Ransom Riggs

 4.2 Sterne bei 3.203 Bewertungen
Ransom Riggs

Lebenslauf von Ransom Riggs

Er schafft Welten aus Text und Bild: Ransom Riggs wurde 1979 in Maryland in den USA geboren. Er besuchte eine Schule für besonders begabte Kinder und studierte später Englische Literatur und Filmwissenschaften. Bevor 2009 sein erstes Buch "The Sherlock Holmes Handbook" erschien, arbeitete er als Blogger und Filmemacher. Riggs interessierte sich bereits frühzeitig für Fotografie und begann, alte Fotos zu sammeln. So erzählt er Geschichten nicht nur mit Sprache, sondern auch mit Bildern. Eines seiner bekanntesten Werke entstand aus der Idee, einen Bildband mit skurrilen Fotos aus seiner Sammlung zu veröffentlichen, so "Die Insel der besonderen Kinder" (2011, in deutscher Übersetzung 2013). Weitere Bände "Die Stadt der besonderen Kinder" (2014, dt. 2015) und "Die Bibliothek der besonderen Kinder" (2015, dt. 2016) folgten in dieser Reihe. Die Geschichten leben von einer einzigartigen Atmosphäre, die durch die Verbindung von Text und Bild entsteht. Bereits der erste Band schaffte es auf die Bestsellerliste der New York Times, in mehr als 40 Sprachen übersetzt und 2016 verfilmt. Neben seiner Tätigkeit als Schriftsteller dreht Riggs auch Kurzfilme.

Neue Bücher

Der Atlas der besonderen Kinder

 (35)
Neu erschienen am 01.03.2019 als Hardcover bei Knaur. Es ist der 4. Band der Reihe "Miss Peregrine".

Der Atlas der besonderen Kinder: Roman (Die besonderen Kinder 4)

Neu erschienen am 26.02.2019 als Sonstige Formate bei Knaur eBook.

Der Atlas der besonderen Kinder: Miss Peregrine 4

 (2)
Neu erschienen am 01.03.2019 als Hörbuch bei Audible Studios.

Alle Bücher von Ransom Riggs

Sortieren:
Buchformat:
Die Insel der besonderen Kinder

Die Insel der besonderen Kinder

 (1.874)
Erschienen am 01.08.2013
Die Stadt der besonderen Kinder

Die Stadt der besonderen Kinder

 (484)
Erschienen am 01.09.2016
Die Bibliothek der besonderen Kinder

Die Bibliothek der besonderen Kinder

 (284)
Erschienen am 02.11.2016
Die Legenden der besonderen Kinder

Die Legenden der besonderen Kinder

 (90)
Erschienen am 03.04.2018
Die Insel der besonderen Kinder

Die Insel der besonderen Kinder

 (71)
Erschienen am 27.09.2016
Der Atlas der besonderen Kinder

Der Atlas der besonderen Kinder

 (35)
Erschienen am 01.03.2019
Die Stadt der besonderen Kinder

Die Stadt der besonderen Kinder

 (4)
Erschienen am 03.10.2017

Neue Rezensionen zu Ransom Riggs

Neu

Rezension zu "Der Atlas der besonderen Kinder" von Ransom Riggs

4.Teil der Ransom Riggs Fantasyreihe
Alina1011vor 21 Stunden

„Der Atlas der besonderen Kinder“ von Ransom Riggs ist der 4.Teil einer Fantasyreihe und erschien im Knaur Verlag. 


Inhalt: 
Jacob ist wieder zu Hause. Seine Eltern wollen ihn in eine psychiatrische Einrichtung bringen, als plötzlich Miss Peregrine und ihre Schützlinge zu ihm nach Hause kommen und Jacob davor bewahren. Es dauert nicht lange, da stecken er und die besonderen Kinder mitten in neuen Abenteuern. 

Cover: 
Das Cover fügt sich gut in die „Besonderen Kinder“ Reihe ein. Das Titelbild ist wieder geheimnisvoll und wunderschön. 

Meinung: 
Der 4.Band beginnt genau da, wo der letzte Teil aufgehört hat. Die Charaktere werden noch einmal kurz vorgestellt und auch der Inhalt aus dem letzten Band. Daher könnte man auch gut mit dem 4.Band starten. Aber sinnvoller wäre es, wenn man die anderen Bücher vorher gelesen hat. Es gibt wieder viele Bilder im Buch, die die Vorstellungskraft anregen. Mir hat es sehr gut gefallen, da sie auch ins entsprechende Jahrhundert passen. Der Schreibstil lässt sich flüssig und angenehm lesen. Die Charaktere und Orte werden ausführlich vorgestellt und mit Hilfe der Bilder läuft während des Lesens ein „ innerer Film vor Augen ab“. Im gesamten Buch wird eine hohe Spannung aufgebaut, da viel verschiedenens passiert und immer wieder neue Interessante Personen dazu kommen. Nur leider kam das Ende viel zu schnell. Es wirkte fast, als müsse der Autor schnell fertig werden. 

Fazit:
 Alles in allem hat mir das Buch gut gefallen und hat mich sehr neugierig auf den nächsten Band gemacht, den ich definitiv lesen werde. Für alle Fans der „besonderen Kinder“ ein muss.

 Ich spreche eine klare Kaufempfehlung aus und vergebe 4 von 5 Sternen.

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Der Atlas der besonderen Kinder" von Ransom Riggs

Eine vielversprechende Fortsetzung
MiGuvor 2 Tagen

Inhalt
Miss Peregrine kehrt mit ihren Schützlingen nach Florida zurück.
Gemeinsam mit Jacob versuchen sie, sich an die moderne Welt zu gewöhnen.
Doch die Zeitschleifen in Amerika sind noch unerforscht und deswegen soll ein „Atlas der Zeitschleifen“ angefertigt werden.
Jacob findet derweil heraus, dass sein Großvater nicht alleine gegen die Monster gekämpft hat und sucht nach seinem Partner.

Meinung
Es handelt sich hier um den 4. Band der Reihe mit den besonderen Kindern. Es ist zu empfehlen, nicht mittendrin einzusteigen, sondern die vorherigen Bände zu lesen.
Ich war sehr erfreut darüber, dass es endlich mit den besonderen Kindern und ihrer Ymgrim weitergeht, da sie mir im Laufe der Zeit doch sehr ans Herz gewachsen sind.
Umso faszinierender war es zu beobachten, wie sehr die Charaktere sich weiterentwickeln und die Handlung eine unerwartete Richtung mit einer gewissen Tiefe einschlägt.
Mit der modernen Welt konfrontiert, müssen die Kids, die eigentlich gar keine Kinder mehr sind, viel lernen, um sich im Alltag anzupassen.
Dabei haben sie ihren eigenen Kopf, sind überwältigt von all den Eindrücken und auch ganz schön überfordert.
Es gibt so viel Neues zu entdecken, doch scheint die Welt gefährlicher und düsterer als je zuvor zu sein.
Unzufriedenheit, Misstrauen und die Sehnsucht nach Normalität sorgen für einen komplikationsreichen Ablauf.
Jacobs Aufgabe oder auch seine Bestimmung wird schwieriger, zumal er sich entscheiden muss, So entwickelt sich trotz einiger Längen erneut ein unglaublich spannendes und fesselndes Abenteuer in dieser fantastischen Welt.
Wirklich viel verraten kann ich vom Inhalt her nicht, die Ereignisse sollte der Leser schon selbst herausfinden.
Was ich aber verraten kann, ist, dass sich die Figuren tatsächlich weiterentwickeln und mich einige der Kids positiv wie negativ überraschten.
Doch Ransom Riggs schaffte es auch, mich mit seinen Wendungen vor allem beim Ende der Geschichte, zu überraschen.
Die Grundidee, wie er an die bisherigen Bände anknüpft und in die Handlung einsteigt, hat mir ausgesprochen gut gefallen.
Ab und an hätte ich mir etwas mehr Rückblicke gewünscht, um selbst einen besseren Anschluss zu finden, doch irgendwann im Laufe der Zeit, gelang es mir, wieder richtig in die Geschichte einzusteigen.
Ich finde, auch der Schreibstil des Autors hat sich weiterentwickelt. Seine beschriebenen Szenen sind bildhafter, seine Handlung und auch die Dialoge tiefgehender. Eine gewisse Situationskomik ist noch unterhaltsamer geworden.

Fazit
„Der Atlas der besonderen Kinder“ hat mir trotz der düsteren Atmosphäre und kleiner Stolpersteine wieder gut gefallen.
Da scheint etwas Mächtiges von Ransom Riggs auf uns zuzukommen und ich bin sehr gespannt, um was es sich handelt.


Kommentieren0
16
Teilen

Rezension zu "Der Atlas der besonderen Kinder" von Ransom Riggs

Das war noch lange nicht das Ende...
Evolivor 2 Tagen

Eine Weile nach seiner Rückkehr in die „normale“ Welt des heimischen Florida steht Protagonist Jacob kurz vor der Zwangseinweisung in eine Anstalt – seine Familie schenkt den Berichten über die vergangenen Abenteuer keinen Glauben und hält den Sechzehnjährigen für behandlungswürdig verrückt. Nur das unerwartete Auftauchen von Miss Peregrine und ihren besonderen Kindern verhindert das Ganze.

Jacobs Freunde haben einen Weg gefunden, Zeit mit ihm zu verbringen, und wollen sich in der für sie fremden modernen Welt umschauen. Gleichzeitig hat Jacob nun die Chance, sich nicht mehr nur für eine der beiden Seiten entscheiden zu müssen. Was nicht zuletzt seiner Beziehung zu Emma Auftrieb gibt...
Doch was ein unterhaltsames Urlaubs-Szenario werden könnte und eher gemächlich beginnt, entwickelt sich im Lauf der Geschichte zu einer Art Roadmovie: Der Nachwuchsheld und seine Freunde stoßen auf interessante Details aus dem Leben von Opa Abe, welcher ja Jacobs Begabung teilte und auf tragische Weise ums Leben kam. Auf den Spuren des geliebten Großvaters starten sie eine gefahrvolle neue Reise, auf der sich herausstellt, dass zumindest Amerika noch alles Andere als ein sicheres Pflaster für die Besonderen ist...

Durch den neuen Schauplatz USA und den Zusammenprall zwischen den lange in Zeitschleifen isolierten Jugendlichen sowie der modernen Welt ergeben sich spannende oder auch unterhaltsame Situationen. Während ihrer Reise begegnen den Freunden wieder allerlei skurrile Charaktere, häufig mit besonderen Fähigkeiten oder anderen Eigenheiten.
Am Anfang kommt die Story etwas zu langsam in Fahrt, zwischendurch würde man sich dagegen manchmal ein bisschen mehr Zeit wünschen, um in die einzelnen Schauplätze und die Umgebung der Figuren eintauchen zu können. Manches wird da nur eher angerissen. Andererseits werden manche Passagen schon ein wenig zu ausgedehnt geschildert. Insgesamt erscheint das Erzähltempo so nicht gerade perfekt, die Lektüre macht jedoch trotzdem Spaß.

Illustriert wird das Geschehen erneut mit alten Fotografien, welche die Fantasie anregen, auch wenn sie meist nicht so geheimnisvoll wirken wie ihre Gegenstücke am Beginn der Reihe. 
Das Hardcover mit Schutzumschlag verfügt über hochwertiges Papier und macht sich schick im Regal, das zu einem fairen Preis.

Der neue Band eignet sich definitiv am besten für Kenner der vorherigen Bücher. Zwar beginnt mit ihm quasi eine neue Unter-Reihe, doch ohne Vorwissen wäre alles meiner Meinung nach dann doch zu verwirrend und deutlich weniger lesenswert.
Das Ende ist nach allerlei dramatischen Entwicklungen übrigens sehr offen und macht neugierig auf die Fortsetzung.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Endlich! Die besonderen Kinder sind zurück!

In unserem neuen House of Fantasy erwartet dich eine Welt voller fantastischer Abenteuer. Unser zweites Highlight "Der Atlas der besonderen Kinder" von Ransom Riggs ist das perfekte Buch für alle Fans von fantastischer Lektüre mit dem besonderen Etwas.

Wir freuen uns sehr, dich zu einer spannenden Leserunde zum vierten Band in Ransom Riggs grandioser Reihe rund um die besonderen Kinder und ihre faszinierende Lehrerin Miss Peregrine einladen zu dürfen. Auch mit "Der Atlas der besonderen Kinder" erwartet dich wieder ein herausragender Fantasy-Roman, von dem bereits viele Leser begeistert sind:

Ein gelungener 4. Band - Neue Abenteuer und viele phantastische Elemente machen das Buch wieder zu einem besonderen Fantasy-Roman! - -nicole-

"Der Atlas der besonderen Kinder“ ist für Fans ein MUSS! Es ist unterhaltsam, spannend und einfach genial! - NataliaMelike

Sehr gelungene Fortsetzung mit abenteuerlichem Road Trip, neuen Charakteren und vielen tollen Überraschungen. - Wuschel

Mehr zum Buch:
Miss Peregrine kehrt gemeinsam mit Jacob, Emma und den anderen besonderen Kindern in Jacobs Heimat Florida zurück. Gemeinsam versuchen sie, sich in die moderne Zeit einzufügen – inklusive langen Strandspaziergängen und anderen normalen Tätigkeiten.

Doch die amerikanischen Zeitschleifen, in denen sich die Besonderen vor der Welt verbergen, sind noch weitgehend unerforscht und schon bald ist Miss Peregrine von der Idee fasziniert, einen Atlas der Schleifen anzufertigen.

Dann findet Jacob heraus, dass sein Großvater Abe nicht alleine gegen die Monster gekämpft hat, die die besonderen Kinder jagen - und dass Abes Partner noch lebt. Aber auch altbekannte Feinde sind lebendiger, als es Jacob lieb ist....


>> Leseprobe

Du möchtest Testleser werden und eins von 30  Freiexemplaren, die der Knaur Verlag zur Verfügung stellt, gewinnen? Dann musst du nur noch bis zum 31. März 2019 auf "Jetzt bewerben" klicken und folgende Frage beantworten:

Was muss ein herausragender Fantasy-Roman für dich haben? 


Ich bin gespannt auf eure Antworten & drücke die Daumen!


Zur Leserunde
Aktuell sorgt der Kinofilm von Tim Burton für besondere Aufmerksamkeit, aber auch das Hörbuch ist sehr spannend:
"Die Insel der besonderen Kinder"
, gelesen von Simon Jäger (u.a. deutsche Stimme von Matt Damon)!

Wir starten hiermit die Hör-Runde zur Lesung, gespickt mit einem besonderen Bonbon für alle Teilnehmer - für die Gewinner gibt es obendrauf noch jeweils 2 Freikarten für den Kinofilm dazu!

Jacobs Großvater weiß wunderbare Geschichten zu erzählen, von Kindern mit besonderen Fähigkeiten, die auf einer Insel vor der Küste Englands leben. Dort wohnen sie in einem großen Haus – ein verzauberter Ort, denn dort scheint jeden Tag die Sonne und nie wird jemand krank oder stirbt. Geführt wird dieses Heim von Headmistress Peregrine, die schützend ihre Hand über die Kinder hält. Denn diese Kinder sind besonders und sie werden gejagt! Die wundersame Geschichte von Miss Peregrines Heim für besondere Kinder ist so fantastisch, dass sich einer der bekanntesten Regisseure Hollywoods entschieden hat, den faszinierenden Roman von Autor Ransom Riggs in Starbesetzung –  u.a. Eva Green, Judi Dench, Samuel L. Jackson – zu verfilmen.

Hier geht´s zur Hörprobe:



Für die neue Hör-Runde verlosen wir unter allen Teilnehmern 10 Hörbücher als mp3-CD, und obendrauf gibt es noch jeweils 2 Freikarten für den Kinofilm (einzulösen bundesweit in allen Kinos, die den Film spielen)!

Was Ihr dafür tun müsst? Antwortet einfach kreativ auf unsere Gewinnspielfrage:

Alle Kinder auf der Insel haben eine Besonderheit - sie sind unsichtbar, haben Bienen im Magen, können schweben oder auch mit dem Hinterkopf essen. Welche Besonderheit würdet ihr haben wollen, wenn ihr zu den "besonderen Kindern" gehören würdet, und was würdet ihr damit alles anstellen :)?

Schreibt hier Eure kreativen Beiträge zu unserer Gewinnspielfrage bis einschließlich Montag, 17. Oktober 2016 ein. Die glücklichen Gewinner werden dann am Dienstag, 18. Oktober 2016 von unserer DAV-Glücksfee gezogen und benachrichtigt.

Die Gewinner sind gebeten, im Anschluss an die Hör- und Leserunde ihre Rezensionen hier bei lovelybooks und auch in weiteren Foren (eigenen Blogs, bei amazon etc.) zu verfassen und uns diese gern zu mailen. Vielen Dank!

Liebe Grüße, Euer Team von DAV :)!

Zur Leserunde
Hallo,

ich verlose zurzeit auf meinem Blog den Roman Die Insel der besonderen Kinder von Ransom Riggs. Bis zum 31.07.2014 könnt ihr mitmachen und das Buch gewinnen. Wer also den Roman gerne kennenlernen will oder schon lange auf seinem Wunschzettel stehen hat, der hat nun die Gelegenheit dazu! Besucht dazu einfach die Gewinnspielseite auf meinem Blog: http://worldwidebookz.blogspot.de/2014/07/groes-100-leser-gewinnspiel.html
Dort findet ihr dann Näheres zu dem Gewinnspiel und den Teilnahmebedingungen!
Ich wünsche euch auf alle Fälle schon mal viel Glück!
Zur Buchverlosung

Zusätzliche Informationen

Ransom Riggs wurde am 03. Februar 1979 in Vereinigte Staaten von Amerika geboren.

Ransom Riggs im Netz:

Community-Statistik

in 3.844 Bibliotheken

auf 1.086 Wunschlisten

von 169 Lesern aktuell gelesen

von 46 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks