Raoul Ries Raoul Ries

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Raoul Ries“ von Raoul Ries

Der Mount Fuji gilt als magischer Berg – besungen, bedichtet, bezwungen. In 36 Holzschnitten würdigte ihn Katsushika Hokusai Anfang des 19. Jahrhunderts; nach japanischer Tradition verwendete er Symbole für die Jahreszeiten und zeigte Menschen bei einer Handlung, die in die Zukunft weist. Das Genre nennt sich »Ukiyo-e«; die Bilder beschreiben eine fließende Welt, räumlich und zeitlich. Inspiriert von diesem künstlerischen Konzept reiste der Luxemburger Fotograf Raoul Ries um den Fuji und fing mit seiner Kamera lebensnahe Momente ein. Und immer drängt sich der mächtige Berg ins Bild: mal erhaben, mal versteckt, als scheine er ein Spiel mit den Betrachtern zu spielen. Am Ende der Reise hat man nicht nur die Facetten des Fuji kennengelernt, sondern erhält auch einen guten Einblick in die japanische Gesellschaft, ihren Umgang mit der Natur und ihren Alltag. Kurzum: Landschaftsfotografie mit Idee und Witz.

Stöbern in Sachbuch

Die Stadt des Affengottes

An der Seite von Douglas Preston erlebt man die kompl. Vorbereitung und Ausführung mit allen Schwierigkeiten einer archäologischen Expeditio

Sigrid1

Was das Herz begehrt

Ein anspruchsvolles Buch, bei dem sich alles um unser wichtigstes Organ dreht. Umfassend, verständlich und humorvoll.

MelaKafer

Wir hätten gewarnt sein können

Zusammenstellung bisheriger Aussagen Trumps.

kvel

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

It's Market Day

Ein gelungenes Kochbuch mit tollen Rezepten und eine Reise zu den angesagtesten Märkten Europas

isabellepf

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen