Neuer Beitrag

livinginaworldofbooks

vor 10 Monaten

(2)

Cover

Das Cover passt sehr gut. Das kleine Mädchen, das über dem Boden zu schweben scheint, stimmt gleich auf die Geschichte rund um die besonderen Kinder ein.

Zum Inhalt

"Miss Peregrine's Home for Peculiar Children" ist Ransom Riggs' erster Roman und 2011 im QUIRK Verlag erschienen.

Dinge, die ich mochte:

+ Die Idee:

Ransom Riggs' Idee alte, seltsame Fotografien in seine Geschichte einzubauen ist einfach genial. Ich habe mich öfters dabei erwischt, dass ich es kaum erwarten konnt, bis das nächste Foto kam. Die Bilder helfen dabei die Orte und Personen noch realer wirken zu lassen.

+ Die Charaktere:

Die Figuren und vor allem Miss Peregrine und ihre besonderen Kinder waren sehr liebevoll gezeichnet. Ich hätte mir nur etwas mehr Infomation und Tiefe für einige gewünscht. Da Jakob erst relativ spät auf das Waisenhaus stößt, konnten nicht alle seine Bewohner ausreichend charakterisiert worden.

+ Die Geschichte:

Ich fand es toll, wie verschiedene Zeitströme verbunden wurden. So ergab sich doch ein sehr rundes Gesamtbild.

Dinge, die ich nicht mochte:

- Der Schreibstil:

Ransom Riggs schreibt sehr klar und das Buch kann sehr flüssig gelesen werden. Was mich jedoch daran störte, ist, dass Jakob of Informationen während Gesprächen präsentiert wurden. Ich finde es in Büchern oft besser, wenn Dinge und Handlungen gezeigt und beschrieben und nicht erzählt werden.

- Tempo:

Hier liegt meiner Meinung das größte Problem. Es dauert sehr lange, bis ich das Gefühl hatte, dass die Geschichte richtig begonnen hatte. Bis Jakob auf der Insel angekommen ist und die Kinder getroffen hat, ist so viel Zeit vergangen, dass kaum noch Platz für den Rest des Buches bleibt. Das Ende wirkt dabei etwas übereilt, ein paar mehr Seiten Platz hätten dabei gut getan.


Fazit:

"Miss Peregrine's Home for Peculiar Children" ist ein Buch mit einer großartigen Idee, bei dem die Umsetzung nicht ganz funktioniert.

Autor: Ransom Riggs
Buch: Miss Peregrine home for peculiar children. Die Insel der besonderen Kinder, englische Ausgabe
Neuer Beitrag