Ransom Riggs Miss Peregrine home for peculiar children. Die Insel der besonderen Kinder, englische Ausgabe

(112)

Lovelybooks Bewertung

  • 119 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 14 Leser
  • 17 Rezensionen
(38)
(53)
(15)
(5)
(1)

Inhaltsangabe zu „Miss Peregrine home for peculiar children. Die Insel der besonderen Kinder, englische Ausgabe“ von Ransom Riggs

A mysterious island. An abandoned orphanage. And a strange collection of very curious photographs. It all waits to be discovered in "Miss Peregrine's Home for Peculiar Children", an unforgettable novel that mixes fiction and photography in a thrilling reading experience. As our story opens, a horrific family tragedy sets sixteen-year-old Jacob journeying to a remote island off the coast of Wales, where he discovers the crumbling ruins of Miss Peregrine's Home for Peculiar Children. As Jacob explores its abandoned bedrooms and hallways, it becomes clear that the children who once lived here - one of whom was his own grandfather - were more than just peculiar. They may have been dangerous. They may have been quarantined on a desolate island for good reason. And somehow - impossible though it seems - they may still be alive. A spine-tingling fantasy illustrated with haunting vintage photography, "Miss Peregrine's Home for Peculiar Children" will delight adults, teens, and anyone who relishes an adventure in the shadows. (Quelle:'Flexibler Einband/09.05.2012')

Würde ich eher jüngeren Lesern empfehlen

— jessi_here
jessi_here

Dämliches Kinderbuch.

— Eierkopp
Eierkopp

Tolles Buch, das mir wirklich gut gefallen hat!

— Lizzy_books
Lizzy_books

Wow! Hat meine Erwartungen weit übertroffen

— Tintenklex
Tintenklex

Das war ja mal ein Ende, bin schon sehr auf die Fortsetzung gespannt.

— IsiVital
IsiVital

Auf den ersten Blick unheimlich und schräg - auf den zweiten Blick eine ganz tolle, fantastische Geschichte

— gemischtetueteglueck
gemischtetueteglueck

Stöbern in Fantasy

Elemental Assassin - Spinnenbeute

Spannend- actionreich- tolle Figuren- magisch- fantastisch- Eine Mischung aus Thriller und Fantasy.

Buchraettin

Pearl - Liebe macht sterblich

Dieses Buch sollte man einfach gelesen haben. Es ist für Fantasy Fans ebenso ansprechend wie für Liebesgeschichten Leser.

nickypaula

Fireman

Spannende Endzeitgeschichte, die vor vor Augen führt, zu was Menschen in solch einer Lage fähig sind.

lauravoneden

Karma Girl

Wieder eine toller Auftakt für eine neue Reihe von Jennifer Estep.

annaleeliest

Die Dämonenakademie - Die Inquisition

Wirklich Klasse dieser zweite Teil. Es geht einfach spannend weiter.

bea76

Der Schwarze Thron - Die Schwestern

Idee war gut, hatte hohe Erwartungen, die leider nicht erfüllt wurden.

LisaMarieMrth

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Naja...

    Miss Peregrine home for peculiar children. Die Insel der besonderen Kinder, englische Ausgabe
    jessi_here

    jessi_here

    20. May 2017 um 16:18

    Mehr auf: http://xobooksheaven.wordpress.com/Inhalt:A mysterious island.An abandoned orphanage.A strange collection of very curious photographs.It all waits to be discovered in Miss Peregrine’s Home for Peculiar Children, an unforgettable novel that mixes fiction and photography in a thrilling reading experience. As our story opens, a horrific family tragedy sets sixteen-year-old Jacob journeying to a remote island off the coast of Wales, where he discovers the crumbling ruins of Miss Peregrine’s Home for Peculiar Children. As Jacob explores its abandoned bedrooms and hallways, it becomes clear that the children were more than just peculiar. They may have been dangerous. They may have been quarantined on a deserted island for good reason. And somehow—impossible though it seems—they may still be alive.Quelle: amazon.deMeinung:    "I jad just come to accept that my life would be ordinary when extraordinary things began to happen."Das Cover find ich nicht sehr passend zum Buch, da es eine Horrorstimmung vermittelt und ich ein Buch vorgestellt habe, das gruselig ist, hier war dann doch eher alles phantastisch. Das Mädchen auf dem Cover schwebt, dieses Bild findet man ebenfalls im Buch wieder. An sich ein düsteres Cover, das meiner Meinung nach aber mehr verspricht als es bietet.Der Schreibstil war zuerst sehr gewöhnungsbedürftig, da der Autor alles umschreibt und es viele Erzählungen zu einem Gegenstand gibt. Ungefähr so als würde man die Farbe Blau auf drei Seiten erklären. Ansonsten war er dennoch gut und da das Buch aus Sicht von Jacob geschrieben ist, bekommt man einen guten Einblick in seine Gedanken. Allerdings schaffte ich es nicht mit einem Charakter eine Beziehung aufzubauen.Zu Beginn lernt man hier Jacob kennen, einen Jungen mit reichen Eltern. Sein Großvater erzählt ihm immer, was er früher erlebt hat und zeigt ihm Fotos von Kindern, die anscheinend Fähigkeiten haben. Jacob glaubt ihm aber nicht und stempelt ihn als verrückt ab. Als er dann aber stirbt, fängt Jacob zu zweifeln an und begiebt sich auf die Insel, von der sein Großvater immer geredet hat.Das Buch habe ich wieder zusammen mit der lieben Neyla gelesen.Als ich begonnen habe zu lesen, hatte ich keine hohen Erwartungen. Jacob war mir nicht unsympathisch, aber er wurde auch nie greifbar für mich, ebenso wenig wie die anderen Charaktere. Während des ganzes Buches konnte ich keine richtige Beziehung aufbauen und die Charaktere waren allgemein zu wenig ausgearbeitet. Oftmals war ich wegen den Namen verwirrt, da ich sie nicht zuordnen konnte, es wurden anscheinend einfach wahlweise Namen geschrieben, ein Bild dazu gedruckt und fertig, keine Hintergrundgeschichte, keine speziellen Charakterzüge.Der Beginn fiel mir etwas schwer, da recht lange nichts Spannendes passiert. Als Jacob dann endlich auf der Insel war, wurde es besser, doch für meinen Geschmack hat einfach alles zu lange gedauert. Dies könnte auch daran liegen, dass oft einfach so unnötige Szenen eingebaut wurden in der Art, dass erzählt wird, was ein Inselbewohner macht, obwohl dies nicht relevant für die eigentliche Geschichte ist. Dies habe ich sehr oft als störend empfunden, da es den Werdegang der Geschichte unnötig in die Länge gezogen hat und auch recht langweilig war.Als die Geschichte dann also etwas in Fahrt kam, freute ich mich auf ein wenig Horror mit Fantasy Elementen, leider wurde ich hier enttäuscht. Der hauptsächliche Fokus der Geschichte liegt auf Emma und Jacob, eine instant lovestory wie sie im Buche steht. DIe besonderen Kinder sind eben einfach da, ihre Fähigkeiten werden einmal erklärt, aber das wars schon, ich selbst habe mir von niemandem, außer von Olive die Fähigkeit merken können. Horror findet sich noch weniger als Fantasy in diesem Buch, zwar sind die Bilder gruselig, aber zum fürchten sind sie nicht, und auch die Geschichte um diese Bilder ist es nicht.Während des Lesens hatte ich oft das Gefühl, als würde ich ein Kinderbuch lesen, da mir alle Figuren wie 10 Jahre alt vorkamen. Ich musste mir immer wieder in Erinnerung rufen, dass Jacob ja schon 16 ist, denn die Entscheidungen von ihm und auch von den anderen Kindern fand ich einfach...kindisch.Weiters gab es viele andere Dinge, die ich nicht wirklich verstand. Erstmal die Liebesbeziehung. Die beiden kennen sich nicht und verlieben sich trotzdem, wissen aber rein gar nichts voneinander. [Kleiner Spoiler] Emma war früher die Freundin von Jacobs Großvater und jetzt küsst sie seinen Enkel. Klar. [Spoiler Ende] Dann kam dazu, dass Jacob überlegt bei den Kindern zu bleiben, er verschwendet dabei keinen weiteren Gedanken an seine Familie. Wer macht denn sowas? Natürlich hat er Gründe um da zu bleiben, aber er denkt dabei wirklich nicht an seine Eltern, dies kam mir wieder wie ein motziger 5-Jähriger vor. Auch die Erklärung von den Gaben der Kinder war, naja, nicht berauschend. Hier hätte sich der Autor eine wirklich tolle Geschichte ausdenken können, leider wurde das Ptential verschenkt.Allgemein hat die Geschichte viel Potential, doch dadurch, dass der Fokus auf der Liebesgeschichte liegt und alles andere eher Nebensächlich ist, wird dies verschenkt. Was dem Autor wiederum gut gelungen ist, ist der Einbau der Bilder. Zu jedem Bild, welches in dem Buch ist, gibt eine Geschichte, sei es nun nur ein Kind oder eine Erinnerung. Durch die Bilder konnte man sich vieles besser vorstellen, dies hat mir sehr gut gefallen.Das Ende war sehr offen, dies soll den Leser dazu veranlassen auch die restlichen Bände zu kaufen. Alles in allem war dieser Band nur eine Hinführung zu den eigentlichen Geschehnissen, welche wahrscheinlich erst im dritten Band passieren. Der tolle "Kampf" am Ende hat seinen Namen auch nicht verdient, hier war einfach alles nur unlogisch, da kein Monster, Bösewicht, Räuber, Mörder oder der Schlägertyp von nebenan so bescheurt wären. Jeder der hier aufgezählten Typen wäre schlauer als der in dem Buch, es war schon so dumm, dass es fast komisch war. Also damit konnte ich wirklich nichts anfangen.Das Buch würde ich nur jüngeren Lesern empfehlen, ich bin mit 20 Jahren einfach zu alt dafür und finde immer wieder Dinge, die nicht zusammen passen.Fazit:Ich hatte mir doch mehr erwartet und mir etwas anderes vorgestellt, die Geschichte konnte mich nicht so richtig packen, daher bekommt das Buch 3 von 5 Sterne.

    Mehr
  • Nimmt einen mit in eine andere Welt

    Miss Peregrine home for peculiar children. Die Insel der besonderen Kinder, englische Ausgabe
    Heavenan

    Heavenan

    28. April 2017 um 11:30

    Ein wundervolles Buch, dass einen in eine andere, alternative Welt mitnimmt. Das Ende des ersten Buchs der Trilogie ist perfekt gesetzt, sodass man dem nächsten Teil regelrecht entgegenfiebert. 
    Leider gibt es in der Logik der Loop-Theorie ein paar kleine Haken und offene Fragen. Diese wirken sich aber nur minimal auf das Lesevergnügen aus. 

  • Lesemarathon zu Ostern vom 14. - 17. April 2017 bei LovelyBooks

    LovelyBooks Spezial
    Marina_Nordbreze

    Marina_Nordbreze

    Hoppel-Hoppel – Mit LovelyBooks durch die Oster-Tage! Endlich ist es wieder soweit! Wir nutzen das lange Wochenende um Ostern, um uns gemeinsam mit euch in den nächsten Lesemarathon zu stürzen! Den Schoko-Osterhasen lassen wir links liegen (obwohl ... vielleicht auch nicht ;)), stattdessen widmen wir uns dem schönsten Zeitvertreib – Lesen! Auf gehts, wir starten in den Lesemarathon zu Ostern! Was ist ein Lesemarathon?Bei unserem Lesemarathon vom 14. - 17. April (Karfreitag bis Ostermontag) möchten wir uns ganz bewusst Zeit dafür nehmen, endlich einmal längere Zeit am Stück zu lesen. Sonst kommt doch immer der Alltag dazwischen und plötzlich hat man die schöne Lesezeit mit Putzen, Fernsehen usw. verbracht. Natürlich müsst ihr nicht die gesamten 4 Tage durchlesen, sondern es ist so gedacht, dass jeder mitmachen kann, wann und wie er möchte. Hier haben wir einen gemeinsamen Platz, an dem wir uns über unsere Lesefortschritte und die gelesenen Bücher austauschen können.Wie kann man mitmachen?Jeder ist herzlich willkommen hier jederzeit mitzumachen. Einfach drauflosschreiben und dabei sein – wir freuen uns über jeden, der uns ein kleines oder auch großes Stück unseres Lesemarathons begleiten möchte. Für die Abwechslung zwischendurch, werden wir hier im Zeitraum der 4 Tage kleine Fragen oder Aufgaben stellen, bei denen ihr gern mitmachen könnt. Natürlich ist das kein Muss, aber es macht immer wieder viel Spaß, auf diese Weise andere Leser kennen zu lernen, neue Bücher zu entdecken und sich sein eigenes Leseverhalten näher anzuschauen. Selbstverständlich könnt ihr gern auch über eure Blogs und Social Media Kanäle teilnehmen. Verwendet hierbei bitte den Hashtag #lblm - so können wir unsere Beiträge leicht wiederfinden.Jetzt heißt es nur noch, ein paar Tage warten und schon ist unser Lesemarathon da. Wir freuen uns auf viele fantastische, berührende, lustige und einfach nur schöne Lesestunden mit euch!

    Mehr
    • 1293
  • Miss Peregrine's home for peculiar children

    Miss Peregrine home for peculiar children. Die Insel der besonderen Kinder, englische Ausgabe
    soffisoflbooks

    soffisoflbooks

    02. April 2017 um 17:49

    INHALT:~I had just come to accept that my life would be ordinary when extraordinary things began to happen...~Jacob glaubt schon lange nicht mehr an die Märchen, die ihm sein Großvater als kleines Kind erzählt hat. Und auch die alten Fotos sind ohne Zweifel eine Fälschung.Oder vielleicht doch nicht?Auf einmal ist Jacobs Welt nicht mehr die, die sie vorher.Ist er auf einmal genauso verrückt wie sein Grandpa Portman?Doch mit der Zeit kann Jakob die Worte die er ihm hinterlassen entschlüsseln und schon bald führen sie ihn auf eine kleine englische Insel, auf der die Geschichten seines Großvaters vielleicht doch realer sind, als er zuerst glaubte...BEWERTUNG:Ich habe das Buch schon einmal auf deutsch gelesen und genau wie damals hat es mich nicht enttäuscht.Es gab ein paar langatmige Stellen, aber man sollte natürlich auch im Hinterkopf behalten, dass dies der Debutroman des Autors ist.Die Charaktere waren so einzigartig und mit der Zeit vertraut, man musste sich einfach in sie verlieben!Die Handlung schwächelt an wenigen Stellen und für den nächsten Teil ist noch ein bisschen Luft nach oben.Ich bin aber trotzdem der Meinung das es sich absolut lohnt dieses Buch zu lesen, einfach weil es nicht diese 0815 Story ist mit ungewöhnlichen und besonderen :D Charakteren.Die Fotos machen die Geschichte noch realer und interessanter!Man glaubt wirklich, diese Bilder wären zu dieser Zeit an diesem Ort aufgenommen worden.Action gab es noch nicht so viel in dem Buch (ausgenommen natürlich das Ende :D) aber ich bin mir sicher das da noch mehr kommen wird.Wenn ich bewerten müsste, wie schwer es war das Buch auf englisch zu lesen, würde ich 2,5 Punkte von 5 geben für die Schwierigkeitsstufe.Es war ein wenig anstrengend wenn lage Zeit keine wörtliche Rede kam, aber der Handlung und der Story konnte man trotzdem gut folgen! :)Ich freue mich schon total auf den nächsten Teil und kann es kaum erwarten zu wissen, wie es mit Jakob und seinen besonderen Freunden weitergeht!Dieses Buch ist auf jeden Fall etwas für alle, die auf ungewöhnliche und tiefgründige Fantasy gemixt mit ein bisschen Geschichte stehen, die aber nah an der Realität ist.

    Mehr
  • Leserunde zu "LovelyBooks Spezial" von LovelyBooks

    LovelyBooks Spezial
    soffisoflbooks

    soffisoflbooks

    -READING CHALLENGE 2017- Hallihallo, Ich will hier eine eigene Challenge machen, die für mich, und vielleicht auch viele von euch, geeignet und vor allem LÖSBAR ist. Ich habe schon sehr viele Challenge gesehen, die für Leute, die einfach nicht jeden Tag lesen können, fast unmöglich sind. Deswegen wird das eine Challenge der Stufe "mittel", kann man so sagen. Jeder gibt sein eigenes Tempo vor, und kann so viele Aufgaben lösen, wie er möchte. Ich finde Lesen sollte vor allem entspannend sein, deswegen an dieser Stelle: Kein Stress! Habt Spaß mit der Challenge, es würde mich freuen wenn ein paar mitmachen! ;) PS: Sorry, dass ihr dieses ganze Chaos mitmachen musstet. Nach dem ganzen Herumgefuchtele kann nun endlich entspannt gelesen und darüber erzählt werden. Challenge: 1. Cover Buch (wunderschönes Cover) 2. Unbekanntes Buch 3. Aktuelles Buch (spätestens vor 2 Monaten erschienen) 4. Kalter Thriller/Krimi * Blind Walk - Patricia Schröder* 5. Buch mit Fantasy * Throne of glass. Erbin des Feuers -Sarah J. Maas*6. Buch ohne Fantasy 7. SuB Leiche  (mind. 4 Monate) * Der Tag als wir begannen die Wahrheit zu sagen -Susan Juby*8. Colleen Hoover Buch (ein Buch von Colleen Hoover) 9. Märchenadaption (ein Buch in dem Märchen neu erzählt werden) *So wie Kupfer und Gold -Jane Nickerson*10. Englisches Buch * Heartless - Marissa Meyer* 11. Graphic Novel (eine Graphic Novel/Comic/Manga) * Death Note . Zero (Band 7)* 12. Empfohlenes Buch 13. Zufälliges Buch (zufällig aus deinem SuB gegriffen) 14. Dystopie  (spielt in der Zukunft) 15. "Hass"Autor (ein Autor den du eigentlich nicht magst) 16. "Hass"Buch (ein Buch, wo du skeptisch bist, es zu lesen) 17. Deutscher Autor 18. Europa Buch (spielt in Europa (+GB)) 19. "Nicht-Europa" Buch (spielt nicht in Europa spielt) 20. Reread *Miss Peregrines home for peculiar children -Ransom Riggs*21. Unbekanntes Lieblingsbuch (Lieblingsbuch, von anderen) 22. Unbekanntes Genre*Alice im Zombieland -Gena Showalter*23. Frühlingsbuch (spielt zur Frühlingszeit) 24. Frühlingscover (Cover in pastell/bunten Farben) 25. E-book 26. Dickes Buch (c.a. 500 Seiten und mehr) *Rat der Neun. Gezeichnet -Veronica Roth* 27. Dünnes Buch (weniger als 350 Seiten) 28. Buch zum Film 29. Ein-Tag-Buch -(an einem Tag ließt/lesen kann) 30. Empfohlenes Buch 2.0 31. Nummer-Titel (Buchtitel mit  Nummer) 32. Ein-Wort-Titel  (Buchtitel nur aus einem Wort) *Perfect - Cecilia Ahern* 33. Zwei(+)-Wort-Titel 34. Hardcover 35. Softcover/Broschur 36. Taschenbuch 37. Sommer Lektüre (spielt zur Sommerzeit) 38. SuB Leiche 2.0 39. Männlicher Hauptcharakter *Bodyguard. Das Lösegeld -Chris Bradford* 40. Strandlektüre 41. Gehyptes Buch  42. Road Trip Buch 43. Bad Ass Hauptcharakter (sehr starker Protagonist) *Black Blade. Das dunkle Herz der Magie -Jennifer Estep*44. Altes Buch (vor mindestens 2 Jahren erschienen) *Tote Mädchen lügen nicht -Jay Asher*45. Namen-Titel (ein Name als Buchtitel) 46. Zuletzt gekauft 47. Kürzlich gekauft  (höchstens vor 3 Wochen gekauft wurde) 48. Weiblicher Hauptcharakter 49. Herbstbuch (spielt im Herbst) 50. Herbstliches Cover 51. Weihnachtsbuch (spielt zur Weihnachtszeit) 52. Historischer Roman -Eliza_: https://www.lovelybooks.de/autor/LovelyBooks/LovelyBooks-Spezial-1287744138-w/leserunde/1416787372/1417177318 -AdelheidS: https://www.lovelybooks.de/autor/LovelyBooks/LovelyBooks-Spezial-1287744138-w/leserunde/1416787372/1417043800 -Igelchen: https://www.lovelybooks.de/autor/LovelyBooks/LovelyBooks-Spezial-1287744138-w/leserunde/1416787372/1417054638 -Kady: https://www.lovelybooks.de/autor/LovelyBooks/LovelyBooks-Spezial-1287744138-w/leserunde/1416787372/1417146899 -Janaka: https://www.lovelybooks.de/autor/LovelyBooks/LovelyBooks-Spezial-1287744138-w/leserunde/1416787372/1417171205 -niknak: https://www.lovelybooks.de/autor/LovelyBooks/LovelyBooks-Spezial-1287744138-w/leserunde/1416787372/1417653812 -Mausimau: https://www.lovelybooks.de/autor/LovelyBooks/LovelyBooks-Spezial-1287744138-w/leserunde/1416787372/1417683804 -Finchen411: https://www.lovelybooks.de/autor/LovelyBooks/LovelyBooks-Spezial-1287744138-w/leserunde/1416787372/1418612832 -LadySamira091062: https://www.lovelybooks.de/autor/LovelyBooks/LovelyBooks-Spezial-1287744138-w/leserunde/1416787372/1418824488 -Fauchi2206: https://www.lovelybooks.de/autor/LovelyBooks/LovelyBooks-Spezial-1287744138-w/leserunde/1416787372/1418620865 -Kuhni77: https://www.lovelybooks.de/autor/LovelyBooks/LovelyBooks-Spezial-1287744138-w/leserunde/1416787372/1419378002 -Farbwirbel: https://www.lovelybooks.de/autor/LovelyBooks/LovelyBooks-Spezial-1287744138-w/leserunde/1416787372/1431165022 -Makaria:https://www.lovelybooks.de/autor/LovelyBooks/LovelyBooks-Spezial-1287744138-w/leserunde/1416787372/1443041809

    Mehr
    • 318
    • 31. December 2017 um 23:59
  • tolles Buch *-*

    Miss Peregrine home for peculiar children. Die Insel der besonderen Kinder, englische Ausgabe
    buecherwuermchen1

    buecherwuermchen1

    11. March 2017 um 20:42

    Bin auch noch ganz neu beim Bloggen, würde mich daher sehr über Follower und Kritiken freuen.

    -> https://athousandpages111.blogspot.de/

  • Bilde und Worte lassen einen nicht so schnell los!

    Miss Peregrine home for peculiar children. Die Insel der besonderen Kinder, englische Ausgabe
    Tintenklex

    Tintenklex

    07. March 2017 um 03:25

    "Miss Peregrine's Home for peculiar children" (dt: Die Insel der besonderen Kinder) ist eine unglaubliche Mischung aus realen Fotos (gefunden in Sammlungen, auf Flohmärkten etc.) und einer Story, die diese Bilder so kunstvoll verarbetet, das man das Gefühl hat, sie wären nur für dieses Buch aufgenommen worden!Zusammen mit Jakob taucht der Leser immer weiter ein in die Welt der "besonderen Kinder". Eine Welt, die einen ständig in Atem hält, denn hier ist nichts wie es scheint und die Dunkelheit bedroht das "Paradies". Die Charaktere wachsen einem schnell ans Herz mit ihren besonderen Gaben und den Gefahren mit denen sie zu kämpfen haben. Der Schreibstil ist locker und lässt einen nur so durch die Seiten fliegen, bis man vor einem (offenen) Ende zum abrupten Halt kommt. Es ist unmöglich den ersten Teil dieser Trilogie zu lesen und nicht wissen zu wollen, wie es weiter geht. Ein toller Roman, der geschickt verschiedene Elemente miteinander verknüpft und damit ein ganz besonderes Lese-Erlebnis bietet!

    Mehr
  • Fesselnder Auftakt zu einer besonderen Reihe

    Miss Peregrine home for peculiar children. Die Insel der besonderen Kinder, englische Ausgabe
    Aurea87

    Aurea87

    20. November 2016 um 17:12

    Das steht drin: Jakob wächst mit den sonderbaren und fantastischen Geschichten seines Großvaters auf. Als dieser unter seltsamen Umständen ums Leben kommt, begibt sich Jake auf die Suche nach den besonderen Kindern und ihrer Aufpasserin, Miss Peregrine, über die er so viel in den Geschichten erfahren hat. Er ahnt nicht, dass er sich damit in das Abenteuer seines Lebens stürzt. Kritik: Die schier unendliche Welle an Young Adult Geschichten und ihren Kinoverfilmungen nimmt kein Ende. "Die Insel der besonderen Kinder" von Ransom Riggs, die als Verfilmung von Regisseur Tim Burton im Kino lief, macht da keine Ausnahme. Ein Blick ins Buch lohnt aber trotzdem. Mit Debütromanen ist es ja immer so eine Sache. Immer wieder erscheinen belanglose Geschichten. Noch seltsamer sind Bücher für Jugendliche und junge Erwachsene, die ein verfälschtes Bild ihrer Zielgruppe zeichnen. Vielleicht liegt es auch an meinem eigenen Alter, aber ich finde viele Romanfiguren in Young Adult Geschichten extrem nervig. Aufgesetzt wirkende Sprache und oft schräges, so gar nicht nachvollziehbares Verhalten schrecken mich regelrecht ab. Hier ist das nicht der Fall. Ransom Riggs hat mit Jacob eine vielschichtige Figur geschaffen, mit der man sich sofort identifizieren kann. Er steckt voller Zweifel über sich selbst, ist unsicher und kapselt sich von seiner Umwelt ab. Seine Familie entspricht der Sorte Eltern, die halt irgendwann mal Kinder bekommen haben, weil man das halt so macht. Viel Liebe scheint nicht vorhanden. Einzige Ausnahme ist der Großvater, bei dessen Geschichten lange unklar ist, wieviel Wahrheit dahintersteckt. Gemeinsam mit Jakobs Besonderheit ist die Geschichte über weite Teile auch als Parabel auf das Erwachsenwerden interpretierbar. Besonders gefallen haben mir auch die zahlreichen Fotos, die im Buch zu sehen sind. Alte Fotografien sind häufig ja sowieso schon etwas gruselig anzuschauen, hier wurden die Bilder ein wenig nachbearbeitet. Dazu gibt es hier und da handgeschriebene Briefe und Postkarten, so dass die Vorstellungskraft beim lesen richtig beflügelt wird. Mit der Verlagerung auf die zumindest in der deutschen Fassung titelgebende Insel mischen sich zurückhaltende Anteile einer Liebesgeschichte sowie eine gute Dosis Mystery und Detektivgeschichte zu einer wirklich spannenden Abenteuerjagd zusammen. Die besonderen Kinder bleiben leider größtenteils blasse Charaktere, dafür wird sich auf eine Handvoll von ihnen konzentriert. Diese wenigen Figuren erfahren dann auch etwas tiefergehende Charakterisierungen. Die Gruppendynamiken sind stimmig, es gibt Konflikte zu bewältigen und natürlich muss die Gruppe zusammenhalten, um klarzukommen. Riggs hat dabei einen sehr natürlichen Schreibstil, der die Figuren extrem lebendig wirken lässt. So liest sich das erste Buch dieser Trilogie angenehm schnell weg und macht neugierig auf den weiteren Verlauf der Geschichte. Fazit: Ransom Riggs ist ein spannendes Debüt gelungen. Tolle, nachvollziehbare Figuren und eine sonderbare Geschichte, gefüllt mit liebevollen Details, sorgen für ein richtiges Leseabenteuer. Ein wirklich spannender und außergewöhnlicher Lichtblick im oftmals einheitsbreiigen Young Adult Sektor.

    Mehr
  • Das schwebende Mädchen wirkt gespenstisch und fantastisch zugleich.

    Miss Peregrine home for peculiar children. Die Insel der besonderen Kinder, englische Ausgabe
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    23. August 2016 um 21:26

    Auf dieses Buch habe ich mich sofort sehr gefreut. Allein die Aufmachung laut Bildern hat mich sehr neugierig gemacht. :) Das schwebende Mädchen wirkt gespenstisch und fantastisch zugleich. Ein kurzes Reinblättern hatte dann zu Folge, dass ich dieses Buch sofort lesen musste, denn die innere Aufmachung hat mich besonderes mit ihren zahlreichen interessanten und besonderen Bildern sofort in ihren Bann gezogen.Der Autor hat einen unglaublich packenden und faszinierenden Schreibstil. Trotz der Fantasy-Anteile überwiegt das Gruselige und Verstörende. Die zahlreichen Bilder unterstützen und fördern den Lesegenuss sehr und zeigen die besonderen Kinder des Buches. Ein wunderbares und besonderes Buch, welches ich oft verschenken werde, denn ich bin so sehr davon begeistert, dass ich mir wünsche, dass viele Leser*innen hierzu greifen werden und sich auf dieses besondere Abenteuer begeben!

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2016

    LovelyBooks Spezial
    Daniliesing

    Daniliesing

    Die Themen-Challenge geht 2016 in eine neue Runde und jeder ist herzlich eingeladen, dabei zu sein! Wenn ihr eine besondere Leseherausforderung sucht, dann seid ihr bei dieser Challenge genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den meine Kollegin nordbreze (Marina) oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken wird. Schickt dazu eine persönliche Nachricht hier auf LovelyBooks an nordbreze mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Ich bin in Mutterschutz / Elternzeit und kann mich darum nicht kümmern. Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2016 bis 31.12.2016 . Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man schon vor der Anmeldung zur Challenge im Jahr 2016 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch von einem Autor, von dem ihr bereits mindestens ein anderes Buch gelesen habt. (Verratet auch, welches ihr schon kennt.) Ein Buch, in dessen Buchtitel ein Wort mindestens 2 mal vorkommt. Ein Buch, auf dessen Cover mehrere Punkte zu sehen sind. Ein Buch, dessen Autor 2 Vornamen hat. Ein Buch, das der erste Teil einer Buchreihe ist (mindestens 3 Bände) und von der auch schon mindestens 3 Bände erschienen sind. Ein Buch, auf dessen Cover eine bekannte Sehenswürdigkeit abgebildet ist. (Bitte benennt auch diese Sehenswürdigkeit.) Ein Buch, das einer deiner Freunde bei LovelyBooks in seiner Bibliothek als bereits gelesen gelistet und auch zumindest mit Sternen bewertet hat. (Wenn du noch keine Freunde hast, findest du hier in der Challenge bestimmt ganz schnell welche :-)) Ein Buch, das 2016 erstmalig in der Sprache, in der es gelesen wird, veröffentlicht wurde. Ein Buch, dessen Titel nur aus einem Wort besteht. Ein Buch, dessen Cover vorranging blau ist. Ein Buch, das hauptsächlich in einem europäischen Land spielt, jedoch nicht in Deutschland, Frankreich oder Großbritannien. Ein Buch, auf dessen Cover ein Gesicht, aber nicht der Rest der Person abgebildet ist. Ein Buch, das kein Happy End hat. (Vorsicht, wenn ihr hier bei anderen Teilnehmern vorbeischaut - euch könnte das Ende eines Buches verraten werden.) Ein Buch, das zwischen 300 und 350 Seiten lang ist. Ein Buch, bei dem der gesamte Name des Autors aus genauso vielen Buchstaben besteht, wie dein eigener gesamter Name. (Vor- und Nachname sind gefragt, Doppelnamen sollen nur mitgezählt werden, wenn sie auch für gewöhnlich mit genannt werden! Bitte gebt die Anzahl mit an, nennt aber nicht euren vollständigen Namen.) Ein Buch, das mindestens 20 LovelyBooks-Mitglieder in ihrer Bibliothek haben. (Ihr findet die Anzahl, wenn ihr auf der Buchseite oben mit der Maus über die Sternebewertung fahrt.) Ein Buch, dass im Zeitraum von 2008 bis 2012 erstmalig erschienen ist. Ein Buch, das ihr schon einmal gelesen oder aber früher schon einmal angefangen aber nicht zu Ende gelesen hattet. Ein Buch, das der jeweilige Autor als erstes veröffentlicht hat - das Debüt des Autor. Ein Buch, dessen Titel kursiv geschrieben ist. Ein Buch, in dem ein bestimmter Beruf eine wichtige Rolle spielt und in dem aus dem Berufsleben der Figur detailliert berichtet wird. (Bitte benennt auch den Beruf.) Ein Buch, das mindestens 100 Jahre in der Zukunft oder aber mindestens 100 Jahre in der Vergangenheit spielt. Ein Buch, das mindestens 4cm dick ist. Ein Buch, das noch keine einzige Sterne-Bewertung auf LovelyBooks hat. (Auf der Buchseite sind in diesem Fall die Sterne oben grau und nicht gelb.) Ein Buch in einer Fremdsprache (nicht Deutsch). Ein Buch, bei dem Vor- und Nachname des Autors mit dem selben Buchstaben enden. Ein Buch, bei dem ein Wort (Gegenstand) aus dem Buchtitel auch auf dem Cover abgebildet ist. Ein Buch, das ihr in einer stationären Buchhandlung zum regulären Preis gekauft habt. (Nicht online oder als Mängelexemlar) Ein Buch, das ihr als E-Book gelesen oder als Hörbuch gehört habt. Ein Buch, das auf LovelyBooks mit durchschnittlich 3-4 Sternen bewertet ist. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch, in dessen Buchtitel eine Aufzählung vorkommt (mindestens 3 Wörter). Ein Buch, das euch von einem anderen Leser persönlich empfohlen wurde. (Bitte schreibt auch dazu, von wem die Empfehlung kam: beste Freundin, Mutter, Bruder o.Ä.) Ein Buch aus einem Verlag, aus dem ihr schon mindestens 3 andere Bücher zuvor gelesen habt. (Bitte Verlagsname und 3 zuvor gelesene Bücher mit angeben.) Ein Buch, für dessen Covergestaltung auch ein echtes Photo verwendet wurde. Ein Buch, in dessen Buchtitel ein zusammengesetztes Substantiv vorkommt. Ein Buch, in dem die Schule eine Rolle spielt. Ein Buch, zu dem es eine Leserunde auf LovelyBooks gibt, an der ihr auch teilgenommen habt (mindestens 5 Beiträge in Leseabschnitten wurden geschrieben). Ein Buch, dessen Hauptfigur zwischen 20 und 30 Jahre alt ist. Ein Buch, auf dessen Cover ein Buch zu sehen ist. Ein Buch, in dessen ISBN (ISBN-13) eine Zahl genau 3 mal aufeinander folgt. Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen:* Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt!* Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung* Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen.* Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden.* Wichtig ist, dass man das Buch 2016 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal.* Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Wer sein Jahresziel erreicht hat, schreibt bitte kurz eine persönliche Nachricht dazu an nordbreze und gibt auch die Anzahl der geschafften Themen mit an. Teilnehmerliste: AAberRushAduja (20/20)agi507Aglaya (40/40)Agnes13AjanaAlchemillaAleida (33/30)alicepleasanceAlondria (33/20)Amelienamigo8347ANATAL (30/30) andymichihelli (40/40)Anendienangi_stumpf (40 / 40)Aniday (30/30) AnnejaAnneMayaJannika (30/30)Ann-KathrinSpeckmannAnrubaArachn0phobiA (40/40)Artemis_25 (40/40)Ascari0Athene79Bban-aislingeach BandeloBeaSurbeck (30/30)BeatDropsOutBella233 (40/40)BellastellaBellis-Perennis (40/40)Betsbybeyond_redemptionBiancaWoeB_ini (40/40)BioinaBjjordisonblack_horse (40/40)blauerklausblessedBloodyBigMess (32/30)Bluebell2004BlueSunsetbookgirlbooksnstoriesBookwormyBosni (40/40)BuchblogDieLeserinBuchgespenst (34/30)Buchhandlung_am_SchaeferseeBuchnascherinBuchraettin (31/30)buecherduftBuechermomenteBUechersindmeineWeltBuschchristineCCadiya (35/30)Caillean79 (38/30)calimero8169 (20/20)CaroasChattysBuecherblog (20/20)ChoikangDeerChrischiD (26/20)ChrissiHchristariraChubbChubbCithielClaudia-MarinaClaudias_LesefreudenCode-between-lines (38/30)ConjaConnyKathsBooksCori2016Crazy-Girl6789crimarestricrumb (20/20)CupcakeCat (22/20)czytelniczka73 (31/30)Ddaneegold (40/40)DaniliesingDaninskyDanni89DarcyDebbi1985DeenglaDeinSichererTodDelphynadia78DieBertaDieTina2012digra (40/40)DiniLivingdisadelidivergent (32/30)DonnaVivi (20/20)Dreamworx (37/37)Eelane_eodainelemyyElkeel_lorene (38/30)elmidi (20/20)elodie_kEmmas_bookEmotionenEngelchen07 (30/30)Ernie1981 (20/20)Eternity (33/30)Eva-Maria_ObermannEvan (30/30)FfairybooksFantworldfelicitas26Feni Finchen411Flamingo FLYING_ROXFornika (40/40)franzzifrauschnuerchenfredhel (25/20)furchtlos (20/20) GGelis (20/20)gemischtetueteglueckGetReadyGinevraGinny-Katniss27glanzenteGlanzleistungGrOtEsQuE (35/30)Gruenentegst (30/30)guutemineGwendolinaHhalfbadhannelore259HarIequinhasirasi2 (38/30)haTikvaHenny176 HerbstmondHerzkirscheehexepanki (30/30)Hikarihisteriker (40/40)HoneyIndahouse (37/30)hundeliebhaberIIcelegs (36/20)ichundelaineIgelaIgelmanu66 (40/40)IMG_1001ImYoursInaVainohulluInsider2199 (31/30)iorethIraWirairishladyIsiVitalitsabookwormthingJJadrajala68 (20/20)janaka (36/30)Janina84janinchens.buecherweltJaninezachariaejasbrJashrin (40/40)_Jassijenvo82jk14JulesWhethetherJulia2610Julia_liest (20/20)juliane108JuliB (40/40)Julie209 (36/30)JusyKKarin_Kehrer (30/30)Kasin (30/30)katha_strophe (40/40)Kattel82KayvanTeeKendraKidakatashkillerprincesskingofmusicKionaKirschLilliKleine1984kleinechaotinKlene123KnirinKnorke (24/20)kn-quietscheentchenKrimiwurmKuhni77KurousagiLLaDragoniaLadyIceTea (40/40)LadySamira091062LandbienelaraundlucaLarii-MausiLarryPi (20/20)lauterundleiseLena205LenaausDDlenicool11 (30/30)LeonoraVonToffiefee (37/30)lesebiene27LeseJetteLese-Krissi (22/20)Lesemaus1984lesende_samtpfoteleseratteneuLeseratz_8Lesestunde_mit_MarieLesetaubeLesezirkel (20/20)lexana (20/20)Lexi216189LiberaceLibriHollyLilawandel (30/30) lilylovesbookslille12Lilli33 (33/30)LillianMcCarthy (40/40)LimitLess (35/30)linda2271lLisbeth0412Lisbeth76Lissy (30/30)Literaturlivinginaworldofbookslizzie123LMonLoki_Laufeysonlouella2209Lovely90 (30/30)lovely_bookwormLrvtcb (20/20)LucretiaLuiline (40/40)luminasbooksLuzi92MmabuereleMaggieGreenemaggiterrineMalinaldamareike91Marina2483marinasworldMariposa93marpijemartina400 (30/30)M-aryMaus71maxine-julieMeinhildSmelanie1984 (30/30)MelEMe-LianMelvadjaMeseMiamou (31/30)miekenMiniMixiMinnaMMira20 (37/30)MiracleDay (30/30)MissErfolgmiss_mesmerized (40/40)MissSnorkfraeulein (29/20)MissStrawberry (31/20)MissTalchenmistellor (40/35)Mizuiro (30/30)mona_lisas_laechelnMone97 mondy (20/20)moziread Mrs_Nanny_Oggmsmedlock MsChillimyownnameNNachtorchideenaddoochnaninka (39/30)Nelkennemo91 (20/20) nessie500N9erzNightflower (40/40)Nisnisnonamed_girlnordbreze (33/20) NuddlOonce-upon-a-time (40/40)PPachi10 (40/40)paevalill (20/20)pamNparden (40/40)paschsoloPaulamybooksandme (40/40)peedee (40/40)PelippaPessimonPfoten-LinsePhiniPMelittaM (37/30)PusteblumenfarmQQueenelyza (40/40)QueenSize (30/20)RrainbowlyRegina99Reisen-durch-BuecherRitja (30/30)RosenmadlRotkäppchen (20/20)SSabanasabine3010_Sahara_sameaSamuel_PickwickSanakitoSaphierSarafinchenSardonyxsassthxticscarlett59schaclaschafswolkeSchCh121 (40/40)Schlehenfee (40/40)Schneeflocke2013Schnutsche Schwertlilie79 (27/20)sechmetSeelensplitterShaylanaShineOn (30/30)Sick (30/30)Sikal (36/20)SkybabeSnordbruchsnowberrysnowi81solveig (40/40)Somayasommerlese (40 / 40)Sophiiiespecialangspozal89StarletStefanieFreigericht (40/40) StefanieFreigericht - Agatha Christiestefanie_skySteffiR30Steffis-BuecherkisteSteffiZiStehlbluetensteinchen80 (30/30)sternblutsternchennagelsternenbrisestoffelchenStormy-BookssuggarSuleikaSuleviasunlight (31/30)sursulapitschiSuse33 Suska (30/30)Svanvithe SweetSmile (30/30)SweetybeaniesweetyenteSylverstarTTabitaTalathiel (36/30)TalieTaluzi (39/30)Tamileintanja_025Tatsu (30/30)Tess-xyThaliomee (30/30)TheBookWormThe iron butterfly (30/30)thelauraverseTiana_Loreen Tina2803 (20/20)Tini_S (40/40)TiniSpeechless (20/20)tootsy3000 TraubenbaerTraumkatzeTraumTante (40/40)TschisesTulipdaisytumblereadUuli123 (30/30)unfabulousVvalle87vb90vielleser18 (33/30)VroniMars (35/30)VuchaWWaldlaeuferin (20/20)WatsekaWedma (20/20)werderanerWermoeweWillia (31/30)Winterzauber (34/30)WolfhoundWolly (35/30)wunderfitzXxbutterblumeYYaalboyunasmoondragon7YuyunYvetteH (40/40) Zzazzles (40/40)Zeit_zu_Lesenzessi79 (40/40)Zoe27zuckerbrini

    Mehr
    • 6501
  • Besonders

    Miss Peregrine home for peculiar children. Die Insel der besonderen Kinder, englische Ausgabe
    msmedlock

    msmedlock

    05. August 2016 um 09:59

    Ich habe eine Freundin, die mir seit drei Jahren damit in den Ohren liegt, dass ich dieses Buch lesen soll. Es sei das beste Buch allerzeiten. Ob es das beste Buch allerzeiten ist, weiß ich leider nicht, aber ich kann auf jeden Fall sagen, dass ich „Miss Peregrine’s Home for Peculiar Children“ gerne gelesen habe. Es hat eigentlich alles, was ein gutes Buch braucht: einen sympatischen Protagonisten, eine interessante Idee, Spannung, Action, unterschiedliche Figuren mit unterschiedlichen Charakteren, eine tolle Umgebung und generell eine spannende Geschichte. Klar, die Idee ist nicht neu. Das Buch hat ein bisschen was von X-Men, wenn ich ehrlich bin, wenn auch irgendwie düsterer und finsterer und mit definitiv mehr Schafen. Aber ich fand die Umsetzung recht gut und fühlte mich gut unterhalten. Die Spannung baute auf und ab. An manchen Punkten saß ich vorne an der Sesselkante, an anderen war mir direkt langweilig beim Lesen. Ich war um die Ruhepausen zwar im Nachhinein durchaus froh, war beim Lesen selbst aber ein bisschen enttäuscht. Mit manchen Dingen war ich auch nicht ganz einverstanden oder verwirrt. Vielleicht hat die Erwartungshaltung an das Buch, die Überraschung, dass das Buch doch irgendwie düster wirkt, und das Wissen um die spannenden Stellen meine Lesefreude ein bisschen geschmälert. Was mich allerdings begeistern konnte, waren die abgedruckten Fotos. Obwohl ich aus dem Alter heraus bin, in dem man noch Bilder in seinen Büchern braucht, haben die alten Schwarz-Weiß-Fotografien definitiv meine Fantasie beflügelt. Sie haben meiner Vorstellungskraft an manchen Punkten einen gesunden Schups gegeben und ich finde es toll, dass sich da jemand die Arbeit angetan hat und all diese Fotos zusammen getragen hat. Alles in allem kann ich sagen, dass ich gespannt bin, wie die Geschichte in „Hollow City“ weitergeht und wie die ganzen Probleme gelöst werden, die sich vor den Kindern auftürmen. Ich konnte über kleinere Verwirrungen und Fehler hinweg sehen oder sie einfach akzeptieren und bin im Großen und Ganzen eigentlich sehr zufrieden mit der Lektüre. Mal ganz davon abgesehen, dass Tim Burton bei der Verfilmung seine Finger im Spiel hat und ich mich dann liebend gerne über die Änderungen und Darstellung auslassen werde. Schließlich ist das Buch immer besser als der Film.

    Mehr
  • “We cling to our fairy tales until the price for believing in them becomes too high.”

    Miss Peregrine home for peculiar children. Die Insel der besonderen Kinder, englische Ausgabe
    livinginaworldofbooks

    livinginaworldofbooks

    09. July 2016 um 21:11

    Cover Das Cover passt sehr gut. Das kleine Mädchen, das über dem Boden zu schweben scheint, stimmt gleich auf die Geschichte rund um die besonderen Kinder ein. Zum Inhalt "Miss Peregrine's Home for Peculiar Children" ist Ransom Riggs' erster Roman und 2011 im QUIRK Verlag erschienen. Dinge, die ich mochte: + Die Idee: Ransom Riggs' Idee alte, seltsame Fotografien in seine Geschichte einzubauen ist einfach genial. Ich habe mich öfters dabei erwischt, dass ich es kaum erwarten konnt, bis das nächste Foto kam. Die Bilder helfen dabei die Orte und Personen noch realer wirken zu lassen. + Die Charaktere: Die Figuren und vor allem Miss Peregrine und ihre besonderen Kinder waren sehr liebevoll gezeichnet. Ich hätte mir nur etwas mehr Infomation und Tiefe für einige gewünscht. Da Jakob erst relativ spät auf das Waisenhaus stößt, konnten nicht alle seine Bewohner ausreichend charakterisiert worden. + Die Geschichte: Ich fand es toll, wie verschiedene Zeitströme verbunden wurden. So ergab sich doch ein sehr rundes Gesamtbild. Dinge, die ich nicht mochte: - Der Schreibstil: Ransom Riggs schreibt sehr klar und das Buch kann sehr flüssig gelesen werden. Was mich jedoch daran störte, ist, dass Jakob of Informationen während Gesprächen präsentiert wurden. Ich finde es in Büchern oft besser, wenn Dinge und Handlungen gezeigt und beschrieben und nicht erzählt werden. - Tempo: Hier liegt meiner Meinung das größte Problem. Es dauert sehr lange, bis ich das Gefühl hatte, dass die Geschichte richtig begonnen hatte. Bis Jakob auf der Insel angekommen ist und die Kinder getroffen hat, ist so viel Zeit vergangen, dass kaum noch Platz für den Rest des Buches bleibt. Das Ende wirkt dabei etwas übereilt, ein paar mehr Seiten Platz hätten dabei gut getan. Fazit: "Miss Peregrine's Home for Peculiar Children" ist ein Buch mit einer großartigen Idee, bei dem die Umsetzung nicht ganz funktioniert.

    Mehr
  • Eine besondere Geschichte

    Miss Peregrine home for peculiar children. Die Insel der besonderen Kinder, englische Ausgabe
    hiddenbookparadise

    hiddenbookparadise

    04. July 2016 um 21:36

    Ich bin an dieses Buch ohne direktes Wissen bezüglich des Inhaltes herangegangen, da ich mich auf die allgemeine Meinung stützte, die größtenteils sehr gut ausfällt, doch mich hat dieses Buch nicht gänzlich umgeworfen. Schon zeitig merkt man, dass in dem Buch um den Jungen Jacob, welcher märchenhafte Geschichten seines Großvaters zu hören bekam, die anscheinend doch keine Hirngespinste sind, und den besonderen Kindern, wahrlich um eine andere und besondere Geschichte geht. Von Beginn an empfand ich es als interessant, was wohl auch an den Fotografien lag, ohne welche die Beschreibung der einzelnen Personen etwas lückenhaft gewesen wäre. Nachdem man in die Handlung hinein kam, die sich zu Beginn eher langsam entwickelte, lernte man eine eher außergewöhnliche Welt kennen, die ich so bisher noch nie gelesen habe. Sie umfasst verschiedenste Teile aus Romanen diesen Genres, die schön ineinander verwoben sind. Doch zum Schluss hin, passierte alles auf einmal ziemlich schnell, verglichen zu den Anfängen, und mich fesselte das Buch sowie die Aktion nicht richtig. Trotz der Erzählweise aus der ersten Person, hatte ich immer noch eine gewisse Distanz zu den Geschehnissen. Es war wirklich wunderschön, wie die Umgebung beschrieben worde, doch, wie gesagt, stützte man sich bei den Personen arg auf die Bilder und auch hier blieb ein gewisser Abstand. Die Tiefe fehlte teils. Dennoch fand ich jeden einzelnen Charakter sehr interessant, die Handlung unterstützend. So auch die angenehme Hauptfigur und die Gestaltung der Gegner. Mir fehlte eben die Nähe zu dem Buch, auch war es schade, dass es ab der Hälfte für mich vorhersehbar wurde, obwohl ich zuvor im Dunkeln tappte. Es könnte sogar als Einzelroman stehen, denn das offene Ende würde nicht schaden, sondern in den Charakter des Buches passen. Sogar eine Verbindung zu einem Handlungspunkt herstellen und folglich wie eine einzelne Geschichte in einer Geschichte sein.

    Mehr
  • Der LovelyBooks Lesesommer 2016

    Lesesommer
    Marina_Nordbreze

    Marina_Nordbreze

    In guter alter Tradition starten wir auch in diesem Jahr wieder in die sommerliche Jahreszeit mit unserem großen LovelyBooks Lesesommer! Ihr dürft euch dieses Mal wieder auf spannende Aufgaben und viele tolle Buchtipps freuen. Jede Woche findet ihr auf unserer Aktionsseite eine neue Verlosung mit großartigen Büchern für die Sommerzeit.Erneut möchten wir mit euch 10 Wochen lang über fesselnde Sommerlektüren diskutieren, Fotos austauschen und neue Bücher entdecken. Wir werden euch im Laufe des Lesesommers verschiedene Aufgaben stellen, die ihr bis zum 7. August in beliebiger Reihenfolge bearbeiten könnt. Für jede Aufgabe könnt ihr Punkte sammeln – bei einigen Aufgaben gibt es auch Extra-Punkte zu ergattern. Auf unserer Übersichtsseite findet ihr außerdem jede Woche neue Buchtipps und könnt sommerliche Buchpakete gewinnen!Wer bis zum Ende des Lesesommers am 7. August die meisten Punkte gesammelt hat, der gewinnt eine literarische Wochenendreise nach Verona (Anreise und 2x Übernachtung inkl. Frühstück)! Dort könnt ihr auf den literarischen Spuren von Romeo und Julia wandeln!Außerdem gibt es für die Plätze 2 - 5 je ein schönes Buchpaket mit neuem Lesestoff. Zusätzlich verlosen wir noch unter allen Teilnehmern 5 weitere Buchpakete unabhängig von der erreichten Punktezahl.Wenn ihr teilnehmen möchtet, dann meldet euch gleich hier im Thema "Ich bin dabei!" an und stellt euch gerne ein bisschen vor. Wer noch überlegt, ob er mitmachen möchte, der kann gern auch später noch einsteigen!Wenn ihr über Twitter, Instagram oder Facebook über den Lesesommer berichtet, darüber plaudert oder Fotos teilt, freuen wir uns, wenn ihr den Hashtag #LBlesesommer verwendet!Wir freuen uns auf viele sommerliche Buchtipps, sonnige Lesestunden – egal ob im Urlaub am Strand oder daheim auf dem Balkon – und natürlich aufs Lesen wundervoller Bücher!P.S.: Alle Blogger unter euch dürfen sehr gern die Grafik, die ihr hier oben im Thema findet, in ihrem Blog verwenden, falls ihr zur Aktion einen Blogbeitrag schreiben möchtet!

    Mehr
    • 4591
  • Vier ein-drei-viertel Sterne

    Miss Peregrine home for peculiar children. Die Insel der besonderen Kinder, englische Ausgabe
    Mizuiro

    Mizuiro

    30. April 2016 um 18:00

    Ooh, ich freue mich so über dieses Buch! Ich wollte schon lange wieder ein Buch lesen, das mich so richtig fesselt, das ich so wenig wie möglich aus der Hand legen möchte und das ich dementsprechend in wenigen Tagen auslese. Endlich habe ich wieder einmal so ein Glück! Ich finde, Miss Peregrins Home for Peciular Children ist ein ganz besonderes Buch! Das erste, was beim Durchblättern ins Auge sticht und das, was es auch so besonders macht, ist das Zusammenspiel von Text und Bild: Immer wieder sind – und zwar an zur Handlung passenden Stellen – Photos eingefügt. Echte Photos übrigens, die auch tatsächlich aus den Alben irgendwelcher Sammler stammen. Diese Photos sind alt und das beste an ihnen: Sie sind irgendwie gruselig. Meistens ohne wirklich etwas Gruseliges darzustellen. Sie erzeugen eine gewisse Stimmung, die ich nicht richtig beschreiben kann. Ähnlich wie bei Tim Burton Filmen. Und das passt ganz großartig zur Handlung. Genauso ist es auch mit dem Schreibstil. Die meisten Orte sind so gut beschrieben, dass sie einem ohne gruslig (oder grausig) zu sein eine Gänsehaut bescheren.  Übrigens bin ich sehr froh, dieses Buch auf Englisch gelesen zu haben. Die Handlung spielt zum Großteil auf einer kleinen walisischen Insel und die Figuren legen unterschiedliche britische Akzente an den Tag, sodass ich mir das als Übersetzung gar nicht vorstellen mag. Jedenfalls hat für mich dieses Detail im Text noch mehr zur wunderbar ausgearbeiteten Stimmung gepasst. Ich hatte teilweise schon einen richtigen Film vor Augen! Oh ja, dieses Buch würde sich sehr gut zum Verfilmen eignen. Aber gleichzeitig möchte ich gar nicht daran denken, was man dabei alles falsch (das heißt: Nicht zu meiner Zufriedenheit) machen könnte… Fragt sich schon jemand warum Miss Peregrins Home for Peculiar Children trotzdem  nur vier Sterne von mir bekommen hat? Es ist mir auch sehr schwer gefallen. Aber gegen Ende gab es ein Stück – ein langes Stück – mit dem ich einfach nicht glücklich war. Es hat sich unnötig und unrealistisch in die Länge gezogen. (Mit unrealistisch meine ich hier übrigens, dass die Figuren sich so einfach nicht verhalten würden. Nein. NEIN!). So wie ich es in manchen (gefühlt ALLEN) Filmen nicht aushalte, wenn die Bösewichte – obwohl ihnen der Held eine Waffe an den Kopf hält – noch elend lang herum schwadronieren und Predigen über ihre Bosheit halten … bis dann etwas TOTAL UNVORHERGESEHENES passiert, das den Helden aus dem Konzept bringt und das Ende nochmal hinauszögert. BAH. Braaaaaah. Und im selben Abschnitt, in dem ich mich an solche Filme erinnert gefühlt habe, hat mich noch etwas gestört. Plötzlich war die genaue und stimmungsvolle Beschreibung dahin und alles war für kurze Zeit nur noch verwirrend. Klar, die Stelle war spannend, für mich aber leider zu wenig beschrieben, als dass ich es mir vernünftig hätte vorstellen können. Wie gesagt, es ist mir schwer gefallen, diesem Buch nicht die volle Punktezahl zu geben. Aber obwohl es mich im Großen und Ganzen echt begeistert hat, haben mich diese zwanzig Seiten gegen Ende einfach zu sehr genervt.

    Mehr