Tagebuch über die Entdeckung der Welt

von Raphael Schaffarczik 
3,3 Sterne bei12 Bewertungen
Tagebuch über die Entdeckung der Welt
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (7):
Sabriiina_Ks avatar

Ein schönes Buch, dass dem Leser die Welt aus Kinderaugen zeigt :)

Kritisch (3):
hi-speedsouls avatar

Tagebucheinträge eines kleinen, unerzogenen Jungen.

Alle 12 Bewertungen lesen

Inhaltsangabe zu "Tagebuch über die Entdeckung der Welt"

Über Teller, Kuchenkrümel und Sommerferien: Ich heiße Jimmy und bin acht Jahre alt. Jimmy ist nicht mein richtiger Name, meine Eltern nennen mich Hendrik. Aber jeden Tag den gleichen Namen zu haben, ist mir viel zu langweilig. Letzte Woche hieß ich Barack, so wie ein Mann aus den Nachrichten. Doch meine Freunde wollten Barack als Namen nicht durchgehen lassen. Ich glaube, sie gucken einfach nur zu wenig Fernsehen. Jedenfalls heiße ich seit gestern Jimmy. Genau genommen bin ich auch nicht acht Jahre alt, sondern acht Jahre und dreiundzwanzig Tage. An meinem achten Geburtstag habe ich beschlossen, all die wunderbaren Ideen aufzuschreiben, die mir in den Kopf kommen, und die meine Eltern gar nicht verstehen. Aber nach meinem Geburtstag sind wir drei Wochen in den Urlaub gefahren, und danach brauchte ich zwei Tage, um meinen Koffer wieder auszupacken. Deswegen bin ich jetzt genau dreiundzwanzig Tage zu spät. Die hänge ich einfach hinten dran. Die Sommerferien sind vorbei und wenn ich am Küchentisch sitze und schreibe, glaubt Mama, ich mache Hausaufgaben, und lässt mich stundenlang in Ruhe arbeiten. Manchmal bringt sie mir sogar ein Stück Kuchen, da ich so fleißig bin. Sie stellt es ganz leise neben mich auf den Tisch, um mich nicht zu stören. Früher dachte ich, wir wären arm, weil Mama immer erst meinen benutzten Teller wieder abgeholt hat, um darauf später ein neues Stück zu bringen. Ich dachte, wir könnten es uns nicht leisten, mehr als einen Teller zu benutzen. Doch dann hat Mama mir erklärt, dass es nicht gut für die Umwelt ist, so viel Geschirr schmutzig zu machen. Das habe ich verstanden. Denn mache ich mehr Teller mit meinem Kuchen dreckig, sind weniger saubere für andere Menschen in meiner Umwelt übrig. Vielleicht möchte jemand eine Geburtstagsparty feiern, und nur weil ich für jedes Stück Kuchen neues Geschirr gebraucht habe, ist keines mehr für die Gäste da und die Party muss abgesagt werden. Deshalb esse ich jetzt alle meine Mahlzeiten vom gleichen Teller. Manchmal lasse ich Fridolin, unseren Hund, darüber lecken, damit er wieder sauber ist. Doch das ist eine andere Geschichte ...

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:B014GCEXAA
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:89 Seiten
Verlag:
Erscheinungsdatum:24.08.2015

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne2
  • 4 Sterne5
  • 3 Sterne2
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern2
  • Sortieren:

    Ähnliche Bücher für noch mehr Lesestunden

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Stöbern in Sonstiges

    Vorfreude! So freuen sich unsere Leser auf das Buch

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks