Neuer Beitrag

Arwen10

vor 2 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Alle Randy Singer Fans können sich freuen, im SCM Verlag ist ein neuer Thriller von ihm erschienen. Vier Leser haben nun die Möglichkeit, sich über dieses Buch in einer Leserunde auszutauschen. An dieser Stelle vielen Dank an den Verlag für die Unterstützung der Leserunde.




Randy Singer Das Tribunal








Zum Inhalt:


Im 18. Jahr der Herrschaft des Kaisers Tiberius. Der brillante Theophilus hatte Pontius Pilatus im Prozess gegen den Wanderprediger Jesus von Nazareth beraten. Doch die Bilder der Kreuzigung verfolgen ihn auch auf seinem Weg zurück nach Rom, wo er als Anwalt Karriere macht. Verwickelt in riskante politische Ränkespiele gerät er in Lebensgefahr durch einen Tyrannen, der es auf die Frau abgesehen hat, die Theophilus liebt. Als er in Kontakt mit den ersten Christen kommt, spitzen sich die Ereignisse zu: Theophilus steht vor dem berüchtigten Kaiser Nero. Wird es ihm diesmal gelingen, einen unschuldigen Menschen vor der Hinrichtung zu bewahren? Der erste historische Thriller des beliebten Bestsellerautors Randy Singer!



Hier findet ihr eine Leseprobe:



http://www.scm-haenssler.de/produkt/titel/das-tribunal///196166.html





Infos zum Autor:




Randy Singer wird von der Fachpresse hoch gelobt. Seine Justiz-Thriller sind "mindestens genauso unterhaltsam wie John Grisham" (Publishers Weekly). Für "Die Witwe" erhielt er sogar den begehrten Christy Award. Dabei kommt Singer aus der Praxis: Im wirklichen Leben arbeitete er als Anwalt. Und die Botschaft von Gottes Liebe "verteidigt" er sonntags auf der Kanzel der "Trinity Church" in Virgina Beach (USA).









Falls ihr eines der 4 Exemplare gewinnen wollt, bewerbt euch bis zum 14. Juli 2015, 24 Uhr hier im Thread mit einem Eindruck der Leseprobe.




Wichtige Hinweise zu eurer Bewerbung:



Ein Gewinn verpflichtet innerhalb von 4 Wochen nach Erhalt des Buches zum Austausch in der LR mit den anderen Teilnehmern über alle Leseabschnitte sowie zur Veröffentlichung einer Rezension, die möglichst breit gestreut werden soll.
Bewerber mit privatem Profil , erwiesene Nichtleser , sowie jene ohne Rezensionen werden nicht berücksichtigt.


Bitte beachtet, dass es sich hierbei um eine CHRISTLICHE LESERUNDE handelt. In diesem Buch spielen christliche Werte eine wichtige Rolle.

Ich freue mich auf eure Bewerbungen.

Wer mit einem eigenen Exemplar bei dieser Leserunde mitlesen möchte, ist natürlich herzlich willkommen.


ACHTUNG : ES GIBT EIN NEUES BEWERBUNGSVERFAHREN VON LOVELYBOOKS. NUR WER SICH UNTER BEWERBUNG EINTRÄGT KANN NACHHER AUSGEWÄHLT WERDEN !!!






Autor: Randy Singer
Buch: Das Tribunal

eskimo81

vor 2 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Ich liebe Thriller, ich liebe Randy Singer und somit MUSS ich mich einfach bewerben. Ach, herrlich, ich hoffe soooo sehr, das es klappt...

"Ich war vierzehn Jahre alt, als ich erfuhr, was es bedeutete, gekreuzigt zu werden"
Was für ein Start in eine fesselnde, fantastische Leseprobe. Aktuell kenne ich nur die "normalen" Thriller von Randy Singer, mal ein Historischer Thriller von ihm zu lesen, das reizt mich sehr. Die Leseprobe mach Lust, Lust auf viel mehr....

gusaca

vor 2 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Senecca will den jungen Adligen mit seiner Demonstration wie eine Kreuzigung abläuft etwas aufzeigen, das sich durch die Kürze der LEseprobe dem LEser noch nicht erschließt.
Auf jeden Fall wendet Senecca unkonvenzionelle LEhrmethoden an und der Leser erkennt schon gut die Machtverhältnisse zu dieser Zeit.
Ein historisches Buch von Randy Singer, da wäre ich gerne bei der LEserunde dabei.

Beiträge danach
103 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

irismaria

vor 2 Jahren

Kapitel 71 bis Kapitel 86
Beitrag einblenden

gusaca schreibt:
Theophilus macht sich mit der Verteidigung des Paulus Nero zum Feind. Wir können im Buch der Entstehung des Lukas Evangeliums folgen . Die Apostelgeschichte ist ebenso wie das Lukasevangelium namentlich an Theophilus, griechisch für „der Gott Liebende“, gerichtet. Und der Autor greift das hier im Buch gekonnt auf.

Diese Deutung der lukanischen Schriften finde ich gelungen. Tatsächlich sind die beiden biblischen Bücher "romfreundlich" geschrieben. Das passt also.

irismaria

vor 2 Jahren

Kapitel 71 bis Kapitel 86
Beitrag einblenden

SiCollier schreibt:
Das mit dem Familie gründen hat dann ja recht bald geklappt. Anscheinend hatten sie über fünfzehn Jahre ein recht ruhiges und glückliches Leben.

Trotz der schlechten Vorzeichen haben Theophilus und Flavia ein glückliches Leben und einen tollen Sohn. Das freut mich sehr!

SiCollier

vor 2 Jahren

Kapitel 87 bis Ende
Beitrag einblenden

Auf zum Endspurt. Daß das Buch nicht gut ausgehen konnte, hat sich zwar schon angedeutet, allerdings gibt der Wechsel der Erzählperspektive noch einen starken Hinweis darauf.

Paulus ist also weg und bald bricht in Rom jenes Feuer aus, das große Teile der Stadt zerstört und als dessen Urheber Nero gilt. Der natürlich einen Sündenbock brauchte, und den bildeten die Christen. Was zu den bekannten Ereignissen führte.

Dabei gehen auch die Aufzeichnungen von Theophilus im Tempel der Vesta verloren, so wird also niemand jemals davon erfahren. Weder Mansuetus noch sonst jemand. Eigentlich vom Autor geschickt gelöst.

Ich habe mich die ganze Zeit gefragt, ob denn die ganze Familie umkommen wird, aber Theophilus schickt Mansuetus fort nach Griechenland in Sicherheit.

Die Gefangenschaft der Christen im Allgemeinen und Theophilus im Besonderen wird ausreichen deutlich beschrieben, daß man sich das mehr als ausreichend vorstellen kann.

Die Schlußszene mit den privaten Spielen des Nero kenne ich schon aus „Quo Vadis“; schlimm zu lesen war es dennoch.

Gut für den Leser zum Ausstimmen dann der Epilog rund zweihundertfünfzig Jahre später mit der Spekulation des Eusebius, wer denn dieser Theophilus gewesen sei. Das hat mich dramaturgisch etwas an den Romanzyklus „Die Ahnen“ von Gustav Freytag erinnert, der durch rund 1.500 Jahre hindurch die Geschicke eines ursprünglich thüringischen Geschlechts verfolgt und in dessen Verlauf vieles, was der Leser weiß, den Figuren späterer Jahrhunderte nicht mehr bekannt ist. Die Erinnerung ging im Laufe der Zeit verloren.

Insgesamt hat mir das Buch sehr gut gefallen. Übrigens bezeichnet es der Autor selbst im Nachwort als „historischen Roman“. Warum man das beim deutschen Verlag nicht übernommen hat, ist mir rätselhaft.

irismaria

vor 2 Jahren

Kapitel 87 bis Ende
Beitrag einblenden

gusaca schreibt:
Nero brauchte einen Schuldigen und die Christen kamen ihm gerade recht. Ein trauriges und grausames Ende für Theophilus und die anderen Christen. Der Ausblick auf das ewige LEben wird durch Flavias Ausruf am Ende ihres LEben bekräftigt . Der Epilog , der den KAiser Konstatin als ersten bekehrten christlichen KAiser nach Theophilus und dem Lukasevangelium fragen läßt, zeigt dass die Zukunft Roms im Christentum liegen wird und Theophilus Tod nicht umsonst war. Ein passendes Ende, das zum Nachdenken anregt und dem LEser vieles über die historischen Hintergründe der ersten Christen mitgibt.

Ich fand es auch ein gutes Buch, auch wenn das Ende traurig war.
Immerhin wurden die Kinder und auch Mansuetus gerettet.

Ein Thriller war es aber nicht, sondern ein normaler historischer Roman.

SiCollier

vor 2 Jahren

Fazit/Rezension
Beitrag einblenden

Danke, daß ich mitlesen durfte. Meine Rezi findet sich hier:

http://www.lovelybooks.de/autor/Randy-Singer/Das-Tribunal-1169512645-w/rezension/1174102194/


Auf meinen Webseiten:

http://www.sicollier.de/buecher/belletristik-allgemein/367-singer-randy-das-tribunal.html

http://www.christliche-literatur.com/sachgebiete/historische-romane/401-singer-randy-das-tribunal.html

http://www.gregor-versand.de/buchvorstellungen/belletristik-christlich/296-singer-randy-das-tribunal


Sowie hier:

http://www.buechereule.de/wbb2/thread.php?threadid=85507

https://www.jpc.de/jpcng/books/detail/-/art/randy-singer-das-tribunal/hnum/7369722
(muß noch freigeschaltet werden)

http://www.thalia.de/shop/home/artikeldetails/das_tribunal/randy_singer/ISBN3-7751-5642-9/ID42425885.html

irismaria

vor 2 Jahren

Fazit/Rezension

Ich sage herzlichen Dank für das Buch und die Leserunde. Es hat mir viel Spaß gemacht, das Buch in der Runde zu besprechen.
Meine Rezension ist hier auf Lovelybooks zu finden, daneben bei Amazon und auf meiner FB-Seite.
http://www.lovelybooks.de/autor/Randy-Singer/Das-Tribunal-1169512645-w/rezension/1178686370/

LEXI

vor 2 Jahren

Fazit/Rezension
Beitrag einblenden

Hier auch meine Rezensionslinks zu diesem Buch, das für mich das bislang beste von Randy Singer war:


http://www.scm-shop.de/das-tribunal.html?___SID=U&sqid=337339

http://www.lovelybooks.de/autor/Randy-Singer/Das-Tribunal-1169512645-w/rezension/1206061396/

https://www.amazon.de/review/R1G7MJY3WD74JL/ref=cm_cr_rdp_perm

http://www.alpha-buch.de/review/product/list/id/113294/

https://www.asaphshop.de/epages/asaph.sf/secce8219efb0/?ObjectPath=/Shops/asaph/Products/395642&OrderBy=CreationDate&OrderDesc=1

https://www.weltbild.at/artikel/buch/das-tribunal_20362454-1

http://www.thalia.at/shop/home/artikeldetails/das_tribunal/randy_singer/ISBN3-7751-5642-9/ID42425885.html?jumpId=7099697

Neuer Beitrag