Raphael Müller , Susanne Bauermann Asa und Gasa 1

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 12 Rezensionen
(8)
(5)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Asa und Gasa 1“ von Raphael Müller

Ein toller zweiter Wurf des Bestsellerautors von 'Ich fliege mit zerrissenen Flügeln'. Tim lernt beim Versteckspielen die Zwergenzwillinge Asa und Gasa kennen. Er schließt Freundschaft mit den Keksfabrikanten. Gemeinsam erleben sie spannende Abenteuer in ungewöhnlichen Ländern.

Ein atistischer Autor berichtet in einer märchenhaften Welt der Zwerge Asa und Gasa, dass Inklustion auch dort funktionieren kann. Wertvoll!

— Floh
Floh

ein bemerkenswertes Buch welches mich sehr überrascht hat

— conneling
conneling

Eine wundervoll fantasiereiche Geschichte über die Gleichwertigkeit im Anderssein, zusammenhalt und gegenseitige Unterstützung

— danielamariaursula
danielamariaursula

Ein tolles Buch über Inklusion, Autismus, Freundschaft & Abenteuer - kann ich bestens weiterempfehlen.

— Icelegs
Icelegs

Schönes Kinder- und Jugendbuch, geschrieben aus der Sicht eines Autisten!

— mabuerele
mabuerele

Ungewöhnliches Buch von einem Autisten geschrieben. Kinderbuch,zum gemeinsam lesen, mit sehr erwachsenen Gedanken zu Autismus und Inklusion.

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

der LEser wird in die intensive GEdankenwelt eines Autisten mitgenommen

— gusaca
gusaca

Genial!!!

— Seelensplitter
Seelensplitter

Stöbern in Jugendbücher

Ein bisschen wie Unendlichkeit

Interessant aber für mich etwas zu verworren

Nachtschwärmer

Snow

Die Geschichte war nicht ganz nach meinem Geschmack.

Avirem

Nalia, Tochter der Elemente - Der Jadedolch

Eine actionreiche Geschichte mit der Magie von 1001 Nacht!

Meritamun

Die Chroniken der Verbliebenen - Das Herz des Verräters

Es fühlt sich etwas gestreckt an

TheVanniK

Hundert Lügen

Richtig spannend und trifft tief ins Herz. Einfach ein richtiger Spannungsjugendroman =) ich will mehr

EnysBooks

Verlorene Welt

Sehr schönstens Ende von der Reihe BItter&Sweet.

lucnavi

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Kinderbuch-Challenge von LovelyBooks 2016

    Buchraettin

    Buchraettin

    Anmeldungen sind natürlich jederzeit möglich! Hier geht es zur Challenge 2017 https://www.lovelybooks.de/thema/Kinderbuchchallenge-2017-1358362693/ Lest ihr gerne Kinderbücher? Habt ihr Lust, dies gemeinsam mit anderen begeisterten Kinderbuchliebhabern zu tun und neue Bücher kennen zu lernen? Dann macht gleich bei unserer Kinderbuch-Challenge 2016 mit. Diese Challenge soll vor allem viel Spaß machen und zum Entdecken neuer Bücher einladen. Hier sind die Regeln: Es sollen jeweils 2 Bücher aus den gleich folgenden Kategorien gelesen werden - Natürlich könnt ihr auch mehr lesen! Die Challenge läuft vom 1.1 bis 31.12.21016. Jeder Teilnehmer erstellt einen Sammelbeitrag, um dort seine Rezensionen übersichtlich zu sammeln und zu aktualisieren. Verlinkt in diesem Sammelbeitrag außerdem ein Regal mit dem Namen "Kinderbuchchallenge 2016", das ihr in der Bibliothek in eurem Profil erstellt. Bitte schickt mir den Link des Sammelbeitrages per persönlicher Nachricht. Dann verlinke ich diesen mit eurem Namen in der Teilnehmerliste. Es sollte zu jedem Buch eine Rezension geschrieben werden, eine Kurzmeinung reicht leider nicht aus. Die Rezension sollte die hier bei Lovely Books sein, die hier verlinkt wird, alle anderen zählen hier nicht Tipps für Lesemuffel in der Kinder und Jugendliteraturgruppe Hier geht es übrigens zu Kinder- und Jugendliteraturgruppe, mit vielen Tipps, Austausch, Interviews und interessierten Lesern und Autoren. (Das hier ist auch ein Beispiel für den Sammelbeitrag ) Themen für die Kinderbuchchallenge 2016 1.     Bilderbuch von 0 - 5 Jahren, Comics, Comicromane Erscheinungsdatum 2016 2.     Bücher aus dem Bereich Fantasie, Abenteuer, SF, Grusel  Erscheinungsdatum 2016 3.      Bücher aus dem Sachbuchbereich  (Bsp. Insekten, der Körper, der Weltraum), Malbücher Erscheinungsdatum 2016 4.     Allgemeines Kinderbuch, Freundschaft, Tiere usw. Erscheinungsdatum 2016 5.     Hörbuch oder Hörspiele Erscheinungsdatum 2016 6.     Alte Kinderbuchschätze ( alle Bücher, die vor 2016 erschienen sind) Es sollen jeweils 2 Bücher zu jedem der Themen gelesen werden und rezensiert werden, also insgesamt 12 Bücher. >> Hier findet ihr noch eine Liste mit Neuerscheinungen 2016 im Kinderbuchbereich Challenge Beendet ( Übersicht) Floh Black-Horse Connychaos danielamariaursula MarTina3 lauchmotte Smilla507 Barbara62 kellerbandewordpresscom Solveig Lehmas AndFe Lesezirkel Vucha Teilnehmerliste1. JuliB abgemeldet2. Buchgespenst3. DieBertha4. Mabuerle5. buchfeemelanie6. Floh  Challenge beendet7. Lesezirkel Challenge beendet8. smilla507 Challenge beendet9. anke300610 Black-horse  Challenge beendet11. Buchraettin12. Arwen1013. Nele7514. thoresan15. connychaos Challenge beendet16. Solveig challenge beendet17. conneling 18. danielamariaursula Challenge beendet19. Taluzi20. Kuhni7721. lesebiene2722. Getready23. MarTina3 Challenge beendet24. lexi21618925. Engel197426. Donauland27. Gela_HK28. Barbara62 Challenge beendet29. kellerbandewordpresscom challenge beendet30. AndFe1 Challenge beendet31. Lehmas Challenge beendet32. Buechernische33. lauchmotte  Challenge beendet34. Clar35. Tine_198036. AnjaFrieda37. Vucha  Challenge beendet38. Enysbooks   39. 40.Kleiner Anreiz um die Challenge zu schaffen. Das LB Team wird ein Buchpaket stellen, das wird dann verlost Anfang nächstes Jahr unter allen, die die Challenge geschafft haben:)

    Mehr
    • 1446
  • Leserunde zu "Verrat am Elfenparadies" von Oliver Jungjohann

    Verrat am Elfenparadies
    Oliver_Jungjohann

    Oliver_Jungjohann

    Eine Geschichte über Liebe, Verrat und Mut. Das spannende Finale der Wasserfall-Trilogie. "Verrat am Elfenparadies", Band 3 der Jugendfantasy-Reihe, ist ab 20. September 2016 im Handel, und ich freue mich jetzt schon riesig auf eine weitere Leserunde mit Euch, die sicherlich wieder so intensiv und bereichernd werden wird wie die zu den bisherigen Bänden! Zum Inhalt von "Verrat am Elfenparadies":Direkt nach den Sommerferien berichtet Finja den Freunden von den unglaublichen Ereignissen, die am Ende von Band 2 einen Höhepunkt bildeten. Das mysteriöse Schiffswrack aus dem Jahr 1873 mit seiner verschollenen Besatzung wartet jetzt darauf, endlich gefunden zu werden. Aber was ist mit der Vulkanpforte der Elfenwelt? Die 13-jährige Finja macht sich mit dem eingeweihten Freundeskreis und ihrem Bruder auf die abenteuerlichste Suche ihres Lebens, die letzten Geheimnisse aufzudecken. In ihrer Liebesfreundschaft mit dem 15 Jahre alten Toni erlebt sie weitere spannende Momente, und auch die Freundinnen sorgen für manche Überraschungen, die es in sich haben. Doch neben diesen Lebensbereichen, die Finja täglich umgeben, lauert eine große Gefahr für die paradiesisch friedliche Elfenwelt, von der sie nichts ahnt... Ein packender, emotionaler Jugendroman über Liebe, Abenteuer in einer Elfenwelt, Identität und Freundschaft, der die Wasserfall-Trilogie abschließt. Altersempfehlung: Ab 12 Jahren, Interessensalter 10-109. Das Taschenbuch hat 412 Seiten. Die Leserunde wird wieder direkt vom Autor begleitet. Start der Leserunde: 24.09.2016 Was erwartet euch? Hier die Tags zum Buch für eine Vorahnung: Elfen // Abenteuer // Urban Fantasy // Liebe // Freundschaft // Erstes Mal // Erwachsenwerden // Selbstvertrauen // Freundinnen Hinweise: Wie bisher ist es freigestellt, ob als Verlosungsexemplar ein E-Book oder ein Taschenbuch zugeschickt werden soll (bei E-Book Format angeben: EPUB, MOBI oder ein anderes Format). Bitte direkt bei der Bewerbung mitteilen, ob ein Taschenbuch oder E-Book gewünscht wird, und ob das Buch signiert sein soll (Signaturname angeben, falls er anders als LB-Benutzername lauten soll) Der 16-seitige Sonderteil "Making-of" ist exklusiv in der Printversion enthalten, nicht in der E-Book-Version! Taschenbücher können in der Verlosung aus Kostengründen nur innerhalb Deutschlands zugestellt werden. Für andere Länder nutzen wir Lösungen mit Gutscheinen oder Versand als Geschenk von einem dortigen Buchhandel Zum guten Verständnis dieses finalen Bandes ist die Kenntnis von Band 1 ("Hinter dem Wasserfall") und Band 2 ("Das Geheimnis der Night Sky") wichtig. Eine weitreichende Einführung in vorhergehende Ereignisse gibt es diesmal nicht. LeserInnen, die neu in die Reihe einsteigen, haben durch die längere Bewerbungszeit und niedrige Preise für Band 1 und 2 eine gute Möglichkeit, bei der finalen Leserunde mitzumachen. Die gesamte Reihe gehört zum Genre Urban Fantasy und setzt realistische Jugenderlebnisse in den Vordergrund. Zur Information, was die Buchreihe charakterisiert und ob sie Deinem Interesse entsprechen könnte, sind viele Informationen auf einer Sonderseite http://hinterdemwasserfall.de/finale zusammengefasst (dort ist auch das Buchtrailer-Video zur Trilogie zu finden) Bis bald und ganz herzliche Grüße,Olli Jungjohann

    Mehr
    • 941
    Floh

    Floh

    02. October 2016 um 04:33
    Beitrag einblenden
    Oliver_Jungjohann schreibt Auch das ist wieder total interessant für mich, dass es Leserinnen und Leser gibt, die jeweils so unterschiedlich einen Bereich oder eine Person des Buches besonders ins Herz schließen. Dass es ...

    Oh, danke danke für diese liebevolle und einblickende Antwort. Man, dieses Buch hat so viel Herz und Vertsand. Ganz ganz toll. Von unschätzbaren Wert. Leser, die sich das Buch nur kaufen und sich ...

  • Raphael Müller ist Botschafter seiner Welt. Mit Asa und Gasa gelingt es ihm sich zu erklären!

    Asa und Gasa 1
    Floh

    Floh

    Die Bücher mit und um die quirligen Zwerge Asa und Gasa haben mich schon eine ganze Weile sehr neugierig gemacht. Viele tolle und berührende Rezensionen und Leserstimmen haben mich dieses Buch finden lassen und mir einen ganz besonderen Autor finden lassen. Der junge Autor Raphael Müller ist Autist und hat mehrere körperliche Behinderungen und sitzt im Rollstuhl. Doch sein Geist sprudelt vor Fantasie und vor Geschichten. In den Kinderbüchern „Asa und Gasa“ hält er diese Fantasien und Welten fest und findet dort einen eigenen Platz sich und seine Welt zu erklären. Nachdem ich Raphael Müllers Biografie „Ich fliege mit zerrissenen Flügeln“ gelesen habe, wollte ich mit meiner Familie die Kindergeschichten vom talentierten Wortakrobaten mit „Asa und Gasa 1 Abenteuer im Land der Zwerge“ lesen und erleben. Wir sind begeistert. Restlos. Asa und Gasa 2 und Asa und Gasa 3 warten bereits auf uns… Erschienen im fontis Verlag (https://www.fontis-verlag.com/) Inhalt / Die Geschichte: „Tim lernt beim Versteckspielen die Zwergenzwillinge Asa und Gasa kennen. Er schließt Freundschaft mit den Keksfabrikanten. Gemeinsam erleben sie spannende Abenteuer in ungewöhnlichen Ländern. Der Handel mit den Zauberkeksen läuft gut. Im Land der Zahlen stoßen sie allerdings an ihre Grenzen, weil sie nicht wissen, wie sie die Sprüche in den Keksen in Mathematik übersetzen sollen. Da lernen sie den Autisten Daniel und dessen Schulbegleitung Tina kennen und staunen über eine völlig andere Art der Wahrnehmung.“ Handlung / Thema: Die erfolgreichen und inzwischen bereits 3 Bände umfassenden Geschichten mit und um die beiden Zwergenzwillinge Asa und Gasa bieten einen wichtigen Beitrag zum Thema Inklusion. Dieses talentierte Märchen ist für Jung und Alt, für gesund und behindert gleichermaßen wichtig und erklärend. Spielerisch, fantasievoll und so echt. Die drei Bücher und facettenreichen Abenteuer beinhalten weit mehr als pure Fantasie, da sie Einblick gewähren in die autistische Wahrnehmung und Mut machen für ungewöhnliche Freundschaften. Es sind Parabeln auf das gelungene Miteinander und die Inklusion unterschiedlichster Charaktere in der Gesellschaft. Geschrieben von einem jungen Wortakrobaten, der es wissen muss: Der Autor von „Ich fliege mit zerrissenen Flügeln“, selber Autist und Rollstuhlfahrer, erklärt jungen und junggebliebenen Lesern seine Welt. Ein Lesespaß für die ganze Familie! „Wo das Land der vertrauten Wege für Asa und Gasa endet, da öffnet ihnen die Begegnung mit Daniel ganz neue Abenteuer. Daniel ist anders – anders begabt und ein echter Türöffner für die Zwerge in eine Welt voller Worte und Zahlen. Raphael Müller ist postmoderner Chillosoph, Autist, Epileptiker, Rollstuhlfahrer, Sprachvirtuose, Buchstabentänzer, Schubladenverweigerer, Wortakrobat und Jesus-Liebhaber. Jetzt veröffentlicht der 15-Jährige nach seinem autobiografischen Buch eine Fantasy-Reihe für Jugendliche und junggebliebene Erwachsene, die sich auf feine Art mit seinen eigenen Themen Behinderung und Inklusion auseinandersetzt.“ Raphael Müller zeigt in einer unglaublich gefühlvollen und ehrlichen Weise, dass das Leben trotz einer schwerwiegenden Behinderung einen Sinn und einen Ansporn bietet. Raphael liebt es zu Schreiben und Geschichten zu erfinden. Damit berührt er jedes Leserherz und öffnet Augen und lässt das Herz ganz weit werden… Ihm gelingt es eine Botschaft zu übermitteln. Ein sehr wichtiger Beitrag in ein inkludiertes und soziales Zusammenleben, was funktionieren kann. Meinung: Zunächst bin ich auf den Autor Raphael Müller aufmerksam geworden, da mir seine Fantasiegeschichten über die beiden Zwillinge Asa und Gasa mehrmals begeisternd empfohlen wurden und sich dieser lustige Titel bei mir eingeprägt hat. So viele Lobeshymnen und das mehr als einladende Cover können sich nicht irren, da war ich mir sicher, ein gutes Buch für meine Familie und mich zu finden. Da ich dann entdeckte, dass der autistische junge Autor bereits eine Biographie über sein Leben geschrieben hat, wollte ich zunächst seine wahre Geschichte und ihn besser kennenlernen und habe zunächst „Ich fliege mit zerrissenen Flügeln“ gelesen. Dieses Buch hat mich sehr bewegt und zum Umdenken angeregt. Ja, es hat einen bleibenden Eindruck hinterlassen, was ich sehr für mich und meinen Mitmenschen, ob gesund oder behindert, sehr zu schätzen weiß… Jetzt habe ich an mehreren Tagen das erste Buch seiner Zwergengeschichten mit dem alten verzauberten Kleiderschrank bei Tims Oma auf dem Dachboden vorgelesen und wir haben zahlreiche Abenteuer mit den Keksfabrikanten und Geschäftszwergen Asa und Gasa erlebt. Ganz toll, wie das echte Leben nur ganz anders. Wir bereisen die große weite Welt, wir kommunizieren, wir wickeln Deals ab, wir halten unser Geschäftsmodell an laufen, wir müssen ideenreich sein und immer eine Lösung und Möglichkeit finden… Wir leben und erleben an Asa und Gasas Seite. Neben Tim, dem gesunden Entdecker von den im Kleiderschrank rastenden Zwergen, lernen wir auch schon bald Daniel kennen. Daniel ist ein autistischer Klassenkamerad von Tim. Tim fühlte sich zuvor oft genervt von Daniel, doch jetzt kann er ihn mit seinen besonderen Fähigkeiten und Stärken, die auch seiner Behinderung geschuldet sind, helfen. Es entsteht ein starkes abenteuerliches Band mit vielen Hürden und steinigen Wegen, aber auch helfenden Händen und Mut. Meine Tochter (bald 3 Jahre alt) hat die wunderbare Vorlesezeit mit mir sehr genossen, die Illustrationen im Buch wurden gern beschaut, vor allem das große Spinnennetz am alten Zauberschrank bei Tims Oma. Aber auch den Rollstuhl musste ich ihr ganz genau erklären. Bisher hat sie nur ältere Menschen in einem Rollstuhl gesehen. Jetzt möchte sie immer das Buch mit dem „Rollstuhlkind“ anschauen und vorgelesen bekommen. Die Geschichten mit und um Asa und Gasa sind wirklich toll, vor allem der Bezug zum realen Leben und das Geschäftsmodell der Keksfabrik sind wunderbar ehrlich und bieten einen Blick in eine Zauberwelt, in einem Zauberwald, aber auch ganz alltäglichen und echten Situationen im realen Leben. Situationen der Eltern, der Arbeiter, der Schule, der Freunde und Familie und den Wesen im verwunschenen Wald. Immer wieder entdeckt man auch als erwachsener Leser, dass man seinem Alltag auch gern mal entfliehen sollte. Dieses märchenhafte Buch bietet die entspannende und herzöffnende Möglichkeit dazu. Zudem lernt man einiges auf anderer Augenhöhe erzählt. Sehr wertvoll und sehr nah. Der autistische und rollstuhlfahrende Junge Daniel im Buch könnte die Darstellung Raphael Müllers sein. Hier möchte er sich in diese Welt träumen und platzieren um von sich zu erzählen. Er möchte berichten, wachrütteln, aufklären und mit Vorurteilen und Nichtwissen, sowie Stigmatisierung und Schubladendenken aufräumen. Raphael will sich zeigen, er will, dass SEINE Sicht erkannt und akzeptiert wird, er will gehört werden. Durch Daniel gelingt ihm das auf wunderbarer und ehrlicher Weise ohne mahnenden Fingerzeig, sondern einfach nur ehrlich und „botschaftlich“ in einer Kindergeschichte verwoben. Gratulation für diese wichtige Idee und die bezaubernde Umsetzung, die sehr bewegend und schön ist. Ein Vorwort von Raphaels Mutter Ulrike Müller gibt eine kurze und erklärende Information zu ihrem geliebten Sohn und zum Familienleben und zu Raphaels schriftstellerischer Ambition. Und dass das Schreiben für Raphael gar nicht so leicht und einfach ist und hier die ganze Familie Müller mitwirken muss. Sehr ehrlich und sehr verbunden. Auch Raphael selbst äußert sich zu seinem Buch und berichtet über seine Stärken und Schwächen und der Liebe zu seinem Buch und seinen Zwergen Asa und Gasa. Er Dankt wichtigen Leuten und Stützen in seinem Leben und bei der Hilfe zur Umsetzung dieser wertvollen Geschichten. Eine liebevolle Geste inmitten dieser witzigen und herzlichen Zwergen-Abenteuerwelt! Ein offenes Schriftbild, gespickt mit tollen und inhaltsbezogenen Illustrationen. Dass, was beschrieben wird, findet man in einigen Bildern wieder. Kurze und abschließende Kapitel, die jedoch aufeinander aufbauen. So kann man jederzeit eine Lesepause einlegen und gekonnt wieder mit einem neuen Kapitel von angenehmer Länge anknüpfen. Sehr durchdacht und stimmig. Ein Inhaltsverzeichnis bietet Orientierung. Das Glossar ist für die Erwachsenen sehr interessant. Vor allem bei Fragen der kleinen Leseratten ist es hilfreich hier auf dem speziellen Thema Antworten und Erklärungen zu finden. Zwar erklärt sich der Begriff kindgerecht auch im Buch und im Text, jedoch bietet das Glossar kurzen Hintergrund und nähere Informationen, die man zur Erklärung kindgerecht umschreiben und nutzen kann. Der Autor über sich: „Ich wurde vor 15 Jahren in Aichach geboren. Seitdem lebe ich in dieser Kleinstadt zwischen Augsburg und München und gehe jetzt dort aufs Gymnasium, in die 12. Klasse. Eine Ergotherapeutin begleitet mich, da ich aufgrund meines vorgeburtlichen Schlaganfalls im Rollstuhl sitze und Unterstützung benötige. Ich spreche nicht – ich schreibe gestützt auf einem iPad. Ich möchte rasend gerne studieren, mich interessieren ganz viele Themen. Noch bin ich ledig, und wenn ich in ca. 50 Jahren über meine Enkel berichten darf, dann bin ich megaglücklich und es steht fest, dass Gott auch heute noch Wunder tut. Bis dahin vertreibe ich mir die Zeit mit Chillosophieren, Lesen und Schreiben.“ Fazit: Ein sehr persönliches (Kinder-) Buch, das unserer gesamten Familie sehr gefallen hat. Sogar mein Mann hat meiner Tochter einige Geschichten daraus vorgelesen, obwohl er eher die kurzen Geschichten liest. Auch er hat gefallen an Asa und Gasa gefunden. Meine Tochter will im Moment nur ein Buch anschauen und vorgelesen bekommen. Nämlich: Asa und Gasa 1! Jetzt freue ich mich mit meiner Familie bald Asa und Gasa 2 kennenzulernen und dann Asa und Gasa 3. Alle drei Bücher sind schon bei und heimisch geworden. Wir freuen uns drauf und vergeben 5 begeisternde Sterne mit ganz viel Wert über die einzelnen sich aufbauenden Geschichten der Keksfabrikanten und Tim und Daniel im Zwergenwald hinaus! Respekt! Hier mein Link zu Raphael Müllers Biografie: http://www.lovelybooks.de/autor/Raphael-M%C3%BCller/Ich-fliege-mit-zerrissenen-Fl%C3%BCgeln-1118951862-w/rezension/1229218211/

    Mehr
    • 7
    KruemelGizmo

    KruemelGizmo

    29. April 2016 um 22:33
  • Leserunde zu "Asa und Gasa 1" von Raphael Müller

    Asa und Gasa 1
    Sonnenblume1988

    Sonnenblume1988

    Willkommen zu einer Doppelleserunde! Hier gibt es Band 1 und Band 2 der Reihe "Asa und Gasa" zu gewinnen. Ich möchte euch ganz herzlich zu einer neuen Leserunde einladen: Der fontis-Verlag stellt fünf Exemplare des Buches "Asa und Gasa 1-Abenteuer im Land der Zwerge" und fünf Exemplare des Buches "Asa und Gasa 2" von Raphael Müller zur Verfügung. Vielen Dank an den Verlag  für die Unterstützung der Leserunde! Zum Inhalt: Band 1: Band 2: Tim lernt beim Versteckspielen die Zwergenzwillinge Asa und Gasa kennen. Er schließt Freundschaft mit den Keksfabrikanten. Gemeinsam erleben sie spannende Abenteuer in ungewöhnlichen Ländern. Der Handel mit den Zauberkeksen läuft gut. Im Land der Zahlen stoßen sie allerdings an ihre Grenzen, weil sie nicht wissen, wie sie die Sprüche in den Keksen in Mathematik übersetzen sollen. Da lernen sie den Autisten Daniel und dessen Schulbegleitung Tina kennen und staunen über eine völlig andere Art der Wahrnehmung. Dies sind die ersten zwei Bände einer Serie humorvoller Abenteuergeschichten. Sie beinhalten weit mehr als pure Fantasie, da sie Einblick gewähren in die autistische Wahrnehmung und Mut machen für ungewöhnliche Freundschaften. Es sind Parabeln auf das gelungene Miteinander und die Inklusion unterschiedlichster Charaktere in der Gesellschaft. Geschrieben von einem jungen Wortakrobaten, der es wissen muss: Der Autor von «Ich fliege mit zerrissenen Flügeln», selber Autist und Rollstuhlfahrer, erklärt jungen und junggebliebenen Lesern seine Welt. Ein Lesespaß für die ganze Familie! Zum Autor: Raphael Müller ist postmoderner Chillosoph, Autist, Epileptiker, Rollstuhlfahrer, Sprachvirtuose, Buchstabentänzer, Schubladenverweigerer, Wortakrobat und Jesus-Liebhaber. Jetzt veröffentlicht der 15-Jährige nach seinem autobiografischen Buch eine Fantasy-Reihe für Jugendliche und junggebliebene Erwachsene, die sich auf feine Art mit seinen eigenen Themen Behinderung und Inklusion auseinandersetzt. Achtung: Die Gewinner erhalten zwei Bücher, also einmal den Band 1 und einmal den Band 2 der Serie. Bitte bewerbt euch bis zum 26. November hier im Thread und beantwortet, warum euch die Bücher interessieren. Bitte beachtet, dass ihr bei diesen Büchern die Portokosten von insgesamt 3,30 € selber tragen müsst. Wir bitten euch, vor eurer Bewerbung folgende Punkte zu berücksichtigen:  - Der Gewinner verpflichtet sich dazu, sich innerhalb von ca. 8 Wochen mit den anderen Teilnehmern über alle Leseabschnitte auszutauschen und eine Rezension zu schreiben. - Es können nur Bewerber berücksichtigt werden, deren Profil öffentlich ist und die mindestens eine Rezension in ihrem Profil haben. - Bitte beachtet, dass in diesem Buch christliche Werte eine wichtige Rolle spielen. Ich freue mich auf eure Bewerbungen. Wer ohne Verlosung mitlesen möchte, kann dies natürlich auch sehr gerne tun. Die Bücher könnt ihr unter www.fontis-verlag. de für 12,99 € (Band 1 ) bzw. 13,99 (Band 2) (Buchpreis)  bestellen. Dort könnt ihr auch sehr gerne eure Rezension hinterlassen.

    Mehr
    • 248
  • Jugendbuch- Challenge bei LovelyBooks 2016

    Buchraettin

    Buchraettin

    Lest ihr gerne Jugendbücher? Habt ihr Lust, dies gemeinsam mit anderen begeisterten Jugendbuchliebhabern zu tun und neue Bücher kennen zu lernen? Dann macht gleich bei unserer Jugendbuch-Challenge 2016 mit. Diese Challenge soll vor allem viel Spaß machen und zum Entdecken neuer Bücher einladen. Anmeldungen sind natürlich jederzeit möglich!Hier geht es zu Challenge 2017https://www.lovelybooks.de/thema/Jugendbuchchallenge-2017-1358395874/ Hier sind die Regeln: Es sollen jeweils 2 Bücher aus den unten folgenden Kategorien gelesen werden - Natürlich könnt ihr auch mehr lesen! Die Challenge läuft vom 1.1. bis 31.12.2016. Es zählen all jene Rezensionen, die ab dem 1.1.2016 geschrieben worden sind. (hier bei LB) Da dies eine Challenge ist, soll sie selbstverständlich eine kleine oder auch größere ;-) Herausforderung sein und dazu anregen, vielleicht auch Bücher aus einem Genre zu lesen, das ihr so sonst eher nicht gelesen und dann auch nicht entdeckt hättet. Es sollte zu jedem Buch eine Rezension geschrieben werden, eine Kurzmeinung reicht leider nicht aus. Die Rezension sollte die hier bei Lovely Books sein, die hier verlinkt wird, alle anderen zählen hier nicht. Für die Jugendbuch-Challenge zählen alle Bücher, die für ein Lesealter ab ca. 13 Jahren bis ca. 18 Jahren empfohlen sind. Das Alter der Hauptfiguren im Buch sollte in diesem Rahmen liegen. Das hier ist ein Beispiel für einen Sammelbeitrag: Jeweils 2 Bücher pro Unterpunkt - insgesamt 12 Bücher sollen gelesen werden. Fantasy, Science Fiction, Dystopie (Erscheinungsdatum 2016) Gesellschaftsliteratur, aktuelle Jugendthemen, historische Jugendbücher (Erscheinungsdatum 2016) Liebesromane, Romantic Fantasy (Erscheinungsdatum 2016) Krimis und Thriller aus dem Jugendbuchbereich (Erscheinungsdatum 2016) Alte Schätze, Jugendbuchreihen, Sachbuch, Hörbuch und 2 dürfen frei ausgewählt werden! ( auch in Bezug auf das Erscheinungsdatum, gilt auch für Punkt 5 und hier dürfen auch englische Bücher einsortiert werden)   Jeder Teilnehmer erstellt einen Sammelbeitrag, um dort seine Rezensionen übersichtlich zu sammeln und zu aktualisieren. Verlinkt in diesem Sammelbeitrag außerdem ein Regal mit dem Namen "Jugendbuchchallenge 2016", das ihr in der Bibliothek in eurem Profil erstellt. Bitte schickt mir den Link des Sammelbeitrages per persönlicher Nachricht. Dann verlinke ich diesen mit eurem Namen in der Teilnehmerliste. Die aktuellen Verlosungen, Leserunden usw. verlinke ich nachfolgenden Beitrag. ( Es gibt keine Garantie für Vollständigkeit, ich mache das hier alles in meiner Freizeit:) Thema Halloween Halloween in der Kinder und Jugendliteraturgruppe Thema Lesemuffel Tipps für Lesemuffel in der Kinder und Jugendliteraturgruppe Kleiner Anreiz um die Challenge zu schaffen. Das LB Team wird ein Buchpaket stellen, das wird dann verlost Anfang nächstes Jahr unter allen, die die Challenge geschafft haben:) Liste für Neuerscheinungen im Jugendbuchbereich 2016    Challenge Beendet Mira20 MiraxD danielamariaursula Marbuerle Mrs_Nancy_Ogg Connychaos lenicool11 Floh Seelensplitter cytelniczka73 Enys Books annlu ank3006 Lotta22, Icelegs Teilnehmer 62.61.60.59. EnysBooks challenge beendet58. JamieRose57. anjazwerg56. icelegs Challenge beendet55. Peachl54. Lea-Krambeck53. Mira12352. czarnybalerinja51. ShellyBooklove50. Lotta22 Challenge beendet49. saskiaundso48. yunasmoondragon747. BeaSurbeck46. freakygirli45. Mira20  Challenge beendet44. Buchgeborene43. Curin42. ChubbChubb41. Getready40. Gwendolina39. annlu Challenge beendet38. Danni8937. Kuhni7736. ch3yenne35. Paulamybooksandme abgemeldet 22.134. Solara30033. Schluesselblume32. Kylie131.littleowl 30. MiraxD  Challenge beendet 29. DieBerta 28. danielamariaursula   Challenge beendet 27. Mabuerle Challenge beendet 26. Delphyna 25. Mrs_Nanny_Ogg Challenge Beendet 24. Connychaos   Challenge beendet 23. christaria 22. ban-aislingeach 21. marinasworld 20. lenicool11 Challenge beendet 19.Bambi-Nini 18.JuliB abgemeldet 17.Cithiel 16.Buchgespenst15.cytelniczka73  Challenge beendet 14.Bookfantasyxy 13.Vielleser18 12.xxslxa 11.buchfeemelanie 10.Claddy 9.Foreverbooks02 8.Floh Challenge beendet 7.Lesezirkel 6.Alchemilla 5.Seelensplitter Challenge beendet 4.Xallaye 3.anke3006 challenge beendet  2.Katja78 1.Buchraettin

    Mehr
    • 1098
  • Asa und Gasa 1

    Asa und Gasa 1
    conneling

    conneling

    Inhaltsangabe/Klappentext: Ein toller zweiter Wurf des Bestsellerautors von 'Ich fliege mit zerrissenen Flügeln'. Tim lernt beim Versteckspielen die Zwergenzwillinge Asa und Gasa kennen. Er schließt Freundschaft mit den Keksfabrikanten. Gemeinsam erleben sie spannende Abenteuer in ungewöhnlichen Ländern. Der 11jährige Tim entdeckt zufällig beim Versteckspiel auf dem Dachboden seiner Grosseltern einen alten Kleiderschrank, im Inneren lernt er die Zwergenzwillinge Asa und Gasa kennen. Asa und Gasa zeigen Tim wie er ins Zwergenland kommt und damit beginnt ein Abenteuer für ihn, welches er sich so nie hätte vorstellen können. Im Vorwort von Raphael´s Mutter erfährt der Leser mehr über ihren Sohn, den Autor Raphael Müller. Er ist Autist, Epileptiker, ist hochbegabt und sitzt im Rollstuhl und kann nicht sprechen, den ersten Band von Asa und Gasa hat er mit 8 Jahren geschrieben. Die Kapitel sind recht kurz gehalten und in grosser Schrift, lassen sich gut und flüssig lesen und sind entsprechend illustriert auf den Seiten. Eine wunderbare Geschichte die uns mit den Zwergen Asa und Gasa, Tim und Daniel in ein Fantasieabenteuer mitnimmt, welches spannend und auch lustig ist. Sie sind alle sehr unterschiedlich, aber sie überwinden alle Hindernisse und zeigen, dass mit Glauben, Vertrauen und Zusammenhalt alles machbar ist. Inklusive und auch der christliche Glaube spielen eine Rolle, unauffällig und unaufdringlich wird klar, was sie bedeuten. Ein empfehlenswertes Buch für die ganze Familie, nicht nur für junge Leser mit einem Anhang, in dem vieles extra erklärt wird.

    Mehr
    • 3
  • Geschichten eines hochbegabten Anderslebenden und Schubladenverweigerer

    Asa und Gasa 1
    LEXI

    LEXI

    „Meine Möglichkeiten zu schenken sind begrenzt. Da ich weder über Geld noch über feinmotorische Fähigkeiten verfüge, gebe ich euch das, was ich am besten kann, mein Wertvollstes: Geronnene Gedanken!“ Der elfjährige Protagonist Tim entdeckt beim Versteckspiel mit seinen Cousinen und Cousins auf dem Dachboden seiner Großeltern einen alten, verstaubten Kleiderschrank, wo er im Inneren die Bekanntschaft mit den Zwergen-Zwillingen Asa und Gasa macht. Die beiden quirligen Gesellen handeln mit selbst gebackenen Zwergen-Zauberkeksen und berichten von vielen interessanten Ländern und Erlebnissen. Als Asa und Gasa es Tim durch den Einsatz von Zaubersand ermöglichen, selber auf Zwergengröße zu schrumpfen und den Eingang zum Zwergenland zu passieren, beginnt für den Elfjährigen das Abenteuer seines Lebens… Durch die Lektüre seines Erstlingswerkes „Ich fliege mit zerrissenen Flügeln“ wurde ich auf den jungen Autor Raphael Müller aufmerksam. Durch seine Autobiografie erhielt ich Einblicke in das Innenleben des Autisten und Rollstuhlfahrers, der seine gesamte Umwelt durch seine außergewöhnlichen Fähigkeiten erstaunt hatte. Seit seiner Kindheit benötigt er für jeden Handgriff Hilfe, wie er seine Mutter im Vorwort beschreibt, und kann sich erst durch die Entdeckung der gestützten Kommunikation mit seinen Mitmenschen verständigen. Ein kluger Kopf, der in einem störrischen Körper gefangen ist, ein Autist, der sich auf bewundernswerte Art und Weise seinen Weg zur Bildung und zu zwischenmenschlichen Kontakte erkämpft hat. Einer Schulaufgabe ist es zu verdanken, dass wir nun die Weiterentwicklung eines Aufsatzes in Form dieses Buches lesen dürfen, und wo sogar schon ein zweiter Band auf dem Buchmarkt angeboten wird. Die zauberhafte Geschichte der Zwergen-Geschwister Asa und Gasa brachte mich geradewegs zurück in die Fantasiewelt meiner eigenen Kindheit, Raphael Müller vermischt hier eine märchenhafte Abenteuergeschichte mit faszinierenden und teilweise sehr berührenden Einblicken in seine eigene Welt des Autismus. Hierfür schuf er die Person des rollstuhlfahrenden Daniel, der – wie der Autor selber – Autist ist und durch seine Gedichte in der Schülerzeitung die Aufmerksamkeit des Protagonisten Tim auf sich zieht. In der Interaktion zwischen Tim und Daniel erfahren wir viele Einzelheiten über Raphael Müller und das Thema Inklusion. Auch der christliche Glaube spielt bei Raphael Müller eine bedeutende Rolle, und er nimmt auch im Buch einen gewissen Stellenwert ein. Ein für meine Person wichtiges Element stellt auch das Vorwort von Raphaels Mutter dar, in denen Leser, die „Ich fliege mit zerrissenen Flügeln“ noch nicht kennen, ein wenig über den Autor erfahren dürfen. Das Glossar am Ende des Buches als wichtiger Informationsteil erläutert dem Leser einige Fachausdrücke, die in diesem Buch vorkommen. Die optische Gestaltung dieses Jugendbuches ist bemerkenswert. Begonnen mit einem bezaubernden Buchcover, bei dem der Betrachter einen kleinen Einblick ins märchenhafte Zwergenland erhält, das farblich hervorragend abgestimmt ist und im Zentrum Tim und Daniel zeigt, wird dieser Eindruck in Folge auf den beiden Buchinnenseiten von weiteren malerischen Bildern einer Fantasiewelt fortgesetzt. Auch die Illustrationen von Susanne Bauermann haben mir ausgezeichnet gefallen – sie zeigen die beiden frechen Zwillinge Asa und Gasa, stellen einige Handlungen des Buches bildhaft dar, und leiten jedes einzelne Buchkapitel durch einen kleinen Jungen, der einen halb geöffneten Kleiderschrank vor sich her schiebt, ein. Fazit: eine märchenhafte, wunderschöne Zwergen-Geschichte mit ganz viel Tiefgang, wo ein bemerkenswerter junger Autor nicht nur beste Unterhaltung bietet, sondern auch einiges über sich selber zu erzählen hat!

    Mehr
    • 2
  • Tim trifft auf das Land der Zwerge & die Wahrnehmung eines Autisten

    Asa und Gasa 1
    Icelegs

    Icelegs

    Unwahrscheinlich und wahnsinnig aufregend findet Tim seine neuen Freunde, die Zwerge Asa & Gasa, aber noch mehr fasziniert ihn Daniel und sein Talent Gedichte zu schreiben und Dinge auf eine eigene Art wahrzunehmen. Tim trifft sich mit den Zwillingsbrüdern Asa & Gasa im Kleiderschrank seiner Oma wo die Menschen- und Zwergenwelt aufeinander treffen. Sie erzählen ihm ihre Abenteuer in der Keksfabrik und beim Keksverkauf in fremden Ländern, wie zum Beispiel in Elliptica, dem Land, in dem alles elliptisch ist. Im Land der Zahlen verstehen die Einwohner jedoch die Kekssprüche nicht und Asa und Gasa bekommen deswegen Probleme. Da fällt Tim sein Mitschüler Daniel ein, der Autist ist und von dem er gehört hat, dass er Zahlen in Farben und Formen sieht. Und siehe da, Daniel kann die Sprüche wirklich so übersetzten, dass sie im Land der Zahlen verstanden werden. Von da an sind die vier Freunde geworden und helfen zusammen. Am Anfang des Buches gibt es ein Vorwort von Raphael's Mutter das auf den ersten Blick lang erscheinen mag, jedoch einen ersten und spannenden Einblick in Raphaels Leben gibt. Dadurch erfährt der Leser auch, dass Raphael wie sein Romanheld Daniel im Rollstuhl sitzt und stumm ist. Ich finde, dass ich dadurch die Geschichte besser verstanden habe und werde mir auf jeden Fall auch noch Rapahel's Autobiographie zulegen. Im Vorwort erfährt man auch, dass der mittlerweile 16jährige Raphael das erste Asa & Gasa Kapitel im Alter von 8 Jahren als Schulaufgabe geschrieben hat. Sein junges Alter mach sich in der Geschichte durch die kurzen Kapitel bemerkbar und dadurch, dass die Kapitel oft eine Geschichte für sich sind oder mehrere Kapitel gemeinsam eine kürzere Geschichte bilden. Dadurch konnte das Buch mich nicht immer fesseln, jedoch ist das ja auch nicht seine Intention. Zum Vorlesen oder für Jüngere könnte das aber auch von Vorteil sein und an sich ändert das nichts daran, dass Raphaels Erzählweise fantasiereich und schön zu lesen ist. Das wichtigste Thema ist natürlich Inklusion und dabei schaffen die Zwergenzwillinge den perfekten Rahmen damit Tim zu Daniel findet. So bietet die Geschichte viele Erklärungen zum Leben eines Autisten. Anschaulich erklärt Daniel Tim die schriftliche Kommunikation mit dem AlphaSmart und durch die Szene, wie Tim Daniels Hand dabei stützen darf, wurde mir auch klar, warum dabei Vertrauen so wichtig ist. Der Autor schafft so viele Momente wo Autismus und das Leben eines Autisten für mich verständlicher werden. Besonders gut hat mir Daniels Erläuterung zu seiner Wahrnehmung gefallen die durch die Erzählungen von Asa & Gasa gestützt wird. Denn Zwerge wie Autisten können das Land der Zahlen oder der Buchstaben besuchen. Ich finde das alles sehr faszinierend und durch die Zwergenaspekte klingt es nicht so wie eine durch eine Entwicklungsstörung bedingte Wahrnehmung wie es mitunter bei fachlicheren Artikeln rüberkommt. Eine wichtige Rolle in Daniels Leben spielt außerdem der christliche Glaube. Er versucht Tim zu vermitteln wie wichtig Gott ist und dass er z.B. Engel sieht und auch mit ihnen kommuniziert. Sein Glaube spiegelt sich auch in den Gedichten wieder die im Buch zu finden sind - sehr schöne Gedichte wie ich finde. Zu den Geschichten gibt es auch immer wieder schwarz-weiße Illustrationen / Strichzeichnungen. Sie sind passend zum Inhalt gewählt, jedoch finde ich persönlich sie zu grob gezeichnet. Da gefallen mir das Cover und die Bilder auf der Innenseite des Buchdeckels viel besser. Raphael Müller hat hier ein tolles Buch über Inklusion, Autismus, Freundschaft & Abenteuer geschrieben das ich wärmstens weiterempfehlen kann.

    Mehr
    • 4
  • Inklusion funktioniert nicht nur im Zwergenreich

    Asa und Gasa 1
    danielamariaursula

    danielamariaursula

    Dieses Buch ist die besondere Geschichte über Tim, die Keksfabrikanten und Verkäuferzwerge Asa und Gasa und den stummen, autistischen Daniel, der im Rollstuhl sitzt und nur mit Hilfe kommunizieren kann. Tim und Daniel begeben sich mithilfe des Zauberstaubes, der sie in Zwergengröße schrumpfen lässt, in das Fantasiereich der Zwerge und helfen Asa und Gasa mit ihrem Wissen dort erfolgreich zu sein. Gemeinsam lernen sie die Welt der Zahlen und Buchstaben besser zu verstehen, da sie auf Wesen in den Ländern wie beispielsweise "Geometrica" oder "Alphabet" treffen. Es gibt magische Orte, die die Schnittstellen zwischen den verschiedenen Welten bilden und ein Treffen ermöglichen.    Im Schrank seiner Oma, einem der sogennanten magischen Orte, lernt Tim die Zwerge Asa und Gasa kennen. Diese versuchen ihre Kekse mit Sprüchen auch in anderen Welten zu verkaufen. Als aber die Bewohner der Zahlenwelt die Sprüche nicht verstehen, erinnert sich Tim an seinen Klassenkameraden Daniel, der als Autist sagt Zahlen fühlen und schmecken zu können und dabei noch wunderschöne Sprüche bzw. Gedichte verfasst. Von nun an ziehen sie zu viert los und erleben gemeinsam Abenteuer, wobei sie sich gegenseitig helfen und unterstützen, jeder gleichberechtig. Zudem erläutert Daniel seinen Begleitern seinen Glauben und dessen Bedeutung für sein Leben.   Der inzwischen 16 jährige Autor hat die gleichen Einschränkungen wie Protagonist Daniel.   Eingeführt wird das Buch durch eine Einleitung der Mutter, der die Situation von Daniel beschreibt. Diese Einführung ist mir eindeutig zu lang. Ich bin Lehrerin an einem inklusiven Gymnasium und hätte mich mit deutlich weniger Infos besser in das Buch hereingefunden. So quälte ich mich durch die Einführung und fragte mich stets, wie viel von der Geschichte, stammt von Raphael und wie viel von seiner Mutter?   Die Geschichte als solche gefiel mir wiederum sehr gut und hat sich auch gut lesen lassen. Die Erlebnisse im Zwergenreich und in der Welt der Buchstaben und Zahlen ließen Daniel gleichwertig neben Asa, Gasa und Tim stehen. Seine besonderen Talente wurden dringend benötigt für das gegenseitige Verständnis und für die Übersetzung der Kekssprüche für fremde Länder. Fantasygeschichten gibt es viele, auch solche die so ansprechend sind. Aber Asa und Gasa geben auch Einblick in eine uns völlig fremde und doch reale Welt. Die Welt der großen Geister, die in ihrem Körper gefangen sind. Doch auch sie haben war zu sagen und zu erzählen. Stummheit und Autismus sind nicht gleichbedeutend mit Meinungslosigkeit oder Dummheit. Dies ist für mich auch wichtig, anderen Kindern begreiflich zu machen und das gelingt Asa & Gasa 1 so gut, dass ich mich schon auf Band 2 freue.    

    Mehr
    • 2
  • ein Buch das Türen öffnet

    Asa und Gasa 1
    JDaizy

    JDaizy

    „Wisst ihr, dass Autisten einen anderen Ausschnitt der Wirklichkeit erfassen, dass sie gewissermaßen durch ein anderes Fenster in die Realität hinausblicken als wir? Nur, dass mir keine Zeit blieb, darüber nachzudenken, wessen Realität denn nun realer, realistischer oder gar besser war; ich hätte vermutlich keine Lösung gefunden. Heute meine ich, dass es kein Besser oder Schlechter gibt, sondern nur ein Anders!“ „Asa und Gasa“ ist die Geschichte von Tim, der beim Versteckspielen auf Omas Dachboden zwei kleine Zwerge kennenlernt. Asa und Gas sind Brüder und wohnen in Omas altem Kleiderschrank. Beide starten von dort ihre Reise in viele aufregende (Zwergen-)Länder, um ihre selbst produzierten Kekse zu verkaufen. Was sie dabei erleben und welche Hindernisse sie dabei überwinden müssen, davon erzählt diese Geschichte. Sieht man „nur“ die vordergründige Zwergengeschichte, ist dieses Buch für Kinder ab dem Grundschulalter zu empfehlen. Da sich hinter diesem Buch jedoch noch sehr viel mehr versteckt, ist es ein Buch für die ganze Familie, ein Buch für die Gemeindearbeit oder für Vorlesestunden in Bibliotheken, im Hort oder wo auch immer sich Erwachsene die Zeit nehmen, Bücher gemeinsam mit Kindern zu lesen und zu besprechen. Aber was ist das „Besondere“ an diesem Buch? Ist es der erst fünfzehnjährige Autor Raphael Müller, der die ersten Kapitel dieses Buches bereits mit acht Jahren verfasst hat? Ist es der Protagonist Daniel, der im Rollstuhl sitzt, nicht sprechen kann und doch Freundschaft mit Tim schließt? Oder sind es die erstaunlichen Ähnlichkeiten, die der Autor mit beiden Figuren, mit Daniel UND Tim hat? Das muss jeder für sich selbst herausfinden. Für mich waren die Einblicke in das Leben von Daniel, in seine Gedanken und Gefühle und damit gewissermaßen auch in die Gedankenwelt des autistischen Autors eine wirkliche Bereicherung. Sie haben meinen Hochizont erweitert und lassen mich heute ganz anders auf Behinderte und ihre mögliche Integration (die weit über die Schule hinausgehen) blicken. Dazu trägt auch das Vorwort von Daniels Mutter bei, die sehr ausführlich über ihren Sohn Raphael, seine Möglichkeiten der Kommunikation und die Entstehung des Buches berichtet. Für mich ist es am Anfang des Buches etwas zu lang, auch wenn es mich wirklich berührt hat. Für Erstleser würde ich dieses Buch deshalb eher nicht empfehlen. Wie bereits erwähnt, aber von ganzem Herzen für gemeinsame Lesestunden für die Familie. Wenn der Autor mit seiner Geschichte auch nur einen Leser erreichen und ihm „die so ganz spezielle Welt der Behinderten, der Nicht-Sprechenden, der Hochbegabten, der Anderslebenden, der Schubladenverweigerer“ näher bringen kann, dann hat sich jede Stunde, jede Minute, ja jede Sekunde Arbeit an diesem Buch gelohnt. Mich jedenfalls hat dieses ganz besondere Buch, das, wie der Autor, in keine Schublade passt, sehr berührt. Und ich werde auch den zweiten Teil von „Asa und Gasa" lesen. Noch viel mehr freue ich mich aber auf seine Biographie „Ich fliege mit zerrissenen Flügeln.“. Das Buch ist 2015 als Hardcover im FONDIS-Verlag erschienen. Ich mag die kurzen Kapitel, die große Schrift und die vereinzelten Illustrationen. Das Cover wirkt märchen- und zauberhaft und stimmt mit dem Inhalt der Zwergengeschichte überein. Ganz besonders gefallen haben mir die Beschreibungen der Welt der Zahlen und der Buchstaben. Man konnte förmlich greifen, wie anders und aufregend Daniel diese empfindet und spürt. Etwas, um das ich ihn durchaus beneide. Fazit: Ein zauberhafte „Zwergengeschichte“ für die ganze Familie, die sich auf subtile Art mit dem wirklich wichtigen Thema der Integration von Behinderten, aber auch mit Träumen, Freundschaften und Vertrauen auseinandersetzt. 

    Mehr
    • 4
  • Ein bemerkenswertes und zauberhaftes Buch

    Asa und Gasa 1
    blessed

    blessed

    Auf der Geburtstagsfeier seiner Oma lernt der 11-jährige Tim beim Versteckspielen die Zwerge Asa und Gasa kennen, die in Omas Kleiderschrank wohnen. Er schließt Freundschaft mit den Zwillingsbrüdern und gemeinsam erleben sie spannende Abenteuer in ungewöhnlichen Welten. Die Zwillinge sind Keksfabrikanten und ihre Geschäfte laufen gut, bis sie im Land der Zahlen auf Schwierigkeiten stoßen, weil sie die Sinnsprüche in den Keksen nicht in Mathematik übersetzen können. Daraufhin stellt Tim den Zwergen seinen Mitschüler Daniel und dessen Schulbegleitung Tina vor. Daniel ist Autist und hat eine völlig andere Art der Wahrnehmung. Kann er bei der Übersetzung der Sinnsprüche helfen? Das Buch beginnt mit einem Vorwort von Raphaels Mutter, in dem sie erzählt wie die Geschichte entstanden ist. Der 16-jährige Raphael ist Autist, Epileptiker, Rollstuhlfahrer, hochbegabt und spricht nicht, sondern verständigt sich mithilfe der Gestützten Kommunikation (FC). Band 1 der Asa und Gasa-Reihe hat Raphael im Alter von 8 Jahren geschrieben – Buchstabe für Buchstabe mit einem Finger auf dem Netbook tippend! Somit sind die Kapitel auch recht kurz gehalten. Manchmal wirken die inhaltlichen Sprünge zwischen einzelnen Kapiteln etwas groß, das fand ich persönlich ein wenig gewöhnungsbedürftig. Aber es tat der Lesefreude keinerlei Abbruch. Die Abenteuer der Zwergenzwillinge sind spannend, lustig und fantasievoll erzählt. Ich musste beim Lesen immer wieder schmunzeln! Der junge Autor hat sowohl die Inklusion, als auch den christlichen Glauben, sehr gekonnt in die Erzählung einfließen lassen. Beides kommt sehr natürlich und überhaupt nicht aufgezwungen rüber – wie es eben im echten Leben sein sollte, oftmals aber leider nicht der Fall ist. Die kurzen Kapitel verbunden mit der großen Schrift eignen sich hervorragend zum Selberlesen für Grundschüler. Inhaltlich ist die Geschichte teils doch sehr tiefgründig, so dass das Buch sich meines Erachtens besser zum gemeinsamen Lesen mit den Eltern eignet. Auch Erwachsene werden an dieser zauberhaften Geschichte Gefallen finden. Die Illustrationen von Susanne Bauermann sind eine charmante Ergänzung. Am Ende des Buchs ist ein Glossar zu finden. Die Erklärungen dort finde ich besonders für junge Leser sehr wichtig, aber manch Erwachsener kann bestimmt auch noch etwas dazu lernen. Asa und Gasa 1: Abenteuer im Land der Zwerge ist ein bemerkenswertes Buch, das Lesespaß für die ganze Familie bietet. Damit gibt es von mir eine Lese- und Kaufempfehlung!

    Mehr
    • 5
    blessed

    blessed

    30. December 2015 um 23:24
    JDaizy schreibt Eine schöne Rezension.

    Danke!

  • Jugendbuchchallenge von LovelyBooks 2015

    Buchraettin

    Buchraettin

    Hinweis für die Challenge 2016 http://www.lovelybooks.de/thema/Jugendbuch-Challenge-bei-LovelyBooks-2016-1206563269/1206599763/ Lest ihr gerne Jugendbücher? Habt ihr Lust, dies gemeinsam mit anderen begeisterten Jugendbuchliebhabern zu tun und neue Bücher kennen zu lernen? Dann nehmt doch an der Jugendbuch-Challenge 2015 teil. Es soll einfach Spaß machen und zum Entdecken neuer Bücher einladen. Anmeldungen sind jederzeit möglich. Hier sind die Regeln: Es sollen jeweils 2 Bücher aus den unten folgenden Kategorien gelesen werden. (Natürlich könnt ihr auch mehr lesen). Die Challenge läuft vom 1.7. bis 31. 12. 2015. Es zählen Rezis, die ab dem 1.7. 2015 geschrieben worden sind. Da es eine Challenge ist, soll das ja auch eine Herausforderung sein und mal dazu anregen, vielleicht auch Bücher aus einem Genre zu lesen, das ihr so vielleicht nicht gelesen und dann auch entdeckt hättet. Es sollte zu jedem Buch eine Rezension geschrieben werden, eine Kurzmeinung reicht leider nicht aus. Es zählen Bücher vom Lesealter ab ca. 13 Jahren bis ca. 18 Jahren (Das Alter der Haupt-Protagonisten im Buch sollte in diesem Alter liegen). Jeweils 2 Bücher pro Unterpunkt - insgesamt 12 Bücher sollen gelesen werden. Fantasy, Science Fiction, Dystopie (Erscheinungsdatum 2015) Gesellschaftsliteratur, aktuelle Jugendthemen, historische Jugendbücher (Erscheinungsdatum 2015) Liebesromane, Romantic Fantasy (Erscheinungsdatum 2015) Krimis und Thriller aus dem Jugendbuchbereich (Erscheinungsdatum 2015) Alte Schätze, Jugendbuchreihen, Sachbuch, Hörbuch und 2 dürfen frei ausgewählt werde!   Jeder Teilnehmer sollte einen Sammelbeitrag erstellen und seine Rezensionen dann dort einstellen. Hier soll dann auch der Link zu einem Regal "Jugendbuchchallenge 2015" auf dem eigenen Sammelbeitrag verlinkt werden. Bitte schickt mir den Link des Sammelbeitrages per PN, dann füge ich den neben eurem Namen in der Teilnehmerliste ein. Übrigens, unter allen Teilnehmern, die die Challenge erfolgreich abschliessen, wird ein Buchpaket von LovelyBooks verlost:) ( im Januar 2016) >> Hier findet ihr noch eine Liste mit Neuerscheinungen 2015! >> Und hier geht's zur Kinder- und Jugendliteraturgruppe! Teilnehmer  Buchrättin Jungenmama  katja78 Anke3006 Ceciliasophie  Lesezirkel Challenge beendet Seelensplitter  Challenge beendet Chianti Classico Lesesumm Sophiiie Lesebiene27- abgemeldet LadySamira091062 MiHa_LoRe Ruhki Solara300 Challenge beendet Floh Challenge beendet Lunamonique Challenge beendet Suppenfee BookfantasyXY Buchgespenst Alchemilla Cheerry99 Bambi-Nini Curin Lena205 Wayland Hexe2408 Kuisawa Foreverbooks02 Challenge beendet mabuerle Challenge beendet Icelegs Challenge beendet

    Mehr
    • 275
  • Zwergenspaß

    Asa und Gasa 1
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Eine Geschichte von Inklusion und Toleranz.

    • 2
  • Asa und Gasa 1

    Asa und Gasa 1
    Tigerbaer

    Tigerbaer

    Im Rahmen einer Leserunde durfte ich „Asa und Gasa 1 – Abenteuer im Land der Zwerge“ von Raphael Müller lesen. Tim ist 11 Jahre alt und beim Verstecken spielen mit seinen Cousins und Cousinen stösst er im alten Wandschrank auf dem Dachboden seiner Oma überraschend auf die Zwerge Asa und Gasa. Völlig perplex erfährt Tim, dass der Schrank ein Portal ins Zwergenland darstellt und von den Zwergen als Rastplatz genutzt wird. Zwischen den Zwergen und Tim entwickelt sich eine Freundschaft und Asa und Gasa haben von ihren Reisen und dem Handel mit ihren Zauberkeksen jede Menge zu erzählen. Die Zauberkekse enthalten Orakelsprüche, was sie bei den Kunden sehr beliebt macht. Im Land der Zahlen stossen die Zwergenzwillinge allerdings auf Schwierigkeiten und stehen vor der schwierigen Aufgabe Orakelsprüche in mathematische Formeln umwandeln zu müssen. Wie gut, dass Tim über die Schule Daniel kennt. Daniel ist Autist, stumm und sitzt im Rollstuhl. Durch seinen Autismus sieht Daniel die Welt aus einem anderen Blickwinkel und zu Zahlen und Buchstaben hat er eine besondere Verbindung. Gemeinsam mit Tim, Daniel und seiner Schulbegleitung Lisa erleben die Zwergenzwillinge spannende Abenteuer. Mir hat das erste Abenteuer von „Asa und Gasa“ richtig gut gefallen und ich freue mich schon auf den 2. Band, der bereits hier liegt. Das Buch beginnt mit einem Vorwort von Raphaels Mutter, die erzählt, wie es zu den Handicaps ihres Sohns gekommen und auf welche Art von Unterstützung er angewiesen ist. Es hat mich beeindruckt, dass der junge Autor die Grundidee der Abenteuer von Asa und Gasa bereits mit 8 Jahren geschrieben hat und zu erfahren, wie viel Herzblut und auch Mühe durch die spezielle Art der Kommunikation in diesem Buch stecken, macht die Geschichte noch ein Mal in einer ganz anderen Dimension kostbar. „Asa und Gasa“ bietet nicht nur wunderbar fantasievolle Abenteuer in der Zwergenwelt sondern auch Einblicke in die Welt eines Menschen, der die Welt und das Leben mit all seinen Facetten und Geheimnissen aus einem anderen Blickwinkel wahrnimmt. „Keiner von uns ist besser oder schlechter als der andere. Wir sind nur anders, weil Gott uns unterschiedliche Aufgaben zugedacht hat.“ (Seite 84) Empfohlen für die Altersgruppe 11 – 13.

    Mehr
    • 9
  • Tim und Daniel bei den Zwergen

    Asa und Gasa 1
    mabuerele

    mabuerele

    „...Keiner von uns ist besser oder schlechter als der andere. Wir sind nur anders, weil Gott uns unterschiedliche Aufgaben zu gedacht hat...“ Während der Feier zu Omas 60. Geburtstag entschließen sich die Kinder, Verstecken zu spielen. Tim fühlt sich mit 11 Jahren dafür zwar schon zu alt, aber was tut man nicht alles, wenn man sich langweilt. Er wählt als Versteck den alten Schrank auf dem Dachboden. Da hört er Schreie und sieht vor sich die Zwerge Asa und Gasa. Der Autor hat eine phantasievolle Geschichte geschrieben, die stellenweise auch in die Tiefe geht. Doch dazu werde ich mich später äußern. Das Buch lässt sich gut lesen. Es ist für jede Altersgruppe geeignet. Während die märchenhafte Geschichte um die Zwerge vor allem jüngere Leser ansprechen dürfte, bedürfen die Gespräche zwischen Tim und Daniel der Begleitung durch Erwachsene. Sie regen zu Gedanken über das Zusammenleben an. Obwohl die Zwerge Zwillinge sind, vertreten sie unterschiedliche Interessen. Asa möchte eine Zauberkeksfabrik aufbauen, Gasa den Zwergenweltmarkt mit den Keksen erobern. Besonderes Highlight ihrer Kekse sind die Orakelsprüche. Tim hilft ihnen, neue zu finden. Dann aber landet Gasa in Algebra. In dem Land spricht man die Sprache der Mathematik. Die liegt Tim gar nicht. Deshalb wendet sich Tim an Daniel. Daniel ist nicht nur körperlich behindert, sondern auch Autist. Er hilft Tim, Orakelsprüche in die Sprache der Mathematik zu übersetzen. Ab jetzt gewinnt das Buch zunehmend an Tiefe. Aus einer märchenhaften Erzählung wird die Geschichte des Zusammenlebens und der gegenseitigen Achtung von Menschen mit unterschiedlichen Fähigkeiten und Begabungen. Tim und Daniel werden Freunde. Die Sprache des Buches ist dem Inhalt angepasst. Das bedeutet, dass die Welt der Zwerge schön bildhaft mit treffenden Metaphern beschrieben wird. Eine besondere Stelle war für mich der Brief von Daniel an Tim. Aus dem stammt auch obiges Zitat, was einen der Kerngedanken enthält. Zu den Höhepunkten gehören die Gespräche der beiden Jungen. Daniel führt Tim in seine Gedankenwelt ein. Die Länder Algebra und Alphabet der Zwerge sind für ihn vorstellbar und existent. Einfühlsam geht Daniel auf Tims Fragen ein, wenn es um gestützte Kommunikation geht. Tim darf es selbst ausprobieren. Daniel und die Zwerge zeigen Tim eine ihm völlig neue Dimension des Glaubens. Die Gedichte von Daniel sprechen von großer Reife des Jungen. Dem Buch vorangestellt ist ein Vorwort von Raphaels Mutter. Der junge Autor ist selbst behindert und Autist. Daniel verkörpert deshalb viele Dinge aus Raphaels Leben. Deshalb sind diese Stellen des Buches nicht nur ein Phantasieprodukt, sondern zum Teil gelebtes Leben. Die Illustrationen gefallen mir. Die Zwerge habe ich dabei mit einem Lächeln betrachtet. Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Mit phantasievoller und humorvoller Art wird ein ernstes Thema aufgearbeitet. Jeder Mensch hat seine speziellen Fähigkeiten und Fertigkeiten, aber auch Defizite. Es geht um ein gemeinsames Leben, dass jeden von reicher macht, nicht um Ausgrenzung und Abschottung.

    Mehr
    • 4
  • weitere