Ranga Yogeshwar

 4 Sterne bei 118 Bewertungen
Autor von Sonst noch Fragen?, Ach so! und weiteren Büchern.
Ranga Yogeshwar

Lebenslauf von Ranga Yogeshwar

Ranga Yogeshwar, geboren am 18. Mai 1959 in Luxemburg) ist ein luxemburgischer Schriftsteller, Wissenschaftsjournalist und Physiker und ist auch als Moderator im deutschsprachigen Fernsehen bekannt geworden. Als Sohn eines indischen Ingenieurs und einer luxemburgischen Künstlerin wuchs er sowohl in Indien als auch in Luxemburg und ging in beiden Ländern zur Schule. Sein Abitur machte er in Luxemburg und absolvierte eine Musikausbildung mit Schwerpunkt Klavier am Konservatorium der Stadt Luxemburg. Studiert hat Ranga Yogeshwar schließlich in Deutschland, an der RWTH Aachen, wo er einen Abschluss als Diplomphyiker erlangte. Sein Schwerpunkt lag dabei in der "Experimentellen Elementarteilchenphysik und Astrophyik". Später arbeitete er in der Forschung, am Schweizer Institut für Nuklearforschung, am Cern und am Forschungszentrum Jülich. Auch arbeitete er seit 1983 vermehrt im Bereich Medien zu arbeiten, beispielsweise in Verlagen und Fernsehen. Auch leitete er verschiedene Seminare und Konferenzen während eines Aufenthalts in Indien 1985. Seit 1987 ist er für verschiedene Projekte des Westdeutschen Rundfunks tätig. Zuerst an der Seite von Jean Pütz, später als Moderator verschiedener Sendungen über die Gebiete der Wissenschaft, auch in der ARD. Durch seine medienwirksamen Auftritte wird er als einer der großen Vertreter des "Infotainments" genannt. Seine Arbeit für den WDR endete 2008, seitdem ist er als freier Moderator tätig. 2009 wurde ihm die Ehrendoktorwürde der Universität Wuppertal übergeben. Auch andere Ehrungen hat er zahlreich bekommen und ist außerdem Mitglied verschiedenster Kuratorien und Jurys. Auch gegen Ausländerfeindlichkeit engagiert er sich, nachdem er selbst Opfer eines Übergriffs geworden ist. Schriftstellerisch tätig wurde er bereits 1987 zusammen mit Robert Müller mit dem Buch "AIDS. Was ist AIDS? Fragen und Antworten" und schreibt seit einigen Jahren sehr erfolgreiche Bücher über Alltagsfragen, in denen er diese verständlich und mit Humor, aber dennoch wissenschaftlich fundiert beantwortet.

Alle Bücher von Ranga Yogeshwar

Sortieren:
Buchformat:
Sonst noch Fragen?

Sonst noch Fragen?

 (59)
Erschienen am 20.04.2009
Ach so!

Ach so!

 (32)
Erschienen am 18.11.2010
Nächste Ausfahrt Zukunft

Nächste Ausfahrt Zukunft

 (7)
Erschienen am 05.10.2017
Rangas Welt

Rangas Welt

 (6)
Erschienen am 01.11.2012
Nächste Ausfahrt Zukunft

Nächste Ausfahrt Zukunft

 (0)
Erschienen am 11.04.2019
TOP 100 2016: Wegbereiter

TOP 100 2016: Wegbereiter

 (0)
Erschienen am 12.09.2016

Neue Rezensionen zu Ranga Yogeshwar

Neu
CoffeeToGos avatar

Rezension zu "Nächste Ausfahrt Zukunft" von Ranga Yogeshwar

der Einstieg ist etwas schwierig, doch durchhalten lohnt sich
CoffeeToGovor 21 Tagen

Ranga Yogeshwar beleuchtet den Wandel unserer Welt anhand verschiedenster Themen. So geht er sehr ausführlich auf die Digitalisierung ein und zeigt auf, welche Fortschritte wir damit machen konnten, aber auch, was es für negative Folgen hatte und vielleicht noch haben wird.

Anfangs fand ich es etwas zäh und ich war ein bisschen verzweifelt, mich 400 Seiten durch das Buch quälen zu müssen, doch dann nach ein paar Seiten ließ es sich richtig flüssig lesen und hat mir gut gefallen.

