Randy Singer Das Spiel

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(7)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Spiel“ von Randy Singer

Nach einem Amoklauf verklagen die Angehörigen der Opfer die Waffenfirma, die die Tatwaffe hergestellt hat. Die Staatsanwältin Kelly Starling steht ihnen zur Seite. Jason Noble verteidigt die Firma. Es gibt viel zu verlieren, und erst nach und nach entdecken beide: Sie sind nur Figuren in einem Spiel, das von unsichtbarer Hand gesteuert wird. Randy Singers persönlichster Roman.

Ein ausgeklügeltes Schachspiel mit ungewissem Ausgang!

— LEXI

Stöbern in Krimi & Thriller

Flugangst 7A

Wieder ein sehr guter Fitzek. Spannend und undurchschaubar bis zum Schluß.

sandrar44

Untiefen

Ich hätte mir von diesem Buch mehr erhofft.

Lovely_Lila

Der Tod in den stillen Winkeln des Lebens

Solider Krimi mit melancholischem Touch

eleisou

Origin

Schockierende Faszination, welche zum Nachdenken anregt

JenWi90

Cyrus Doyle und das letzte Vaterunser

Klassischer Kriminalfall vor malerischer Kulisse.

Doreen_Klaus

Die Attentäterin

Top! Wieder ein klasse Silva, sehr nah an der Ralität. Der Schreibstil faszinier, man kann das Buch nicht mehr weglegen

wildflower369

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein ausgeklügeltes Schachspiel mit ungewissem Ausgang!

    Das Spiel

    LEXI

    01. June 2014 um 11:20

    Begeistert vom ersten Romans von Randy Singer freute ich mich darauf, ein weiteres Werk dieses Autors zu lesen. Meine Erwartungen wurden nicht enttäuscht. Randy Singer schaffte es auch mit „Das Spiel“, mich vollständig in den Bann seiner Geschichte zu ziehen und machte mich damit zu einer seiner Stammleserinnen. Bereits die Optik des Buches ist vielversprechend. Ich sah selten ein Coverfoto, das dem Inhalt so sehr entsprochen hat, wie jenes des vorliegenden Thrillers. Die schwarzen Schattenkonturen eines Mannes im Hintergrund, ein großes Schachbrett und Figuren im Vordergrund – eine klare Aussage betreffend den Inhalt. Hier wird gespielt, hier werden ausgeklügelte Schachzüge ersonnen und durchgeführt, hier gibt es Springer, Könige und Bauern(opfer). Bereits im Buch „Das Urteil“ von John Grisham war ich fasziniert, von der Vorgehensweise einer Jury-Auswahl zu lesen. Randy Singer perfektioniert dieses Verfahren noch und lässt dazu einen seiner handelnden Figuren ein System entwickeln, das eine Schattenjury schafft. Durch ausgeklügelte Computerprogramme werden die potenziellen Jurymitglieder bis ins kleineste Detail analysiert, es werden gründliche Recherchen über ihr bisheriges Leben, ihre Neigungen, ihre Einstellung zu bestimmten Themen und ihren Tagesabläufen angestellt. Um letztendlich Personen zu finden, die dem Profil des jeweiligen Mitglieds am ehesten entsprechen. Der Einsatz dieser Schattenjurys entscheidet für eine ganz bestimmte Firma auch über Gewinne oder Verluste, über Erfolg, oder Untergang. Als Rachel Crawford, eine neue Reporterin im Team für investigative Reportagen beim Sender WDXR im Studio vom Kriminellen Larry Jamison, dem Objekt ihrer Recherchen, bedroht und vor laufender Kamera mit einer Waffe brutal hingerichtet wird, erfolgt ein landesweiter Aufschrei. Rachels Ehemann Blake verliert durch dieses Massaker nicht nur seine Partnerin und Seelengefährtin, sondern zugleich auch das ungeborene Baby. Blake ist kein Typ für Streit und Konfrontation und glaubt an Vergebung. Doch er will andere Familien davor bewahren, seinen Schmerz durchmachen zu müssen, er möchte Gerechtigkeit für Rachel, deren Ziel es war, Ungerechtigkeit zu bekämpfen. Und so kommt das „Vorzeigemädchen der Kanzlei Burgess & Wicker“ namens Kelly Starling ins Spiel. Die sportliche und attraktive Anwältin mit einem Hang zum Perfektionismus ist eine intelligente, sehr zielstrebige junge Frau, die ihren Feldzug gegen die Firma startet, die die Mordwaffe produzierte und wissentlich zuließ, dass sie auf illegalem Weg an einen Kriminellen verkauft wurde. Als Verfechter der Gegenpartei, als Anwalt für die angeklagte Waffenfirma, wird Jason Noble verpflichtet. Der wettkampforientierte und überambitionierte junge Mann war bis vor kurzem Mitarbeiter der Firma Justice Inc., einer Geschworenenberatungs- und Recherchefirma. Es handelt sich bei Jason um einen exzellenten jungen Prozessanwalt, der nach außen ein gelassenes Auftreten zeigt, im Inneren jedoch ein Krieger ist und für den Wettkampf lebt. Das Aufeinanderprallen dieser beiden ambitionierten Größen, die trotz ihrer Jugend bereits einen erstklassigen Ruf vorweisen dürfen, bietet eine Menge Stoff für großartige Unterhaltung. Die sehr gut ausgearbeiteten Protagonisten faszinieren durch ihre Vielschichtigkeit, und dem Hauptthema dieses Buches, dem amerikanischen Schusswaffengesetz, wird viel Gewicht verliehen. Die hochgradige Spannung in diesem Buch wird durch die Drahtzieher im Hintergrund erzeugt, die die beiden Anwälte Jason Noble und Kelly Starling durch feine Schachzüge zu lenken versuchen. Ob und wie das Ganze gelingt, und wer im Endeffekt den Sieg davontragen wird, erzählt uns dieser faszinierende Thriller von Randy Singer. Ich kann diese fesselnde Lektüre uneingeschränkt weiter empfehlen! Der Inhalt stimmt nachdenklich und vermittelt dem Leser nicht nur spannende Fakten zum ausgeklügelten System der Geschworenenauswahl und der Prozessführung, es liefert zudem auch erschreckende Einblicke in das Denken einer Nation, wo der Gebrauch von Handfeuerwaffen und deren illegaler Erwerb an der Tagesordnung sind. Fünf Bewertungssterne für ein Buch, das man kaum aus der Hand legen kann!

    Mehr
  • Leserunde zu "Die Staatsanwältin" von Randy Singer

    Die Staatsanwältin

    katja78

    Hallo Liebe Lovelybook-Gemeinde! Heute darf ich Euch einen Thriller anbieten.... "Die Staatsanwältin" von Randy Singer streift noch gar nicht lange durch die Buchläden und da würde uns interessieren, wie ihr dieses Buch findet. Staatsanwältin Jamie Brock macht keine Kompromisse. In einem Justizsystem, in dem 95 Prozent der Strafprozesse durch einen Deal zwischen Anklage und Verteidigung beendet werden, bringt sie jeden ihrer Fälle vor einen Richter. Doch als ihr persönlicher Widersacher für den Mord an seiner Frau angeklagt wird und einen Plan entwickelt, das gesamte System zu blockieren, steht Jamie vor der schwierigsten Entscheidung ihrer Karriere. Sie kann ihn nur überführen, wenn sie jedes ihrer eisernen Prinzipien hinterfragt. Zu den Hintergründen: Interesse am Mitlesen? Am Thema? Oder einfach mal was Neues wagen? Dann bewerbt Euch schnell bis zum 5.9.2012 mit der Antwort auf folgende Fragen. Kennt Ihr Bücher von Randy Singer und wenn ja, welche? Welche Bücher kennt ihr vom SCM Haenssler Verlag? Der SCM Haenssler Verlag unterstützt die Leserunde mit 20 Freiexemplaren, deswegen an dieser Stelle                Herzlichen Dank für die Unterstützung! Und wie immer gilt auch hier: Nur bewerben wenn ein Zeitnahes mitlesen in der Leserunde gewährleistet ist, und du anschließend direkt eine Rezension schreibst und die nach Möglichkeit auch auf anderen Plattformen wie Amazon, Libri, ect. posten kannst, da würde sich der verlag sowie die Autorin sehr drüber freuen :-) Sollte ein Zeitnahes mitlesen nach der Auslosung nicht möglich sein, meldet Euch bitte bei mir, dann finden wir unter Umständen einen neuen Mitleser für die Leserunde. Gewinner sollten sich innerhalb von 48 Std. melden, ansonsten lose ich einen neuen Gewinner aus.

    Mehr
    • 320
  • Rezension zu "Das Spiel" von Randy Singer

    Das Spiel

    BookFriend

    20. August 2011 um 17:11

    Infos: Autor: Randy Singer Verlag: SCM Hänssler Broschiert: 420 Seiten Erschienen: 21.09.2010 Preis: 17,95 € [D] Story: Story: Vor laufender Kamera richtet ein Amokläufer ein Blutbad an - aus Rache für den Beitrag einer Enthüllungsjournalistin. Die Angehörigen der Opfer verklagen die Waffenfirma, die die Tatwaffe hergestellt hat. Staatsanwältin Kelly Starling steht ihnen zur Seite. Jason Noble verteidigt die Firma. Erst nach und nach entdecken Kelly und Jason: Sie sind nur Figuren in einem Spiel, das von unsichtbarer Hand gesteuert wird. Meinung: Dieser Justizthriller ist ein sehr persönlicher des Autors Randy Singer, denn, wie er im Vorwort berichtet, ist ihm ähnliches passiert. Am 16. Dezember 1988 gab es einen Amoklauf in der Atlantic Shores Christian School, in der die Frau von Randy Singer unterrichtete und seine Kinder unterrichtet wurden. Der Amokläufer erschoss eine Lehrerin namens Karen Farley und verletzte einen der stellvertretenden Schulleiter. Gerade als er versuchte das Feuer auf die Schüler der Bibelklasse zu eröffnen, blockierte die Waffe und dem Lehrer gelang es eine Tragödie zu verhindern. Als Randy Singer erfuhr, dass der Amokläufer die Waffe illegal über einen Strohmann in einem Waffengeschäft gekauft hatte, vertrat er die Familie von Karen Farley. Ich hoffe, ihr beklagt euch nicht, weil ich den Hintergrund der Geschichte erzähle, aber es war mir wichtig das noch zu erläutern. "Das Spiel" hat mich von den ersten Seiten an direkt in den Bann gezogen. Eigentlich wollte ich nur ein paar Seiten lesen um mir einen kurzen Eindruck zu machen, aber am Ende wurden es dann doch 100 und ich würde sogar weiter lesen, wenn ich nicht etwas wichtiges zu tun hätte. Das Buch aus zwei Sichten geschrieben. Auf der einen Seite von dem Verteidiger Jason Noble und auf der anderen Seite von der Klägerin Kelly Starling. Jason Noble ist ein sympathischer, schlauer und wettbewerbsorientierter Mensch, der seine Arbeit als Prozessanwalt gewissenhaft erledigt. Kelly Starling ist eine toughe Frau, die berufliches und privates trennt und versucht keinen Fall persönlich an sich heranzulassen, doch bei diesem scheint ihr das nicht ganz zu gelingen. Mit ihrem Kampfgeist hat sie mich auch angesteckt, sodass ich sie heimlich favorisiert habe. Dem Autor gelingt sehr viel Tiefe in den Charakteren und er schreibt sehr fesselnd, bleibt dabei aber neutral. Er ergreift weder für die Verteidigung noch für die Kläger Partei und das beweist er mit einer, wie ich finde, genialen und auch einzigartigen Idee, denn über das Ende hat er seine Leser abstimmen lassen. Man muss keine großen Kenntnisse über die Justiz und alles, was damit zusammenhängt, haben. Man lernt sogar viel über die Geschworenenauswahl und das Strafrecht. Man erhält sehr viele Einblicke in den Alltag eines Anwalts und diese sind auch alle sehr authentisch, da der Autor ja selbst Anwalt ist. Das Buch hat mich auch sehr zum nachdenken gebracht, denn der Wirtschaftsprofit eines Justizfalls, wie es hier veranschaulicht wird, war mir nicht klar. Mit "Das Spiel" gelingt dem Autor ein spannender Justizthriller. Besonders den Leute, die sich für Gerichtsfälle und die Arbeit eines Anwalts interessieren, kann ich dieses Buch empfehlen. Für mich ist Randy Singer eine absolute Neuentdeckung, wobei dieser schon sehr viele andere Bücher veröffentlicht hat. Dies wird sicherlich nicht mein letzter Roman des Autors sein. In Amerika gilt er schon als Bestsellerautor, hierzulande aber leider (noch) nicht.

    Mehr
  • Rezension zu "Das Spiel" von Randy Singer

    Das Spiel

    DieBuchkolumnistin

    14. November 2010 um 15:45

    Vor laufender Kamera wird die junge Fernsehmoderatorin Rachel Crawford erschossen, nahezu hingerichtet und sie stirbt ebenso wie das noch ungeborene Kind in ihrem Bauch. Der Täter wird überwältigt und verurteilt, doch Rachels Ehemann geht das noch nicht weit genug, er will die Waffenfirma verklagen, die die Tatwaffe hergestellt hat. Denn diese wurde illegal verkauft und die Waffenfirma duldet dies dem Geschäft zuliebe. Aber könnte man dann nicht auch den Autohersteller verklagen, wenn ein Fahrer jemanden überfährt? Diese Frage müssen sich die jungen Anwälte stellen, die mit diesem Fall betraut werden. Die ehrgeizige Kelly Starling vertritt den Ehemann des Opfers und Jason Noble die Waffenfirma. Allerdings haben beide damals bei der gleichen Firma angefangen und merken nun nicht, wie sie immer noch von ihrem ehemaligen Chef gelenkt werden. Dieser verdient mit dem Ausgang der Fälle Millionen Dollar an der Börse und hat mehr Interesse am Geld als an der Gerechtigkeit. Für wen werden die Geschworenen entscheiden und hätte der Leser genauso gehandelt? Autor Randy Singer unterhält und lehrt gleichzeitig, bleibt aber selbst neutral. Im Vorwort erklärt er, dass er vorher im Internet hat abstimmen lassen, wie das Buch enden soll und beschreibt auch seinen persönlichen Beitrag zum Roman – er hat selbst als Anwalt einmal gegen eine Waffenfirma geklagt, als ein Amokschütze in einer amerikanischen Schule mit einer illegal gekauften Waffe mehrere Schüler bedrohte. Jedoch erhält der Justizthriller von Singer noch wesentlich mehr Aspekte als nur den der Frage nach Schuld, auch der wirtschaftliche Anteil eines solchen Prozesses ist mir vorher so nie klar geworden und hoffentlich so in Deutschland auch nicht möglich. Wer Grisham mag, der wird Singer lieben und bestimmt nicht enttäuscht, denn so gut unterhalten wird man selten und selbst als Leser wird man zwischendurch immer wieder die Seiten wechseln und die eigene Meinung mehrmals überprüfen müssen. Mal wieder fünf Sterne für Randy Singer und seine vielschichtigen, aber dennoch sehr unterhaltsamen Romane!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks