Die Bibliothek der besonderen Kinder

(105)

Lovelybooks Bewertung

  • 146 Bibliotheken
  • 7 Follower
  • 14 Leser
  • 35 Rezensionen
(62)
(33)
(9)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Bibliothek der besonderen Kinder“ von Ransom Riggs

Der dritte Band der "Besonderen Kinder"-Trilogie von Ransom Riggs Nachdem ihre Freunde von den feindlichen Wights entführt wurden, machen Jacob und Emma sich auf eine gefährliche Suche, um sie und die gefangenen Ymbrynen – so nennen sich die Schutzpatroninnen besonderer Kinder – zu befreien. Die Spurt führt sie in die Zeitschleife Devil’s Acre, wo der Abschaum der Gesellschaft der Besonderen lebt, und schließlich zur geheimen Festung der Wights. Dort decken sie ein noch größeres Geheimnis auf: Caul, Miss Peregrines böser Bruder, will die sagenumwobene „Seelenbibliothek“ Abaton finden und sich mithilfe der dort verborgenen Kräfte zum Herrscher der Besonderenwelt aufzuschwingen. Und Jacob ist der Schlüssel dazu …

Ein sehr schöner Abschluss!

— Fulden
Fulden

Ein mäßiges Finale mit schönen Momenten.

— sommerstuermisch
sommerstuermisch

Eine wunderschöne Geschichte, die sich zauberhaft flüssig lesen lässt!

— AngieSnowWhite
AngieSnowWhite

Rundum gelungenes Finale, das mich wie die beiden Vorgänger einfach nur begeistert hat. Top!

— ConnyKathsBooks
ConnyKathsBooks

Würdiger Abschluss der Trilogie.

— Dion
Dion

Der beste Teil der Reihe und gleichzeitig ein gelungener Abschluss !

— buecher_ueber_buecher
buecher_ueber_buecher

Stimmiger Abschluss der Reihe, die trotz einiger Längen und Logiklöcher unterhaltsam war.

— darkchylde
darkchylde

Absolut empfehlenswert und ich liebe es!!! Der Finale Kampf steht bevor....

— Solara300
Solara300

Die Geschichte findet ein packendes und stimmiges Ende. Spannend, wie die ersten beiden Teile.

— miro76
miro76

Ein gelungener Abschluss der Reihe! Ich war wirklich begeistert

— aliiina_liiinchen
aliiina_liiinchen

Stöbern in Fantasy

Das Herz der verlorenen Dinge

Belagerung und Perspektivenwechsel

Aramara

Das Frostmädchen

Tolles Cover, nette Idee - schlechte Umsetzung

Arianes-Fantasy-Buecher

Smoke

Hier schien anfangs alles zu stimmen, doch nichts passte... Ein Genremix, der mich leider in seiner Umsetzung nicht ganz überzeugen konnte.

Floh

Water Love

Die Welt steht vor dem Abgrund. Vor dem Ende. Doch dieser Untergang ist der Beginn von etwas Neuem. ♡

Majainwonderland

Mondprinzessin

Tolle Idee mit einem überraschendem Ende.

adore_u

Mythos Academy - Frostkiller

Ein fantastischer Abschluss einer grandiosen Buchreihe!

FantasyLeseRatte95

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • eBook Kommentar zu Die Bibliothek der besonderen Kinder von Ransom Riggs

    Die Bibliothek der besonderen Kinder
    peter wilhelm gohr

    peter wilhelm gohr

    via eBook 'Die Bibliothek der besonderen Kinder'

    klasse. die paar grammatik- und wortfehler verzeihe ich. schoen bunte, verrueckte Geschichte . hat spass gemacht es zu lesen. sehr anregend.

    • 7
  • Leserunde zu "Wünsch dich ins Märchen-Wunderland" von Mahandra Uwe Schmitt (Hrsg.)

    Wünsch dich ins Märchen-Wunderland
    stebec

    stebec

    ~~~~~~~~ Hier gibt es KEINE Bücher zu gewinnen~~~~~~~~~~~~~~~Dies ist der Lesemarathon unserer „Zukunft vs Vergangenheits“-Gruppe und unserer Werwolfrunde ~~~~~~~~ Lesemarathon zum Thema „Märchen“ - 03.3.-05.03.2017 Um dabei zu sein, braucht ihr keine Märchenkenner zu sein oder Märchen zu mögen. Zu unserer Werwolfrunde hier auf Lovleybooks veranstalten wir immer einen Lesemarathon. Um dieser Tradition treu zu bleiben, findet auch dieses Mal wieder so ein Marathon statt. Größtenteils wird es sich thematisch um "Märchen" gehen, weil dies das Thema unserer aktuellen Werwolfrunde ist. Welche Bücher ihr euch dazu aussucht ist vollkommen egal.  Wir wollen zusammen lesen und gemütliche Stunden zusammen verbringen. ♦ZIELE:♦ Setzt euch welche! Wie viele Seiten wollt ihr an diesen drei Tagen schaffen? ♦DIE REGELN:♦ Und auch diesmal gibt es wieder eine kleine Neuerung, die euch zum lesen motivieren soll. Und zwar: Durch einen ganz blöden Zufall habt ihr die Märchengeschichten durcheinander gebracht. Nun müsst ihr versuchen alles wieder in Ordnung zu bringen. Hierzu stellen wir euch in regelmäßigen Abständen Fragen und Aufgaben, die ihr erfüllen könnt, um den Märchenfiguren zu helfen. Um die Aufgaben zu bestehen, müsst ihr euren Charakter entwickeln, damit dieser immer besser wird, solltet ihr regelmäßig in unserem Shop vorbeischauen und euch mit allerlei nützlichen Items eindecken. Hierzu könnt eure bereits gelesenen Seiten in Knöpfe umtauschen. Die offizelle Währung des Märchenlandes. Natürlich bekomtm ihr für die erfüllten Aufgaben auch Knöpfe als Belohnung. ♦DAS ENDE♦ Um ein Märchen-Happy End zu erreichen, müsst ihr eure Ziele schaffen. Je mehr Seiten ihr schafft, desto besser wird das Ende für euch. ♦DER SHOP:♦ Im Shop könnt ihr wieder fleißig zuschlagen und eure Knöpfe ausgeben. Aber wartet nicht zu lange! Einige Items sind nur in geringer Stückzahl auf Lager. ♦MITMACHEN:♦ Schreibt bitte einfach kurz einen kleinen Beitrag mit "Hallo ich bin dabei und ich nehme mir vor..." und erstellt einen Sammelbeitrag. Wir bitten euch zudem Sammelbeiträge zu erstellen, in denen Ihr eure gelesenen Seiten, eure Knopfanzahl und eure Sammelaufgaben postet. Damit alles etwas übersichtlicher ist für die Auswertung. ******************************************** WICHTIG: Unsere gestellten Fragen werden so weit wie möglich einen Bezug zu Märchen haben. Dies muss nicht für eure ausgewählten Bücher gelten. Es darf gelesen werden, was Spaß macht. Zudem sind zu diesem Marathon nicht nur Teilnehmer unser " Zukunft vs. Vergangenheitschallenge" und " Werwolfrunde" eingeladen. Jeder Leser ist willkommen. WANN STARTEN WIR? Der Marathon startet am Freitag, den 03.0.2017 um 15 Uhr und endet am 05.03.2017 um Mitternacht. Der Spaß bei unserem Lesemarathon ist natürlich an erster Stelle. Und frei nach dem Motto "Alles kann, nichts muss" könnt ihr euch eure Zeit einteilen, wir ihr mögt. Wir streuen in regelmäßigen Abständen Aufgaben und Rätsel ein und setzten uns gerne Ziele, um den Spaßfaktor ein wenig zu erhöhen, beides ist aber nicht verpflichtend. ******************************************************** Habt ihr Fragen, Anregung oder Rätsel, die ihr uns für den Marathon zukommen lassen mögt? Gerne nehmen wir jede Hilfe an. Schreibt einfach eine kurze PN an: gut:AnnikaLeu => Der eiserne HeinrichMitchel06  => Peter Panböse:stebec => Die MeerhexeBlueSunset => Die Schneekönigin ******************************************************* 👫Teilnehmerliste:  ✽ Nelebooks  ✽ katha_strophe ✽ Henny ✽ mysticcat ✽ Jezebelle ✽ papaverorosso ✽ pinucchia ✽ MissSnorkfraeulein ✽ Pippo ✽ Sanjewel ✽ Vucha✽ Tatsu✽ kattii✽ KnorkeVergangene Runden: Vampire Diaries (03.02-05.02 Wunderschöne Winterzeit (27.12-30.12.) Supernatural (11.11.-13.11) Games of Thrones (14.10-16.10) Asterix - Der Gallier (09.09-11.09) Alice im Wunderland (Mitte Juni)

    Mehr
    • 803
  • Rundum gelungenes Finale

    Die Bibliothek der besonderen Kinder
    ConnyKathsBooks

    ConnyKathsBooks

    24. February 2017 um 09:51

    "Jacob, es gibt keinen anderen Weg. Emma strich sich einen Schleier zerzauster Haare aus dem Gesicht und sah ihn fest an. Du bist der Weg." (S. 172) Nachdem nur Jacob, Emma und Hund Addison den Wights entkommen konnten, machen sich die drei nun auf, ihre Freunde zu retten. Ein gefährlicher Weg liegt vor ihnen, der sie zunächst nach Devil’s Acre führt, einem viktorianischen Slum. Dort erfahren sie, dass Miss Peregrines Bruder Caul die legendäre Seelenbibliothek von Abaton sucht, um damit die Herrschaft über alle Besonderen an sich zu reißen. Wird es Jacob & Co gelingen, Caul aufzuhalten? "Die Bibliothek der besonderen Kinder" ist das Finale der Besondere Kinder-Trilogie von Ransom Riggs. Ein rundum gelungener Abschluss, der mich genauso begeistert hat wie die beiden Vorgänger und nochmal alles vereint, was die Reihe auszeichnet. Viel Spannung und Action, eine originelle und rasant erzählte Handlung, tolle Schauplätze mit schauriger Atmosphäre sowie skurrile und liebenswerte Figuren. Nicht zu vergessen die zahlreichen authentischen Fotos, welche die Geschichte wieder begleiten. Jacob, Emma und Hund Addison aus Miss Wrens Menagerie stehen nun vor einer schwierigen Aufgabe. Nur sie können ihre Freunde und natürlich auch die Ymbrynes wie Miss Peregrine aus der Gewalt der feindlichen Wights befreien und Cauls Pläne zur Machtübernahme vereiteln. Doch bis es soweit ist, müssen die drei noch so manches Abenteuer bestehen. Vor allem in der Zeitschleife von Devil's Acre lauern an jeder Ecke Gefahren. Bösartige Hollows, gefährliche Drogen, übel gesinnte Piraten, eine Welt aus Asche und Rauch - der Acker des Teufels macht seinem Namen alle Ehre und wird vom Autor sehr anschaulich beschrieben. Ein düsterer und höllengleicher Ort, wo Jacob & Co aber auch Unterstützung finden, z.B. bei Fährmann Sharon oder dem etwas undurchsichtigen Mr. Bentham. Aber können sie den beiden wirklich trauen? Und Jacob hat seine einzigartige Gabe betreffs den Hollows auch noch nicht unter Kontrolle. Gut, dass es Emma gibt, die sein Selbstvertrauen immer wieder stärkt. Doch die Zeit drängt. Haben die Besonderen trotzdem eine Chance gegen den skrupellosen Caul und seine Wights? In der weißen Festung der Wights und in Abatons höhlenartiger Seelenbibliothek entscheidet sich dann das Schicksal der Besonderenwelt und der Krieg zwischen den Besonderen und den Wights erreicht seinen Höhepunkt. Jacob wird dabei zur Schlüsselfigur - in einem packenden Showdown mit überraschenden Entwicklungen und Schockmomenten, der an Spannung und Dramatik kaum zu überbieten ist. Doch die Besonderen halten fest zusammen und haben noch so manchen Trick auf Lager. Am Schluss muss Jacob aber eine herzzerreißende Entscheidung treffen. Gibt es für ihn und Emma noch ein Happy End? Insgesamt kann ich daher auch "Die Bibliothek der besonderen Kinder" uneingeschränkt empfehlen. Ein würdiges Finale einer genialen Reihe, die mich durchweg überzeugt hat und ab sofort mit zu meinen Lieblingstrilogien zählt. Ich freue mich schon auf weitere Romane von Ransom Riggs. Klare 5 Sterne von mir.

    Mehr
  • Der krönende Abschluss der Reihe !

    Die Bibliothek der besonderen Kinder
    buecher_ueber_buecher

    buecher_ueber_buecher

    21. February 2017 um 14:37

    Der dritte Band der „Besondere Kinder“- Trilogie knüpft unmittelbar an das Geschehen des vorherigen Teils an. Jacob und Emma begeben sich auf die Suche nach ihren Freunden, die sich in den Fängen der Wights befinden. Ihre Reise führt sie in die düstere Zeitschleife Devil's Acre – Das zu Hause aller verstoßenen Besonderen, kurz gesagt dem Abschaum der besonderen Welt. An diesem dunklen Ort kommen die beiden einem großen Geheimnis auf die Spur … Jacob wächst in diesem letzten Teil über sich selbst hinaus. Klar, hat er sich auch schon in den vorherigen Teilen weiter entwickelt. Aber nun beginnt er, sich und seine besondere Gabe zu verstehen. Er ist mutiger als je zuvor, ist sich aber gleichzeitig seiner Entwicklung bewusst und reflektiert sich deshalb auch selbst. Auf Grund dieses Werdegangs, finde ich diese Buch noch spannender, als den zweiten Band. Das Lesen kam mir, wie eine Achterbahnfahrt vor. Mit großer Geschwindigkeit fährt man von Spannungsbogen zu Spannungsbogen. Eine aufregende Buchpassage folgt der nächsten. An manchen Stellen entstanden so Längen, die vielleicht durch eine ruhige Szenerie hätten minimiert werden können. Auch im dritten Buch blätterte ich gespannt von Seite zu Seite, um mir die alten, rätselhaften und schaurigen Bilder anzuschauen. Ich halte die Idee, Literatur und Fotografie zu verbinden, immer noch für eine wunderbare Idee. Außerdem gefiel mir, dass die Protagonisten nicht nur in „gut und böse“ Schubladen geschoben wurden. Hier wurde viel differenzierter vorgegangen. Dieses Buch bietet ein spannendes Lesevergnügen und gibt nun auch die letzten Antworten, auf die wir Leser gewartet haben. Das Ende ist unerwartet und zufrieden stellend. Ein perfekter Abschluss für eine sehr gute Buchreihe !

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2017

    LovelyBooks Spezial
    Marina_Nordbreze

    Marina_Nordbreze

    Die Themen-Challenge geht 2017 in eine weitere Runde und jeder ist herzlich eingeladen, dabei zu sein! Wenn ihr eine besondere Leseherausforderung sucht, dann seid ihr bei dieser Challenge genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach:Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich (Marina) oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt dazu eine persönliche Nachricht hier auf LovelyBooks an mich mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2017 bis 31.12.2017. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man schon vor der Anmeldung zur Challenge im Jahr 2017 gelesen hat.Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen:Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt.Hier findet ihr eine Themen-Übersicht zum Ausdrucken :) Ein Buch, in dem der Protagonist ein Haustier hat Ein Buch, auf dessen Cover ein Fahrzeug zu sehen ist (Flugzeug, Auto, Zug, etc.) Ein Buch, welches in einem Land spielt, in dessen Name kein "a" vorkommt Ein Buch eines bereits verstorbenen Autors Ein Buch, dessen Titel mit demselben Buchstaben beginnt und endet Ein Buch über eine wahre Begebenheit Ein Buch, das einer deiner Freunde bei LovelyBooks in seiner Bibliothek als bereits gelesen gelistet und auch zumindest mit Sternen bewertet hat. (Wenn du noch keine Freunde hast, findest du hier in der Challenge bestimmt ganz schnell welche :-)) Ein Buch, dessen Autor aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz kommt Ein Buch, welches in der Stadt spielt, in der du wohnst (bzw. in der nächstgrößeren Stadt oder in einer Stadt, in der du 2017 mehrmals warst) Ein Buch, dessen Cover vorrangig grün ist Ein Buch, das hauptsächlich in den USA spielt, jedoch nicht in New York Ein Buch, auf dessen Cover die untere Hälfte einer Person abgebildet ist (Beine oder Füße) Ein Buch, welches eine Landkarte enthält Ein Buch, das mindestens 500 Seiten lang ist Ein Buch, dessen Autor im selben Jahr geboren ist wie du Ein Buch, das mindestens 50 LovelyBooks-Mitglieder in ihrer Bibliothek haben. (Du findest die Anzahl, wenn du auf der Buchseite oben mit der Maus über die Sternebewertung fährst.) Ein Buch eines Literatur-Nobelpreisträgers Ein Buch, das du 2016 begonnen, aber nicht zu Ende gelesen hast Ein Buch, das der jeweilige Autor als erstes veröffentlicht hat - das Debüt des Autor Ein Buch, dessen Titel eine Zahl (ausgeschrieben oder in Ziffernform) enthält Ein Buch, dessen Titel nur aus einem Wort besteht Ein Buch, das nicht in unserer Welt spielt (sondern in einer Fantasy-Welt, im Weltraum, etc.) Ein Buch, das maximal 3 cm dick ist Ein Buch, das noch keine einzige Sterne-Bewertung auf LovelyBooks hat. (Auf der Buchseite sind in diesem Fall die Sterne oben grau und nicht gelb.) Ein Buch, das von zwei oder mehr Autoren geschrieben wurde Ein Buch, bei dem Vor- und Nachname des Autors mit demselben Buchstaben beginnt. Ein Buch, bei dem ein Wort (Gegenstand) aus dem Buchtitel auch auf dem Cover abgebildet ist Ein Buch, das du in einer stationären Buchhandlung zum regulären Preis gekauft hast. (Nicht online oder als Mängelexemlar) Ein Buch, das du als E-Book gelesen oder als Hörbuch gehört hast Ein Buch, das auf LovelyBooks mit durchschnittlich 4 Sternen bewertet ist. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch, das höher als 22 cm ist Ein Buch, auf dessen Cover mehrere Streifen zu sehen sind Ein Buch aus einem Verlag, aus dem du 2017 bisher noch kein Buch gelesen hast Ein Buch, dessen Titel nur in Großbuchstaben geschrieben ist Ein Buch, dessen Titel kein "e" enthält Ein Buch, dessen Verfilmung 2017 ins Kino kommt Ein Buch, zu dem es eine Leserunde auf LovelyBooks gibt, an der ihr auch teilgenommen habt (mindestens 5 Beiträge in Leseabschnitten wurden geschrieben). Ein Buch, dessen Hauptfigur über 50 Jahre alt ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 5 Wörtern besteht Ein Buch, in dessen ISBN (ISBN-13) eine Zahl genau 4-mal vorkommt Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen:* Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt!* Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung* Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen.* Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden.* Wichtig ist, dass man das Buch 2017 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal (außer bei Aufgabe 18).* Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com* Jedes Buch kann nur bei einem Thema genutzt werden Wer sein Jahresziel erreicht hat, schreibt bitte kurz eine persönliche Nachricht dazu an mich und gibt auch die Anzahl der geschafften Themen mit an. Teilnehmerliste: A AberRushAcida-2Adujaadventurouslyaga2010AglayaAgnes13AleidaaljufaAlondriaANATALandymichihellianna1911AnnaboAnnaKatharinaKathiAnne42AnneMayaJannikaAnni04Ann-KathrinSpeckmannAnrubaapfelkindchen123Arachn0phobiAArgentumverdeAspasiaatsabhasi2Azalee B ban-aislingeachbandmaedchenBeaSurbeckBecky_BloomwoodBeeLubellast01Bellis-Perennisbeyond_redemptionBiancaWoebine174B_iniBioinaBirkentochterblack_horseBlacksallyBluebell2004BlueSunsetbookgirlbook_lover_6booksaremybestfriendsBosniBrixiaBuchgespenstBuechermomente C Caillean79capcolacarathisCarigosCaroasChattysBuecherblog (20/20)CherryGraphicsChrissisBücherchaosChucksterClaudia-MarinaCode-between-linesConnyKathsBookscrimarestricrimesscrumbCWPunkt D daneegoldDarcydaydreamindia78DieBertadiebuchrezensiondigraDion (20/20)divergentDonnaVividownblackangelDreamcatcher13dreamily1Dubdadda E Ela_FritzscheEldfaxiElkeel_loreneelmidiEmotionenEngelchen07engineerwifeEnysBookserazer68Ernie1981Even F _franziiiiiii_faanieFantwordFairy-KittenFeniFjordi93FlamingoFornikafranzziFreelikeaBirdFrenx51Fulden G GelisglanzenteGluehsternchenGrOtEsQuEgst H hannelore259hannipalannihappytannyHenny176Herbstmondhexe959753HeyyHandsomehisterikerHisuiHaruHortensia13 I IamEveIcelegsichundelaineIgelmanu66imago_magistriIMG_1001Isar-12isipisi J Jacky_JollyJadrajala68JamiijanakaJanina84Janna_KeJasBlogjasaju2012Jashrinjenvo82Johanna_TorteJosy-Jule16JulesWhethetherJulia_liestjuli.buecherJulie209 K kalestrakalligraphinKarin_KehrerKasinkatha_strophekatjalovesbookskattiiKayvanTeeKerstinThkingofmusicKleine1984kleinechaotinkleine_welleKleinerKometKnoppersKnorkekn-quietscheentchenKodabaerkornmuhmeKuhni77Kurousagi L LaDragoniaLadyIceTeaLadyMoonlight2012LadySamira091062LaLectureLaMenschLandbieneLarii-MausiLarryPiLaurax3lehmaslenicool11LeonoraVonToffiefeelesebiene27LeseJetteLese-KrissiLeseratz_ 8Lesezirkelleyaxlieberlesen21LilawandelLilli33LimitLesslinda2271lLissyLit-TripLiz_MacSharylizzie123LooooraLostHope2000louella2209Lovely90LrvtcbLuilineLuzi92lyydja M mabuereleMali133marpijemartina400MarveyMary2Mary-and-Jocastamelanie1984MelEMelvadjamia0503miahMiamouMichicornMimasBuchweltMinniMira20MiracleDaymiramiepMiriSeemisanthropymisery3103MissErfolgmiss_mesmerizedMissMoonlightMissSnorkfraeuleinMissStrawberryMissSweety86mistellormondymrc0Mrs_Nanny_OggMurphyS91 N NachtorchideenaninkaNelebooksnemo91NewspaperjunkieNightflowerniknakNisnisnoitaNookinordbrezeNynaeve04 O once-upon-a-timeOnlyHope1990Ophiuchus P Pachi10pamNpardenPaulamybooksandmepeedeePhilipPhiniPiiPinkie31PinocaPippo121PMelittaMPucki60 Q QueenelyzaQueenSize R rainbowlyRitjaRoni88 S sakuSakukosameaSanjewelSarah9070schafswolkeScheckTinaSchlehenfeeSchluesselblumeSchneeeule129SchnutscheschokokaramellSeelensplitter (Blog) (20/20)ShineOnSickSikalSkybabesolveigSomeBodysommerleseSnordbruchSophiiiespozal89StarletStaubfinger12StefanieFreigerichtstefanie_skySteffi1611SteffiZiStehlbluetensteinchen80sternblutsunlightSuskaSxndy_03 T TalathielTalliannaTaluziTamileinTanja13TatsuThe iron butterflyTheBookWormthelauraverseTina2803Tine13Tini_STiniSpeechlesstintentraumweltToniarwTraubenbaerTraumTante U ulrikeu V Valabevalle87vb90Veritas666Vivy_navk_tairenVroniMarsVucha W wampyWaschbaerinwerderanerWermoewewidder1987WilliaWolly X Y YaBiaLinaYolandeYvetteH Z zazzleszessi79

    Mehr
    • 3563
  • Neue Zeitschleifen für die Besonderen

    Die Bibliothek der besonderen Kinder
    Dion

    Dion

    20. February 2017 um 07:56

    Unerwartet düster und zeitweilig beklemmend findet hier die Trilogie von Ransom Riggs ihren Abschluss. Die Brüder der Miss Peregrine machen den besonderen Kindern das Leben schwer. Auch hier hat es der Autor wieder sehr gut verstanden, die Umgebung und die verschiedenen Zeitschleifen besonders realistisch zu beschreiben, man wird tatsächlich zu einem Teil des Romans. Man fühlt wie Jacob die Hollows und ist genauso misstrauisch wie Emma. Man verliert sich im Nebel des Grauens und freut sich über das Wiedersehen mit Miss Peregrine. Wahrhaft gelungen!!!!

    Mehr
  • Alles eher lauwarm...

    Die Bibliothek der besonderen Kinder
    juergenalbers

    juergenalbers

    18. February 2017 um 21:00

    Worum geht es in diesem dritten, und bisher finalen Band der „besonderen Kinder“? Mit knapper Not entkommen Jacob, Emma und Addison in der Londoner U-Bahn den Wights. Sie machen sich auf die Suche nach ihren entführten Freunden und landen mit der Hilfe des zwielichtigen Sharon in der Zeitschleife Devils Acre. Dort treffen sie auf helfende Hände, aber auch auf viele zwielichtige Gestalten. Jacob entwickelt seine Fähigkeit, Hollowgasts zu kontrollieren. Die Wights, ihre Gegenspieler, sind unter der Führung von Caul weiter auf der Suche nach der so genannten Bibliothek der Seelen, um die endgültige Macht über Besonderen-Welt zu erlangen. Es kommt zum Showdown. Der Aufbau des Buches ist aus meiner Sicht suboptimal. Fast bis zur Hälfte jagen Jacob, Emma und Addison hinter ihren Freunden her. Und jagen und jagen... Dabei erscheinen die Gefahren, denen sie begegnen, durchgängig „lauwarm“, um es einmal so auszudrücken. Echte Spannung entsteht nur ansatzweise und verpufft immer wieder. Ein Wendepunkt tritt durch das Treffen mit Bentham, dem Bruder Cauls und Miss Peregrine ein. Hier und in den folgenden Abschnitten baut sich zum ersten Mal so etwas wie ein roter Faden auf, eine Perspektive dessen, was Jacob und seine Freunde überhaupt vorhaben - abgesehen vom blinden Hinterherjagen. Ich will nicht zu viel des Inhalts verraten, jedenfalls kommt es zum erwarteten Showdown, der jedoch auch eher mäßig spannend daherkommt und noch dazu in zwei Etappen stattfindet. Eine ganze Reihe von Punkten der Lösung erscheint mir wenig logisch bzw. nicht konsistent zur Gesamtgeschichte. Zusätzlich bemüht der Autor für meinen Geschmack zu sehr den Zufall und das Glück. Nach dem Showdown klappert dann noch eine Restgeschichte um Jacob und Emma hinterher, die durch künstliche, unlogische Hindernisse unnötig in die Länge gezogen wird. Manche mögen es als unfair empfinden, aber ich habe die „besonderen Kinder“ während des Lesens häufig mit anderen „magischen“ Büchern verglichen. Die Parallelexistenz einer normalen und einer magischen Welt glaubwürdig darzustellen, darf wohl als besondere Herausforderung bezeichnet werden. Riggs‘ Vorgehensweise hierzu konnte mich nicht überzeugen. Aus meiner Sicht unnötig oft werden Verweise auf unsere normale Welt in den Text aufgenommen, die den Leser aus der Stimmung herausreißen. Wenn aktuelle Schauspieler oder Musikgruppen o.ä. angesprochen werden, während ich mich gedanklich in der „magischen“ Welt befinde, stört das nur den Lesefluss. Man kann an den Harry-Potter-Romanen oder auch der Bartimäus-Reihe von Strout sehr gut sehen, wie so etwas besser geht. Vielleicht bin ich in diesem Punkt zu penibel, aber es hat mich gestört. Das Buch ist sehr reichhaltig mit alten Schwarz-Weiß-Fotos ausgestattet. Auf diese Bilder wird in der Geschichte durchgängig Bezug genommen, sie dienen sozusagen der Illustration. Allerdings handelt es sich um echte Aufnahmen aus der Jahrhundertwende. Und hier habe ich nun ein Problem. Sich als Autor durch Bilder inspirieren zu lassen, ist üblich und legitim. Die Bilder mit ins Buch zu nehmen, empfand ich als unangemessen. Durchgängig konnte ich den Gedanken nicht verdrängen, dass der Autor sich selbst nicht die Mühe gemacht hat, Handlung zu erschaffen, sondern im Grunde nur den Inhalt der Bilder „nacherzählt“. Ich fühlte mich um die Eigenleistung des Autors betrogen. Zumal die Personen auf den Bildern, in den weit überwiegenden Fällen, überhaupt keine Rolle im Buch spielten (oder maximal unwichtige Randrollen) und letztlich so das Buch nur aufblähten. Zusammenfassend kann ich maximal drei Sterne von fünf vergeben. Diese drei Sterne vergebe ich für die gute Grundidee und die spannenden Stellen des zweiten Teils des Buches. Sollte es einen weiteren Band dieser Reihe geben, würde ich ihn mit ziemlicher Sicherheit nicht kaufen. 

    Mehr
  • Klasse!

    Die Bibliothek der besonderen Kinder
    Becky_Schnecky

    Becky_Schnecky

    18. February 2017 um 10:13

    Von allen drei Teilen, gefiel mir der dritte am besten.
    Es war spannend & doch nicht so vorhersehbar wie anfangs angenommen.
    Allgemein eine sehr süße Reihe & ich bin gespannt auf die kommenden Filme!

    • 2
  • hoch Spannend und fesselnd

    Die Bibliothek der besonderen Kinder
    Kenda

    Kenda

    14. February 2017 um 08:31

    Erster Satz: „Das Monster stand nicht mal eine Zungenlänge entfernt, den Blick auf unsere Kehlen gerichtet, das verschrumpelte Gehirn voller Mordgelüste.“ „Die Bibliothek der besonderen Kinder“ ist der dritte und letzte Teil der Trilogie. Wie auch seine beiden Vorgänger lässt er sich sehr flüssig lesen. Es ist aus Jacobs Sicht in der Ich-Form geschrieben. Die Charaktere sind bereits aus den Vorgängern bekannt. Hier allerdings kommen auch einige neue Charaktere hinzu die ebenso wie Jacob, Emma und die anderen bekannten Charaktere sehr überzeugend dargestellt werden. Ich war von den Handlungen der einzelnen Charaktere überrascht und auch von den Wendungen die sie gemacht haben. Die Aktionen und Reaktionen sind sehr gut verständlich und passen zu dem Geschehen. Die Szenen sind wieder sehr Bildgewaltig dargestellt. Ich konnte mich schnell hineinfinden und hatte schnell ein gutes Bild vor Augen. Hier wird genug preis gegeben um sich ein gutes Bild zu machen aber man wird auch nicht mit unnötigen Informationen zugeschüttet. Sehr stimmig. Die Geschichte und die Grundidee sind einfach genial. Die Idee und die Umsetzung sind super gelungen und absolut rund. Ich bin immer noch total geflashed von der Geschichte und würde sie auf der Liste meiner Lieblingbücher ganz weit oben ansiedeln. Das Cover und auch das Innenleben sind sehr ansprechend gestaltet. Die Schmuckseiten zu den Kapitelanfängen und die Untermalung mit den Bildern ist wieder sehr gelungen. Das Cover fügt sich gut in der Reihe der anderen beiden ein. Ich finde es sehr ansprechend und es rundet das Gesamtpaket sehr gut ab. Der Übergang zwischen dem Ende von „Die Stadt der besonderen Kinder“ und der Start von „Die Bibliothek der besonderen Kinder“ ist absolut gelungen. Ich brauchte keine drei Sätze da war ich wieder richtig in der Geschichte drin, gut den zweiten Band hatte ich vor kurzem erste beendet aber dennoch, ein gelungener Anfang. Die Geschichte konnte mich schnell packen und hat mich mit der bildgewaltigen Beschreibung wieder sehr schnell überzeugt. Durch den flüssigen Schreibstil lies sich das Buch sehr gut lesen. Die Seiten flogen mir nur so dahin und ich habe das Buch mit wenigen, notwendigen, Unterbrechungen durch gelesen. Meine Gedanken waren gefesselt und sind nur sehr selten abgeschweift. In meinen Augen ist es ein sehr stimmiger dritter Teil. Mich macht es sehr traurig das diese Reise und dieses Abenteuer nun vorbei ist. Die Reihe der besonderen Kinder werde ich mit auf jeden Fall noch einmal zur Hand nehmen und es noch mal lesen. MEIN FAZIT: „Die Bibliothek der besonderen Kinder“ ist ein würdiger Abschluss der Trilogie. Die Geschichte glänzt mit tollen Charakteren, bildgewaltigen Szenen und Spannenden Handlungen. Ich war sehr schnell eingefangen und konnte das Buch kaum aus den Händen legen. Eine absolut gelungene Trilogie die ich sicher noch einmal lesen werde. Absolut lesenswert aber Achtung sie macht süchtig nach mehr.v

    Mehr
  • Wenn eine Zeitschleife des Schlüssels Lösung sein kann...

    Die Bibliothek der besonderen Kinder
    Solara300

    Solara300

    11. February 2017 um 18:02

    Kurzbeschreibung In diesem Fulminaten dritten Teil, geht es weiter mit dem Kampf gegen die Wights und die Hollows und die Suche nach den besonderen Kindern und den Ymbrinyns. Denn immer noch herrscht ein großer Tumult und Jacob hat alle Hände damit zu tun, die wo ihm am Herzen liegen zu retten und seine neusten Fähigkeiten in den Griff zu bekommen. Der nächste Schritt in dem Fall die Zeitschleife ''Devil's Acre'' auch genannt ''Der Acker des Teufels'' erwartet die Freunde, den hier scheint sich des Rätsels Lösung zu befinden. Dabei haben sie nicht nur Hilfe altbekannter Freunde, sondern bekommen auch noch neue Verstärkung dazu. Ein Kampf um alles beginnt... Cover Das Cover gefällt mir sehr gut und ich finde es absolut gelungen, mit einem besonderen vorne darauf und dem Titel, der sich hier sehr gut in der Geschichte widerspiegelt. Ein absoluter Eyecatcher mit diesen uralten Fotos die so besonders anmuten wie die Besonderen selbst, die in dieser Geschichte beschrieben werden. Schreibstil Der Autor Ransom Riggs hat es wieder geschafft mich mitzunehmen in Jacobs neuer Welt, in der nicht nur besondere Kinder wie er vorherrschen, sondern auch von grausigen Monstern bedroht werden. Gemeinsam bangt man mit Ihnen und ich muss sagen, die Charaktere sind seit dem ersten Band immer weiter gewachsen an ihren Erfahrungen. Es gefällt mir sehr gut, vor allem da Jacob noch immer Ängste hat und die auch immer wieder seine Gedanken durchwirbeln. Aber mal ganz ehrlich, wäre dem nicht so im Angesicht eines Hollows, würde ich die Geschichte nicht gerne lesen. So aber passt die Harmonie zwischen den Charakteren, die Geheimnisse und auch die Vorstellung der Orte, durch die die Kinder gerade müssen. Bildhaft und ich hoffe auf weitere Verfilmungen, obwohl wie ich schon vorher anmerken musste, der Film der rauskam, nicht zu 100 % dem Buch entspricht und viele Dinge anders sind. Alleine schon die Beziehung zwischen Jacob und Emma die sich wie ein zartes Pflänzchen seinen Weg sucht, ist im Film nicht beschrieben. Meinung Wenn eine Zeitschleife des Schlüssels Lösung sein kann... Dann sind wir wieder bei Jacob Portman der sich mitten in einer Verwüstung wiederfindet, den der Kampf ist noch lange nicht vorbei und er und Emma und Addison, sind immer noch in höchster Gefahr im Tunnel. Sie mussten ja Hilflos mit ansehen wie ihre Freunde weggebracht wurden im Zug und vor ihnen steht ein geifernder Hollow der nichts lieber täte, als sie alle drei aufzufressen. Allerdings hat Jacob sein Talent entdeckt, auch wenn er nicht weiß wie und ob es anhält, den er kann den Hollow in einer seltsamen Sprache Dinge tun lassen,wie reglos zu verharren und genau das wollen unsere Freunde zur Flucht nutzen. Leider ist aber nicht nur der Hollow das Problem, sondern die Wights die im Tunnel auftauchen und Jacob, Emma und Addison gerade aufhalten wollen nachdem sie Sergeij blutend vorgefunden haben. Zum Glück kann Jacob den Wights den Hollow auf den Hals hetzen und der macht wie ihm geheißen, nicht aber ohne sich an die Fersen seines neuen Meisters zu heften. denn mitten in London kann Addison die Spur der verschwundenen Besonderen aufnehmen und gemeinsam jagen sie ihnen hinterher. Emma ist geschwächt und kann noch keine Flamme produzieren und Sergeijs Wunden konnten gerade mit der verbliebenden Kraft von Emma zu mindestens geschlossen werden. Gemeinsam kommen sie nicht nur mitten in ein Comic Messe an, sondern stellen fest, das sie an einem Punkt ankommen, wo die Wights die Besonderen und die Ymbyns hingebracht haben. Der Bootsführer Sharon hilft ihnen und bringt sie an einen schrecklichen Ort namens ''Devil's Acre'' der nicht ohne Grunde der Acker des Teufels genannt wird. Denn dort erwartet sie nicht nur der Abschaum vieler Besonderer, sondern das Versteck der Wights. Da es sehr gefährlich ist, können sie Sharon dazu bringen ihnen etwas zu verraten, wenn auch mit einem Trick. Gemeinsam steht ihnen nämlich der größte Kampf gegen die Wights bevor. Ich liebe diese Spannung, die gleich zu Anfang an wieder Fahrt aufnimmt und einen durchweg mitfiebern lässt mit den verletzen Kids, die sich manches Mal wünschten es wäre nicht Wirklichkeit.  Fazit Absolut empfehlenswert und ich liebe es!!! Der Finale Kampf steht bevor.... Die Reihenfolge - Die Insel der besonderen Kinder - Die Stadt der besonderen Kinder - Die Bibliothek der besonderen Kinder 5 von 5 Sternen

    Mehr
  • Erwachsener Abschluss

    Die Bibliothek der besonderen Kinder
    MrsSkywalkerin

    MrsSkywalkerin

    28. January 2017 um 20:50

    Meine Meinung:Ich tue mich ja immer etwas schwer Rezensionen zu weiteren Büchern einer Reihe zu schreiben. Man will ja nicht zu viel verraten was die Handlung an geht besonders wenn die was aus den vorherigen Bändern vorwegnehmen. Deswegen werde ich hier gar nicht viel auf die Handlung ein gehen, sondern wirklich nur meine Gedanken zu dem Abschluss der Reihe äußern.Bei mir war es eigentlich gar nicht lange her das ich den zweiten Band der Reihe gelesen habe, trotz dem hab ich mich am Anfang ein wenig schwer getan wieder in die Geschichte rein zu kommen, und mich an das ein oder andere Geschehen zu erinnern. Aber wenn man einfach weiter ließt rutscht man ganz automatisch in die neue Geschichte von Ransom Riggs rein.Der besondern Reizt damals das erste Buch der Trilogie zu lesen waren bei mir (wie bestimmt bei den meisten) die gruseligen schwarz weiß Fotos, um die herum Random Riggs sich eine tolle Abenteuergeschichte ausgedacht hat. Im ersten Buch fand ich die Bilder wirklich sehr faszinierend, nun lese ich ja schon das dritte Buch von ihm was so aufgebaut ist und muss leider sagen das die Bilder oder vielleicht auf meine Faszination nach gelassen hat. Obwohl ich die Idee immer noch schön finde und froh bin das er es in der gesamten Trilogie so durchgezogen hat.Dafür hat mir der Haupt Handlungsort im dritten Buch sehr gut gefallen, er war richtig schön düster und erinnerte an ein kleine Stadt direkt am Hafen mit engen Gassen in denen sich Piraten und andere unheimliche Personen und Dinge tummeln. Ander als in den vorherigen Bändern sind wir hier hauptsächlich mit Emma und Jacob unterwegs, ich fand schon allein deswegen hatte man das Gefühl das die Geschichte erwachsener und ernster geworden ist. Was mir persönlich gut gefallen hat. Jacobs Gabe und auch er selber entwickeln sich weiter, was sehr spannend zu beobachten war.Toll fand ich auch das Random Riggs auch für den dritten Teil wieder tolle neue Ideen hatte, interessante neue Charaktere die man lieb gewinnen kann oder nicht und auch seltsame Dinge wie z.B. die Brückenköpfe, die einen echt herrlichen Humor hatten.Im Finalen Abschnitt nimmt das Buch noch mal ganz schön fahrt auf und es gibt einige hin und her´s. Das Ende hat mir aber auch gut gefallen, ich konnte zufrieden den Abschluss der Reihe zu klappen mit einen schmunzeln auf den Lippen.Fazit:Wer die ersten beiden Teile gelesen hatte wird sich den Abschluss der Reihe eh nicht entgehen lassen, dieser ist wie wir alle ein wenig Erwachsener geworden als seine Vorgänger, aber mit einen zufriedenstellenden Ende. Und wer weiß vielleicht hören wir ja mal was neues von den Besonderen Kindern die uns so ans Herz gewachsen sind.

    Mehr
  • Der geniale Abschluss einer außergewöhnlichen Trilogie.

    Die Bibliothek der besonderen Kinder
    LillianMcCarthy

    LillianMcCarthy

    28. January 2017 um 14:11

    Inhalt: Nachdem ihre Freunde von den feindlichen Wights entführt wurden, machen Jacob und Emma sich auf eine gefährliche Suche, um sie und die gefangenen Ymbrynen – so nennen sich die Schutzpatroninnen besonderer Kinder – zu befreien. Die Spurt führt sie in die Zeitschleife Devil’s Acre, wo der Abschaum der Gesellschaft der Besonderen lebt, und schließlich zur geheimen Festung der Wights. Dort decken sie ein noch größeres Geheimnis auf: Caul, Miss Peregrines böser Bruder, will die sagenumwobene „Seelenbibliothek“ Abaton finden und sich mithilfe der dort verborgenen Kräfte zum Herrscher der Besonderenwelt aufzuschwingen. Und Jacob ist der Schlüssel dazu … (Quelle: Verlag) Meine Meinung: Nach all der Zeit der Warterei war ich super glücklich, als ich endlich den dritten und letzten Band der Besonderen Kinder-Reihe von Ransom Riggs in den Händen hielt. Die Reihe begleitete mich schon seit so langer Zeit und mit jedem Band verliebte ich mich ein wenig mehr in sie. So war das auch bei diesem Buch wieder der Fall. Immer noch bin ich sehr begeistert von der Idee, Bilder in die Handlung mit einzubeziehen. Das darf natürlich auch in Die Bibliothek der besonderen Kinder nicht fehlen und jagte mir wieder einmal Schauer über den Rücken. Ransom Riggs eh schon ein wenig gruseliges und geheimnisvolles Werk bekommt damit noch einmal eine ganz andere Aura. Wie auch schon der erste Band, endete Band 2 erneut mit einem Cliffhanger und wir steigen zu Beginn des dritten Bandes direkt bei diesem wieder ein. Man war sofort wieder in der Geschichte und in der Situation und es war, als wäre man nie weg gewesen. Das erleichterte den Wiedereinstieg nach langer Zeit des Wartens enorm und man kann komplett auf langweiligere und zähere Passagen verzichten. Wir haben im Verlauf der letzten beiden Bücher eine Vielzahl an Charakteren kennengelernt und angesichts dieser Zahl war ich froh zu sehen, dass Ransom Riggs die tatsächlich agierenden Charaktere in jeder Szene ein wenig heruntergeschraubt hat, sodass alles übersichtlich blieb. Denn auch in Band drei machen wir die Bekanntschaft einiger neuer Personen, die nicht ganz irrelevant für die Handlung sind. Emma, Jacob und Miss Peregrine blieben als meine liebsten Charaktere jedoch der Kern der Geschichte. Die Idee mit der Bibliothek besonderer Seelen fand ich sehr schön und hätte auch nicht mit solch einer Wendung der Ereignisse gerechnet. Für mich blieb das Buch also durchgängig spannend und undurchschaubar. Auch das Ende fand ich sehr schön und stimmig und bin mit diesem vollends zufrieden. Thematisch gefielen mir außerdem die vielen – besonders moralischen – Fragestellungen gut, die der Autor im Verlauf aufgeworfen hat. Fazit: Die Bibliothek der besonderen Kinder ist für mich der gelungene Abschluss einer herausragenden Trilogie, die mir noch lange im Gedächtnis bleiben wird. Auch im dritten Band konnte mich Ransom Riggs wieder mit seiner innovativen Idee und der Geschichte um Jacob, Emma und Miss Peregrine begeistern. Die Bibliothek der besonderen Kinder ist von vorne bis hinten spannend, undurchschaubar und regt durchaus auch zum Nachdenken an. Vielen lieben Dank an den Drachenmond Verlag für die Bereitstellung des *Rezensionsexemplars.

    Mehr
  • Die Bibliothek der besonderen Kinder

    Die Bibliothek der besonderen Kinder
    Nina_E_Christ

    Nina_E_Christ

    25. January 2017 um 11:02

    Ein perfektes Ende der Reihe. Kaum ein Buch hat mich so mitgerissen, die Seiten flogen nur so dahin und die Ideen waren wirklich besonders. Mir persönlich hat der Wandel von Jacob besonders gut gefallen, es gab der Geschichte noch mehr Würze. Auch das Ende fand ich gut gelungen und vor allem realistisch, zumindest die Reaktion von Jacobs Eltern. Weitere Aspekte wirkten zwar so, als wolle der Autor sich krampfhaft etwas zusammenreimen, aber am Ende war es doch stimmig und man wäre enttäuscht gewesen, wenn es nicht so ausgegangen wäre.

    Mehr
  • Tolles Finale der Trilogie

    Die Bibliothek der besonderen Kinder
    mesu

    mesu

    22. January 2017 um 09:38

    Auch der dritte Teil der Reihe konnte mich überzeugen. Ich mag die Bilder die der Autor als Inspiration für seine Bücher verwendet. Die Geschichte ist spannend und fesselt bis zum Ende. Ich würde mich freuen noch mehr von Ransom Riggs zu lesen.

  • Ein grandioses Finale

    Die Bibliothek der besonderen Kinder
    Kanya

    Kanya

    16. January 2017 um 21:54

    InhaltJacob und Emma haben nur ein Ziel. Sie möchten ihre Freunde und die Ymbrynen retten. Doch dafür müssen sie sich ihren größten Feinden stellen und größte Gefahren überwinden. Und zuerst einmal müssen sie herausfinden, wo die Gefangenen festgehalten werden. Dafür landen sie in der Zeitschleife Devil’s Acre, in der der Abschaum der Besonderen haust. Nirgends ist es schrecklicher und nicht nur das, den beiden läuft die Zeit davon...Meine MeinungDiese Trilogie gehört für mich zu den ganz besonderen Büchern, denn sie ist einfach anders als alles andere was man so kennt. Die Idee der besonderen Kinder, sowie der Zeitschleifen und alles was damit zusammenhängt ist so gelungen und komplex, dass mich die Reihe einfach in seinen Bann gezogen hat. So habe ich natürlich sehnsüchtig auf diese Fortsetzung gewartet.Auch hier gibt es wieder Schwarz-Weiß-Fotos, die immer mal wieder auftauchen. Zwar gefielen mir diese in den Vorbänden besser, weil diese hier oft recht normal waren und weniger skurril, aber ich lese ein Buch ja nicht, wegen den Bildern, deswegen konnte ich darüber hinwegsehen.Ansonsten brauchte ich ein paar Seiten um wieder ins Buch zu finden, weil es schon sehr lange her ist, das ich den zweiten Band gelesen habe. Dabei half mir eine Zusammenfassung der Besondern am Anfang. Nachdem ich wieder in das Buch hineingefunden hatte, konnte es mich aber zu hundertprozent überzeugen.Es gibt neue Wendungen und Erkenntnisse, sodass man die Vorbände in einem ganz anderen Licht sieht. Dabei muss ich erwähnen, das ich finde, dass der Klappentext (den ich zuvor nicht gelesen habe) meiner Meinung nach zu viel verrät. Hätte ich ihn vorher gekannt, hätte es manche schockierende Wendung für mich nicht gegeben.Der Plot ist spannend und innovativ. Zusammen mit Jacob und Emma erlebt man unglaubliches. Vor allem Jacobs Gabe, die sich immer weiter entwickelt fand ich faszinierend. Sowieso ist er ein toller Protagonist und zusammen mit Emma, die ein sehr feuriges Temperament hat, unschlagbar. Die Fähigkeiten der einzelnen Besonderen finde ich sowieso faszinierend, aber auch sonst ist die Idee dahinter gelungen.Die Figuren des Buches entwickeln sich weiter und manchmal weiß man nicht, wem Jacob und Emma trauen können.Der Schreibstil ist sehr atmosphärisch und beschreibt alles sehr bildgewaltig und eindrucksvoll. Alles wird gut erklärt und aus Jakobs Ich-Perspektive geschildert und passt zu dem Buch. Ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen und finde dieses Finale durchweg gelungen.Denn auch das Ende schließt das Ganze überzeugend ab und so konnte ich es nach einem spannendem Showdown und einem gelungenen Ende mit einem Lächeln zuklappen.FazitFür mich war dieser dritte Band ein mehr als gelungenes Finale. Es gefiel mir sogar noch besser als seine Vorgänger und das Ende konnte mir ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Ich bin froh diese besondere Trilogie gelesen zu haben und empfehle sie jedem, der einmal nach etwas Neuem sucht.

    Mehr
  • weitere