Ranga Yogeshwar liefert hier keine Lösungen für bestehende, oder auch kommende Probleme, sondern bietet vielmehr einen Rundumblick auf verschiedene Themen die uns beschäftigen. Sei es im Alltag (Handy, Elektrogeräte), oder auch in der Forschung (Kernenergie, Raumfahrt...). Mit viel Witz dazwischen erklärt er selbst Laien verständlich die Wandlung der Dinge.

Mir hat das Buch echt gut gefallen. Ranga Yogeshwar geht nicht zu detailiert in einzelne Bereiche, so dass man ihm mit einem guten Allgemeinwissen folgen kann und durchaus noch die ein oder andere Sache lernen kann. Viele Kapitel konnten mich erstaunen, aber es gab auch einige, die mich eher weniger interessiert haben.
Hier ist für jeden etwas dabei.


Kommentieren0
1
Teilen
Sunny225s avatar

Rezension zu "Nächste Ausfahrt Zukunft" von Ranga Yogeshwar

Denkanstöße für die Zukunft
Sunny225vor 2 Monaten

Aufmerksam geworden bin ich auf das Buch durch die Literaturliste am Ende von „Die Tyrannei des Schmetterlings“ von Frank Schätzing, wo es als umfassende Gebrauchsanweisung für die Zukunft bezeichnet wird. Der Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar greift eine Vielzahl von Themen auf. Er erklärt verständlich und anschaulich, wie sich die Technik immer schneller entwickelt und was das mit uns macht. Wir vertrauen der Technik immer mehr und verstehen sie immer weniger. Welche Risiken, aber auch Möglichkeiten sind damit in der Zukunft verbunden. Der Autor berichtet von den unterschiedlichsten Orten, ob Tschernobyl oder Fukushima, ob Klonlabor oder Silicon Valley, aber auch aus seinem Leben und von seiner Familie. Er warnt und macht Hoffnung, aber letztendlich müssen und werden wir Menschen entscheiden, wie unsere Zukunft aussieht. Ein lesenswertes Buch, das interessante Einblicke und vor allem Denkanstöße gibt.

Kommentieren0
0
Teilen
M

Rezension zu "Nächste Ausfahrt Zukunft" von Ranga Yogeshwar

Am Ende ein optimistischer Blick in die Zukunft
michael_lehmann-papevor einem Jahr

Am Ende ein optimistischer Blick in die Zukunft

Das inzwischen mehr und mehr Literatur zum „Blick in die Zukunft“ erscheint, wissenschaftliche Erkenntnisse „nach vorne“ gedacht werden, Lösungen für zunehmende gesellschaftliche Problematiken der Gegenwart überlegt und geprüft werden und eine Mischung aus Sorge und Aufbruchstimmung weltweit die Gegenwart begleitet, all das hat seine gewichtigen und tiefen Gründe.

Denn tatsächlich ist die Gegenwart eine Zeit der „Welt im Wandel“, wie sie immer wieder, aber im Gesamten eher selten, im Lauf der Geschichte auftauchte (man denke nur an die industrielle Revolution und ihren rasanten Einfluss auf weitgehend sämtliche bis dato geltenden Traditionen und Verfasstheiten des sozialen Lebens).

Wobei, und das ist am Ende die Erkenntnis, die Yogeshwar durch alle seine verschiedenen Themen im Buch hindurch dem Leser vermittelt, im Gegensatz zu anderen „Umbruchzeiten“ der Geschichte ist der Großteil der Menschen nicht mehr zur Ohnmacht gegenüber den „da oben“ getroffenen Grundlagenentscheidungen verdammt. Sondern im Rahmen der weltweiten Kommunikations- und Informationskanäle und der möglichen Zusammenschlüsse durch diese, können mehr und mehr Menschen direkten Einfluss auf die Gestaltung der „Welt von Morgen“ nehmen.

Wobei dies eine positive Folge der Digitalisierung und Globalisierung darstellt, aber noch lange kein Selbstläufer ist. Auch heutzutage wollen Ideen und Rechte, Einfluss und ein „sich verwehren“ mutig angegangen und auch erstritten werden. Somit steht es nur dann „gut um die Zukunft“, wenn möglichst viele auch bereit sind, aktiv diese zu gestalten. Was aus heutiger Sicht noch nicht unbedingt prognostiziert werden kann, gerade angesichts des sich ballenden Einflusses in wenigen Händen, wie sich ja auch die Kapitalkraft mehr und mehr auf eher wenige zu konzentrieren scheint.

So schreitet Yogeshwa mit offenem Blick und durchaus optimistischer Haltung die großen Bereiche der Zeit ab. Das Neue in Form der Digitalisierung und die „Gegenkräfte“ die in der Natur des Menschen liegen, sich meistens an Bewährtes halten zu wollen. Und damit auch im negativen Sinne der Gestaltung der Zukunft teilweise „im Weg stehen“, auch wenn ein solides Fundament an traditioneller Werten und Ideen sicherlich nicht in Bausch und Bogen zu verdammen ist.

Doch es ist interessant, wenn Yogeshwa den Leser für einen Moment hineinversetzt in Menschen, Haltungen und Lebensweisen des 19. Jahrhunderts und von daher verdeutlicht, wie tiefgehend sich die Welt gewandelt hat. Dies nach vorne zu prognostizieren und sich zu fragen, wie denn in hundert Jahren gelebt und gearbeitet wird, ist geradezu spannend und öffnet auch durch die sehr verständliche Sprache des Autors den Blick überaus.

Ob es „Grenzen des Wissens“ überhaupt gibt, wie „Irrwege“ (die Atomkraft als „sichere Bank“) korrigiert wurden und noch deutlich klarer korrigiert werden sollten sind dabei e ebenso entscheidende Themen, wie die Folgen von Migration und globalisiertem Zusammenwachsen der Gesellschaften. Dies und viele andere wichtige Themen bearbeitet Yogeshwa sehr pragmatisch, an vielen Beispielen und damit verständlich und nachvollziehbar, bis er zum Ende des Buches hin klar und als logische Folge seiner Einlassungen postuliert, dass aktuelles „Handeln“ beide Impulse benötigt. Stabilität (aus der Verfasstheit der Welt und Gesellschaften heraus) und den Mut zum Wandel. Vor allem, wenn man, wieder einmal und immer wieder wichtig, betont, dass der Menschheit (zur Zeit) nur dieser eine Planeten als Lebensraum zur Verfügung steht.

Ein Buch, dass vielfache Themen der Zeit grundlegend aufnimmt, dabei durchaus in die Tiefe der Themen geht, das am Ende die Angst vor dem Wandel zurückfahren hilft und einen offenen, differenzierten, am Ende aber mutigen Blick in die Möglichkeiten der Gestaltung der Zukunft wirft.

Kommentieren0
8
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Ranga_Yogeshwars avatar
Liebe Leser, kann man im Moor untergehen? Was denken Sie? Um an der Diskussion teilzunehmen, können Sie hier einen eigenen Beitrag schreiben und nachlesen, was andere Leser zum Thema meinen. Ich freue mich auf Ihren Beitrag. Herzlichst, Ihr Ranga Yogeshwar
Zum Thema
Ranga_Yogeshwars avatar
Liebe Leser, warum fällt der Apfel vom Baum? Was denken Sie? Um an der Diskussion teilzunehmen, können Sie hier einen eigenen Beitrag schreiben und nachlesen, was andere Leser zum Thema meinen. Ich freue mich auf Ihren Beitrag. Herzlichst, Ihr Ranga Yogeshwar
L
Letzter Beitrag von  LovelyBooks-Uservor 5 Jahren
Klingt logisch
Zum Thema
Ranga_Yogeshwars avatar
Liebe Leser, ist es im Weltraum laut? Was denken Sie? Um an der Diskussion teilzunehmen, können Sie hier einen eigenen Beitrag schreiben und nachlesen, was andere Leser zum Thema meinen. Ich freue mich auf Ihren Beitrag. Herzlichst, Ihr Ranga Yogeshwar
Zum Thema

Community-Statistik

in 215 Bibliotheken

auf 19 Wunschlisten

von 6 Lesern aktuell gelesen

von 7 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks