Raoul Yannik Hexenmacht

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Hexenmacht“ von Raoul Yannik

Lesen Sie dieses Buch nicht. wenn Sie. Angst vor Veränderungen haben eine Liebes- oder mittelalterliche Hexengeschichte erwarten leichte Unterhaltungsliteratur lesen wollen Probleme mit Zeitsprüngen haben Hexenmacht ist eine apokalyptische Vision unserer Zukunft. Erder-wärmung, Bevölkerungsexplosion, Energieverknappung, Katastrophen und neue Machtstrukturen sind die Folgen eines uralten diabolischen Plans. Ein Lesevergnügen voller Spannung, reichhaltiger Informationen und Details historischer Geschichten. Eine Lebensgeschichte voll sinnlicher Tiefe, versteckter Erotik, emotionaler Intelligenz, großer Leidenschaft, unerfüllter Liebe und unendlichem Leid. Ein Abenteuer in der Zukunft. „Niemals und nicht in Deinen schrecklichsten Albträumen kannst Du Dir diese Zukunft vorstellen und trotzdem ist es, als wäre es schon Wirklichkeit. Informativ und spannend bis zur letzten Seite. Und wie ich feststellen konnte, außerordentlich gut recherchiert.“ (Maria Malik, Düsseldorf) „Ein Roman, der angesichts der weltweiten Diskussion über den Klimawandel nicht aktueller sein könnte.“ (Christian Mörsch, Erkrath) „Obwohl mich anfangs die unterschiedlichen Themen etwas verwirrten, habe ich mich doch recht schnell „festgebissen“. Sehr spannend, unterhaltsam, aber auch informativ. Ein sehr lohnendes Buch, das ich nur empfehlen kann. Spannung pur!“ (Christa Huber, Tiefenbach) Visionen ohne Tabu Verheerende Unwetter, Erderwärmung, Bevölkerungsexplosion, Energiever-knappung, Katastrophen und neue Machtstrukturen sind unsere Zukunft. Wo wird das enden? Raoul Yannik gibt in seinem Roman „Hexenmacht“ überraschende und höchst lesenswerte Antworten. Raoul Yannik beschreibt in seinem Roman wirklichkeitsnah die Vision einer apokalyptischen Zukunft. Er greift dabei hoch aktuelle Themen auf, die uns täglich in den Nachrichten präsentiert werden. Ist dies die Umsetzung eines uralten diabolischen Plans? Klimaveränderung, globale Erderwärmung, Abschmelzen der Polkappen und der Rückgang der Gletscher zwingen die Menschen zum Handeln. Überall auf der Welt herrschen Hunger, Not, Katastrophen und Kriege. Die Erde ist überbevölkert und die einzige Alternative scheint die Besiedelung eines anderen Planeten. Die Reise zum Mars bringt Überraschendes ans Tageslicht. Man findet nicht nur auf der Erde, sondern auch auf dem Mars kleine schwarze identische Kugeln. Bei genauerer Untersuchung entdecken die Wissenschaftler einen längst vergessenen genetischen Code. Die menschliche Zivilisation scheint unaufhaltsam unterzugehen, wären da nicht Johanna und Noui. Während Noui noch von einem neuen, glücklichen Leben träumt, wird Johanna, seine längst vergessene Jugendliebe, zur Widerstandskämpferin. Lassen Sie sich von einer dramatischen Liebes- und Lebensgeschichte fesseln und entführen, in die Wirren einer fantastischen Erzählung. Science Fiction, Fantasy und das Gefühl, sich dennoch mitten in der Realität zu befinden, verleihen Hexenmacht den Charme eines ausgefallenen Lesevergnügens. " (Christian Mörsch) Hexenmacht ISBN 978-3-939475-21-7 Hardcover, reichhaltig illustriert 540 Seiten, 22,50 EUR Schweitzerhaus Verlag GmbH

Stöbern in Science-Fiction

Brandmal

ungemein Lesenwert nicht nur für eingefleischte Fans

lesewurm40

Arena

Nicht viele Romane fesseln einem so sehr, dass man sie innerhalb eines Tages liest. "Arena" hat es geschafft....

kleeblatt2012

Dark Matter. Der Zeitenläufer

Sehr sehr gutes Buch.

MatthiasPfaff

Isle of Us (Die Siebenstern-Dystopie 2)

Klasse Fortsetzung des ersten Teils "Isle of Seven", viel Kampf und Strategie, doch leider sehr ernstzunehmend

MeiLingArt

Scythe – Die Hüter des Todes

Es ist selten, dass einem Autor der Spagat zwischen hohem Anspruch und guter Unterhaltung gelingt. Bei Scythe ist dies gelungen.

Jazebel

Das Ende der Menschheit

Für SciFi Fans sicherlich eine tolle Fortsetzung!

BettinaR87

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Hexenmacht" von Raoul Yannik

    Hexenmacht

    storyteller

    05. July 2011 um 17:52

    Als erstes fiel mir auf, wie schön dieses Buch ist. Nicht nur das Hart-Cover ist ansprechend gehalten, sondern mit viel Liebe wurden auch die Kapitel illustriert und mit schönen Zeichen versehen. Die Aufmachung hat mir auf Anhieb sehr gut gefallen. So viel Mühe macht sich heute kaum noch jemand. Zur Story: Prinzipiell mag ich eigentlich keine Prosa mit Fußnoten, aber Herr Raoul hat das so gelöst, dass es nicht stört. Er hat alle ans Ende gepackt. Um den Text zu verstehen, musste man sie nicht unbedingt lesen. Sie zeugen von einer wahnsinnigen Vorarbeit. Der Mann hat sich mit dem Thema beschäftigt und es weitergesponnen. Die Geschichte hat mir gut gefallen, viele seiner Befürchtungen teile ich. Es geschieht natürlch noch viel mehr, als die Zusammenfassung hier vermuten lässt. Johanna, eigentlich eine Frau die sich in ihr Schicksal gefügt hat, erkennt mit einem Mal was hinter der schönen neuen Ordnung steckt und nimmt den Kampf dagegen auf. Ihr Ex-Freund dagegen lässt sich erst einmal blenden, Der Stoff hat mich sehr angesprochen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks