Ranka Nikolić

 3.7 Sterne bei 10 Bewertungen
Autor von Mord im Olivenhain, Mord mit Meerblick und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Ranka Nikolić

Ranka NikolićMord im Olivenhain
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Mord im Olivenhain
Mord im Olivenhain
 (5)
Erschienen am 16.04.2018
Ranka NikolićMord mit Meerblick
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Mord mit Meerblick
Mord mit Meerblick
 (5)
Erschienen am 20.03.2017
Ranka NikolićMord mit Meerblick
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Mord mit Meerblick
Mord mit Meerblick
 (0)
Erschienen am 20.03.2017

Neue Rezensionen zu Ranka Nikolić

Neu
Krimines avatar

Rezension zu "Mord im Olivenhain" von Ranka Nikolić

Ein stimmungsvoller und spannender Kroatien-Krimi
Kriminevor 2 Monaten

Der Wunderheiler Damjan wird von seinen Mitbewohnern geschätzt und geliebt. Und das nicht nur, weil er ihnen ein Dach über den Kopf gegeben hat, sondern auch, weil er sich um ihr Wohlergehen sorgt. Deshalb erstaunt es sehr, dass er eine morgens unweit seines Hauses tot aufgefunden wird und niemand weiß, was geschehen ist. Ein Fall für Inspektorin Sandra Horvat von der Kriminalpolizei in Rijeka, die weder mit alternativen Heilmethoden etwas anfangen kann, noch mit einem Menschen, dessen wahrer Charakter einfach nicht greifbar ist. Deshalb stürzt sie sich mit einigen Zweifeln in die Ermittlungen hinein und muss erkennen, dass das Offensichtliche oftmals nicht stimmt.

"Mord im Olivenhain" ist nach "Mord mit Meerblick" der zweite Krimi der in Kroatien geborenen Autorin Ranka Nikolic, die im Alter von drei Jahren nach Deutschland gekommen ist und heute mit ihrer Familie in München lebt. Deshalb siedelt sie ihre Krimis auch in dem fiktiven Dorf Malnari an, das unweit der kroatischen Hafenstadt Rijeka liegt und für sie ein kleines Stück Heimat bedeutet. Ein Gefühl, das sich vor allem in den stimmungsvollen Landschaftsbeschreibungen niederschlägt, die sehr bildhaft geraten sind und eine Kulisse bilden, die einfach nur traumhaft ist. Dafür aber hat das dort verübte Verbrechen wenig mit der äußerlichen Idylle zu tun und deckt eine Reihe an verbrecherischen Machenschaften auf, deren Umstände tragisch sind.


Nach einem anfänglichen Kampf mit ungewöhnlichen Namen und einer Vielzahl an Figuren taucht der Leser in einen Kriminalfall ein, der es in sich hat. Denn neben einem handfesten Betrug bekommt er es auch mit einem nur schwer fassbaren Glauben zu tun, der eine große Rolle in dem verwirrenden Geschehen spielt. Zum Glück aber geben sich die Ermittler viel Mühe und bringen Licht in das Durcheinander, wodurch es einfacher wird, die Schuldigen zu enttarnen. Aber nicht nur ihrer Arbeit wird ein hoher Stellenwert beigemessen. Auch das Privatleben erhält seinen Platz. So lernt der Leser Sandras Mutter kennen, die ihre Tochter mit Hausarbeiten verwöhnt, oder erfährt einiges von Sandras Gefühlen, die sie für ihren attraktiven Kollegen Danijel Sedlar hegt.

Fazit:
Ein stimmungsvoller und spannender Kroatien-Krimi, der neben der Lust auf das wunderschöne Land auch die Neugier auf weitere Fälle mit Inspektorin Sandra Horvat von der Mordkommission in Rijeka weckt.

Kommentieren0
4
Teilen
sabatayn76s avatar

Rezension zu "Mord im Olivenhain" von Ranka Nikolić

'Die Erfolgreichsten sind die Blender [...].'
sabatayn76vor 4 Monaten

‚Es ist immer dasselbe. Ob in der Medizin, in der Politik oder sonst wo. Die Erfolgreichsten sind die Blender, einfach deshalb, weil sie den Menschen einfache Lösungen anbieten und ihnen das Gefühl der Wichtigkeit geben.‘

Im fiktiven Dorf Malnari bei Rijeka wird die Leiche des Wunderheilers Damjan auf seinem Anwesen gefunden. Sandra Horvat von der Kriminalpolizei Rijeka leitet die Ermittlungen und befragt zusammen mit ihrem Team die zahlreichen Mitbewohner Damjans, der anscheinend ein größer Gönner war und vielen Menschen Unterstützung geboten hat, während er anderen das Geld aus der Tasche zog.

Schnell steht fest, dass es sich weder um einen Suizid noch um einen Unfall handeln kann. Doch wurde Damjan tatsächlich von einem seiner Mitbewohner getötet, die scheinbar alle tiefe Zuneigung und Dankbarkeit für ihn empfunden haben? Oder hat sein Tod mit seiner Arbeit als Wunderheiler zu tun?

Ich kenne den ersten Band der Reihe nicht, war aber neugierig auf den Krimi, da ich Kroatien von einer eigenen Reise kenne und gerne wieder in Gedanken ins Land reisen wollte.

Der Krimi ist sprachlich einfach gehalten und dadurch flüssig lesbar, so dass ich das Buch in wenigen Stunden ausgelesen hatte. Bisweilen empfand ich Ranka Nikolićs Sprache etwas unbeholfen und auch die Protagonisten sind eher schablonenhaft und agieren manchmal wenig überzeugend.

Nichtsdestotrotz hat mir die Lektüre Spaß gemacht und mich für ein paar Stunden nach Kroatien versetzt, denn ‚Mord im Olivenhain‘ ist stimmungsvoll und spannend, obwohl die Auflösung des Falls in meinen Augen ein bisschen zu konstruiert und hölzern wirkte.

Das Milieu, in dem der Krimi spielt, fand ich interessant, und Nikolić gelingt es durchaus, die Esoterikszene, in der sich Menschen auf Kosten von Hilfsbedürftigen, Verzweifelten, Kranken bereichern und mit falschen Versprechen das große Geld machen, überzeugend vorzustellen.

Trotz meiner Kritikpunkte ist ‚Mord im Olivenhain‘ ein unterhaltsamer Schmöker, der sich sowohl zur Einstimmung auf einen Kroatien-Urlaub als auch für ein Schwelgen in Erinnerungen an Kroatien eignet.

Kommentieren0
1
Teilen
sommerleses avatar

Rezension zu "Mord im Olivenhain" von Ranka Nikolić

Der Wunderheiler
sommerlesevor 4 Monaten

Der Krimi "Mord im Olivenhain" von Ranka Nikolic ist der zweite Teil einer Reihe um die Kommissarin Sandra Horvat aus dem Blanvalet Verlag.

Kroatien: nahe Rijeka wurde auf seinem Anwesen der bekannte Wunderheiler Damjan ermordet aufgefunden. Sandra Horvat und ihr Team beginnen zu ermitteln, wobei es viele Personen in Damjans Umfeld zu befragen gilt. Der Wunderheiler hat sich mit seinen falschen Versprechungen nicht nur Freunde gemacht und es gab sogar einen Toten. Doch er war auch ein Wohltäter, einige Bewohner durften kostenlos auf Damjans Anwesen wohnen.

Sandra hält nichts von Handauflegen oder anderen wundersamen Heilmethoden, daher sieht sie den Fall mit kritischen Augen. Als sie erfährt, dass ein Patient unter Damjans Heilungsversuchen verstarb, wird ihr klar, dass auch Rache das Motiv sein kann. Die Ermittlungen gestalten sich umfangreich und recht schwierig, zusätzlich sorgt noch ihre komplizierte Beziehung mit Kollege Sedlar für Verwirrung.

Bei diesem Krimi musste ich mich erst einmal an die für mich recht ungewohnten Namen gewöhnen. Es gibt aber vorab ein hilfreiches Personenregister und nach einer Weile hat man die Figuren deutlich vor Augen. Das liegt auch an der guten und ausführlichen Charakterisierung der Figuren durch die Autorin.

Das Team um Sandra Horvat arbeitet gemeinsam Hand in Hand, die Befragungen sind sehr aufwändig und die Verdächtigenliste sehr lang. Da kommt reichlich Arbeit auf die Polizisten zu, eine Hilfe ist auch der neue Kollege in der Gruppe, Danijel Sedlar, der Sandra recht sympathisch ist.

Sedlar ist so etwas wie ein Querdenker, er stellt häufig die entscheidenden Fragen, dennoch ist es für den Leser schwierig, selbst mitzuraten. Zu undeutlich sind die Verbindungen der Personen und zu unklar ihr Verhältnis zu Damjan.


Die Darstellung der kroatischen Landschaft ist ausgesprochen stimmungsvoll und macht auch klar, dass Glaubensfragen hier durchaus noch eine Rolle spielen.

Das Team arbeitet eng zusammen, stets sorgen Dialoge für kleine Witzeleien oder Reibereien, die Stimmung ist meistens recht locker und man kann so die Figuren gut kennenlernen.

Auch die Familie von Sandra spielt eine unterhaltsame Rolle, die den Krimi gut auflockert. Es erstaunt, dass Sandras Mutter bei ihr putzt, die Wäsche macht und bügelt, obwohl sie doch längst erwachsen ist.


Falsche Versprechen, unbändiger Hass oder die Gier nach dem großen Geld? Die Lösung findet Sandra heraus, der Weg dahin ist spannend und durch den Lokalkolorit und die Ermittlungstruppe interessant gemacht.


Wen viele kroatische Namen nicht abschrecken, sollte sich diesen Krimi zu Gemüte führen. Als Urlaubslektüre für Kroatien zur Einstimmung auf jeden Fall geeignet.

Kommentieren0
50
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 15 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks