Randy Singer Der Jurist

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(5)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Jurist“ von Randy Singer

Professor Dagan hat einen Algorithmus entdeckt, mit dem man alle gängigen Verschlüsselungsprotokolle im Internet knacken kann. Doch dann gerät er in die Hände der gefürchteten chinesischen Mafia und das FBI bekommt Wind von der Sache. Wider Willen werden drei angehende Juristen in die Sache verwickelt. Ihr Mentor, Professor Snead, gibt Schützenhilfe. Doch ist der berühmte Jurist wirklich noch Herr der Lage? Bringt die Kronzeugenregelung tatsächlich Licht ins Dunkel? Und welche Rolle spielen die verfolgten Christen in China dabei?

spannender Thriller, mit Tiefgang

— Yannah36

Spannender Justizthriller! FBI und chinesische Triaden sind auf der Jagd nach einer mathematischen Formel.

— mabuerele

Stöbern in Romane

Das geheime Leben des Monsieur Pick

Interessanter Stil, eine Geschichte, die ich so nicht vorhergesehen habe, liebenswerte Charaktere, "Bücher" als zentrales Thema - gefällt!

once-upon-a-time

Der gefährlichste Ort der Welt

der gefährlichste Ort liegt in dir selbst, wenn du noch nicht weißt, was dein Handeln für Folgen hat

ulliken

Als wir unbesiegbar waren

Eine schöne Geschichte über Freundschaft und ihre Bedeutung fürs Leben.

hello_marlie

Und es schmilzt

Dieses Buch ist wie ein Trommelwirbel – erst mysteriös leise, dann immer zügiger und letztlich bleibt vor lauter Schock der Tusch aus.

Bröselchen

Dann schlaf auch du

Eiskalt, erschütternd & eindringlich. "Dann schlaf auch du" zeigt, was passiert, wenn Wärme im Leben fehlt & der Tunnelblick vorherrscht.

Binea_Literatwo

Die Schlange von Essex

Der feine Humor und die herrlich verschrobenen Charaktere haben dieses Buch für mich zu einem Lesehighlight gemacht.

TanyBee

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • spannender Thriller, mit Tiefgang

    Der Jurist

    Yannah36

    12. July 2017 um 10:13

    Der Roman dreht sich um einen Algorithmus der alle gängigen Verschlüsslungsprogramme überwinden kann und hat damit meiner Meinung nach ein aktuelles Thema aufgeriffen. Es werden Fragen nach Datenschutz und den Umgang mit Informationen seitens der Geheimdienste andiskutiert.Im ersten Teil des Buches fiebert man mit Prof. Dagan. Clark und seiner Frau Jessica mit. Die chinesische Mafia möchte den Algorithmus bekommen und spinnt dafür ein Netz aus Gewalt und Abscheulichkeiten, in denen sich die zwei Hauptakteuer und der Mathematiker wieder finden. Diesen ersten teil, des Romanes hab ich verschlungen. Er ist sehr spannend geschrieben, zum Teil aber etwas brutal. Besonderes beindruckt hat mit Prof. Dagan und seine Bereitschaft sein Leben für andere zu opfern. Der zweite Teil des Romans spiel einige Jahre später. Am Anfang hatte ich meine Schwierigkeiten wieder in die Geschichte zu finden, da mir etwas der Zusammenhang fehlte. Isaiah, Wellington und Jamie, drei Jurastudenten werden in den Fall hineingezogen und riskieren dabei ihr Leben. Ich fand auch dieses Teil spannend, da man so einige persönliche Schicksale der Protagonisten kennen lernt und die Figuren echt toll dargestellt sind. Jeder hat seinen eigenen Charakter und wirkt lebendig und lebensnah. Besonders gut haben mir die Fragen nach Schuld und Vertrauen gefallen, sowie die Einflechtung des christlichen Glaubens.Das Ende hat meiner Meinung nach einige Schwächen, mir persönlich gab es hier zu viele unrealistische Wendungen, aber das ist sicherlich Geschmackssache.

    Mehr
  • Auf der Jagd nach einer Formel

    Der Jurist

    mabuerele

    01. November 2013 um 20:28

    Professor Dagan entwickelt den Abakus – Algorithmus. Damit ist es möglich, beliebig große Zahlen in vertretbarer Zeit in Primzahlen zu zerlegen. Damit wird das RSA - Verfahren zur Verschlüsselung von Daten im Internet angreifbar. Nachdem ein Verkauf der Formel fehlgeschlagen ist, wird Professor Dagan in der USA von den chinesischen Triaden gesucht. Vier Jahre später werden drei Jurastudenten in den Fall verwickelt: Jamie Brock, Isaiah Haywood und Wellington Farnsworth in den Fall verstrickt. Der Autor hat einen spannenden Justizthriller geschrieben. Die Personen sind ausgezeichnet charakterisiert. Jamie ist eine selbstbewusste junge Frau, die immer ihr Bestes geben will. Isaiah setzt sich für seine Kommilitonen ein und Wellington hat neben dem Jurastudium Kurse in Mathematik belegt. In einem Rechtshilfefall vertreten sie ein Ehepaar, deren Identität im Zeugenschutzprogramm aufgeflogen ist. Die Spannung baut sich schnell auf. Das Buch hat mich sofort in seinen Bann gezogen. Es geht nicht nur um Recht und Gerechtigkeit, sondern auch um die Frage, wie weit ein Staat gehen darf, um seinen Willen durchzusetzen. Der Algorithmus interessiert nämlich nicht nur die chinesischen Triaden, sondern auch das FBI. Durch die politischen Vorgänge der letzten Zeit hat das Buch nochmals an Aktualität gewonnen. Viele der Situationen gewinnen an Glaubwürdigkeit. Unterschwellig lässt mich der Autor an einigen Stellen erkennen, dass ihm die christliche Überzeugung seiner Protagonisten wichtig ist. So weist Professor Dakan an, dass 90% des Geldes für die Formel der Untergrundkirche in China zur Verfügung gestellt werden. Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Dazu beigetragen haben die sympathischen Protagonisten sowie der logisch klar strukturierte und in jedem Moment spannende Handlungsablauf. Der Autor hat ethische und moralische Fragen in einer abwechslungsreichen Geschichte versteckt und sich nicht vor den Antworten gedrückt. Auch der Schreibstil ist positiv zu bewerten. Der Autor versteht es, dem Leser emotional berührende Momente Nahe zubringen und wenige Seiten später eine rasante Verfolgungsjagd zu gestalten. Er beherrscht exzellent das Spiel mit Gefühlen. Wer vom Autor den Roman „Die Staatsanwältin“ gelesen hat, weiß, wie sich Jamie Brock Jahre später weiterentwickelt hat.

    Mehr
  • Leserunde zu "Die Staatsanwältin" von Randy Singer

    Die Staatsanwältin

    katja78

    Hallo Liebe Lovelybook-Gemeinde! Heute darf ich Euch einen Thriller anbieten.... "Die Staatsanwältin" von Randy Singer streift noch gar nicht lange durch die Buchläden und da würde uns interessieren, wie ihr dieses Buch findet. Staatsanwältin Jamie Brock macht keine Kompromisse. In einem Justizsystem, in dem 95 Prozent der Strafprozesse durch einen Deal zwischen Anklage und Verteidigung beendet werden, bringt sie jeden ihrer Fälle vor einen Richter. Doch als ihr persönlicher Widersacher für den Mord an seiner Frau angeklagt wird und einen Plan entwickelt, das gesamte System zu blockieren, steht Jamie vor der schwierigsten Entscheidung ihrer Karriere. Sie kann ihn nur überführen, wenn sie jedes ihrer eisernen Prinzipien hinterfragt. Zu den Hintergründen: Interesse am Mitlesen? Am Thema? Oder einfach mal was Neues wagen? Dann bewerbt Euch schnell bis zum 5.9.2012 mit der Antwort auf folgende Fragen. Kennt Ihr Bücher von Randy Singer und wenn ja, welche? Welche Bücher kennt ihr vom SCM Haenssler Verlag? Der SCM Haenssler Verlag unterstützt die Leserunde mit 20 Freiexemplaren, deswegen an dieser Stelle                Herzlichen Dank für die Unterstützung! Und wie immer gilt auch hier: Nur bewerben wenn ein Zeitnahes mitlesen in der Leserunde gewährleistet ist, und du anschließend direkt eine Rezension schreibst und die nach Möglichkeit auch auf anderen Plattformen wie Amazon, Libri, ect. posten kannst, da würde sich der verlag sowie die Autorin sehr drüber freuen :-) Sollte ein Zeitnahes mitlesen nach der Auslosung nicht möglich sein, meldet Euch bitte bei mir, dann finden wir unter Umständen einen neuen Mitleser für die Leserunde. Gewinner sollten sich innerhalb von 48 Std. melden, ansonsten lose ich einen neuen Gewinner aus.

    Mehr
    • 320
  • Rezension zu "Der Jurist" von Randy Singer

    Der Jurist

    DieBuchkolumnistin

    Der chinesische Wissenschaftler Professor Wan Dagan findet einen geheimen Code heraus, mit dem man die bisherigen Sicherheitsverschlüsselungen des Internets innerhalb von wenigen Minuten knacken kann. Dieses Wissen will er nun verkaufen und den Erlös für einen guten Zweck spenden, doch leider ist seine Naivität größer als seine mathematische Kombinationsgabe: schon recht bald ist neben der chinesischen Mafia auch die amerikanische Regierung hinter ihm und diesem Code her. "Der Algorithmus war Wissen. Wissen war Macht. Und Macht hatte immer ihren Preis." (S. 314) Der Kopfgeldjäger Clark Shealy hat sich in seinem bisherigen Berufsleben schon einiger minderer Verbrechen schuldig gemacht, ahnt allerdings noch lange nicht worauf er sich einlässt, als er den Auftrag erhält Dagan zu finden. Leider besitzt die chinesische Mafia ein Druckmittel: seine Frau Jessica. Für Shealy beginnt ein zweitätiger Horrotrip gegen die Zeit und um das Leben seiner Frau und die Folgen dessen werden noch vier Jahre später Menschenleben kosten... Ich war von Singers Thriller "Die Vision" so begeistert, dass ich auch gleich die beiden weiteren in Deutschland erhältlichen Romane von ihm haben musste. Zugegeben, ich hege ein großes Faible für Justizthriller a la John Grisham und Singer schafft es hier sogar noch ein bisschen Dan Brown beizumischen. Nach einem kurzen Teaser über die Entdeckung Dagans gibt es gleich einen Wechsel zu dem Kopfgeldjäger, es wird so von Anfang an Spannung aufgebaut. Es gibt fünf Teile mit insgesamt 440 Seiten und es gelingt Singer tatsächlich diese Spannung auch bis zum Ende zu halten, regelmässig werden neue Personen eingebaut und es ergeben sich neue Wendungen. Die juristischen und wissenschaftlichen Fakten werden für den Laien (also mich als Leser) nachvollziehbar erklärt, dafür gab es doch 2-3 andere Sachen, die für mich keinen Sinn machten. Auch der deutsche Titel macht für mich wenig Sinn, aber "Der Code" war wahrscheinlich schon für Dan Brown reserviert. Insgesamt ein sehr spannender und unterhaltsamer Justizthriller mit vielen Wendungen und ohne Kitsch und übertriebene Actionszenen, mir hat das Leser sehr viel Spaß gemacht und ich habe das Buch in einem Rutsch verschlungen. Glücklicherweise habe ich aber noch "Die Witwe" vor mir. Ein weiteres Buch, das mich wundern lässt, dass Randy Singer nicht einen so großen Erfolg wie sein Kollege John Grisham hat - verdient hätte er es!

    Mehr
    • 3
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks