Neuer Beitrag

RandolphKroening

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen


"In Lissabon sterben innerhalb kürzester Zeit mehrere Frauen. Todesursache: ein einziger, mit gnadenloser Präzision ausgeführter Messerstich. Die scheinbar einzige Gemeinsamkeit: alle Frauen wurden direkt vor ihrem Tod von ihrem Mörder nach der Uhrzeit gefragt. Hauptkommissarin Carina Andreia da Cunha und ihr Team stehen vor einem Rätsel – und unter Zeitdruck. Als Carina auf Vemittlung ihres Kollegen Bruno den Deutschen Christian Brandtstetter kennenlernt, scheint Bewegung in den Fall zu kommen. Carina taucht mit Christians Hilfe in ein ihr völlig unbekanntes Millieu ein, allerdings scheint der Deutsche auch das eine oder andere Geheimnis zu haben "

Nachdem "Im Schatten des Santa Justa - Auf die Sekunde genau" mein Krimidebüt war, ist dies hier nun meine Debüt bei der Veranstaltung einer Leserunde. Ich lade alle Krimi- und/oder Lissabonliebhaber ein, sich an meiner Leserunde zu beteiligen, mit mir und in der Runde zu diskutieren. Alle Bewerber haben die Chance, eines von 5 Rezensionsexemplaren zu gewinnen - vorausgesetzt natürlich, sie beantworten die folgende Frage richtig: 

Wie heißt die Lissabonner "Fressmeile", die den Rossio mit dem berühmten Praça do Comércio verbindet? 

Die Gewinner werden von mir benachrichtigt, die Versendung des Buches regelt eine Bekannte von mir in Deutschland; Versand erfolgt direkt über Amazon. Für diejenigen, die diesmal kein Glück hatten (der nächste Krimi kommt ganz sicher), oder vielleicht lieber eBooks lesen: "Im Schatten des Santa Justa - Auf die Sekunde genau" ist auch als Kindle Edition zum Kauf oder als Ausleihexemplar im Rahmen des Amazon Kindle Unlimited (KU) und Kindle Owners Lending Library (KOLL) erhältlich.

Wer vorab schon einmal eine Leseprobe sehen möchte, die gibt es kostenlos auf meiner Homepage zum Download als PDF, wo sich auch Hinweise, Beschreibungen und Fotos zu den Handlungsorten des Krimis finden lassen.

Die Leserunde sollte (Verlosung und Versandzeit berücksichtigt) um den 23. November herum beendet sein. Ich habe bei den Unterthemen Daten eingefügt, ab wann Beiträge zu welchem Kapitel veröffentlicht werden sollten, um eventuelle Spoiler zu vermeiden. Ich freue mich auf rege Diskussionen und faire Rezensionen. Ich werde versuchen, täglich online zu sein und eure Fragen zu beantworten und Feedback zu geben.


Bis hoffentlich bald, herzliche Grüße aus dem derzeit verregneten aber immerhin warmen Setúbal,


Randolph Kroening

Autor: Randolph Kroening
Buch: Im Schatten des Santa Justa: Auf die Sekunde genau

angel1843

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Wow, die Leseprobe ist sehr spannend. Da hüpf ich mal schnell in den Lostopf.

Die Antwort auf die Frage lautet: Largo de Sao Domingos.

buecherwurm1310

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Meine Antwort: Rua das Portas Santo Antão

Beiträge danach
126 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Engel1974

vor 2 Jahren

Kapitel 10: S. 335 -352 (ab 22.11.)
Beitrag einblenden

Ihr nun auch mein Rezilink, sorry das es etwas gedauert hat bis ich in die Leserunde gefunden habe. Leider konnte mich der Krimi nicht überzeugen. Es fehlt einfach zuviel.
http://www.lovelybooks.de/autor/Randolph-Kroening/Im-Schatten-des-Santa-Justa-Auf-die-Sekunde-genau-1157640371-w/rezension/1207467951/

RandolphKroening

vor 2 Jahren

Kapitel 10: S. 335 -352 (ab 22.11.)

Hallo engel, hallo an die Anderen,

@Engel: schade, dass Dir das Buch nicht gefallen hat, ich danke Dir aber dennoch für Deine Teilnahme an der Leserunde. Ich bin es ja auch aus meinem richtigen Leben gewöhnt, dass man es nicht allen recht machen kann, und als Autor muss man auch mit Kritik leben können, ansonsten sollte man sich das mit dem Veröffentlichen ernsthaft überlegen.

@Leseratte & Aspasia: ich werde dieses Wochenende nur sporadisch online sein, würde mich aber dennoch über weitere Beiträge freuen. LG, Randolph

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 2 Jahren

Kapitel 10: S. 335 -352 (ab 22.11.)
@RandolphKroening

Aha... "Auch Brunos grosse Stunde wird noch kommen ... " Das hört sich verführerisch an ;-)

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 2 Jahren

Vor dem Blick ins Buch: Fotos in einem Krimi?

Nun dass ich das Buch gelesen habe, meine Meinung zu den Fotos. Sie sind zwar sehr schön und ich finde die Idee der Solarisation ganz toll aber sie haben meiner Meinung nach nicht wirklich viel gebracht, dadurch dass sie immer erst zum Schluss des Kapitels erscheinen und nicht gerade dann, wenn der Ort erwähnt wird. Andererseits wäre es sicherlich störend gewesen, wenn die Bilder mitten drin gewesen wären. Kurz: Schön sind sie aber ich hätte auf sie verzichten können.

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 2 Jahren

Könntet ihr euch vorstellen, den Krimi wie einen Reiseführer zu nutzen?

Definitiv ja! Die Stadt ist wirklich sehr gut und detailliert beschrieben, also wundert es mich nicht, dass die Schüler genau dieses Buch für ihre Reise ausgewählt haben. Vielleicht könnte man einen kleinen Stadtplan zum Schluss einfügen, um sich besser orientieren zu können.

RandolphKroening

vor 2 Jahren

Könntet ihr euch vorstellen, den Krimi wie einen Reiseführer zu nutzen?

Ein LovelyBooks-Nutzer schreibt:
Definitiv ja! Die Stadt ist wirklich sehr gut und detailliert beschrieben, also wundert es mich nicht, dass die Schüler genau dieses Buch für ihre Reise ausgewählt haben. Vielleicht könnte man einen kleinen Stadtplan zum Schluss einfügen, um sich besser orientieren zu können.

Ehrlicherweise hatte ich mit dem Gedanken gespielt, allerdings haben die ersten Probedrucke ergeben, dass eine Karte so klein wäre, dass nicht mehr wirklich viel darauf zu erkennen gewesen wäre. Und eine Faltkarte wie in einem Reiseführer, das wäre von der Fertigung her zu einem zivilen Preis nicht machbar gewesen. An der Stelle nochmals vielen Dank an Dich, und vielleicht und sehr gern bis zur nächsten Leserunde. LG, Randolph

RandolphKroening

vor 2 Jahren

Nachdem ich nun die ganze Woche über noch jeden Tag online gewesen bin, gehe ich nunmehr davon aus, dass ich von den Buchgewinnerinnen Aspasia und Leseratte keine Beiträge mehr zu erwarten habe, was ich besonders den anderen drei Mitleserinnen, die sich für eine "Leserunde" und keine "Buchverlosung" (@Aspasia und Leseratte: beim nächsten Mal bei der Bewerbung vielleicht auf den Unterschied aufpassen) beworben hatten, gegenüber ziemlich unfair finde. Julia, Esposa und Engel, Euch noch einmal vielen Dank für Eure Beiträge und Rezensionen, ich verabschiede mich nunmehr nicht nur ins erste (hier in Portugal sonnige und warme) Adventswochenende, sondern auch aus dieser Leserunde. Eine schöne Vorweihnachtszeit, und zumindest für Julia und Esposa: vielleicht bis zur nächsten Leserunde zu "Im Schatten des Santa Justa - Der Hirte ist mein Herr" oder einer der geplanten zwei Leserunden meines "historischen Ichs" im nächsten Jahr. Liebe Grüße, Randolph Kroening

Neuer Beitrag