Edition enthält fünf zusätzliche Fragen und kommt damit auf 383 Seiten. Das Hardcover ist wirklich schick und sieht sehr hochwertig aus. Im Schutzumschlag ist eine veränderte Weltkarte abgedruckt, die die Antwort auf eine der Fragen im Buch ist. Coverprägung und Lesezeichenband sind in gold gehalten. Ein Geschenktipp für Nerds und jeden, der sich für Wissenschaft interessiert. Vielen Dank an den Knaus-Verlag für dieses wundervolle Rezi-Exemplar. [Ausführliche Rezi und Bilder der Edition auf meinem Blog krearchiv.de]

    Mehr
  • Schräge Antworten auf schräge Fragen

    What if? Was wäre wenn?
    Birkentochter

    Birkentochter

    06. February 2017 um 11:08

    Was würde passieren, wenn alle Menschen gleichzeitig in die Luft hüpfen würden? Oder wenn ein Glas Wasser plötzlich zur Hälfte aus einem Vakuum bestehen würde? Wann wird es bei Facebook mehr Accounts von Toten als von Lebenden geben? Wie lange bräuchte man, um Wikipedia auszudrucken? Diese und viele weitere sehr schräge Fragen werden in "What if?" wissenschaftlich beantwortet, oft bin ins letzte absurde Detail. Dazu gibt es witzige Illustrationen, die einerseits das Verständnis erleichtern und andererseits weitere schräge Aspekte hinzufügen. Ein wirklich witziges und ungewöhnliches Wissenschaftsbuch, bei dem man aus dem Kopfschütteln nicht mehr herauskommt. An einigen Stellen ist es mir allerdings ein wenig zu langatmig, sodass ich ein Sternchen abgezogen habe. Insgesamt aber sehr lesenswert!

    Mehr
  • Unnützes Wissen begreifbar gemacht. Ein unglaublicher Geniestreich eines genialen Kopfes.

    What if? Was wäre wenn?
    Floh

    Floh

    04. February 2017 um 03:55

    Unnützes Wissen gibt es in Randall Munroes Universum nicht. Für mich als Liebhaberin sämtlichen „unnützen Wissens“, ist dieses Buch, diese neue Auflage als Limited Edition, vom Bestseller und Kultbuch „What if? – Was wäre wenn? – Wirklich wissenschaftliche Antworten auf absurde hypothetische Fragen“ ein echter Glücksgriff und ein Geschenk des Himmels. Genau meins. OMG, was geht mir nach Beenden und Schmökern dieses sagenhaften Schinkens alles durch den Sinn und Unsinn? …Völlige Reizüberflutung fantastischer Aha-Momente, Erkenntnisse, Überraschungen und Horizonterweiterungen… und und und… Aber mal ganz langsam, und ganz sortiert: Puuuuh, durchatmen und Luft holen… Ganz ruhig Brauner…. Brrrrr….. Knapp 390 (!!!) Seiten Buch in einem Band. Die abgefahrensten Themen der Welt, die skurrilsten Fragen, die verblüffendsten Schlussfolgerungen, intelligente Mutmaßungen und geniale Erklärungen. Ein wahrer Klopper, ein Schinken und ein geballtes und gewichtiges Buch. Da denke ich wirklich mal über einen eBooks Reader nach, obwohl dieser geballte und komplexe Wälzer sehr hochwertig verarbeitet ist, geht das Eigengewicht des Buches doch ins Handgelenk. Dennoch bin ich platt, erstaunt, inspiriert und weiß noch gar nicht, wie ich meine Leseeindrücke in eine gebührende Rezension kleiden soll…. Vermutlich hat der Autor und Erfindergeist und Zeichner Randall Munroe um Jahre gebraucht, um sich diese ganz einzigartige und fantastische Welt zu erklären, Antworten zu finden und selbst die banalste Frage ernst zu nehmen. Thesen und Schlussfolgerungen nahtlos und lückenlos zu begründen. In „What if? Was wäre wenn?“ blickt der Leser hinter legendären Fassaden und Kulissen, eine Gedankenwelt, so logisch und basierend erklärt und differenziert. Astrologisch, physikalisch, mathematisch, auf Kennzahlen basierend, logisch, wissenschaftlich, biologisch und klar erklärt und begründet. WOW. Ich empfehle nur eines: Dieses Leseerlebnis selbst einmal zu erfahren… und die neue Form des Wissens auszukosten! Ich stehe nun vor der Herausforderung eine Rezension zu einem so unglaublich überraschenden und andersartigen Buch, Sachbuch, Lehrbuch oder Lexikon zu verfassen, die diesem Ausnahmeautor und Comiczeichner R. Munroe gerecht wird und diesem unschlagbaren und bemerkenswerten Können gebührt. Ich habe selten ein Buch gelesen, das mich so intensiv überrascht, erhellt, begeistert und vielleicht sogar ein bisschen schlauer gemacht hat. Das möchte ich dem Buch doch loben. Zudem wurde ich in die Bereiche der Astrophysik, Mathematik, Biologie, weiteren Naturwissenschaften und Weltanschauungen geholt und durfte unfassbare Themen, Kulissen, Fragen, Erklärungen und treffenden Grafiken, Skizzen und comicartigen Illustrationen beiwohnen und meine Welt ein Stück größer und weiter zu machen. Stammtischstoff und Angeber-Wissen. Doch wen stört´s? Mich nicht! Randall Munroe hat es tatsächlich bereits mit seinen ersten Zeilen und Darbietungen, der tollen Gestaltung und das ansprechende design der erweiterten Fan-Edition vom Weltbestseller geschafft, mich in seine Welt zu holen und mich zunächst mit überwältigenden Fakten und Nuancen einzuhüllen und mitzunehmen. … Mit jeder geschriebenen Zeile, mit jeder fundierten und ernstzunehmenden Antwort, wurde ich mehr und mehr Teil dieser bemerkenswerten Welt des unnützen Wissens und seinen ernsten Begründungen. Genial!!! Erschienen im Knaus Verlag (https://www.randomhouse.de/Verlag/Knaus/11000.rhd) Inhalt / Beschreibung: " Das Kult-Buch als Sonderausgabe für Fans und Sammler. - Randall Munroes Kult-Buch "What If - was wäre wenn?" gibt es jetzt als erweiterte Fan-Edition: Mit neuen tollen Kapiteln und in galaktisch schöner Ausstattung. Im großen Format, mit vom Autor gestalteten Einband und einer Weltkarte der trockengelegten Ozeane innen im Buchumschlag. Randall Munroe, der geniale Autor und Erfinder von xkcd.com, beantwortet die verrücktesten Fragen mit Wissenschaft und fantastischer Kreativität: Von der Wahrscheinlichkeit, in der gesamten Weltbevölkerung seinen Seelenverwandten zu treffen, bis zur Anzahl an Menschen, die den täglichen Kalorienbedarf eines ausgewachsenen Tyrannosaurus decken würden." Meinung / Eindrücke / Faszinationen: Dieses Buch habe ich für meinen Mann, der sich sehr für physikalische Phänomene begeistert, gesucht und gefunden. Natürlich nicht ganz ohne Hintergedanken, denn ich bin von uns beiden diejenige, die ständig Fragen stellt und sich für „Unnützes Wissen“ interessiert. Hier, in diesem Werk, sollten wir beides finden. Und dieses Versprechen wird auch gehalten. Meine Erwartungen, und vor allem auch die meines Mannes, hat das Buch auf jeden Fall erfüllt, wenn nicht sogar übertroffen. Denn die Fragen sind durchaus interessant und so beschäftigt man sich auch gerne mit den Antworten und der Tiefe der Begründung und Erklärung. Hier besitzt der Autor Munroe sehr viel angenehmen Charme und auch überraschenden Humor, gepaart mit sympathischen Witz. So gelingt es ihm stets auf anschauliche, verständliche und unterhaltsame Weise physikalische, chemische und andere wissenschaftliche Kenntnisse näher zu beschreiben und greifbar zu machen. Da Randall Munroe auch begeisterter Comiczeichner ist, lässt er sich es hier natürlich nicht nehmen, dieses Werk, sein Werk, durch Zeichnungen und Strichmännchen zu einem persönlichen Buch mit Wiedererkennungswert und Note zu schaffen. Munroe setzt eine gute Mischung aus nicht allzu ernsten Themen und Antworten, sowie wirklich fundierten und wissenschaftlich belegten Studien vor. Teilweise waren mir bestimmte Passagen dann ein wenig zu wissenschaftlich, was jedoch meinem Mann absolut begeistern konnte. Eine homogene Mischung und Symbiose des Wissens die einem Unterhaltungsroman, und ganz besonders einem fundierten und ehrlichem Sachbuch gleicht, das auf Fakten, Studien und Beweisen beruht. Hier lässt sich der Buchautor nicht lumpen und begründet seine Antworten mit Quellen und logischen Hintergründen. Perfekt! Für mich ist es eine wirklich schöne und bereichernde Lektüre, gerade auch, weil man immer mal wieder zwischendurch in dem Buch lesen kann, denn die Fragestellungen und die darauf folgenden Antworten sind wunderbar strukturiert und organisiert. Zu gewissen Themen kann man sich immer mal wieder dem Buch widmen und in den Antworten mit rund 5 bis maximal 10 Seiten inklusive der genialen Grafiken und Illustrationen schwelgen und schmökern. Gern auch gemeinsam um über das Gelesene zu sprechen und zu Staunen. Ein sehr geselliges Buch, was auch an jeder Feier sicherlich ein Highlight und Gesprächsstoff ist. PS: Wer jetzt neugierig geworden ist, kann sich ja auch mal auf der (englischsprachigen) Webseite des Autors umschauen, wo noch viele weitere Fragen beantwortet werden. Dieses Buch passt perfekt in unseren Haushalt. Denn beinahe jede TV Doku, jede Wissenschaftszeitschrift, jeder Artikel über Physik und Co. wird besonders von meinem Mann aufgesogen und studiert. Die Freude über dieses Werk war sehr groß und es dauerte wirklich nicht lang, bis er in den Seiten für Stunden versunken war. Er ist Physikbegeistert, ich eher nicht, mich fasziniert eher die Biologie und Antworten auf ungewöhnliche Fragen. Und so habe ich dieses Buch als Highlight für uns beide wahrgenommen. Schön. Und ich muss zugeben, mit „What if?“ habe ich es doch gewagt, einen Blick in die Mathematik und Astrophysik etc zu riskieren, um mein Wissen etwas zu bereichern oder neue Erkenntnisse zu sammeln. Nachdem ich mich durch die Seiten bewegt habe muss ich gestehen, dass die Welt der Physik viel lebendiger und bewegender und so viel facettenreicher und interessanter ist, als ich es je erwartet hätte. Unglaublich, was für Fakten, Anekdoten, Wissen, Grafiken, Statistiken, Historisches, Offenbarendes und Themen der Autor Randall Munroe hier erklärt, erläutert, überdenkt, kritisiert, widerlegt, bestätigt und veranschaulicht. Zudem sein Blick in die Moderne, Facebook und soziale Netzwerke werden ebenso zum Thema wie Tiere, Nahrung, Weltbevölkerung und Ethik. Munroe bietet einen unglaublichen Blick in die Welt der physikalischen Mächte und Vorgänge, die die Welt formen, begründen und beleben. Sehr intelligent, fundiert und sachlich versucht der Autor die Dinge zu erklären, sie bildhaft zu machen und zu verdeutlichen, mit Witz und Humor zu würzen und so jeden Interessierten besonders zu erreichen und abzuholen. Tolles Konzept, fantastische Nuancen und Noten. Trotz all seiner Bemühungen, sind viele Dinge für mich einfach nicht zu verstehen, hier fehlt mir Grundwissen, Hintergrund und Akzeptanz der Vorgänge. Dennoch lobe ich den treffenden Ton, mit dem der Autor sein Wissen teilt und vielleicht sogar, wenn man will, unterrichtet. Mein Mann scheint ganz begeistert zu sein und versteht in diesem Gebiet weitaus mehr als ich, das macht es für ihn umso mehr interessanter und bereichernder als für mich. Für mich ist die Welt der absurden Themen und Rubriken a la „Seltsame (und beunruhigende Fragen)“ besonders spannend und ansprechend. Wie schon mehrfach gesagt, ein Buch für uns beide! Hier bekommt man als Leser nicht nur die Vielfalt bekannter, sondern auch noch weit unbekannter Thesen und Theorien dargelegt. Randall Munroe ist in meinen Augen ein wahres Genie, er bietet einen breitgefächerten Blick nach vorn aber auch zurück. Er versteht sein Können, er kennt seine Passion, er schildert authentisch, nah am Leser und voller Herzblut und Überzeugung. Autor Munroe erklärt und präsentiert auch allerlei Kuriositäten aus Politik, Forschung, Entwicklung und Verschwörung. Er geht in die Historie, bietet Werke großer Wissenschaftler und nennt Meilensteine. Dieses Komplettwerk hat seine Fühler überall, und aus jedem noch erdenklichen Bereich der Physik und der Naturwissenschaften wird man Wissenswertes, Nützliches, Unnützliches, Globales, Weltveränderndes, Unglaubliches, Verblüffendes und Sensationelles finden. Mit dem einen oder anderen Wissen aus diesem Buch könnte man bestimmt so einige Quiz-Shows gewinnen. Die Themen sind übersichtlich gegliedert, die Inhalte nicht allzu kompliziert oder fachspezifisch widergegeben und der Unterhaltungsfaktor und der Wissensgrat ist für Laie und Profi gleichermaßen hoch. Dennoch sollte ausreichend Interesse für die Themen bestehen und eine gewisse Grundkenntnis vorhanden sein. Ich bin mir sicher: Über dieses Werk wird sich ein jeder Physiker, Wissenschaftler, Interessierte und Wissenshungriger sehr freuen. Die Verarbeitung ist sehr hochwertig, der Gesamteindruck einfach klasse und das Preis-Leistungsverhältnis für diesen wissenswerten Inhalt ist unschlagbar. Zum Autor, der Ideengeber und sprudelnden Kopf von „What if?“: „Bevor Randall Munroe, geboren 1984, den Webcomic „xkcd“ erfand, war er Roboteringenieur bei der NASA. Seine Bücher „What if? Was wäre wenn?“ und „Der Dinge-Erklärer“ wurden internationale Bestseller. Munroe lebt in Cambridge, Massachusetts.“ R. Munroe, 1984 geboren (ein Jahr jünger als ich), ist erfolgreicher Comiczeichner, Autor und einer der Menschen, für die das Wort „Nerd“ die treffendste Bezeichnung zur Charakterstudie der Persönlichkeit dient. Randall Munroe wusste schon früh, wohin er wirklich will. Er hat sich sein Ziel gesteckt, die Menschen im Internet aufs Korn zunehmen, sie auflaufen zu lassen, sich vielleicht lustig zu machen und sie zu verblüffen. In einem seiner Comics deutet er seine eigene Karriere als Internet-Nerd und Kuriositätenwissenschaftler bereits vage an. "Ihr macht Witze über mich, aber eines Tages werde ich mich im Internet über euch lustig machen." lautet die Sprechblase des besagten Comics. Dieser eine Tag sollte kommen und um seine Internetplattform zu betreiben und seine Bücher und Fanartikel zu vermarkten, lies der studierte Physiker seine Berufslaufbahn bei der NASA links liegen und widmet sich den Dingen, die ihm wirklich am Herzen liegen: Das Wissen und Nichtwissen der Menschheit! … Die Comics von Munroe sind zu finden auf der Seite "xkcd.com" – leider nur auf Englisch zu erleben. der Titel hat keine Bedeutung - sie gehören zum Besten, was das Internet zu bieten hat. Munroe hat sogar kürzlich den Hugo-Award (einen renommierten Science-Fiction-Preis) gewonnen, nach ihm wurde ein Asteroid benannt und auch so hat der Autor und helle Kopf Munroe viele Fans und Follower. Mit seiner neuen Auflage von „What if?“ hat er dem Buch Persönlichkeit geschenkt, indem er bei der Gestaltung mitbestimmt und mitgewirkt hat. Grandiose und aberwitzige Comics ziehen sich durch die ganze Wissenschaft. Um seine Witze zu verstehen, muss man ein Minimal-Interesse an Technik und Physik haben, denn das ist die Ausgangsbasis für viele Situationen, die Munroe für seine Pointen und Spitzen der Darstellung nutzt. Mein Fazit: Physik und Naturwissenschaften! Für die einen Passion und Faszination, für die anderen nur ein Wort der Theorie und trockener Stoff. Unglaublich, ist jedoch, was man erfährt, erlebt und erkennt, wenn man die Ausführungen, Darstellungen und Fakten von Randall Munroe gelesen, gesehen und erkundet hat. Dieser Mann ist ein Genie! 5 Sterne +++ Das Fazit von meinem Mann: Grandios! Dieses Buch gebe ich nicht mehr her. Munroe ist ein Genie und Meister der Physik und Comicunterhaltung! Glorreich!

    Mehr
    • 7
  • ‚Man sagt, es gäbe keine dummen Fragen. Das ist ganz offensichtlich falsch [...].‘

    What if? Was wäre wenn?
    sabatayn76

    sabatayn76

    01. February 2017 um 22:20

    Inhalt: Nachdem er seinen Job bei der NASA verlassen hat, widmet sich der Physiker Randall Munroe nun dem Zeichnen von Comics und dem Beantworten kurioser Fragen, die ihm Neugierige im Internet stellen. ‚What if? Was wäre wenn?‘ beinhaltet eine Auswahl seiner Lieblingsantworten von seiner Website sowie neue Fragen, die er bisher noch nicht öffentlich beantwortet hatte. Mein Eindruck: Ich lese sehr gerne Bücher, die naturwissenschaftliche Sachverhalte auf leicht verständliche und humorvolle Weise erklären, und so hat mir auch ‚What if? Was wäre wenn?‘ sehr gut gefallen. Munroe schafft es, Komplexes stark zu vereinfachen und - bisweilen sehr skurrile - Fragen fundiert und mit viel Witz zu beantworten. Das Buch behandelt nicht nur Themen aus der Physik, Astrophysik und Astronomie, sondern Munroe streift mit seinen Erklärungen auch die Fachgebiete der Biologie, Geologie, Paläontologie, Chemie, Medizin, Genetik und der Neurowissenschaften. Mir hat die Lektüre viel Spaß gemacht und viel Wissen vermittelt. Zudem hat mich das Buch durch die grotesken Zeichnungen, den schwarzen Humor und die bisweilen befremdliche Rubrik ‚Seltsame (und beunruhigende) Fragen‘ oft zum Lachen gebracht. Mein Resümee: Wer sich schon immer gefragt hat, ‚was wäre, wenn sich die Erde und alles auf ihr plötzlich nicht mehr drehen würde, die Atmosphäre aber ihre Geschwindigkeit beibehielte‘ oder ob alle Erkältungskrankheiten ausgerottet werden können, ‚wenn auf der ganzen Welt jeder Mensch ein paar Wochen lang einen Sicherheitsabstand zu seinen Mitmenschen halten würde‘, der ist bei ‚What if? Was wäre wenn?‘ genau richtig. ‚What if? Was wäre wenn?‘ ist ein großartiges Buch, das zudem Lust auf ‚Der Dinge-Erklärer‘ von Munroe macht. 'Man sagt, der Blitz schlage nie zweimal an der selben Stelle ein. Da irrt „man“ sich gewaltig. Aus evolutionsgeschichtlicher Sicht ist es ein wenig überraschend, dass es diese Redensart immer noch gibt. Man würde vermuten, dass die Leute, die so was glaubten, nach und nach aus der lebenden Bevölkerung aussortiert worden wären.'

    Mehr
  • Der perfekte Mix aus Wissenschaft und Humor

    What if? Was wäre wenn?
    melli_2897

    melli_2897

    28. January 2017 um 20:45

    Diese Rezension bezieht sich auf die limitierte Fan-Ausgabe! Da es das Buch ja schon länger als klassische Variante zu kaufen gibt, versuche ich mich bei der Bewertung dieser erweiterten Fan-Edition etwas kürzer halten. Ich habe bereits bevor ich mir das Buch zugelegt habe schon einige Empfehlungen gehört und kann es nach dem Lesen jetzt nur bestätigen: wirklich gelungen! Die behandelten Themen sind meistens im Feld Physik und Astronomie anzusiedeln. Die Fragen sind ungewöhnlich, aber durchaus sehr interessant - um manche zu beantworten muss man ganz schön weit ausholen und eine solide Basis physikalisches Wissen mitbringen. In dieser Hinsicht hat mich der Autor absolut beeindruckt. Aber auch seine Fähigkeiten als Comic-Zeichner sind wahrlich nicht zu verachten. Die zahlreichen kleinen Skizzen zu den Fragen sind immer das Highlight jeder Seite. Sie sind nicht nur wahnsinnig unterhaltsam, sondern helfen auch überraschend gut, den vermittelten Inhalten zu folgen und sich einzuprägen. Ein weiterer Pluspunkt sind die Fußnoten. Zur Hälfte handelt es sich hier um die klassischen Ergänzungen zum Thema, zur anderen Hälfte um lustige Einwürfe seitens des Autors - meistens musste ich hier laut lachen. Es kommt nur selten vor, dass ein Buch interessant und zugleich zum brüllen komisch ist - vielleicht liegt es an meinem Humor? - und auch beim Verleih an Freunde ist es überall auf Anklang gestoßen. Durch den optisch schön ausgearbeiteten Umschlag, bietet es sich auch perfekt als Geschenk an. Kann ich nur empfehlen!

    Mehr
  • Unterhaltsam, amüsant, lehrreich

    What if? Was wäre wenn?
    Eva-Maria_Obermann

    Eva-Maria_Obermann

    23. January 2017 um 15:10

    Randall Munroe ist Physiker und zeichnet unter xkcd.com mittlerweile hauptberuflich Comics. Dazu beantwortet er Fragen, die sich mit allen möglichen Gegebenheiten befassen. Die antworten auf dieses Fragen sind in What if? Was wäre wenn gesammelt worden. Getreu dem Motto „Es gibt keine dummen Fragen“ geht Munroe seine Antworten akribisch an, rechnet und forscht nach, überlegt, welche Referenzquelle denn aussagekräftig ist, wenn es zu hypothetisch wird. Diese Einstellung ist es, die Munroe nicht einfach nur in knappen Sätzen eine einfache Antwort geben lässt. Er geht den Dingen viel mehr auf den Grund. Statt „Ja“ oder „Nein“ erklärt er viel mehr, was tatsächlich geschieht, würde jemand von jedem Element des Periodensystems eine Probe sammeln wollen und wie wahrscheinlich es ist seinen Seelenverwandten zu finden. Mit Abstecher in Physik, Chemie und Mathematik geht er dabei grundlegenden Fragen auf den Grund, die im Grunde gar nicht gestellt werden. Wie Schwerkraft funktioniert und Beschleunigung. Oder warum beim Wiedereintritt in die Erdatmosphäre Hitze entsteht. Die Szenarien, die bei Munroes Erläuterungen entstehen, sind so auch meist regelrechte Schreckensszenarien. Immer wieder lässt er die Erde hypothetisch auf Grund laufen oder schlicht in die Luft jagen. Diese realistischen und faktenreiche Entwürfe zeigen dabei nicht nur, wie schnell wir unseren Planeten zerstören könnten, sondern auch, wie wichtig manche Regeln und Gegebenheiten sind. Immer wieder zeigt sich dabei eine mitreißende Begeisterung für das, was die Welt im Innersten zusammen hält. Hätten unsere Physiklehrer nur mal mehr dieser Begeisterung gezeigt. Wie viel Spaß ihm seine Antworten machen, zeigt sich für mich besonders dann, wenn er zwar akribisch, aber nicht unbedingt ernst ist. Eine wunderbare Ironie und eine Faszination dafür, dass eben doch so vieles anders sein könnte und gerade dadurch, dass es das nicht ist, uns und unsere Existenz erst ermöglicht. Dass es dabei nicht immer um Realität geht, sondern eben oft Grenzen verwischt oder auch gänzlich hinter sich gelassen werden, zeigt wie viel Phantasie in der Naturwissenschaft liegen könnte. Und das nicht nur, wenn Munroe beantwortet, wieviel MACHT-Energie Yoda hat. Wer nun aber glaubt, Munroe würde nur leicht abgedrehte Fragen beantworten, irrt. Er stellt sich auch alltäglichen Rätseln, wie dem, ob eine Tasse Tee durch umrühren am Ende gar wärmer wird, statt kühler, oder wie es möglich wäre, Wikipedia auszudrucken und dabei auch aktuell zu halten. Ja, oft sitzt ihm dabei der Schalk im Nacken, aber gerade das ist doch das Unterhaltsame daran. Kein trockenes: So ist es eben, sondern ein buntes „Was wäre wenn“. Und auch Munroe beantwortet nicht jede Frage. Für manche Exemplare hat er eine eigene Kategorie. Mit einem schlichten Comic kommentiert er dann und kommt dabei zu ganz eigenen Schlüssen. Ein wunderbares Buch, das jedem zu empfehlen ist.

    Mehr
  • Physik wie es unterhaltsamer nicht geht.

    What if? Was wäre wenn?
    Kagali

    Kagali

    18. January 2017 um 15:35

    > Die Ganze Rezension, mit zusätzlichem Deutsch/Originalen Coververgleich findet hier auf Miss PageTurner: Die Inhaltsangabe findet ihr beim Buch, daher wiederhole ich sie hier nicht. Meine Meinung Kindermund tut Wahrheit kund, das wissen nicht nur Eltern. Und was Kinder noch gut können: Seltsame Fragen stellen. So wie Randall Munroe der als Fünfjähriger überlegte ob es auf der Welt mehr harte oder weiche Sachen gibt. Als Erwachsene stellt man sich leide nicht so häufig solche Fragen, obwohl man wenn man mal solche hypothetische Fragen durchdenkt erstaunliches feststellen kann. Es gibt keine dumme Fragen! Und weil der Physiker und ehemalige NASA Mitarbeiter Randall Munroe das ebenso sieht, dürfen wir uns über diesen phänomenalen Sammelband abstruser Fragen und wissenschaftliche Antworten freuen. Munroe nimmt die Fragen erst und beantwortet sie ausführlich und auch für den Laien leicht verständlich. Auch wer wie ich in Naturwissenschaften nie besonders herausragend war versteht Munroes Antworten problemlos. Das ist Physik die Spaß macht! Ein Lesevergnügen wird dieses Buch vor allem durch den humorvollen Stil Munroes. Er beantwortet alle Fragen mit einer gehörigen Portion Witz und Ironie. Dazwischen sind immer wieder seine Strichmännchen Comics zu bewundern, die ihn im Internet so bekannt gemacht haben Und so beantwortet Randall Munroe fröhlich Fragen die eigentlich unsinnig sind, aber wenn wir ehrlich sind uns brennend interessieren. Wer kennt nicht die These, dass wenn alle Menschen hochspringen und zeitgleich wieder aufkommen würden ein Erdbeben auslösen würden. Tja auch diese Frage beantwortet Munroe in seinem Buch. Bei einigen Fragen wird es aber selbst ihm zu skurril. Diese haben sich dann einen Ehrenplatz in der Kategorie „Seltsame (und beunruhigende) Fragen“ Da die meisten Antworten nur ca. 3-6 Seiten lang sind kann man das Buch wunderbar zwischendurch lesen. Ich hab es überall mit hin genommen und damit auch noch meine Kommilitonen zwischen den Vorlesungen unterhalten =D Fazit Ein herrliches Buch über Fragen und Antworten deren Sinn zwar fraglich ist, aber insgeheim jeden interessiert. Mit der witzigen ironischen Erzählweise hat Munroe ein Buch geschafft dass sich prima für unterwegs eignet und auch noch Spaß an Physik vermittelt.

    Mehr
  • Absurde Fragen, wissenschaftliche Antworten: genial!

    What if? Was wäre wenn?
    OmaInge

    OmaInge

    15. January 2017 um 19:11

    Absurde hypothetische Fragen / wirklich wissenschaftliche Antworten. Ich hätte nicht gedacht, dass es so absurde Fragen gibt, bzw. jemand sich solche Fragen stellt. Die Antworten darauf sind naturwissenschaftlich aber nie "dröge". Selbst für nicht so Bewanderte in Physik und Chemie (wie mich) erklären die Strichmännchen in den Illustrationen es so simpel, dass sogar ich es verstehe. Ich habe mich zwar einige male gefragt: Wofür brauche ich das? Nun ja, man kann ja nie wissen! Irgendwann sage ich "Gesundheit" wenn ich jemanden anrufe und es passt weil der Angerufene gerade genießt hat.  Der Schreibstil ist flüssig und mit viel trockenem Humor gewürzt. Ein Buch voller naturwissenschaftlicher Fakten und ich hatte Spaß beim Lesen - was will ich mehr? Obwohl mir bei vielen Antworten das Lachen im Halse stecken blieb denn der Autor sieht schwarz für die Menschen, bzw. deren Zukunft. Soll mich das Buch auch noch zum Umdenken erziehen? Wenn ja, der erste Stein ist bei mir gelegt.  Ich erwische mich jetzt immer öfter dabei auf Fragen nicht nur die eine Antwort zu suchen sondern mehrere Antwortvarianten.

    Mehr
  • Absolut lesenswert

    What if? Was wäre wenn?
    Sandra1978

    Sandra1978

    26. December 2016 um 18:20

    Inhalt: Der Untertitel: Wirklich wissenschaftliche Anwtorten auf absurde hypothetische Fragen. Wenn ich richtig gezählt habe, geht der Autor - ein Physiker - hier auf 59 mehr oder weniger seltsame Fragen ein und geht diesen, auch wenn sie nicht ganz erst gemeint sind, naturwissenschaftlich auf den Grund.  Dazu nennt er noch ein paar der seltsamsten Fragen, die keiner Antwort bedürfen. Um die Absurdität der Fragen etwas zu verdeutlichen, zeige ich hier 3 Beispielfragen an, die in aller Ernsthaftigkeit beantwortet werden: 1. Wenn alle Menschen plötzlich von der Erde verschwinden - wann erlischt die letzte künstliche Lichtquelle? 2. Aus welcher Höhe müsste man ein Steak abwerfen, damit es gar ist, wenn es am Boden ankommt? 3. Wie nahe muss man einer Supernova kommen, um eine tödliche Dosis Neutrinostrahung abzubekommen? Beurteilung Da der Autor passionierter Comiczeichner ist - und, wenn ich das so sagen darf, begnadeter dazu- geben die von ihm gezeichneten Comics den Fragen und Antworten einfach das I-Tüpfelchen, das einen vor Lachen oft vom Stuhl fallen lässt - auch wenn die Antworten durchaus wissenschaftlich korrekt gegeben werden, das muss erwähnt werden!  Ich weiß nicht wie es dazu kommt, auffällig an diesem Buch ist allerdings, dass bei so gut wie jeder Frage die Menschheit am Ende der Antwort auf irgendeine Art und Weise ausradiert wurde^^. Der Autor schreibt seine Antworten mit sehr, sehr viel Humor und trockenem Witz, aber wissenschaftlich fundiert. Und keine Angst: Auch diejenigen unter uns, die nicht naturwissenschaftlich bewandert sind, können dieses Buch ohne Probleme lesen - wenn es tatsächlich mal in die physikalischen Details geht, kann man da auch gut darüber weg lesen, das Buch ist so geschrieben, dass es auch jeder Normalsterbliche mit Spaß lesen kann. Wie gesagt, der Abschuss sind einfach die Zeichnungen und die Randbemerkungen des Autors, die man UNBEDINGT mitlesen muss, um nichts zu verpassen!  Absolut empfehlenswert, das Buch bekommt von mit 5 von 5  Sternchen.

    Mehr
  • Absolut lesenswert

    What if? Was wäre wenn?
    Sandra1978

    Sandra1978

    26. December 2016 um 18:20

    Inhalt: Der Untertitel: Wirklich wissenschaftliche Anwtorten auf absurde hypothetische Fragen. Wenn ich richtig gezählt habe, geht der Autor - ein Physiker - hier auf 59 mehr oder weniger seltsame Fragen ein und geht diesen, auch wenn sie nicht ganz erst gemeint sind, naturwissenschaftlich auf den Grund.  Dazu nennt er noch ein paar der seltsamsten Fragen, die keiner Antwort bedürfen. Um die Absurdität der Fragen etwas zu verdeutlichen, zeige ich hier 3 Beispielfragen an, die in aller Ernsthaftigkeit beantwortet werden: 1. Wenn alle Menschen plötzlich von der Erde verschwinden - wann erlischt die letzte künstliche Lichtquelle? 2. Aus welcher Höhe müsste man ein Steak abwerfen, damit es gar ist, wenn es am Boden ankommt? 3. Wie nahe muss man einer Supernova kommen, um eine tödliche Dosis Neutrinostrahung abzubekommen? Beurteilung Da der Autor passionierter Comiczeichner ist - und, wenn ich das so sagen darf, begnadeter dazu- geben die von ihm gezeichneten Comics den Fragen und Antworten einfach das I-Tüpfelchen, das einen vor Lachen oft vom Stuhl fallen lässt - auch wenn die Antworten durchaus wissenschaftlich korrekt gegeben werden, das muss erwähnt werden!  Ich weiß nicht wie es dazu kommt, auffällig an diesem Buch ist allerdings, dass bei so gut wie jeder Frage die Menschheit am Ende der Antwort auf irgendeine Art und Weise ausradiert wurde^^. Der Autor schreibt seine Antworten mit sehr, sehr viel Humor und trockenem Witz, aber wissenschaftlich fundiert. Und keine Angst: Auch diejenigen unter uns, die nicht naturwissenschaftlich bewandert sind, können dieses Buch ohne Probleme lesen - wenn es tatsächlich mal in die physikalischen Details geht, kann man da auch gut darüber weg lesen, das Buch ist so geschrieben, dass es auch jeder Normalsterbliche mit Spaß lesen kann. Wie gesagt, der Abschuss sind einfach die Zeichnungen und die Randbemerkungen des Autors, die man UNBEDINGT mitlesen muss, um nichts zu verpassen!  Absolut empfehlenswert, das Buch bekommt von mit 5 von 5  Sternchen.

    Mehr
  • weitere