Raoul Schrott

(60)

Lovelybooks Bewertung

  • 85 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 3 Leser
  • 8 Rezensionen
(14)
(30)
(11)
(5)
(0)

Bekannteste Bücher

Erste Erde

Bei diesen Partnern bestellen:

Politiken & Ideen

Bei diesen Partnern bestellen:

Erste Erde

Bei diesen Partnern bestellen:

Gehirn und Gedicht

Bei diesen Partnern bestellen:

Bakchen

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Kunst an nichts zu glauben

Bei diesen Partnern bestellen:

Das schweigende Kind

Bei diesen Partnern bestellen:

Gehirn und Gedicht

Bei diesen Partnern bestellen:

Homers Heimat

Bei diesen Partnern bestellen:

Liebesgedichte

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Blüte des nackten Körpers

Bei diesen Partnern bestellen:

Der wölfische Hunger

Bei diesen Partnern bestellen:

Dada 15/25

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Musen

Bei diesen Partnern bestellen:

Ludwig Höhnel Totenheft

Bei diesen Partnern bestellen:

Khamsin / Die Fünfte Welt

Bei diesen Partnern bestellen:

Handbuch der Wolkenputzerei

Bei diesen Partnern bestellen:

Gilgamesh

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Das schweigende Kind" von Raoul Schrott

    Das schweigende Kind

    Wolkenatlas

    12. September 2012 um 11:18 Rezension zu "Das schweigende Kind" von Raoul Schrott

    Eine literarische Beichte? Ein Mann erzählt. Er erzählt seiner nicht anwesenden Tochter die Geschichte seines Lebens. Der Mann ist todkrank, verbringt seine letzten Tage, Wochen, Monate in einer Nervenheilanstalt und wird bald sterben. Die Tochter kennt er kaum. Schnell erkennt der Leser, dass es hier um mehr geht. Hier dient möglicherweise ein Kriminalfall als Hintergrund, als Ausgangspunkt für diese Erzählung. "Erzählenswert ist wohl nur Wirkliches. Um dir jedoch die Wahrheit sagen zu können, muss ich Zeugnis alles Falschen ...

    Mehr
  • Rezension zu "Das schweigende Kind" von Raoul Schrott

    Das schweigende Kind

    WinfriedStanzick

    22. February 2012 um 12:03 Rezension zu "Das schweigende Kind" von Raoul Schrott

    Ein Maler sitzt in einem psychiatrischen Sanatorium und schreibt seine Lebensgeschichte auf. Er tut es auf Anraten seines Arztes, der ihm den therapeutischen Rat gegeben hat, das, was ihn bewegt, zu Papier zu bringen. Doch sein Schreiben gerät zu einer literarisch ambitionierten Lebensbeichte. Adressat seiner sich über zweiunddreißig Kapitel hinziehende Erinnerungen und Einsichten ist seine Tochter, die er schon bald nach ihrer Geburt nur selten sehen durfte und vor der er nach dem Tod seiner Frau ganz getrennt ist. Er hofft, ihr ...

    Mehr
  • Rezension zu "Gilgamesh" von Raoul Schrott

    Gilgamesh

    Daisuke

    02. June 2011 um 11:20 Rezension zu "Gilgamesh" von Raoul Schrott

    Seher Informativ.

  • Rezension zu "Das Gilgamesch-Epos" von Raoul Schrott

    Das Gilgamesch-Epos

    sabisteb

    04. April 2011 um 10:43 Rezension zu "Das Gilgamesch-Epos" von Raoul Schrott

    Gilgamesch, der namensgebende Held dieses Hörspiels, ist der König der sumerischen Hauptstadt Uruk und zu einem Drittel Mensch und zu zwei Dritteln Gott. Er ist ein despotischer Alleinherrscher. , daher beschweren sich die Frauen von Uruk bei Ischtar beschweren. Die Muttergöttin Aruru erschafft auf Anweisung von Ischtars Vater An Enkidu aus Lehm und Staub. Enkidu lebt daraufhin in der Steppe um Uruk. Enkidu, der alS Tierschützer die lokalen Fallensteller verärgert soll mit Hilge der Hure Schamḫat verführt und abgelenkt werden und ...

    Mehr
  • Rezension zu "Das Geschlecht der Engel, der Himmel der Heiligen" von Raoul Schrott

    Das Geschlecht der Engel, der Himmel der Heiligen

    fredgoetzis

    10. March 2009 um 11:56 Rezension zu "Das Geschlecht der Engel, der Himmel der Heiligen" von Raoul Schrott

    Mein absolutes Lieblings-Hörbuch. Raoul Schrott hat die erotischste Stimme, die ich kenne - und wenn er dann noch poetische Erotikfragmente aus der eigenen Feder liest - Kerzenlicht, hinlegen, Augen zu und träumen...

  • Rezension zu "Gilgamesh" von Raoul Schrott

    Gilgamesh

    fredgoetzis

    09. March 2009 um 21:56 Rezension zu "Gilgamesh" von Raoul Schrott

    wunderschöne Neuübertragung des Epos. Schrotts poetische Sprache sorgt für Lesegenuß ohne Ende!

  • Rezension zu "Tristan da Cunha oder Die Hälfte der Erde" von Raoul Schrott

    Tristan da Cunha oder Die Hälfte der Erde

    GlanzAuryns

    25. April 2007 um 19:05 Rezension zu "Tristan da Cunha oder Die Hälfte der Erde" von Raoul Schrott

    Eigentlich ist dies nicht "nur" ein Roman, sondern es sind vier spannende Geschichten, die sich alle um einen Mittelpunkt gestalten, der unmöglicher nicht sein könnte, genau jene Insel die am weitesten von jedem Festland entfernt ist. Die Art wie diese Geschichten in einander verflochten sind, war für mich zwar am Anfang gewöhnungsbedürftig, doch die Spannung, die der Autor so geschickt von der ersten Seite aufbaut, hilft schnell darüber hinweg und man möchte das Buch nicht mehr aus den Fingern legen.

  • Rezension zu "Gilgamesh" von Raoul Schrott

    Gilgamesh

    HeikeG

    18. April 2007 um 15:53 Rezension zu "Gilgamesh" von Raoul Schrott

    Syrien klingt nach Bayern ;-) Diese Rezension bezieht sich ausschließlich auf die Hörspielfassung. Das Gilgamesh-Epos ist vielleicht das erste "aufgeschriebene" literarische Werk der Welt. Die dreistündige CD-Fassung, basierend auf der Neuübersetzung von Raoul Schrott, wirkt wie im Jungbrunnen gebadet. Viertausend Jahre soll das alt sein, unglaublich! Gilgamesh, der König, der nicht sterben will, blickt auf sein ruheloses Leben zurück. Er, zu zwei Dritteln Gott, zu einem Drittel Mensch, hat sich gegen die Götter aufgelehnt, hat, ...

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks