Raoul Thalheim Hirnhunde

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Hirnhunde“ von Raoul Thalheim

Um es gleich zu sagen: Raoul Thalheim ist ein Pseudonym. Antaios erhält ab und an derlei Manuskripte, aber diesmal waren zwei Dinge anders als sonst: Erstens reichte "Thalheim" einen Roman für die erst vor kurzem entstandene edition nordost ein, einen sehr gut geschrieben Roman, der zudem - grob gesagt - in unserer "Szene" angesiedelt ist; und zweitens verriet Thalheim seinen wirklichen Namen nicht, auch nicht auf Nachfrage. Nur soviel: Wir wären mehr als erstaunt, wenn wir es denn erführen, wir kennten ihn sicher nicht persönlich, aber seinen Namen - denn kennten wir ohne Zweifel. Hirnhunde spielt in Dresden, die Hauptperson heißt Marcel, er ist Reporter bei einer konservativen Wochenzeitung namens "Freigeist", die sich selbst nicht für rechts hält, sondern für ein redliches Bollwerk gegen die Beschneidung der Meinungsfreiheit. Marcel hat diesen Auftrag verinnerlicht - er ist um weltanschaulich gefärbte Objektivität bemüht, das Multi-Perspektivische ist seine Leidenschaft. Im wahren Leben ist er ein Sensibelchen, kommt bei den Frauen nicht an und hat auch ansonsten keinen Schwung. Ganz anders sein Kumpel Benjamin, der die Weiber reihenweise abschleppt, oder der Kamerad aus früheren Tagen, Eugen Rössler, der inzwischen aus guten Gründen Rosenbaum heißt. Als Marcel dann während einer Anti-Abschiebungsdemo noch die linke Agnes kennenlernt, verlassen die Gespräche die rechte Binnenperspektive, man trifft sich, versteht sich, liebt sich - aber das geht ein paar hartgesottene Antifas zu weit … Antaios weiß mittlerweile, wer Raoul Thalheim wirklich ist, Hirnhunde hätte sonst nicht gedruckt werden können. Die Verblüffung ist in der Tat groß, diesen Schriftsteller hätte man hinter Hirnhunde nicht erwartet. Aber nun ist klar, warum das nur unter "Thalheim" geht. Und dieser Umstand sagt ziemlich viel über die Notwendigkeit der Meinungsäußerungs-Abwägung in Deutschland. Hirnhunde - der Roman einer seltsamen Lebenswirklichkeit.

Stöbern in Romane

Die Schlange von Essex

Der Klappentext hat dann doch nicht so viel mit dem tatsächlichen Buchinhalt zu tun. Lasst Euch da nicht verwirren!

CathyCassidy

Die Insel der Freundschaft

Ein nettes Buch über eine Insel mit besonderen Lebewesen, nämlich Ziegen, und über den Versuch der Käseherstellung.

xLifewithbooks

Die Außerirdischen

Ein äußerst kritischer Blick auf unsere Gesellschaft. Fesselnd von der ersten bis zur letzten Seite!

miro76

Der verbotene Liebesbrief

Unglaublich spannend bis zur letzten Seite. Lucinda Riley in Höchstform.

bekkxx

Liebe zwischen den Zeilen

Eine Liebeserklärung ans Lesen und an die Bücher!

Sarah_Knorr

Der gefährlichste Ort der Welt

Ein sehr aktuelles Buch über junge Menschen, die dazu gehören möchten, koste es, was es wolle!

Edelstella

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks