Randy Singer Das Tribunal

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 8 Rezensionen
(8)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Tribunal“ von Randy Singer

Nach langjähriger und akribischer Recherche hat Bestsellerautor Randy Singer seinen ersten historischen Justizthriller vorgelegt! Und es wird sicher nicht sein letzter sein. Das Setting: Das antike Rom im 18. Jahr der Herrschaft von Kaisers Tiberius. Die Story: Rom ist auf dem Höhepunkt seiner Macht. Gerade hat Theophilus den blutigen Prozess gegen Jesus von Nazareth hautnah miterleben müssen. Zurück in Rom beginnt er als Anwalt Kariere zu machen, doch die furchtbaren Bilder der Kreuzigung verfolgen ihn. Als er Bekanntschaft mit den ersten Christen macht, spitzt sich die Lage zu. Plötzlich steht er vor dem berüchtigten Kaiser Nero und gerät selbst in höchste Gefahr.

lebendig, spannend, berührend, interessant!

— derMichi
derMichi

tolles Buch , das historisch belegte Tatsachen mit eigenen GEdanken gekonnt verbindet

— gusaca
gusaca

Stöbern in Romane

Durch alle Zeiten

Sehr spannend und bewegend

silvia1981

Dann schlaf auch du

Wem kann man seine Kinder anvertrauen?

silvia1981

Wie man es vermasselt

Frisch, jung und intelligent... ein absolutes Wahnsinns-Buch!

Tigerkatzi

Und jetzt auch noch Liebe

Turbulente Liebeskomödie mit sehr skurrilen Charakteren, um eine junge Frau, die durch eine ungewollte Schwangerschaft erwachsen wird.

schnaeppchenjaegerin

Und es schmilzt

Erschreckende, schonungslose Erzählweise einer mehr als tragischen Kindheit!

Caro2929

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Es ist wahr!

    Das Tribunal
    Sonnenblume1988

    Sonnenblume1988

    12. January 2016 um 18:07

    Randy Singer, der schon viele Justizthriller geschrieben hat und durch bereits durch den christlichen Buchpreis „Christy Award“ ausgezeichnet wurde schrieb zum ersten Mal einen historischen Roman. Der führt uns zurück in die Zeit Christi führt. Der Roman erzählt die Geschichte des jungen Theophilus, der als Schüler beim Philosophen Seneca lernt und nach einem grauenvollen Jungenstreich auf eine Schule nach Griechenland geschickt wird, um dort seine Lehre in Rhetorik und Rechtswissenschaften abzuschließen. Mit 20 Jahren kehrt er als ausgebildeter Anwalt nach Rom zurück. Kurze Zeit später wird er zu einem der engsten Vertrauten von Pilatus. Gemeinsam durchstehen die beiden das Gerichtsverfahren, in dem Jesus, der erklärt, König der Juden zu sein, vor Gericht gestellt wird. Obwohl Pilatus und Theophilus wissen, dass er unschuldig ist, können sie gegen die Macht des Volkes nicht tun und Theophilus, der nach wie vor an die Schicksalsgötter glaubt, muss mit ansehen, wie Jesus zu Unrecht gekreuzigt wird. Seine Gewissensbisse sind tief. Doch er bekommt eine neue Chance, als er Paulus vertreten darf, der von Kaiser Nero angeklagt ist, weil er eine illegale Religion verbreitet und einen Aufstand gegen Rom anzettelt… Eigentlich lese ich keine Justizthriller, aber sehr gerne historische Romane, so dass ich mir diesen ausgewählt habe. Viele Szenen, z.B. von verschiedenen Hinrichtungsmethoden, Gladiatorenkämpfen und Opferungen an die Schicksalsgötter fand ich sehr grausam, doch leider sind sie wohl sehr realistisch geschrieben. Deshalb war das Buch manchmal nicht leicht. Doch ich habe es sehr gerne gelesen, weil alles sehr anschaulich dargestellt wurde, trotz der anderen Zeit und anderen Kultur gut zu verstehen war und ich viel gelernt habe. Natürlich gab es auch eine Liebesgeschichte, die allerdings nur einen kleinen Teil des Buches ausgemacht. Grundlagen für das Buch sind unter anderem der Bibel entnommen, z.B. die Kreuzigung Jesu. Theophilus  ist der Adressat des Lukas-Evangeliums und der Apostelgeschichte. Auch der Paulus wird als Apostel oft in der Bibel erwähnt. Randy Singer, der fünf Jahre an diesem Roman gearbeitet und viel recherchiert hat, hat neben  erdachten Personen auch geschichtliche Personen verwendet (z.B. Seneca, Kaiser Nero, Herodes oder Caligula) sowie Personen, die in Ablehnung an eine geschichtliche Person entstanden sind, über die nur wenig bekannt ist. Vorne im Buch befindet sich eine Übersicht, so dass man bei Bedarf mehr über die geschichtlichen Personen recherchieren kann. Mir hat das Buch gezeigt, wie anders diese damalige Zeit war und wie viel hinter den Erzählungen aus der Bibel wirklich steckt. Vor allem gegen Ende sind mir die Christen, die Gott bedingungslos vertrauen und die ihr Leben für Gott riskieren und auch im Todeskampf noch Gott bezeugen, zum Vorbild geworden.   Das Buch ist eine große Bereicherung für mich gewesen. Allen Thriller-Fans oder Fans von Randy Singer kann ich das Buch sehr empfehlen. Doch ich möchte auch diejenigen, die so wie ich bei den Büchern von Randy Singer bisher gezögert haben, motivieren. Es lohnt sich sehr, das Buch zu lesen. 

    Mehr
  • Wie im alten Rom oder so könnte es gewesen sein

    Das Tribunal
    SiCollier

    SiCollier

    „Die wahre Gefahr im Leben besteht nicht darin, einen schmerzvollen und erniedrigenden Tod in jungen Jahren zu erleiden. Es ist keine Schande, auf solche Weise zu sterben, wie es die Sklaven taten. Die wahre Schande besteht darin, jung zu sterben und trotzdem alt zu werden. Das, mein Junge, ist ein Schicksal, das weitaus schlimmer als jede Kreuzigung ist.“ (Seite 362, Seneca in den Mund gelegt) Meine Meinung „Nun habe auch ich mich entschlossen, allem von Grund auf sorgfältig nachzugehen, um es für dich, hochverehrter Theophilus, der Reihe nach aufzuschreiben.“; mit diesen Worten beginnt das Lukas-Evangelium, und auch in der Apostelgeschichte wird jener Theophilus erwähnt, von dem man annimmt, daß er ein Heidenchrist war (vgl. Einheitsübersetzung der Heiligen Schrift, Anmerkung zu Lk 1.3; meine Ausgabe 2. Auflage, S. 1141). Um diesen Theophilus herum hat Randy Singer, der ansonsten eher Justiz-Thriller schreibt, seinen ersten historischen Roman aufgebaut. Nun ist von diesem Theophilus kaum etwas bekannt, aber gerade deshalb ist er die geeignete Figur, quasi durch das Geschehen zu führen. Die Handlung setzt im „Elften Jahr der Herrschaft des Tiberius Julius Caesar Augustus“ ein, das ist etwa 25 n. Chr. Theophilus ist vierzehn Jahre alt und Schüler in Senecas Rhetorikschule. Der erteilt auf teils recht drastische Weise seinen Schülern Anschauungsunterricht. Einigen dieser Schüler werden wir im weiteren Verlauf noch begegnen, so etwa einem gewissen Gaius Caesar Augustus Germanicus, besser bekannt unter seinem „Spitznamen“ Caligula. Der Konflikt zwischen Theophilus und Caligula gleich zu Beginn des Buches wird für ihr Verhältnis zueinander in späteren Jahren bestimmend sein und Folgen zeitigen. Als Theophilus Jahre später seine Karriere als Jurist beginnt, ist seine erste Anstellung die eines Assessors der Pontius Pilatus und Judäa. Hier treffen die in der Ausbildung gelernten hehren Ideale erstmals auf die rauhe Wirklichkeit und politische Ränkespiele, als einem gewissen Jesus von Nazareth der Prozeß gemacht wird. Singer öffnet dabei einen ganz anderen Blick, von der Seite Roms aus gesehen, auf das bekannte Geschehen. Der Pilatus des Buches hat mich dabei sehr an den aus dem Film „Das Ende der Götter“ erinnert. Das Interessante an diesem Teil des Buches ist, daß Theophilus - ganz heidnischer Römer - mit etlichen Personen ins Gespräch kommt und sich beispielsweise von Nikodemus erklären läßt, was die Fangfrage an Jesus, ob man dem Kaiser Steuern zahlen dürfe, und dessen Antwort darauf unter Berücksichtigung des Kontextes eigentlich wirklich bedeutet. Oder die Stelle, an der Jesus sagt, „wer von euch ohne Schuld ist, der werfe den ersten Stein“, wonach er sich setzt und in den Sand schreibt. Was, findet sich im Evangelium nicht. Singer gibt hier eine dermaßen verblüffend logische Erklärung, daß es eigentlich nur genau so gewesen sein kann. Nach seiner Dienstzeit kehrt Theophilus zurück nach Rom und wird als Anwalt tätig. Inwieweit die beschriebene Art der Prozeßführung und Argumentation eher den heutigen oder den damaligen Umständen entspricht, vermag ich nicht zu beurteilen. Manches schien mir relativ modern zu sein, andererseits hat sich möglicherweise bei Gerichtsverfahren prinzipiell im Laufe der Jahrhunderte bzw. Jahrtausende nicht allzuviel verändert. Auch bin ich über einige Begriffe gestolpert, wie etwa „Kilometer“ oder einem „Trainer den Marsch blasen“. Das Buch erstreckt sich über einen zeitlichem Rahmen von über vierzig Jahren; dem Autor gelingt es dabei, ein Gefühl für die verstrichenen Jahre entstehen zu lassen. Im Personenverzeichnis sind die historischen wie die fiktiven Menschen angegeben; ein diagonales Nachlesen über deren Daten zeigte mir, daß Singer sich relativ gut an die überlieferten Geschehnisse hält. Wobei es sich von selbst versteht, daß er vieles dazu ersinnen mußte. Denn über die Verhandlung gegen Paulus vor Nero gibt es sicherlich keine wörtlich mitgeschriebenen Protokolle. Zumindest keine überlieferten. Zwar merkt man durchaus, daß der Autor im Hauptberuf Jurist ist, jedoch hält sich das Fachliche in den für einen Roman, zumal einen historischen, notwendigen und sinnvollen Grenzen. Er entwirft ein Bild davon, wie es seinerzeit gewesen sein könnte und gibt auch eine Erklärung für die Entstehung sowohl des Lukas-Evangeliums wie auch der Apostelgeschichte. Wobei natürlich offen bleiben muß, inwieweit dies der Phantasie des Autors geschuldet oder ein historischer Kern darin enthalten ist. Je weiter das Buch voran schreitet, um so mehr zeichnet sich ab, worauf es hinauslaufen wird, und das war streckenweise hart zu lesen. In einem Epilog rund zweihundertfünfzig Jahre später klingt das Buch versöhnlich aus. Alles in allem hat mich das Buch in eine längst vergangene Welt, die vor meinem inneren Auge lebendig wurde, entführt, und eine Möglichkeit beschrieben, wie es gewesen sein könnte. Mit Figuren, die so lebensecht waren, daß mich das Gefühl überkommt, nun alte Freunde und Bekannte verlassen zu müssen. Ein Buch, das sich wirklich lohnt zu lesen und noch längere Zeit nachwirken wird. Kurzfassung Ein lesenswerter, dichter und spannungsgeladener Roman mit Handlungsorten in Judäa und Rom, der die ersten Jahrzehnte unserer Zeitrechnung zum Leben erweckt.

    Mehr
    • 3
  • Leserunde zu "Das Tribunal" von Randy Singer

    Das Tribunal
    Arwen10

    Arwen10

    Alle Randy Singer Fans können sich freuen, im SCM Verlag ist ein neuer Thriller von ihm erschienen. Vier Leser haben nun die Möglichkeit, sich über dieses Buch in einer Leserunde auszutauschen. An dieser Stelle vielen Dank an den Verlag für die Unterstützung der Leserunde. Randy Singer Das Tribunal Zum Inhalt: Im 18. Jahr der Herrschaft des Kaisers Tiberius. Der brillante Theophilus hatte Pontius Pilatus im Prozess gegen den Wanderprediger Jesus von Nazareth beraten. Doch die Bilder der Kreuzigung verfolgen ihn auch auf seinem Weg zurück nach Rom, wo er als Anwalt Karriere macht. Verwickelt in riskante politische Ränkespiele gerät er in Lebensgefahr durch einen Tyrannen, der es auf die Frau abgesehen hat, die Theophilus liebt. Als er in Kontakt mit den ersten Christen kommt, spitzen sich die Ereignisse zu: Theophilus steht vor dem berüchtigten Kaiser Nero. Wird es ihm diesmal gelingen, einen unschuldigen Menschen vor der Hinrichtung zu bewahren? Der erste historische Thriller des beliebten Bestsellerautors Randy Singer! Hier findet ihr eine Leseprobe: http://www.scm-haenssler.de/produkt/titel/das-tribunal///196166.html Infos zum Autor: Randy Singer wird von der Fachpresse hoch gelobt. Seine Justiz-Thriller sind "mindestens genauso unterhaltsam wie John Grisham" (Publishers Weekly). Für "Die Witwe" erhielt er sogar den begehrten Christy Award. Dabei kommt Singer aus der Praxis: Im wirklichen Leben arbeitete er als Anwalt. Und die Botschaft von Gottes Liebe "verteidigt" er sonntags auf der Kanzel der "Trinity Church" in Virgina Beach (USA). Falls ihr eines der 4 Exemplare gewinnen wollt, bewerbt euch bis zum 14. Juli 2015, 24 Uhr hier im Thread mit einem Eindruck der Leseprobe. Wichtige Hinweise zu eurer Bewerbung: Ein Gewinn verpflichtet innerhalb von 4 Wochen nach Erhalt des Buches zum Austausch in der LR mit den anderen Teilnehmern über alle Leseabschnitte sowie zur Veröffentlichung einer Rezension, die möglichst breit gestreut werden soll. Bewerber mit privatem Profil , erwiesene Nichtleser , sowie jene ohne Rezensionen werden nicht berücksichtigt. Bitte beachtet, dass es sich hierbei um eine CHRISTLICHE LESERUNDE handelt. In diesem Buch spielen christliche Werte eine wichtige Rolle. Ich freue mich auf eure Bewerbungen. Wer mit einem eigenen Exemplar bei dieser Leserunde mitlesen möchte, ist natürlich herzlich willkommen. ACHTUNG : ES GIBT EIN NEUES BEWERBUNGSVERFAHREN VON LOVELYBOOKS. NUR WER SICH UNTER BEWERBUNG EINTRÄGT KANN NACHHER AUSGEWÄHLT WERDEN !!!

    Mehr
    • 113
  • Ein grandioses Meisterwerk von Randy Singer, das seine Leserschaft in das römische Leben im ersten J

    Das Tribunal
    LEXI

    LEXI

    15. November 2015 um 17:24

    „Die wahre Gefahr im Leben besteht nicht darin, einen Tod in jungen Jahren zu erleiden. Die wahre Schande besteht darin, jung zu sterben und trotzdem alt zu werden.“ Randy Singer, preisgekrönter Autor spannender Justizthriller, erfahrener Anwalt und Pastor in Virginia Beach präsentiert seinen Lesern mit seinem neuesten Werk „Das Tribunal“ erstmals einen historischen Roman, der sie ins Rom des ersten Jahrhunderts nach Christus entführt. Das beachtliche fünfhundert Seiten zählende Werk liefert einen erstklassigen und vor allen Dingen äußerst authentischen Einblick in das Leben, das Denken und die Sichtweise der Römer. Singer vermag es, Geschichte auf faszinierende Art und Weise derart lebendig zu machen, dass man – einmal darin versunken - nur äußerst schwer wieder aus dieser Lektüre aufzutauchen vermag. An der Seite seines Protagonisten Theophilus erlebt man Aufstieg und Fall verschiedener Kaiser, verspürt beinahe hautnah das Grauen und den Schrecken der Gladiatorenkämpfe, der Foltermethoden und schließlich der grausamen Hinrichtungsarten der Römer, bis hin zur Kreuzigung. Man durchlebt die zahllosen Intrigen der Machthaber und spürt die Ohnmacht der Bevölkerung. Sein lebendiger Schreibstil gepaart mit exzellenter Recherche machte dieses Buch für mich zu seinem bislang besten Werk. Besonders hervorzuheben ist das detaillierte Personenregister zu Beginn des Buches, anhand dessen man sich trotz einer anfangs etwas verwirrender Namensvielfalt sehr gut zu orientieren vermag. Zudem liefert dieses Register auch Hinweise darauf, ob es sich bei der betreffenden Figur um eine geschichtlich belegte, oder aber erdachte Person handelt. Jedes der einzelnen Buchkapitel beginnt mit einer geschwärzten Seite, in dessen Zentrum eine römische Münze zu erkennen ist, dazu in weißen Lettern Nummerierung und Kapitelüberschrift. Der Ich-Erzähler Theophilus zieht seine Leser gleich zu Beginn in den Bann und führt sie durch die Geschichte, beginnend mit dem elften Jahr der Herrschaft des Tiberius Julius Caesar Augustus und einer Lektion über die Kreuzigung durch seinen Lehrer Seneca. Als einer von zwölf Schülern Senecas ist Theophilus, der vierzehnjährige Sohn eines Eques mit scharfem Verstand und gutem Herzen, mit Abstand auch sein gewissenhaftester. Randy Singer erzählt von den Unterweisungen Senecas und von der darauffolgenden Ausbildung in Rhetorik und den Rechtswissenschaften seines Protagonisten in Griechenland, die ihn zu einem selbstbewussten Mann machten. Als gebildeter und wortgewandter Anwalt kehrt Theophilus im Alter von zwanzig Jahren nach Rom zurück und wird Rechtsberater des Präfekten Pontius Pilatus in Judäa. Er erlebt den Einzug eines Wundertäters namens Jesus mit, der auf einem Esel reitend in Jerusalem eintrifft, ein „furchtloser Verrückter, der Tische umwarf und einen Groll gegen die religiöse Institution zu hegen schien. Geringstenfalls war er gerade zum Volkshelden geworden. Aber vielleicht war er auch mehr.“ Theophilus ist fasziniert von diesem Mann, und ist in die Verurteilung und Kreuzigung des Nazareners involviert, ein Ereignis, das ihm zeitlebens nie wieder aus dem Kopf gehen wird. Er begegnet der Liebe seines Lebens, darf den Aufstieg und Fall historischer Persönlichkeiten miterleben, und wird gebeten, die Verteidigung des inhaftierten Apostels Paulus von Tarsus zu übernehmen. Seine Begegnung mit den Anhängern des Nazareners verändert schließlich auch sein eigenes Leben… Ich bin bereits seit der ersten Lektüre eines seiner Bücher begeisterter Fan von Randy Singer, doch mit diesem historischen Roman hat er für meinen Lesegeschmack sein bislang bestes Werk geliefert. Eine brillante Abhandlung über römische Geschichte und die Lebensgeschichte der ersten Christen, die durch Jesu Verurteilung und Kreuzestod seinen Beginn fand. Der einnehmende Schreibstil des Autors, seine akribischen Beschreibungen der Schauplätze und Ereignisse, wie auch die exzellent ausgearbeiteten Charaktere machten diese Lektüre zu einem wahren Lese-Erlebnis – ein Erlebnis, das ich jedem potenziellen Leser uneingeschränkt weiter empfehlen möchte. Mit Randy Singer in diese gefährlichen Zeiten einzutauchen kann zu einem regelrechten Abenteuer werden, dessen Faszination man sich nicht mehr entziehen kann.

    Mehr
  • Spannender Roman zwischen Historie und Gerichtskrimi

    Das Tribunal
    maria-hochauf

    maria-hochauf

    11. November 2015 um 20:44

    Das Tribunal, der Ort des höchsten Gerichtes im antiken Rom, ist der Dreh- und Angelpunkt für die Hauptperson, dem Anwalt Theophilus, in Randy Singers gleichnamigen Romans. Ganz im Sinne eines ehrenhaften Juristen liest sich dieser Roman: eine intelligent geschriebene, auf den Punkt gebrachte, klare Geschichte, die das Leben Theophilus‘ zur Zeit Jesus erzählt. Ein junger Anwalt, der in Rom seine Kindheit verbrachte und unter Seneca und der griechischen Schule Molons gebildet wurde. Der erst einige Jahre Pontius Pilatus in Israel beraten hatte, um dann in Rom als Anwalt tätig und namhaft zu werden. Dieser Theophilus war Zeuge des Prozesses um Jesus von Nazareth, dessen juristisch betrachtet falsches Urteil sein Leben lang prägte. In seinen späteren Jahren begegnet er in Rom der neuen religiösen Bewegung, die sich im Sinne Jesus, der nun auch Christus genannt wird, ausrichtet und seine Lehren weitererzählt. Dabei erhält er die Anfrage, den angeklagten Wanderprediger und Missionar Paulus vor Gericht gegenüber Kaiser Nero zu vertreten, der wegen Unruhestiftung des römischen Friedens inhaftiert wurde. Wird Theophilus sich durchringen, sich selbst, seine Familie, sein Ansehen und Stellung in Rom in Gefahr zu bringen, weil er einen Unschuldigen vor dem Kaiser verteidigen wird? Er stand schon vor so einigen Kaisern im Tribunal und war bekannt für seinen Gerechtigkeitssinn und Finesse wie Mut im Gericht. Doch waren diese Zeiten in seiner Jugend, nun war er Familienvater, hatte Frieden gefunden und eine eigene erfolgreiche Schule eröffnet. Warum das alles gefährden? Bibeltreuen Menschen sind die Namen Jesus, Paulus, die römische Gemeinde und so einige andere, die in diesem Buch erwähnt werden, ein Begriff. Aber auch das römische Reich und die vielen Kaiser sind Geschichtsversierten bekannt. Der ganze Roman hält sich eng an die nachweisbaren historischen Fakten und schafft es dadurch lang vergangene Geschichte greifbar zu machen. Besonders spannend zu lesen für Christen und Menschen, die sich für die ersten Christen zu und nach Jesus Lebenszeit interessieren. Dieses Buch lässt das Leben der damaligen Zeit real werden. Aufgrund der Details und der guten Charakterisierung der Hauptperson kann man das Leben Theophilus für glaubhaft halten, als hätte er wirklich so gelebt und gehandelt. Damit gibt der Autor nicht nur ein spannendes und gut geschriebenes Buch den Lesern in die Hand, sondern auch eine Antwort, auf eine Frage, die sich der ein oder andere beim Lesen des Lukas-Evangeliums gestellt hatte… Ein insgesamt sehr zu empfehlendes Buch für Geschichtsfreunde und Bibelliebhaber.

    Mehr
  • Wer ist Theophilus?

    Das Tribunal
    derMichi

    derMichi

    Selbst die Forschung weiß wenig bis nichts über den Adressaten des biblischen Lukaseveangeliums und der Apostelgeschichte. Grund genug, ihm eine eigene fiktive Vorgeschichte zu widmen. In "Das Tribunal" ist er zunächst ein Schüler des bekannten römischen Gelehrten Seneca. Sein Studium wird sein Lebensinhalt, denn eines Tages möchte er zum selbstständigen Anwalt aufsteigen. Eine erste Station in seiner Karriere ist ein Posten als Assistent des römischen Statthalters Pontius Pilatus in der Provinz Judäa. Dort erlebt Theophilus den Prozess, die Verurteilung und anschließende Hinrichtung eines gewissen Jesus von Nazareth aus nächster Nähe. Ein Ereignis, das ihn nicht wieder loslässt. Einige Jahre später ist er in Rom zu einem renommierten Anwalt aufgestiegen, der seine Klienten mehrmals selbst aus den scheinbar ausweglosesten Situationen retten kann. Ein gefährliches Spiel, denn die Kaiser werden zunehmend unberechenbarer und verfolgen jede kleinste Verleumdung ihrer unfehlbaren Götlichkeit mit der Härte des Gesetzes. Theophilus' Sehnsucht nach einer für ihn eigentlich verbotenen Frau macht die Sache nicht einfacher. Schließlich greift er selbst ins politische Geschehen ein und wird mitschuldig an der Machtergreifung von Kaiser Nero. Randy Singer hat bisher vor allem mit Thrillern à la John Grisham geglänzt, eine Bezeichnung, die es auch auf dieses Buchcover geschafft hat. Dabei haben wir es hier eher mit einem historischen Roman zu tun, weniger mit einem thrillertypischen atemlosen Spannungsbogen, der sich von Beginn bis Ende durchzieht. Spannend ist dieses Buch trotzdem immer wieder und dabei sehr ausführlich recherchiert. Das alte Rom mit seinen Intrigen und einem durchaus komplexen Rechtssystem wird so lebendig wie man es sich nur wünschen kann. Selbst Stellen, bei denen ausführlicher erklärt wird, was denn hier nun genau vor sich geht, sind sinnvoll in die Handlung eingebettet. Historische und erfundene Figuren werden glaubhaft eingesetzt, manchen zuvor schon einmal aufgeschnappten Zusammenhang mit der römischen Kaiserzeit versteht man so gleich etwas besser. Die fünf Jahre Arbeit, die der Autor laut Nachwort zum Schreiben benötigt hat, haben sich bezahlt gemacht.  Die These, dass das Lukasevangelium eigentlich als juristische Verteidigungsschrift in einem Hochverratsverbrechen gegen die noch jungen christlichen Gemeinden verfasst wurde, ist spannend und ziemlich glaubwürdig umgesetzt. Theophilus erzählt immer wieder aus seiner eigenen Perspektive, wechselt sich ab und zu aber auch mit einem auktorialen Erzähler ab. Das funktioniert soweit gut, vor allem wenn über andere Charaktere berichtet wird. Ein rundes Bild. Erzählerisch kann man dem Autor nichts ankreiden. Die Konflikte erwachsen teilweise aus zunächst unscheinbaren Entscheidungen der Figuren heraus, nehmen aber schnell größere Ausmaße an. Bei allen Geschehnissen bleibt Singer aber nah an seinen Protagonisten, mit denen man somit leicht mitfühlen kann. Die deutsche Übersetzung liest sich flüssig. Gelegentlich bleibt man an Wörten wie "Make-up" oder "Bühnenstar" hängen, die in einem historischen Roman etwas deplatziert wirken. Im alten Rom waren Schminke und berühmte Schauspieler zwar durchaus bekannt, die vermutlich aus dem Originaltext übernommenen Anglizismen hätten hier aber guten Gewissens ersetzt werden können, um das Zeitgefühl zu wahren. Darüber hinaus kann man sich über nichts beschweren. Ergänzt wird der Fließtext durch ein Verzeichnis der fiktiven und historischen Figuren, sowie ein ausführliches Nachwort (fast ein Mini-MakingOf) und ein Literaturverzeichnis. Für Liebhaber gut recherchierter Historienromane also definitiv eine Empfehlung. Auch wenn man sich über die Lebensumstände im römischen Reich der Kaiserzeit informieren möchte, ist man mit diesem Buch bestens beraten. Originaltitel: The Advocate Seitenzahl: 512 Format: 14 x 21,5 cm, Paperback Verlag: SCM Hänssler

    Mehr
    • 3
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2015

    kubine

    kubine

    Die Lesechallenge Krimi gegen Thriller geht auch 2015 weiter! Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2015 und endet am 31.12.2015. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 01.12.2014 bis 31.12.2015 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2015 erscheinen. Eine Liste mit Neuerscheinungen 2015, die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2015-1112868118/ 3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich! 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. Gelesene Bücher zählen dann ab dem Einstiegsmonat. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben. Derjenige, der am Ende die meisten Krimis bzw., Thriller gelesen haben und somit am meisten zum Ergebnis des Teams beigetragen hat, erwartet am Ende eine kleine Überraschung. Ihr habt noch Fragen, her damit! Gegebenenfalls werden die Regeln dann etwas ergänzt. Keine Fragen mehr? Na dann mal los an die Bücher und viel Glück! Team Krimi: 1. dorli 2. buchraettin 3. Mercado 4. wildpony 5. ChrischiD 6. mabuerele 7. chatty86 8. Matzbach 9. Postbote (ab April) 10. janaka 11. angi_stumpf 12. Sternenstaubfee 13. pelznase 14. Smberge 15. LibriHolly 16. danzlmoidl 17. Sweetiie 18. Antek 19. bieberbruda 20. roterrabe 21. Pelikanchen 22. Wolf-Eyes 23. Xanaka 24. Athene100776 25. Bellis-Perennis 26. lesebiene27 27. mira20 28. Claddy 29. glanzente 30. Nele75 31. xxxxxx 32. hasirasi2 33. Caroas 34. Schalkefan 35. Katjuschka 36. danielamariaursula 37. yari 38. Lesestunde_mit_Marie 39. Filzblume (40. Igelmanu66) 41. Talitha 42. tweedledee 43.krimielse 44. sommerlese 45. Bibliomarie 46. Barbara62 47. Maddinliest 48. Louisdor 49.TheRavenking (50. Lesezeichen16) 51. Leserin71 (52. heidi59) 53. buecherwurm1310 54. clary999 55. mrs-lucky Gelesene Bücher Januar: 28 Gelesene Bücher Februar: 48 Gelesene Bücher März: 58 Gelesene Bücher April: 76 Gelesene Bücher Mai: 83 Gelesene Bücher Juni: 75 Gelesene Bücher Juli: 79 Gelesene Bücher August: 106 Gelesene Bücher September: 86 Gelesene Bücher Oktober: 103 Gelesene Bücher November: 196 Gelesene Bücher Dezember: 209 Zwischenstand: 1147 Team Thriller: 1. Samy86 2. Igela 3. seelensplitter 4. Janosch79 5. Nenatie 6. eskimo81 7.MelE 8. Mone80 9. Kirschbluetensommer 10. Curin 11. SchwarzeRose 12. kvel 13.dieFlo 14. Huschdegutzel 15. Buchgeborene 16. Simi159 17. Kasin 18. Inibini 19. parden 20. Fluse 21. crumb 22. rokat 23.bookworm61 24. lord-byron 25. Patno 26. felicitas26 27. trollchen 28. Nisnis 29. MissRichardParker 30. Anne4007 31. sabrinchen 32. BookfantasyXY 33. MrsLinton 34. Floh 35. Meteorit 36. hannelore259 37. Leseratz_8 38. Krimiwurm 39. DerMichel 40. AberRush 41. Schaefche85 42. Naden 43. DieNatalie 44. Thrillerlady 45. heike_herrmann 46. MeiLingArt 47. KruemelGizmo Gelesene Bücher Januar: 33 Gelesene Bücher Februar: 36 Gelesene Bücher März: 59 Gelesene Bücher April: 64 Gelesene Bücher Mai: 80 Gelesene Bücher Juni: 115 Gelesene Bücher Juli: 112 Gelesene Bücher August: 107 Gelesene Bücher September: 98 Gelesene Bücher Oktober: 109 Gelesene Bücher November: 134 Gelesene Bücher Dezember: 140 Zwischenstand: 1087

    Mehr
    • 6213
    kubine

    kubine

    01. September 2015 um 16:10
  • spannender historischer Roman rund um den Adressaten des Lukasevangeliums

    Das Tribunal
    irismaria

    irismaria

    21. August 2015 um 19:28

     Ich habe vom christlichen Bestsellerautor Randy Singer schon einige spannende Thriller gelesen und war auf „Das Tribunal“ gespannt, das als historischen Justizthriller bezeichnet wird. Als Thriller würde ich das Buch aber nicht bezeichnen, sondern als historischen Roman. Die Story spielt im 1. Jahrhundert im römischen Reich. Im Mittelpunkt steht der junge Theophilus, der von seinem Lehrer Seneca zum Redner ausgebildet wird. Theophilus wird Assistent von Pontius Pilatus und ist beim Prozess gegen Jesus von Nazareth dabei. Später macht er Karriere als Anwalt in Rom und erlebt dort die Macht und Willkür der Kaiser… Die Geschichte ist spannend geschrieben und man erfährt viel über das Leben im Römischen Reich und die verschiedenen Religionen und den Kaiserkult. Randy Singer gelingt es sehr gut, die Geschichte der ersten Christen mit der fiktiven Geschichte des Theophilus zu verbinden. Die Figuren kommen lebendig und authentisch rüber und die historischen Figuren sind (soweit ich das beurteilen kann) gut recherchiert. Mein Fazit: kein Thriller, aber ein spannender historischer Roman rund um den Adressaten des Lukasevangeliums.

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher
    Daniliesing

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • ein historisch fundiert recherchierter Roman zur ZEit der Kreuzigung JEsu

    Das Tribunal
    gusaca

    gusaca

    12. August 2015 um 11:33

    Dieser historisch hervorragend recherchierte Roman vom bekannten Thrillerautor Randy Singer erzählt die GEschichte von Theophilus , der ein Schüler Senecas war und am GErichtsverfahren von JEsus Christus als BErater von Pontius Pilatus fungierte. Dessen Kreuzigung beeinflußt erheblich den weiteren LEbensweg von Theophilus im alten Rom. Unter dem verrückten CAligula und später unter dem grausamen Nero erlebt der LEser zsuammen mit Theophilus die politischen Ränkespiele dieser Zeit , lernt den Apostel Paulus und die damalige Christengemeinde näher kennen und erlebt die Entstehungsgeschichte  des Lukasevangeliums und der Apostelgeschichte. Dieser Roman basiert auf historisch belegten und gut recherchierten Begebenheiten. Zusammen mit den erzählerischen GEdankenspielen des Autors und biblischen Elementen entsteht ein unterhaltsamer Roman, der die ZEit der Kreuzigung JEsus und das Entstehen der ersten christlichen Gemeinden unter dem GEsichtspunkt der politschen RÄnkepiele Roms wiedergibt. Der Roman deckt die Regierungszeit vom wahnsinnigen KAiser CAligula über Augustus bis zum grausamen NEro ab. Die LEbensituation der damaligen adligen Römer, der Sklaven , der Gladiatoren und der ersten Christen wird eindrucksvoll beschrieben. Der LEser kann die Entstehung des Lukasevangeliums mitverfolgen und römsiche GErichtsverhandlungen begleiten. Die BEkehrung des Theophilus zum christlichen Glauben , der Brand Roms, der den Vorwand für die danach einsetzende Christenverfolgung liefert, wird eingebettet in eine alles überdauernde Liebesgeschichte . Ich konne mich durch diesen Roman gut in die damalige ZEit hineinversetzen und habe öfter gedacht, ja so oder ähnlich muß es wohl gewesen sein. Die VErbindung eines in erster Linie historisch beeinflußten  politischen Romans mit philosophischem GEdankengut und religiösen Bekenntnissen macht dieses Buch so eindrucksvoll und nachdenkenswert. Was stammt aus der Bibel und was aus dem Kopf des Autors? Was ìst historisch belegt und was Fantasy? Was ist die Wahrheit??????

    Mehr
  • Was ist die Wahrheit?

    Das Tribunal
    eskimo81

    eskimo81

    08. August 2015 um 14:11

    Im 18. Jahr der Herrschaft des Kaisers Tiberius. Theophilus ist der Berater von Pontius Pilatus im Prozess gegen den Wanderprediger Jesus von Nazareth. In Rom macht er danach als Anwalt eine grosse Karriere, aber die Bilder von der Kreuzigung bekommt er nicht mehr aus dem Kopf. Kann er mit seinem neu gewonnenen Glauben dem Kaiser Nero trotzen? Randy Singer, bekannt als begnadeter Thrillerautor wagt sich hier an seinen ersten historischen Thriller - zumindest wird es diesem Genre zugeordnet. Thriller oder nicht, naja, die Genre Frage stellt sich ja oft und sind wir ehrlich, wie oft stimmt das Genre? Ich würde es eher als Historischer herausragender Schmöker benennen, aber welches Genre auch immer dem Buch gerecht wird, Fakt ist, dass dies ein genialer, sehr gut recherchierter und einfach nur fesselnder Bericht ist, über die Zeit der Kreuzigung von Jesus. Das Buch platzt vor Spannung, jagt einem mit Gänsehaut durch die Seiten und lässt einen so Atemlos zurück - es wirkt, und wirkt, und wirkt. Wie lange nach dem lesen noch, keine Ahnung, aber es ist einfach - Puh, der absolute Wahnsinn. Von einem Spannungshöhepunkt zum nächsten, unglaublich, so spannend kann ein Buch doch gar nicht sein. Ich bin begeistert aber auch sprachlos. Dieses Epos, das Randy Singer geschaffen hat - mir fehlen die Worte. Keine Worte können dem gerecht werden. Einfach der pure Wahnsinn, dieses Gefühl, dieses Schauspiel, das erlebt man nur, wenn man das Buch selber liest. Fazit: Ein absolut gigantisches Buch! Spannungsgeladen, fesselnd, packend, man ist gebannt, fühlt sich, als ob man in einem Theater sitzt, sieht dem Schauspiel zu und bleibt einfach sprachlos zurück. Eine absolute Leseempfehlung für Leser, die auf der Suche nach gut recherchierten, geschichtlichen Spannungsschmöker sind. Aber es ist nichts für zartbesaitete! Erleben, das muss man einfach erleben.

    Mehr