Rannveig Moroldsdotter

 3.5 Sterne bei 2 Bewertungen

Alle Bücher von Rannveig Moroldsdotter

Kochen wie die Wikinger

Kochen wie die Wikinger

 (2)
Erschienen am 01.04.2012

Neue Rezensionen zu Rannveig Moroldsdotter

Neu
Cutterinas avatar

Rezension zu "Kochen wie die Wikinger" von Rannveig Moroldsdotter

Einmal bitte eingegrabener Hai...
Cutterinavor 4 Jahren

Das Kochbuch umfasst auf 206 illustrierten Seiten insgesamt 70 Rezepte, die in folgende Kategorien unterteilt werden:

• Suppen und Soßen (25 Rezepte)
• Getreidebreie & Leckereien (11 Rezepte)
• Feines und Gemüse (19 Rezepte)
• Kräftiges und Fleisch (18 Rezepte)
• Feines und Fisch (16 Rezepte)
• Getränke (4 Rezepte)
• Moderne Rezepte des Nordens (30 Rezepte)

Flankierend bietet das Buch ein Kapitel über die Wikinger und ihre. Auf weiteren 30 Seiten werden die wichtigsten Zutaten der Wikingerzeit von Angelika, bis Zwiebel erklärt und eine zu guter Letzt ergänzt eine bibliografische Liste das Buch, für all diejenigen, die weiterlesen wollen.
Fast jedes Rezept wartet mit einer Farbfotografie des Gerichtes auf. Neben kleinen Tipps der Autorin finden sich schnell die Personenangaben und Zutatenliste sowie Zubereitungsanweisungen. Dazu kommen noch häufig angaben über die Ursprungsländer bzw. Varianten des Rezeptes wie Dänemark, Schweden, Norwegen, Island und Finnland.

Produkte, die man zu dieser Zeit noch nicht kannte sucht man vergebens. Die Autorin bedient sich bei ihren Rezepten teilweise im Feld der experimentellen Archäologie, teilweise bei der Arte-Reihe „zu Tisch“ und führt ebenso Rezepte auf, die es gegeben haben könnte.
Dabei lässt es sich die Autorin nicht nehmen bei einigen Rezepten auf die Problematik, der Zubereitung hinzuweisen, die so ein Rezept mit sich führen könnte. So wird beim eingegrabenen Hai, der in einem Wikingerbuch nicht fehlen darf, dazu geraten den Hai einen Winter am Strand zu vergraben und dass dann bei der Verkostung eine Flasche isländischer Kartoffelschnaps einfach dazu gehört um das Vieh runter zu bekommen. Der Hai bleibt jedoch die Ausnahme von schwer zuzubereitenden Rezepten, die man lieber nicht ausprobieren möchte und neben Kartoffelschnaps einen Magen aus Stahl benötigen würden.

Fazit: Ein Buch mit tollen Rezepten, die man gerne ausprobieren möchte! 

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 5 Bibliotheken

auf 3 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks