Xalbada

von Raphael Sturm 
4,1 Sterne bei8 Bewertungen
Xalbada
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

TanjaChristmanns avatar

Ein schönes Buch für zwischendurch, aber für mich mit zu wenig Tiefgang und zu "glatter" Handlung

J

Erlebt Xalbada - eine fantastische Welt voller Magie!

Alle 8 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Xalbada"

"Was würdest du tun, wenn du Dinge sehen könntest, die andere nicht sehen?"

Nicolas besucht das Schweizer Internat Fichtenheim, das in einem alten Rittergutshof, in den Bergen von Kreuzstein, untergebracht ist.
Er ist in der 12. Klasse, als ihm eines Tages etwas Ungewöhnliches an seinem Klassenlehrer auffällt. Von da an geschieht Seltsames im Internat Fichtenheim und Nicolas sieht plötzlich was andere nicht sehen können. Als er mit seinen Freunden in den Kellergewölben des Internats unterwegs ist, entdeckt er plötzlich eine Maueröffnung, die nur für ihn sichtbar ist, und eine Reise voller Magie beginnt.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:B07DQ6NVMQ
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:211 Seiten
Verlag:Independently published
Erscheinungsdatum:12.06.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,1 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne3
  • 4 Sterne3
  • 3 Sterne2
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    TanjaChristmanns avatar
    TanjaChristmannvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Ein schönes Buch für zwischendurch, aber für mich mit zu wenig Tiefgang und zu "glatter" Handlung
    Tanja Christmann (TC´s gemütliche Leseecke)

    https://www.amazon.de/review/RUJ4VZLJ55LPF/ref=pe_1604851_66412761_cm_rv_eml_rv0_rv

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    J
    JessyYyvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Erlebt Xalbada - eine fantastische Welt voller Magie!
    Xalbada

    Inhalt:


    "Was würdest du tun, wenn du Dinge sehen könntest, die andere nicht sehen?"

    Nicolas besucht das Schweizer Internat Fichtenheim, das in einem alten Rittergutshof, in den Bergen von Kreuzstein, untergebracht ist. 
    Er ist in der 12. Klasse, als ihm eines Tages etwas Ungewöhnliches an seinem Klassenlehrer auffällt. Von da an geschieht Seltsames im Internat Fichtenheim und Nicolas sieht plötzlich was andere nicht sehen können. Als er mit seinen Freunden in den Kellergewölben des Internats unterwegs ist, entdeckt er plötzlich eine Maueröffnung, die nur für ihn sichtbar ist, und eine Reise voller Magie beginnt.

    Meinung:

    Erlebt mit Nicolas und seinen Freunden eine abenteuerliche Reise in das magische Xalbada! Raphael Sturm geleitet euch in eine Welt, in der es unglaubliche Magie und so unendlich viel zu entdecken gibt! Schon allein die Reise nach Xalbada ist eine Herausforderung, sonst wäre das ja viel zu einfach ;).
    Erlebt eine spannende Geschichte gepackt mit viel Abenteuer, Magie und freundschaftlichem Zusammenhalt, der hier groß geschrieben wird.
    Taucht ein in die geheimnisvolle Welt von Xalbada und lüftet die Geheimnisse! Denn selbst in der "normalen" Welt ist nichts so, wie es scheint, wenn du sehen kannst, was andere nicht sehen!

    Fazit:

    Lest unbedingt dieses Buch! Ich war von Anfang bis Ende in der Story gefangen und hätte am liebsten gleich weitergelesen, wenn es denn eine Fortsetzung geben würde.
    Es ist alles so packend und realistisch beschrieben, dass ihr denkt, ihr wärt selbst mit Nicolas und seinen Freunden dort!
    Einfach unglaublich! Ich hoffe sooo so sehr, dass es bald eine Fortsetzung gibt :).

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Vampir989s avatar
    Vampir989vor 2 Monaten
    Kurzmeinung: wunderschöne Reise in eine fremde Welt
    wunderschöne Reise in eine fremde Welt

    Klapptext:



    "Was würdest du tun, wenn du Dinge sehen könntest, die andere nicht sehen?"sturm 

    Nicolas besucht das Schweizer Internat Fichtenheim, das in einem alten Rittergutshof, in den Bergen von Kreuzstein, untergebracht ist. 
    Er ist in der 12. Klasse, als ihm eines Tages etwas Ungewöhnliches an seinem Klassenlehrer auffällt. Von da an geschieht Seltsames im Internat Fichtenheim und Nicolas sieht plötzlich was andere nicht sehen können. Als er mit seinen Freunden in den Kellergewölben des Internats unterwegs ist, entdeckt er plötzlich eine Maueröffnung, die nur für ihn sichtbar ist, und eine Reise voller Magie beginnt.

    Das Buch "Xalbada" ist das Debüt von Raphael Sturm.Und ich finde das es ihm hervorragend gelungen ist.Sofort wurde ich in den Bann gezogen.
    Der Schreibstil ist leicht,locker und flüssig.Die Seiten flogen nur so dahin.Einmal angefangen mit Lesen wollte ich gar nicht mehr aufhören.
    Ich habe Nicolas und seine Freunde kennen gelernt.Ich begleitete sie auf der Reise durch eine fremde und unheimliche Welt.Dabei erlebte ich viele spannende und interessante Momente
    Die Protoganisten wurden sehr gut beschrieben .Ich konnte sie mir klar und deutlich vorstellen.Es gab viele unterschiedliche Charaktere welche bestens ausgearbeitet wurden und sich auch im Laufe der Geschichte weiter entwickelt haben.Besonders sympatisch fand ich Nicolas und seine Freunde.Ich habe sie gleich in mein Herz geschlossen.Aber auch alle anderen Personen waren sehr interessant.Der Autor erschuf eine mystische und magische Atmosphäre.In mir war Kopfkino und ich wurde einfach mitgerissen.Viele Szenen wurden sehr  detailliert dargestellt und so war ich teilweise direkt im Geschehen dabei.Es gab viele Rätsel,Abenteuer und Geheimnisse zu lösen.Beeindruckt haben mich die tollen Ideen und Einfälle der Jugendlichen.Und so kamen sie immer ein Stückchen weiter und lösten die Rätsel.Durch die sehr fesselnde und packende Erzählweise wurde ich förmlich in die Geschichte hinein gezogen.Die magischen und mystischen Elemente haben mich einfach verzaubert.Es gab immer wieder unvorhersehbare Wendungen und Ereignisse.Auch hat es der Autor etwas Humor in die Geschichte einzubauen.Dies ist ihm sehr gut gelungen.Die Handlung blieb durchweg spannend und hoch interessant.Zu keiner Zeit wurde mir langweilig.Fasziniert haben mich auch die sehr ansprechenden und bildhaften Beschreibungen der einzelnen Schauplätze.So hatte ich das Gefühl selbst an diesen Orten zu sein und alles mit zu erleben.
    Nebenbei vermittelt Raphael Sturm gewisse Botschaften an die Leser.Diese wären Freundschaft,Hilfsbereitschaft,Vertrauen und Rücksichtnahme.
    Der Abschluss fand ich wunderbar und gut gelungen.Es bleiben einige Fragen offen.Aber ich hoffe das es eine Fortsetzung geben wird.

    Das Cover ist einfach traumhaft schön und man bekommt schon beim Anblick große Lust zum Lesen.Für mich rundet es das geniale Werk ab.
    Ich hatte viele magische und lesenswerte Stunden mit dieser Lektüre und vergebe glatte 5 Sterne.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    winniehexs avatar
    winniehexvor 2 Monaten
    Eine fantastische Reise

    Schüler Nicolas besucht ein Schweizer Internat, dass Gebäude an sich ist schon gewaltig und sehr geheimnisvoll. Nichts desto trotz kann Nicolas Dinge sehen und wahrnehmen die seine Freunde z.B. nicht sehen können. Angefangen hat es mit seinem Klassenlehrer und dann fiel Nicolas auch noch über seinen eigenen Füßen und hat damit einen Geheimgang gefunden…Was sich dahinter verbirgt hat aber nichts mehr mit der Schulwelt zu tun….

    Die Idee vom Autor fand ich super, denn so Schule, Magie, Teenager, die auf der Suche sind finde ich immer sehr spannend, teilweise besser als jeder Krimi. Der Autor nimmt uns mit in eine unheimliche und magische Welt mit, eine Welt, die über alles steht, dort kann man Kräfte entwickeln, die z.B. Nicolas vorher so nie kannte.

    Mir gefiel die Geschichte wirklich gut, manchmal wäre es schön gewesen, wenn man an einigen Stellen einfach mehr erfahren hätte. Aber ansonsten fand ich die Geschichte sehr lesenswert.

    Kommentieren0
    19
    Teilen
    Ceciliasophies avatar
    Ceciliasophievor 2 Monaten
    Freundschaft und eine magische, fremde Welt

    Nicolas ist ein ganz normaler Schüler des Internats Fichtenhain. Doch eines Tages sieht er Dinge, die scheinbar sonst niemand um ihn herum wahrnimmt. Und ehe er es sich versieht, findet er sich mit seinen besten Freunden Jasmin, Mona und Pascal in einem großen Abenteuer wieder. Denn auf den spuren der Tempelritter stoßen die vier durch Nicolas magische Gabe an einen vollkommen fremden Ort: Xalbada. Und obwohl dieser Ort so fantastisch ist, scheint er vollkommen verlassen zu sein. Außerdem spürt Nicolas eine gefährliche Dunkelheit in der Ferne lauern. Was könnte es damit nur auf sich haben?

    Die Handlung rund um Nicolas und seine Freunde hat mir sehr gut gefallen. 
    Xalbada vereint sehr interessante Ansätze und Ideen in einem Buch, die mir viel Freude bereitet haben. Über das Lösen von Rätseln hin zu tollen Freundschaften und neuartigen Orten war alles dabei. 
    Nicolas als Protagonist fand ich sehr interessant. Etwas zu sehen, was niemand sonst sieht, würde mir eine Mordsangst einjagen. Zum glück hat er mit Jasmin, Mona und Pascal wirklich tolle Freunde zur Seite gehabt, die ihn immer unterstützten. 
    Die drei Nebencharaktere waren auch sehr gelungen und vom Autor authentisch dargestellt. Ich konnte mich mit den vieren gut identifizieren und sie wiesen alle eine gewisse Tiefe und eigene Charaktereigenschaften auf. Durch das wirklich sehr rasche Erzähltempo blieben mir ein paar Feinheiten zwar etwas zurück, doch alles in allem waren jegliche Charaktere toll dargestellt.
    Und auch wenn ich das Tempo bezüglich der Charakterentwicklung etwas sehr schnell fand, so kann ich mich ansonsten nicht darüber beschweren. Der Spannungsbogen wurde sehr konstant auf einem hohen Level gehalten, so dass ich immer weiter lesen wollte und die einzelnen Kapitel sehr zügig gelesen habe. Der Autor schaffte es also, einen wahren Balanceakt hinzulegen und den Spannungsbogen trotz raschem Tempo sehr gekonnt kontinuierlich auf einem Level zu halten. Nie kam beim Lesen Langeweile auf. 
    Der Schreibstil war angenehm zu lesen, die Kapitel hatten eine gute Länge und ich kam problemlos bei Wiederaufnahme des Buches in die Handlung wieder hinein. 
    Zum Ende hin blieben mir ein paar zu viele Fragen und lose Handlungsstränge übrig, hier hätte ich mir ein wenig mehr Antworten erhofft. Da es jedoch eine Fortsetzung geben wird, bin ich dahingehend etwas vertröstet worden und werde nun auf die geplante Fortsetzung warten. Genug Stoff für weitere Abenteuer in und rund um Xalbada gibt es definitv!

    Ich vergebe 3.5 Sterne (hier aufgerundet auf 4). Mir hat der Ausflug nach Xalbada sehr gut gefallen. Erinnert hat es mich vom Lesegefühl her an eine etwas erwachsener Form von der „Laura“-Reihe von Peter Freund oder auch Narnia.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    _Arya_s avatar
    _Arya_vor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Ein Buch für neugierige Abenteuer mit Entdeckergeist
    Entdeckergeist, Neugierde und Abenteuerlust

    Inhalt
    Eines Tages fällt Nicolas, der ein Internat in der Schweiz besucht, etwas Seltsames an seinem Lehrer auf und kurz darauf passieren ihm ungewöhnliche Dinge mit Sachen, die er als Einziger sehen kann. Als er einen verborgenen Zugang in der Mauer entdeckt, gehen er und seine Freunde auf Erkundungstour und stoßen auf etwas, das sie sich in ihren kühnsten Träumen nicht ausgedacht hätten. Denn sie entdecken nichts Geringeres als das fremdartige, magische Land Xalbada. Doch obwohl das Land auf den ersten Blick wie ausgestorben wirkt, warten dort mehr Gefahren als sie ahnen konnten. Und was hat es mit Nicolas' Fähigkeiten auf sich?

    Meinung
    Was für mich am meisten an "Xalbada" heraussticht, ist der Entdeckergeist und die Abenteuerlust der vier Freunde Nicolas, Pascal, Jasmin und Mona. Es hat beim Lesen unglaublichen Spaß gemacht, den Forscherdrang mitzuverfolgen und ich war jedes Mal genauso neugierig, fasziniert und begeistert wie die Figuren. Die Charaktere waren mir sehr sympathisch und generell mochte ich das Vierergespann und ihr Geplänkel untereinander, vor allem aber ihre unerschütterliche Freundschaft. Im Laufe des Buches tun sich so einige Rätsel, Mysterien und Fragezeichen auf, die teilweise schnell gelöst werden, sich teilweise aber auch durch das ganze Buch ziehen und die Spannung stetig erhöhen. Zum Schluss hin wurde die unterschwellige Bedrohung immer größer und hat die Spannung so rapide in die Höhe getrieben.
    Zudem haben mir die vielen Ideen und magischen Elemente des Buches gefallen, die einem ein richtiges Fantasygefühl geben und auch zum Träumen einladen, was so alles möglich wäre in Xalbada und mit den Fähigkeiten, die sich den Vieren nach und nach auftun.
    Was mich etwas weniger überzeugt hat, war die Schnelligkeit, mit der die Charaktere die überraschende Entdeckung von Xalbada aufgenommen haben. Mir fehlte eine Zeitspanne, in der sich die vier erst noch richtig damit arrangieren müssen, denn auf mich wirkte es, als hätten sie sich zu schnell damit abgefunden und mit der Welt vertraut gemacht.

    Fazit
    Ein spannendes Buch über Freundschaft, Rätsel und Abenteuer, das mich fast durchgehend begeistert hat. Einen Stern Abzug gibt es, da mich die Schnelligkeit, mit der die Vier die mysteriöse Welt akzeptiert haben, nicht überzeugt hat.
    Ich vergebe eine klare Leseempfehlung!

    Kommentieren0
    56
    Teilen
    Lesewunders avatar
    Lesewundervor 2 Monaten
    Kurzmeinung: eine Geschichte mit vielen tollen Ideen
    Reise in eine magische Welt

    Nicolas ist Schüler im Internat Fichtenhain. Seine besten Freunde sind Pascal, Mona und Jasmin. Eines Tages sieht Nicolas Dinge, die für seine Freunde unsichtbar sind. Als er über einen Stein stolpert, löst er damit den Schließmechanismus einer geheimen Tür aus. Neugierig betritt er den Durchgang zusammen mit seinen Freunden. Die vier betreten eine fremde Welt und geraten in das größte Abenteuer ihres Lebens. Sie finden sich in einem Land namens XALBADA wieder. Seltsamerweise scheint dort niemand zu leben.Auf ihrem Erkundungsgang finden sie leerstehende Häuser ohne Tür. Zufällig entdecken sie, dass die Bewohner kraft ihrer Gedanken durch Wände gehen können und dass sie selber auch über magische krtäfte verfügen. Überraschenderweise treffen die vier auf ihren Geschichtslehrer Herrn Xavier und seine Enkelin Xanthia, die sich beide als ehemalige Bewohner XALBADAS zu erkennen geben. Die restliche Bevölkerung musste wegen einer drohenden Umweltkatastrophe fliehen. Die beiden bieten den Freunden an, sie im Gebrauch der Magie zu unterrichten. Begeistert stimmen die Freunde zu, nicht ahnend welche tödliche Bedrohung auf sie wartet.

    Der Autor entwirft mit XALBADIA eine magische und zugleich unheimliche Welt. Der Reiz liegt darin, dass man über magische Kräfte verfügt und sich verwandeln kann. Zugleich drohen Gefahren, die aus den eigenen Ängsten geboren werden. Die vier Abenteurer sind rundum sympathisch und mit dem Entdeckungsgeist normaler Jugendlicher ausgestattet. Der Lehrer und seine Enkelin waren mir eher unheimlich, obwohl sie die Freunde unterstützen. Ich hatte aber immer das Gefühl, ihnen nicht restlos trauen zu können. Die geschichte punktet mit vielen tollen Einfällen, so dass ich durchaus den Wunsch hatte, bei den Abenteuer dabei zu sein. Manches war mir jedoch zu sprunghaft und ich hätte mir weitere Ausführungen gewünscht. Ich habe mich beim Lesen gut unterhalten, glaube aber, dass sich junge Leser mehr von der Geschichte angesprochen fühlen.

     


    Kommentieren0
    54
    Teilen
    Stefanie_Lickerts avatar
    Stefanie_Lickertvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Die Reise nach Xalbada war fantastisch. Viele Fragen bleiben offen....... Ich freue mich auf die Fortsetzung der Reise 😊
    Kommentieren0

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    elane_eodains avatar
    Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
    Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

    Ablauf der Debütautorenaktion:

    Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
    Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

    Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
    Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
    Wichtig:
    Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


    Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


    Wie kann man mitmachen?

    Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

    Informationen/Regelungen:

    • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
    • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
    • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
    • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
    • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
    • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
    • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
    • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
    • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
    • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
    Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
    __________________________________________________________________  

    Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

    (HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
    __________________________________________________________________

    Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
    .
     
    __________________________________________________________________   

    Für Autorinnen & Autoren:

    Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
    Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
    __________________________________________________________________ 

    PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.  
    Zur Leserunde
    R
    Hallo liebe LovelyBooks Lesegemeinschaft!

    Ich lade euch zu einer Leserunde meines Debütromans "XALBADA" ein, mit dem ich aktuell beim Kindle Storyteller 2018 teilnehme. XALBADA ist ein Jugendbuch, das euch in eine magische Welt entführt, in der nur derjenige überleben kann, der bewusst oder unbewusst bestimmten Regeln folgt. 

    Hier der Klappentext:

    "Was würdest du tun, wenn du Dinge sehen könntest, die andere nicht sehen?" 

    Nicolas besucht das Schweizer Internat Fichtenheim, das in einem alten Rittergutshof, in den Bergen von Kreuzstein, untergebracht ist.
    Er ist in der 12. Klasse, als ihm eines Tages etwas Ungewöhnliches an seinem Klassenlehrer auffällt. Von da an geschieht Seltsames im Internat Fichtenheim und Nicolas sieht plötzlich was andere nicht sehen können. Als er mit seinen Freunden in den Kellergewölben des Internats unterwegs ist, entdeckt er plötzlich eine Maueröffnung, die nur für ihn sichtbar ist, und eine Reise voller Magie beginnt.

    Ich verlose 10 Taschenbücher für meine Leserunde.
    Die Ausschreibung endet am Sonntag, den 15.07.2018.

    Viel Spaß bei der Leserunde wünscht Euch
    Raphael Sturm
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks