Randall Wallace Der Chirurg

(19)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 16 Rezensionen
(13)
(4)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Chirurg“ von Randall Wallace

Andrew Jones ist ein hochtalentierter Chirurg. Doch als es ihm nach einem tragischen Unfall nicht gelingt, seine Verlobte zu retten, gibt er das Operieren auf. Lara Blair ist seit dem Tod ihres Vaters Erbin und Leiterin seines biomedizintechnischen Unternehmens und arbeitet an der Entwicklung eines Operationswerkzeugs, das die Handbewegungen eines Chirurgen exakt nachahmen soll. Als sie von Jones’ außergewöhnlichem Talent erfährt, versucht sie, ihn für ihr Vorhaben zu gewinnen. Jones lehnt ab – bis er die Dringlichkeit hinter Laras Mission entdeckt ...

Ein wunderbar emotionales Buch über Mut, Hoffnung, Glaube und Liebe!

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Romane

In einem anderen Licht

Macht nachdenklich

brauneye29

Der Meisterkoch

Orientalisches Märchen über einen Geschmacksbeherrscher,der meinen aber nicht vollkommen getroffen hat.

hannelore259

Was man von hier aus sehen kann

Angenehme sehr poetische Lektüre, sehr empfehlenswert #Okapi #MarianaLeky

Katharina_boe

Der verbotene Liebesbrief

Sehr schönes Buch...

Lavazza

Das Haus ohne Männer

Ein wunderbarer Roman über die Liebe und das Leben, die angesprochene Musik habe ich in Hintergrund laufen lassen, toll.

Campe

Die Lichter von Paris

konnte mich überhaupt nicht mit anfreunden

Rebecca1120

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der Chirurg" von Randall Wallace

    Der Chirurg

    Danny

    21. June 2014 um 22:43

    Glauben ist ein stärkeres Wort als wissen. Randall Jones ist ein hochtalentierter Chirurg, mit einer Gabe ausgestattet, wie sie nur wenige Menschen besitzen. Doch als er seine Verlobte Faith nach einem schweren Autounfall nicht retten kann, gibt er das operieren auf. Nun unterrichtet er Studenten in der Kunst des Operierens. Lara Blair, die nach dem Tod ihres Vaters dessen Unternehmen übernommen hat, arbeitet in der Entwicklung neuen Operationswerkzeugs, dass die Bewegung eines Chirurgen exakt nachahmen kann und so hochkomplizierte Operationen am Gehirn durchführen kann. Als sie von Andrew Jones außergewöhnlichen  Talent erfährt, versucht sie ihn für ihr Team zu gewinnen. Doch Jones lehnt ab. Erst als er und Lara sich näher kommen, versteht er, dass Laras Verbissenheit einen ganz persönlichen Hintergrund hat... *** "Der Chirurg" ist ein Roman aus der Feder des Drehbuchautors von "Braveheart" und ist mir durch Zufall in der Bibliothek in die Hände gefallen und hat sich als spannende und mitreißende Geschichte entpuppt. Zwar umfasst diese Geschichte nur etwas mehr als 200 Seiten, aber jede Seite macht Freude sie zu lesen und man erkennt als Leser sehr schnell, dass es bei der Protagonistin Lara um weitaus mehr geht, als nur mit einer neuen Methode Erfolg zu haben. Beie Protagonisten sind sehr gut ausgearbeitet und durch ihre sympathische Art sehr einnnehmend. Die Geschichte ist spannend und dramatisch zugleich, mit einem wundervollen Ende. Hat mich stellenweise irgendwie ein wenig an Nicholas Sparks erinnert. Mir hat das Buch sehr gut gefallen und ich kann es nur wärmstens weiterempfehlen!

    Mehr
  • Leserunde zu "Blue Moon Bay" von Lisa Wingate

    Blue Moon Bay

    Arwen10

    Ganz frisch aus der Druckerei ist diese Neuerscheinung aus dem christlichen Francke Verlag Blue Moon Bay von Lisa Wingate Zum Inhalt: Eigentlich hatte Heather Hampton nicht vor, jemals nach Moses Lake zurückzukehren. Doch ihr erstes eigenes Großprojekt lässt der ambitionierten Architektin keine andere Wahl. Sie muss in ihrer Heimatstadt den Verkauf ihres alten Familienbesitzes vorantreiben. Leider machen ihr ihre exzentrische Mutter und ihr unzuverlässiger Bruder einen Strich durch die Rechnung. Und auch der attraktive Bankier Blaine Underhill stellt sich ihrem Projekt in den Weg. Nach und nach entdeckt Heather, dass ihre Familie und ihr Besitz lange verschüttete Geheimnisse bergen. Kann es sein, dass alles ganz anders ist, als sie immer dachte? Irgendwie muss sie die Wahrheit ans Licht bringen, ehe sie alles verliert, wofür sie gearbeitet und was sie am Ufer des Moses Lake gefunden hat. Ein bewegendes, aber auch humorvolles Buch, brillant geschrieben. Hier könnt ihr einen Blick auf die Homepage der Autorin werfen: http://lisawingate.com/index.htm Von den Bewerbern hätte ich gerne gewußt, welche Bücher ihr schon aus dem Francke Verlag kennt ? Oder welche euch interessieren würden ? Hier die Homepage des Verlages: http://www.francke-buch.de/ Voraussetzung für ein Freiexemplar ist wie immer, eine zeitnahe Beteiligung an der Leserunde und das Schreiben einer Rezension.  Ein großes Dankeschön an den Francke Verlag für die Unterstützung der Leserunde ! Achtung: Alle, die in bisherigen Leserunden auffällig geworden sind, sich nicht beteiligen, keine Rezension schreiben uä. auch in anderen Leserunden auf Lovelybooks werden von der Verlosung für eine gewisse Zeit ausgeschlossen ! Davon ausgenommen sind alle, die sich bei mir gemeldet haben aus wichtigen Gründen.  Sollte es zu Problemen irgendwelcher Art kommen, meldet euch bitte bei mir oder SiCollier, ohne dass wir hinterherschreiben müssen ! Danke schön ! Bitte bewerbt euch bis zum 12.07.2013. Die Bekanntgabe der Gewinner erfolgt am 13.07. im Laufe des Tages.

    Mehr
    • 115
  • Rezension zu "Der Chirurg" von Randall Wallace

    Der Chirurg

    LEXI

    29. December 2012 um 11:34

    „Du kannst meine Zukunft nicht ändern. Du hast sie mir nicht gegeben und es ist nicht deine Aufgabe, sie zu ändern. Aber ich habe das Jetzt. Und dieses Jetzt möchte ich dir schenken.“ ******** Faith Thomas und Andrew Jones, zwei hoffnungsvolle und ambitionierte junge Mediziner, die sich lieben und ihr Leben miteinander verbringen wollen. Und ein Heiratsantrag unter dem Himmel der Deckenmalerei Michaelangelos in der Sixtinischen Kapelle, der so romantisch und emotional, so wunderschön war, dass mir die Worte fehlten. Und dann der tragische Unfall, der diese beiden Liebenden auseinander reißt und Andrew Jones als gebrochenen Menschen zurück lässt. Er, der geniale Chirurg mit einer einzigartigen Begabung, weigert sich fortan, zu operieren. Jones Trauer ist unermesslich groß und erst die Begegnung mit Lara Blair lockert die eiserne Festung um sein Herz und reißt ihn aus seiner Erstarrung. Lara möchte Andrews Geschicklichkeit und seine außergewöhnliche Begabung für ihre Forschung gewinnen, doch erst die wahren Hintergründe von Laras Bemühen lassen seine hartnäckige Verweigerung ins Wanken geraten. ******** Dieses Buch ist nicht nur eine wunderschöne Liebesgeschichte, die zu Tränen rührt. Es stellt vielmehr die Hoffnung und den Mut in den Vordergrund, den unerschütterlichen Glauben daran, dass die Liebe siegen wird. Es erzählt von Zweifeln, die überwunden werden und einem tiefem Glauben, der sich in Menschen festsetzen und Wunder bewirken kann. Und es plädiert für das Geben im Geheimen, dem Widerstand gegen Stolz und öffentliche Selbstgerechtigkeit, einem selbstlosen Geben, das wunderbare Möglichkeiten eröffnet. Ich erfuhr erst am Ende des Buches, dass der Autor Randall Wallace auch für das Verfassen des Drehbuches von „Braveheart“ und „Peral Harbour“ verantwortlich ist und kann für „Der Chirurg“ eine uneingeschränkte Lesempfehlung geben. Die liebenswerten Protagonisten, die interessante Handlung und die vielen Emotionen machen dieses Buch zu einem Leseerlebnis der ganz besonderen Art. Ich danke meiner lieben Freundin von Herzen dafür, dass sie mir dieses Buch geschenkt und mich somit an dieser wunderbaren Geschichte teilhaben ließ.

    Mehr
  • Leserunde zu "Der Chirurg" von Randall Wallace

    Der Chirurg

    Arwen10

    Im Francke Verlag ist gerade das Buch "Der Chirurg" von Randall Wallace erschienen, deshalb gibt es wieder eine Leserunde, zu der der Verlag 10 Exemplare spendiert. Der Chirurg von Randall Wallace zum Inhalt: Andrew Jones ist ein hoch talentierter Chirurg. Doch als es ihm nach einem tragischen Unfall nicht gelingt, seine Verlobte zu retten, gibt er das Operieren auf. Lara Blair ist seit dem Tod ihres Vaters Erbin und Leiterin seines Unternehmens und arbeitet an der Entwicklung eines Operationswerkzeugs, das die Handbewegungen eines Chirurgen exakt nachahmen soll. Als sie von Jones’ außergewöhnlichem Talent erfährt, versucht sie, ihn für ihr Vorhaben zu gewinnen. Jones lehnt ab – bis er die Dringlichkeit hinter Laras Mission entdeckt ... Zur Leseprobe: http://www.francke-buch.de/0-0-1987-0@randall-wallace-der-chirurg.html?PHPSESSID=eb94d734024ae640a30a11bf7623cf31 Trailer zum Buch https://www.youtube.com/watch?v=LAT99umiubk Bewerbt euch bitte bis zum 21.September, 12 Uhr, danach erfolgt die Bekanntgabe der Gewinner. An dieser Stelle ein großes Dankeschön für die Breitstellung der Rezensionsexemplare an den Francke Verlag ! Vorraussetzung für ein Freieexemplar ist wie immer, eine zeitnahe Beteiligung an der Leserunde und das Schreiben einer Rezension. Für eine weite Verbreitung der Rezension auf diversen Verkaufsplattformen, Blogs uä. sind der Verlag und der Autor sehr dankbar. Der Verlag würde sich freuen, von euch zu erfahren, wie euch das Cover gefällt ?

    Mehr
    • 165
  • Rezension zu "Der Chirurg" von Randall Wallace

    Der Chirurg

    glorana

    23. October 2012 um 09:51

    Mit einem romantischen Heiratsantrag beginnt das wundervolle Buch von Randall Wallace. Andrew Jones steckt seiner grossen Liebe Faith unter dem Deckengemälde der Sixtinischen Kapelle einen Verlobungsring an den Finger. Faith ist glücklich und die gemeinsame Europatour wird dadurch für Faith noch wundervoller. Wieder zuhause in Virginia stirbt Faith 4 Monate später bei einem tragischen Verkehrsunfall. Andrew, ein begnadeter Chirurg, kann seine geliebte Faith aber nicht retten. Er bricht innerlich zusammen und gibt das operieren auf. Blai-Biomed ist ein biomedizinisches Unternehmen, welches sich darauf spezialisiert hat, riskante und unmögliche Operationen durch spezielle präzise Geräte durchführbar zu machen. Um diese speziellen Geräte herzustellen, braucht man die Hand eines ruhigen und erfahren Chirurgen. Lara Blair, die Tochter des Unternehmensgründes, sucht nach einem solch präzisen Arzt, um ein doppeltes Aneurysma zu operieren und findet ihn in Andrew Jones, der sich sehr filigrane Schnitzereien zum Hobby gemacht hat. Lara schafft es nicht, Andrew für ihre Arbeit zu überzeugen, zu schwer lastet noch der Tod von Faith auf ihm. Bis er erkennt, aus welchem Grund Lara so stark drängt... Ein wundervolles Buch, welches uns aufzeigt, dass auch nach einer tiefen Trauer etwas wundervolles entstehen kann. Die Liebe ist ein Geschenk des Lebens und durch die Liebe entstehen Familien, wo vorher Fremde gewesen sind. Randall Wallace führt uns mit einer grossen gefühlvollen Schreibweise durch sein Buch.Die Protagonisten bringen uns dramatische, aber auch sehr, sehr schöne Momente nahe und lassen den Leser das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Die Worte Glaube, Liebe und Hoffnung stehen in diesem Buch an erster Stelle.

    Mehr
  • Rezension zu "Der Chirurg" von Randall Wallace

    Der Chirurg

    mabuerele

    14. October 2012 um 20:19

    „…Du kannst meine Zukunft nicht ändern. Du hast sie mir nicht gegeben…Aber ich habe das Jetzt. Und dieses Jetzt möchte ich dir schenken…“ Die Medizinstudenten Faith Thomas und Andrew Jones aus Amerika liegen auf dem Boden der Sixtinischen Kapelle und betrachten fasziniert das Deckengemälde. Dort steckt Andrew Faith den Verlobungsring an. Organisiert hatte das Ganze Luca, ein Kunsthistoriker und der italienische Freund der beiden. Vier Monate später ist Faith tot. Nach dem Tod ihres Vaters hat Lara die Leitung von Blair Bio-Med übernommen. Das Unternehmen konstruiert Maschinen, die unmögliche Operationen möglich machen sollen. Eine Operationsmethode konnte ihr Vater nicht vollenden. Lara arbeitet daran, doch auch der letzte Versuch schlug fehl. Mit Hilfe eines Modells versucht sie, ein Doppelaneurysma zu behandeln. Ihr Team benötigt einen überragenden Chirurgen. Dabei war einem ihrer Scouts in einem Kunstmuseum eine filigrane Schnitzerei aufgefallen. Der Schnitzer war Arzt und musste begnadete Hände haben. Lara macht sich selbst auf den Weg zu Andrew Jones. Der Autor hat ein beeindruckendes Buch geschrieben. Schon die Diskussion von Faith, Andrew und Luca haben mir auf Grund ihrer Tiefgründigkeit sehr gefallen. Faith hat Andrews Leben über ihren Tod hinaus stark beeinflusst. Andrew ist nicht nur ein ausgezeichneter Lehrmeister für junge Chirurgen geworden, er arbeitet zusätzlich als Notarzt und hilft, wenn er gebraucht wird. Allerdings hat er seit Faiths Tod nicht mehr selbst operiert. Deshalb lehnt er auch Laras Angebot, für ihre Firma zu arbeiten, ab. Sehr behutsam hat mich der Autor die Annäherung von Lara und Andrew miterleben lassen. Ihre Gespräche lassen das Innere der beiden lebendig werden. Lara, die stolz darauf ist, dass ihre Firma regelmäßig für Bedürftige spendet, muss sich von Andrew sagen lassen, dass eine Spende, für die man gelobt wird, ihre Wirkung verliert. Die Worte fallen bei Lara auf fruchtbaren Boden. Sie steckt ein Kuvert mit einem großen Geldbetrag in die Armenkasse einer Kirche. Diese Tat verändert sie. Selbst ihren Mitarbeitern fällt auf, dass sie freudiger und ausgeglichener ist. Noch weiß sie nicht, welcher Segen für sie selbst sonst noch darauf ruht. Letztendlich wachsen beide über sich hinaus. Durch inniges Gebet und die Kraft Gottes werden Wunder möglich. Gut charakterisierte Protagonisten, einfühlsame Gespräche, eine interessante Handlung und die sparsame und unaufdringlichen Hinweise auf die Existenz Gottes und sein Wirken machen das Buch zu etwas Besonderem. Der Roman besteht aus drei größeren Kapiteln „Die Hoffnung“, „Die Gabe“ und „Die Überraschung“. Am Ende wurde ein Interview mit dem Autor abgedruckt. Es ist eine gelungene Ergänzung. Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Ich wünsche ihm viele aufgeschlossene und interessierte Leser.

    Mehr
  • Rezension zu "Der Chirurg" von Randall Wallace

    Der Chirurg

    bookgirl

    12. October 2012 um 14:45

    Inhalt Andrew Jones ist ein begnadeter Chirurg. Nur ein paar Monate nachdem er seiner Freundin Faith auf dem Boden der Sixtinischen Kapelle einen romantischen Heiratsantrag gemacht hat, stirbt sie bei einem Autounfall. Auch wenn er sich immer wieder einredet, dass er keine Schuld an ihrem Tod trägt, ist er dennoch nicht mehr in der Lage als Chirurg zu arbeiten. Lara Blair, Chefin der Blair-Bio-Med, arbeitet an einem Projekt, bei dem es möglich ist ein doppeltes Aneurysma operativ zu entfernen. Bisher ist es noch niemandem gelungen und auch sie scheitert bei jedem ihrer zahlreichen Versuche. Doch dann wird einer ihrer Mitarbeiter auf die außergewöhnlichen Fähigkeiten von Andrew Jones aufmerksam und Lara nimmt Kontakt zu ihm auf. Sämtliche Überredungsversuche schlagen fehl und können Jones nicht dazu bewegen die Operation vorzunehmen, bis er sich in Lara verliebt und den Grund hinter ihrem Drängen erkennt. Meine Meinung Auf gerade mal 230 Seiten schreibt Randall Wallace eine Geschichte voller Emotionen, Romantik und Dramatik. Der Erzählstil ist gefühlvoll, einfühlsam und sehr bildhaft, sodass mein Kopfkino in Höchstform war. Wenn man weiß, dass Randall Wallace der Drehbuchautor der Filme Braveheart und Pearl Harbor ist, dann ist dies nicht weiter verwunderlich. Er versteht es einfach mit seinen Worten Bilder zu erschaffen. Schon das wunderschön gestaltete Cover mit den erdigen Farbtönen und dem sich liebevoll ansehenden Paar über der Kulisse von Rom, ist ein absoluter Eyecatcher. Man kann schon daran erkennen, dass eine gefühlvolle Geschichte vorliegt und passt daher perfekt zu der Handlung. Auch der christliche Aspekt und der Glaube kamen nicht zu kurz, hatten aber neben der eigentlichen Handlung keine übergeordnete Rolle. Er hat jedoch gezeigt, dass man die Hoffnung nie aufgeben darf. Egal, wie hoffnungslos die Situation auch erscheinen mag. Fazit "Der Chirurg" erzählt eine bewegende Liebesgeschichte und von Hoffnung, wenn es keine Hoffnung mehr gibt. Es ist der Beweis, dass man den Glauben nicht verlieren darf und an seinen Träumen festhalten muss. Von mir gibt es für dieses kleine, aber feine Buch eine absolute Kauf- und Leseempfehlung.

    Mehr
  • Rezension zu "Der Chirurg" von Randall Wallace

    Der Chirurg

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    10. October 2012 um 21:20

    Der Erzählstil ist sehr flüssig, die Handlungen klar erzählt.. und die Personen so dargestellt, dass man einfach "mitleben" muss.. ^^
    Ich fühle mit Jones richtig mit und kann sein Denken und (Nicht)Handeln nachvollziehen..
    Lara kommt bei mir auch gut an..
    Wieder mal eine Geschichte so richtig zum Träumen.. seufz ..und ich werde sie auf alle Fälle weiterempfehlen! :)

  • Rezension zu "Der Chirurg" von Randall Wallace

    Der Chirurg

    Sternenstaubfee

    10. October 2012 um 18:39

    Andrew und Faith sind jung und sehr verliebt ineinander. Sie wollen heiraten, doch dann haben sie einen schweren Autounfall, bei dem Faith ums Leben kommt. Andrew, der ein hochbegabter Chirurg ist, operiert seit Faith´ Tod nicht mehr. Lara ist Ärztin und Leiterin eines medizinischen Unternehmens. Sie hat von Andrews besonderer Begabung erfahren und möchte, dass er für sie eine einzigartige Operation durchführt, die für Lara von großer Bedeutung ist... * Meine Meinung * Dieser Roman ist sehr kostbar; er steckt voller Emotionen. Ich konnte mich sehr gut in Lara und in Andrew hineinversetzen und habe ihre Gefühle nachempfinden können. Trauer, Hoffnung, Angst, Freude, Verzweiflung – hier ist alles enthalten. Die Handlung ist gefühlvoll und durchdacht; man kann ihr leicht folgen – auch ohne medizinische Kenntnisse. Alles ist sehr glaubhaft geschildert. Ich weiß nicht, ob es dieses Operationsverfahren wirklich gibt, beziehungsweise wieviel davon wahr und wieviel erfunden ist. Auf jeden Fall liest es sich für mich so, als könnte tatsächlich alles wahr sein. Ich habe diesen Roman sehr gerne gelesen; er hat mich bewegt und mich gut unterhalten.

    Mehr
  • Rezension zu "Der Chirurg" von Randall Wallace

    Der Chirurg

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    09. October 2012 um 00:33

    Ganz romantisch in der Sixtinischen Kapelle macht Andrew Jones seiner Freundin Faith einen Heiratsantrag. Alles ist perfekt, bis zu einem Autounfall wenige Wochen später, bei dem Faith ums Leben kommt und Jones, obwohl er ein hervorragender Chirurg mit besonderer Begabung ist, keine Chance hat ihr Leben zu retten. Jones, der im Stande ist, mit seiner herausragenden Technik äußerst präzise zu arbeiten, gibt das Operieren daraufhin auf, beschränkt sich auf die Lehre und seine Arbeit auf der Notfallstation. Jones´ Leben ist eher ausgerichtet auf die Vergangenheit, da er nicht von Faith loslassen kann. Lara Blair ist ebenfalls Ärztin, allerdings leitet sie das geerbte biomedizinische Unternehmen ihres Vaters, welches neue Operationstechniken entwickelt. Im Gegensatz zu Jones ist Lara auf die Zukunft ausgerichtet. Ihr ganzes Leben dreht sich um die Arbeit, ein „echtes“ Leben in der Gegenwart hat auch sie nicht. Für eine neuartige Operation am Gehirn benötigt Lara einen sehr filigranen Operateur, da ihre zahlreichen Versuche immer wieder fehlschlagen. Sie glaubt in Jones den filigranen Chirurgen gefunden zu haben, welcher die anspruchsvolle Arbeit verrichten könne. Jones jedoch sträubt er sich, bis er die Hintergründe für Laras Drängen erkennt. Wird das Operationsvorhaben gelingen? Beide Protagonisten erleben ihre Höhen und Tiefen und nähern sich behutsam einander an. Sie finden gemeinsam trotz aller Widrigkeiten mit viel Hoffnung, Liebe, Mut und dem Glauben einen Weg in der Gegenwart zu leben und wenden dabei auch das Schicksal anderer zum Guten. Eigene Meinung: Ein Buch, dass man nicht aus der Hand legen kann, denn die romantischen und die dramatischen Momente sind gekonnt miteinander verwoben und der Schreibstil ist sehr ansprechend. Randall Wallace, dem Autor von Braveheart und Pearl Harbor ist mit „Der Chirurg“ ein sehr emotionales und ruhiges Werk gelungen. Es berührt, regt zum Nachdenken über das eigene Leben an, macht aber auch Mut und gibt Hoffnung. Absolut empfehlenswert!

    Mehr
  • Rezension zu "Der Chirurg" von Randall Wallace

    Der Chirurg

    CarmenM

    07. October 2012 um 13:33

    Andrew Jones ist ein Chirurg, der die besondere Begabung hat, sehr präzise, filigrane Operationen durchführen zu können. Nachdem seine Verlobte bei einem Unfall ums Leben kommt, gibt er das Operieren auf, weil er sie nicht retten konnte. Lara Blair, die Erbin eines medizintechnischen Unternehmens, versucht ihn für ihre Zwecke anzuheuern, da sie bei der Entwicklung eines chirurgischen Operationswerkzeugs nicht weiterkommt. Er lehnt zuerst ab, bis er Lara näher kennenlernt und die Hintergründe erfährt. Die Geschichte beginnt in Italien mit einem wunderschönen Urlaub, der als Krönung einen Heiratsantrag in der Sixtinischen Kapelle in Rom beinhaltet. Doch das Schicksal ist alles andere als gnädig. Für den Chirurgen Andrew Jones, aber auch für die Geschäftsfrau Lara Blair gibt es Höhen und Tiefen zu durchleben. Im Laufe des Geschehens durchlaufen beide eine Wandlung und beeinflussen neben ihrem eigenen, auch noch das Schicksal ihrer Mitmenschen zum Guten hin. Dies ist ein Buch, bei dem die Liebe, die Hoffnung und der Glaube eine große Rolle spielen. Eigentlich sind die Menschen alle viel zu gut dargestellt. Diejenigen, die sich nicht ganz richtig verhalten, ändern durch eine Begebenheit ebenfalls ihr Leben zum Positiven hin. Das Buch wird jeden der es liest etwas nachdenklich zurücklassen, aber auch Mut machen und Hoffnung geben. Ich möchte es jedem ans Herz legen, der sich auf eine sehr gefühlsbetonte Lektüre mit einem sehr schönen Ende einlassen möchte.

    Mehr
  • Rezension zu "Der Chirurg" von Randall Wallace

    Der Chirurg

    Franzi293

    06. October 2012 um 12:25

    Andrew Jones und Faith Thomas lernen sich im gemeinsamen Medizinstudium kennen und lieben. Bepackt mit einem Ratgeber "Für 85 Dollar pro Tag durch Europa" machen die Beiden sich auf zu einer gemeinsamen Reise, auf der Andrew seiner geliebten Faith einen Heiratsantrag macht. Sie nimmt überglücklich an und auch die viele Arbeit in der Heimat kann das Glück der Verlobten nicht trüben. Doch ihre gemeinsame Zeit soll nur von kurzer Dauer sein, denn wenige Wochen nach der Verlobung kommt Faith bei einem Unfall ums Leben. Andrew kann den Verlust seiner Liebe nicht verschmerzen undstürzt sich voll und ganz in seine Arbeit. Essen, Schlafen, Freunde - all das rückt in den Hintergrund für diesen jungen, brillianten Arzt, der die Klinik kaum noch verlässt und, obgleich er eine Koryphäe in seinem Gebiet ist, gibt er das Operieren auf und beschränkt sich nach dem Unfall auf das Ausbilden junger Ärzte und Studenten. Lara Blair verliert frühzeitig ihre Eltern und erbt das Blair Bio-Med-Imperium, welches ihr Vater zu Lebzeiten aufgebaut hat und welches zu den Marktführenden Unternehmen für Medizintechnik gehört. Sie leitet das Unternehmen passioniert im Sinne ihres Vaters und stellt ihre privaten Bedürfnisse in den Hintergrund, um die Projekte ihres Vasters zu Ende zu bringen. Als sie wiederholt feststellen muss, dass all ihre Versuche zum Scheitern verurteilt zu sein scheinen und die Talentsucher der Firma ihr von einem jungen Arzt berichten, der der beste Chirurg aller Zeiten sein soll, rücken ihre Ziele wieder in greifbare Nähe und sie setzt alles daran, Dr. Jones für ihr Vorhaben zu gewinnen. Obwohl "Der Chirurg" nur 230 Seiten hat, bietet er mehr Gefühl, Glaube und Liebe als manch anderes Werk es auf tausenden Seite aufzubringen vermag. Schon das in warmen Farben gestaltete Cover verschafft einen Eindruck von der gefühlvollen Geschichte, die es umgibt. Der Erfolgsautor Randall Wallance, aus dessen Feder auch die Drehbücher für "Braveheart", "Wir waren Helden" und "Pearl Harbor" stammen, hat mit seinem neuen Roman ein wunderbares, berührendes Stück Literatur geschaffen, welches den Leser absolut mit sich reißt und mich persönlich sehr begeistert hat. Glaube und Hoffnung spielen in diesem Buch eine tragende Rolle und auch die Liebe zu den Menschen um sich herum und die Liebe zu sich selbst wird eindrucksvoll vermittelt. Ich kann dieses Buch, das sowohl dramatische als auch romantische Elemente enthält und den Leser selbst zum Nachdenken anregt, wärmstens weiterempfehlen.

    Mehr
  • Rezension zu "Der Chirurg" von Randall Wallace

    Der Chirurg

    irismaria

    06. October 2012 um 09:55

    Lara Blair ist eine toughe Wissenschaftlerin. Sie leitet seit dem Tod ihres Vaters das Familienunternehmen für Medizintechnik, das gerade ein Operationswerkzeug für Chirurgen entwickelt. Um es zu verbessern, braucht sie den besten Chirurgen der Welt und scheint ihn im Amerikaner gefunden zu haben. Doch seitdem dessen Frau bei einem Unfall ums Leben kam und er sie nicht retten konnte, operiert Jones nicht mehr. Doch Lara gibt nicht auf und versucht, ihn für ihr Projekt zu gewinnen. „Der Chirurg“ ist eine wunderschön geschriebene Geschichte, in der es um ärztliche Kunst und Wissenschaft geht, aber fast noch mehr um Liebe und Vertrauen. Man erlebt fasziniert die Liebesgeschichte zwischen Jones und seiner Frau mit, aber auch wie Lara begeistert an ihrem Projekt forscht, welche Rolle der Glaube im Leben der Menschen spielen kann und wie man Träume mutig anpacken kann. Eine sehr empfehlenswerte Geschichte!

    Mehr
  • Rezension zu "Der Chirurg" von Randall Wallace

    Der Chirurg

    Eka

    05. October 2012 um 13:10

    EIN KLEINES BUCH MIT SEHR VIEL INHALT! Faith Thomas und Andrew Jones gönnen sich nach ihrem Medizinstudium eine Europareise und stehen nun staunend in der Sixtinischen Kapelle in Rom , um die Deckenmalerei von Michelangelo zu bewundern. Plötzlich greift Jones - wie alle in nennen - die Hand von Faith, steckt ihr einen Ring an den Finger und macht ihr einen Heiratsantrag. Diesen ganz besonderen Moment in einer ganz besonderen Stadt werden wohl beide nicht vergessen, sie sind verliebt und glücklich und wollen bald in Amerika heiraten. Doch nur ein winziger Augenblick verändert das Leben der Liebenden. Bei einer Tour in die Berge, wo sie eine Krankenstation aufgebaut haben, kommt es zu einem Unfall. Jones überlebt, doch Faith ist so schwer verletzt, dass sie trotz sofortiger Hilfe durch Jones nicht überlebt. Als sie stirbt weiß er, daß er nie mehr operieren kann. Zur gleichen Zeit arbeitet die junge Ärztin Lara Blair, Chefin der Blair-Bio-Medi fieberhaft an der Entwicklung einer Technik, die es ermöglicht, ein doppeltes Aneurysma durch ein Operationswerkzeug zu operieren, was bisher noch niemandem gelungen ist. Auch sie hat es bisher nicht geschafft. Doch dann entdecken ihre Mitarbeiter Andrew Jones und seine aussergewöhnliche Begabung. Sofort macht sich Lara auf den Weg und bittet ihn, für sie zu arbeiten. Obwohl beide sich auf Anhieb sehr sympathisch sind, lehnt Jones das Angebot ab und Lara fliegt verzweifelt allein nach Hause. Aber plötzlich erkennt Jones die Wichtigkeit und Dringlichkeit des Auftrages. Obwohl das Buch nur 230 Seiten hat, hat es durch den hervorragenden Schreibstil des Autors den Inhalt eines doppelt so dicken Buches. Ich habe es als einen wunderschönen Liebesroman gesehen, der aber nicht nur von Liebe und Glück handelt, sondern auch von Schmerz, Trauer, Erfolg und Mißerfolg. Aber auch der Glaube, die Nächstenliebe und das Geben ohne zu Nehmen spielen eine Rolle. Alle Protagonisten sind so beschrieben, daß man sich sehr gut in sie hineinversetzen kann, wobei Jones mir am besten gefiel, denn der Autor hat es sehr geschickt verstanden, Lara erst nach und nach sympathischer werden zu lassen. Ein Roman zum Nachdenken, aber unbedingt emfpehlenswert.

    Mehr
  • Rezension zu "Der Chirurg" von Randall Wallace

    Der Chirurg

    Nirena

    03. October 2012 um 13:16

    Der Name des Autors, Randall Wallace, wird vielen Lesern, wie auch mir, erstmal nichts sagen. Wenn man dann erfährt, dass er die Drehbücher für "Braveheart" und "Pearl Harbor" geschrieben hat, kann man das schon besser einordnen. Dennoch fragt man sich beim Lesen unweigerlich, wie das zusammenpaßt: "Braveheart" und "Pearl Harbor", zwar beides Filme mit vielen Emotionen aber auch mit Action, Bewegung und spürbarem Drive. Dagegen ist "Der Chirurg" eher ein Buch der leisen Töne, deshalb aber nicht weniger eindringlich. Der erste Paukenschlag steht gleich am Anfang: der Leser wird eingefangen vom Zauber der Liebe, die Andrew und Faith verbindet und von einer Sekunde auf die andere ist alles anders: ein Autounfall, Faith stirbt und lässt Andrew allein zurück. Dieser, ein vielversprechender Chirurg mit ganz besonderen Händen, mit einer Gabe, hört auf zu operieren. Dann lernen wir Lara kennen, die ganz in ihre Arbeit vergraben ist und die Mission ihres verstorbenen Vaters fortführt - Blair Bio-Med entwickelt medizinische Geräte und erfindet Neuerungen, die die Medizinwelt nicht nur einmal revolutioniert haben. Für ihr aktuelles Forschungsvorhaben reichen aber Laras eigene chirurgische Fähigkeiten nicht aus, sie braucht Unterstützung von jemandem mit einer herausragenden Gabe - Andrew Jones scheint all dies zu verkörpern, aber er operiert nicht mehr... Dieses Buch lebt nicht unmittelbar von seiner Handlung, denn diese unterscheidet sich nicht wirklich von vielen anderen Liebesromanen, sondern von der Geisteshaltung der Protagonisten. Die tiefen Überzeugungen Andrews, die große Angst, die in Lara lauert - die Suche der beidem nach dem, was ihnen fehlt... Der Mann, der für seine Vergangenheit lebt und die Frau, die für die Zukunft lebt: können sie sich gegenseitig eine Gegenwart sein? In einem der Geschichte nachgelagerten Interview sagt der Autor, Mut und Liebe, das seien die Kernpunkte all seiner Geschichten und im Buch sagt ein alter Mann: "Und ein Mann wie ich braucht nicht viel Hoffnung. Aber ein bisschen schon. Ohne ist es schlimmer, als tot zu sein." Und genau das vermittelt das Buch: Mut, Liebe und Hoffnung, ohne die gar nichts geht.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks