Ransom Riggs

 4.2 Sterne bei 3,044 Bewertungen
Ransom Riggs

Lebenslauf von Ransom Riggs

Er schafft Welten aus Text und Bild: Ransom Riggs wurde 1979 in Maryland in den USA geboren. Er besuchte eine Schule für besonders begabte Kinder und studierte später Englische Literatur und Filmwissenschaften. Bevor 2009 sein erstes Buch The Sherlock Holmes Handbook erschien, arbeitete er als Blogger und Filmemacher. Riggs interessierte sich bereits frühzeitig für Fotografie und begann, alte Fotos zu sammeln. So erzählt er Geschichten nicht nur mit Sprache, sondern auch mit Bildern. Eines seiner bekanntesten Werke entstand aus der Idee, einen Bildband mit skurrilen Fotos aus seiner Sammlung zu veröffentlichen, so „Die Insel der besonderen Kinder“ (2011, in deutscher Übersetzung 2013). Weitere Bände „Die Stadt der besonderen Kinder“ (2014, dt. 2015) und „Die Bibliothek der besonderen Kinder“ (2015, dt. 2016) folgten in dieser Reihe. Die Geschichten leben von einer einzigartigen Atmosphäre, die durch die Verbindung von Text und Bild entsteht. Bereits der erste Band schaffte es auf die Bestsellerliste der New York Times, in mehr als 40 Sprachen übersetzt und 2016 verfilmt. Neben seiner Tätigkeit als Schriftsteller dreht Riggs auch Kurzfilme.

Neue Bücher

Der Atlas der besonderen Kinder

Erscheint am 01.03.2019 als Hardcover bei Knaur.

Alle Bücher von Ransom Riggs

Sortieren:
Buchformat:
Die Insel der besonderen Kinder

Die Insel der besonderen Kinder

 (1,825)
Erschienen am 01.08.2013
Die Stadt der besonderen Kinder

Die Stadt der besonderen Kinder

 (461)
Erschienen am 01.09.2016
Die Bibliothek der besonderen Kinder

Die Bibliothek der besonderen Kinder

 (263)
Erschienen am 02.11.2016
Die Legenden der besonderen Kinder

Die Legenden der besonderen Kinder

 (75)
Erschienen am 03.04.2018
Die Insel der besonderen Kinder

Die Insel der besonderen Kinder

 (69)
Erschienen am 27.09.2016
Die Stadt der besonderen Kinder

Die Stadt der besonderen Kinder

 (3)
Erschienen am 03.10.2017
Der Atlas der besonderen Kinder

Der Atlas der besonderen Kinder

 (0)
Erschienen am 01.03.2019
Die Insel der besonderen Kinder

Die Insel der besonderen Kinder

 (83)
Erschienen am 14.10.2016

Neue Rezensionen zu Ransom Riggs

Neu
P

Rezension zu "Die Stadt der besonderen Kinder" von Ransom Riggs

Von der Insel nach London
Primrose24vor 10 Tagen

Die besonderen Kinder um Jacob und seine Freunde konnten der Insel und ihren Gefahren nur knapp entkommen. Doch die Wights und Hollows sind ihnen immer noch auf der Spur, während Miss Peregrine sich nicht mehr in ihre menschliche Gestalt verwandeln kann. Zusammen suchen die Kinder einen Weg Miss Peregrine zu helfen bevor die Verwandlung nicht mehr umzukehren. Auf der Suche nach einer Ymbryne, die noch nicht gefangen genommen wurde, begeben sie sich auf den Weg nach London und müssen sich nicht nur den Monstern stellen, die sie verfolgen, sondern auch einem Krieg ausweichen, der das Land verwüstet.

 

Der zweite Band knüpft nahtlos an den ersten Band an und dreht sich letztlich um die Suche der Kinder nach Miss Wren, der letzten freien Ymbryne, die Miss Peregrine aus ihrer Vogelgestalt befreien soll. Auch wie im vorherigen Band wird die Geschichte durch Bilder unterstützt, die die Geschichte untermalen.

Im Gegensatz zum ersten Band finde ich es schön, dass die Kinder in der freien Welt ihre Kräfte deutlich häufiger gebrauchen und damit ihre Fähigkeiten weiterentwickeln. Besonders Jacobs Fähigkeit scheint sich immer weiter zu entfalten. Die Flucht vor den Hollows und Wights ist sehr spannend und einige Male nur ein knappes Entkommen möglich. Auch die Romanze zwischen den Hauptfiguren Emma und Jacob entwickelt sich schrittweise weiter ohne kitschig zu werden.

Insgesamt eine deutlich gelungene Fortsetzung, die es mit dem ersten Teil sehr gut aufnehmen kann. Da das Buch mal wieder mit einem bösen Cliffhanger endet, werde ich den nächsten Teil wohl auch zügig in Angriff nehmen müssen.

Kommentieren0
2
Teilen
LillianMcCarthys avatar

Rezension zu "Die Legenden der besonderen Kinder" von Ransom Riggs

Ein toller Zusatz zur Reihe
LillianMcCarthyvor 12 Tagen

Endlich neues aus der Welt der besonderen Kinder! Ich liebe die Reihe von Ransom Riggs sehr und ich denke, man kann nicht glauben, wie sehr ich mich gefreut habe, als ich vom vierten Teil der Reihe erfahren habe, der jetzt bald auch auf Deutsch erscheint. In der Zwischenzeit durfte ich mich mit «Die Legenden der besonderen Kinder» vergnügen. Das Büchlein ist eine Sammlung kleiner Geschichten, wie man sie zu vielen Reihen kennt. Anders als dort sind die Geschichten jedoch keine Kurzgeschichten über Charaktere der Reihen. Das Büchlein ist mehr wie eine Märchensammlung aus der Welt der besonderen Kinder, was man in etwa mit «Die Märchen von Beedle dem Barden» aus der Wizarding World vergleichen kann.
Es umfasst zehn Geschichten bzw. Märchen und Sagen, die von Millard zusammengetragen und mit einem Vorwort versehen wurden. Den kennen alle, die die besonderen Kinder mögen selbstverständlich als eines der Kinder und so wurde eine schöne Überleitung zur eigentlichen Reihe geschaffen. Auch sonst ist das Buch wahnsinnig schön aufbereitet. Es hat einen Leinenumschlag, der mit Gold geprägt ist und Innen verzieren Bilder und Zeichnungen die Seiten. Außerdem hat Millard die Geschichten mit kleinen Fußnoten versehen, was den Erzählungen noch einmal eine andere Ebene gibt.
Wie es so oft der Fall ist, gab es Märchen, die mir besser gefallen haben als andere und auch Märchen, die mir nicht zugesagt haben. Das passiert jedoch bei jeder Anthologie und insgesamt sind alle Geschichten wunderschön, merkwürdig und auch besonders. Ganz besonders angetan hat es der Schreibstil hier auch mir und meine Vorfreude auf eine Fortsetzung der Geschichten rund um die besonderen Kinder ist noch einmal erheblich gestiegen. Solltet ihr also auch ein Fan der Reihe sein, sind diese zehn Geschichten ein absolutes Must Read.

Kommentieren0
3
Teilen
Katzyjas avatar

Rezension zu "Die Stadt der besonderen Kinder" von Ransom Riggs

Gelungene Fortsetzung mit kleinen Schwächen
Katzyjavor 16 Tagen

Im ersten Band hat Jacob die Zeitschleife, in der sich auch sein Großvater schon bewegte, gefunden und die Bewohner kennengelernt. Doch die Hollows und die weißäugigen Wight's waren Jacob bereits auf den Fersen. Miss Peregrines Zeitschleife wurde überfallen und Miss Peregrine wurde entführt. Nur knapp gelang es den Besonderen Kindern ihre Headmistress zu retten, doch nun schafft sie es nicht mehr aus eigener Kraft, sich aus ihrer Vogelgestalt zu befreien. Die Kinder sind auf sich gestellt und zu allem übel können sie ihre Zeitschleife nicht mehr benutzen. Zusammen mit Jacob machen sie sich auf den Weg eine andere Imbryne zu finden, die Miss Peregrine wieder in ihre Menschliche Gestalt verwandeln kann.

---------------------------------------

Bei dem zweiten Band finde ich, das der Klappentext sehr weitreichend ist. Schließlich machen sich die Kinder ja auf den Weg um Miss Wren zu suchen. Sie suchen sie eigentlich das ganze Buch lang. Erst kurz vor Schluss finden sie sie endlich. Deshalb ist der Klappentext aus meiner Sicht sehr spoilernd.


Der Einstieg in den zweiten Band fand ich sehr angenehm. Manche Figuren waren mir nicht mehr so präsent, doch bevor die Geschichte losgeht, finden wir eine kleine Zusammenfassung der wichtigsten Charaktere. Dann beginnt die Geschichte nahtlos da, wo der erste Band endete. Auf der Suche nach der wohl einzigsten Imbryne, die noch nicht in der Gewalt der Wight's ist, erleben die Besonderen Kinder eine Menge. Sie stellen Zusammenhänge zwischen ihrem Märchenbuch und der wahren Geschichte der Besonderen her. Das hilft ihnen den richtigen Weg einzuschlagen. Meistens bewegen sie sich im Jahr 1940. Dort lernen sie auch andere Besondere kennen, doch schnell müssen sie herausfinden, das nicht alle ihre Ansichten im Bezug auf die Imbrynes und die Zeitschleifen teilen. Je weiter sie kommen, desto geringer wird die Chance, Miss Peregrine zurück zu verwandeln. Also haben wir auch einen Druckpunkt, der für einen schnellen Handlungsverlauf sorgt. Die Spannung ist wieder sehr greifbar. Es passiert eine Menge und die Kinder müssen sogar das ein oder andere Rätsel lösen um Miss Wren zu finden.


Viele neue sehr interessante Besondere kommen vor. Die Bilder die der Autor passend eingesetzt hat, strahlen wirklich etwas geheimnisvolles aus und sind zum Teil echt gruselig. Meiner Meinung nach ist dieser Roman nichts für schwache Nerven und definitiv kein Kinderbuch, da des öfteren krasse Sachen passieren. Die Beschreibungen sind sehr Detailreich und schaffen es, das der Leser sich ab und an etwas gruselt.

Eine gelungene Fortsetzung mit kleinen Schwächen.

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
DER AUDIO VERLAGs avatar
Aktuell sorgt der Kinofilm von Tim Burton für besondere Aufmerksamkeit, aber auch das Hörbuch ist sehr spannend:
"Die Insel der besonderen Kinder"
, gelesen von Simon Jäger (u.a. deutsche Stimme von Matt Damon)!

Wir starten hiermit die Hör-Runde zur Lesung, gespickt mit einem besonderen Bonbon für alle Teilnehmer - für die Gewinner gibt es obendrauf noch jeweils 2 Freikarten für den Kinofilm dazu!

Jacobs Großvater weiß wunderbare Geschichten zu erzählen, von Kindern mit besonderen Fähigkeiten, die auf einer Insel vor der Küste Englands leben. Dort wohnen sie in einem großen Haus – ein verzauberter Ort, denn dort scheint jeden Tag die Sonne und nie wird jemand krank oder stirbt. Geführt wird dieses Heim von Headmistress Peregrine, die schützend ihre Hand über die Kinder hält. Denn diese Kinder sind besonders und sie werden gejagt! Die wundersame Geschichte von Miss Peregrines Heim für besondere Kinder ist so fantastisch, dass sich einer der bekanntesten Regisseure Hollywoods entschieden hat, den faszinierenden Roman von Autor Ransom Riggs in Starbesetzung –  u.a. Eva Green, Judi Dench, Samuel L. Jackson – zu verfilmen.

Hier geht´s zur Hörprobe:



Für die neue Hör-Runde verlosen wir unter allen Teilnehmern 10 Hörbücher als mp3-CD, und obendrauf gibt es noch jeweils 2 Freikarten für den Kinofilm (einzulösen bundesweit in allen Kinos, die den Film spielen)!

Was Ihr dafür tun müsst? Antwortet einfach kreativ auf unsere Gewinnspielfrage:

Alle Kinder auf der Insel haben eine Besonderheit - sie sind unsichtbar, haben Bienen im Magen, können schweben oder auch mit dem Hinterkopf essen. Welche Besonderheit würdet ihr haben wollen, wenn ihr zu den "besonderen Kindern" gehören würdet, und was würdet ihr damit alles anstellen :)?

Schreibt hier Eure kreativen Beiträge zu unserer Gewinnspielfrage bis einschließlich Montag, 17. Oktober 2016 ein. Die glücklichen Gewinner werden dann am Dienstag, 18. Oktober 2016 von unserer DAV-Glücksfee gezogen und benachrichtigt.

Die Gewinner sind gebeten, im Anschluss an die Hör- und Leserunde ihre Rezensionen hier bei lovelybooks und auch in weiteren Foren (eigenen Blogs, bei amazon etc.) zu verfassen und uns diese gern zu mailen. Vielen Dank!

Liebe Grüße, Euer Team von DAV :)!

Zur Leserunde
Red-Sydneys avatar
Hallo,

ich verlose zurzeit auf meinem Blog den Roman Die Insel der besonderen Kinder von Ransom Riggs. Bis zum 31.07.2014 könnt ihr mitmachen und das Buch gewinnen. Wer also den Roman gerne kennenlernen will oder schon lange auf seinem Wunschzettel stehen hat, der hat nun die Gelegenheit dazu! Besucht dazu einfach die Gewinnspielseite auf meinem Blog: http://worldwidebookz.blogspot.de/2014/07/groes-100-leser-gewinnspiel.html
Dort findet ihr dann Näheres zu dem Gewinnspiel und den Teilnahmebedingungen!
Ich wünsche euch auf alle Fälle schon mal viel Glück!
Zur Buchverlosung
sally1383s avatar
Letztes Jahr hab ich Miss Peregrine's Home For Peculiar Children gelesen und war am Ende begeistert und habe erwartungsvoll auf die Fortsetzung gewartet. Und nun ist sie endlich da. Nun ist Lesen allein schön, aber noch mehr Spaß macht es doch zusammen. Also wer hat Lust im März die Fortsetzung mitzulesen?

Inhalt:
This second novel begins in 1940, immediately after the first book ended. Having escaped Miss Peregrine’s island by the skin of their teeth, Jacob and his new friends must journey to London, the peculiar capital of the world. Along the way, they encounter new allies, a menagerie of peculiar animals, and other unexpected surprises.

Complete with dozens of newly discovered (and thoroughly mesmerizing) vintage photographs, this new adventure will delight readers of all ages.

Also wer hat Lust? Leider kann ich mit einer Buchverlosung nicht dienen, hoffe ihr habt einfach dennoch Interesse mitzulesen.

Lesebeginn: 22.03.2014, wenn sich mindestens drei Leute finden
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Ransom Riggs wurde am 03. Februar 1979 in Vereinigte Staaten von Amerika geboren.

Ransom Riggs im Netz:

Community-Statistik

in 3,696 Bibliotheken

auf 1,002 Wunschlisten

von 136 Lesern aktuell gelesen

von 40 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks