Raquel Byrnes

 4.7 Sterne bei 12 Bewertungen

Alle Bücher von Raquel Byrnes

In den Straßen von San Diego

In den Straßen von San Diego

 (12)
Erschienen am 01.07.2014
Whispers on Shadow Bay

Whispers on Shadow Bay

 (0)
Erschienen am 25.01.2013
Secrets At Crescent Point

Secrets At Crescent Point

 (0)
Erschienen am 23.05.2014

Neue Rezensionen zu Raquel Byrnes

Neu
blesseds avatar

Rezension zu "In den Straßen von San Diego" von Raquel Byrnes

Sehr spannend und temporeich!
blessedvor 4 Jahren

Der Klappentext sagt:

Als ihr Exfreund Tom ihr im Getto von San Diego nachts buchstäblich vor die Füße fällt, ahnt die junge Ärztin Ruby McKinney noch nicht, dass der Drogenfahnder wieder ihr Leben durcheinanderwirbeln wird. Nicht nur ihre gemeinsame Vergangenheit holt sie ein – auch die Gegenwart wird lebensgefährlich, als Tom in ein Wespennest aus Verrat, Mord und Betrug sticht.

Als Teenager hat Rubys tiefer Glaube ihr geholfen, ihr Leben in den Griff zu bekommen. Nun steht sie vor dem Nichts: ihre berufliche Existenz, ihre Liebe zu Tom, ihr Glaube an Jesus sind zerbrochen. Kann Tom sie davon überzeugen, dass es zweite Chancen gibt?

 

Raquel Byrnes hat einen sehr einnehmenden Schreibstil. Sie weiß es Spannung aufzubauen und aufrecht zu erhalten. Fast jedes Kapitel endet mit einem kleinen (oder weniger kleinen) Cliffhanger, so dass man einfach weiterlesen muss. Überhaupt ist die Erzählung sehr temporeich. Ich habe beim Lesen ständig spekuliert, wer wohl hinter der ganzen Sache steckt. Das Buch nahm ein rasantes Ende und letztendlich lag ich mit meinen Vermutungen völlig daneben. Die Auflösung fand ich dennoch schlüssig, wenn auch sehr überraschend. Leider blieben für mich am Ende ein paar Fragen unbeantwortet. Im Nachhinein finde ich das aber nicht weiter schlimm.

Mein einziger Kritikpunkt ist, dass der christliche Glaube nur eine untergeordnete Rolle spielt. Einige Charaktere sind gläubig und beten zwar immer mal wieder. Aber die christliche Botschaft ist meines Erachtens untergegangen, obwohl es ein, zwei Stellen gab, wo sie ganz wunderbar reingepasst hätte ohne aufgezwungen zu wirken. Wenn das so die Intention der Autorin war, ist es selbstverständlich völlig OK. Nur erwarte ich von einem explizit als christlich vermarktetem Buch, dass sich die christliche Botschaft darin wiederfindet und nicht nur vage angedeutet wird.

Wie dem auch sei, In den Straßen von San Diego ist eine sehr spannende, gut geschriebene Geschichte mit starken und sympathischen Charakteren. Happy End inklusive. Mir hat das Buch im Großen und Ganzen wirklich gut gefallen.


Kommentieren0
11
Teilen
minoris avatar

Rezension zu "In den Straßen von San Diego" von Raquel Byrnes

Spannung, Liebe, Glaube
minorivor 4 Jahren

Ruby Dawn hatte es in ihrer Kindheit und Jugend nicht einfach, trotzdem schafft sie ein Medizinstudium und arbeitet leidenschaftlich als Ärztin nicht nur im Krankenhaus sondern auch in einer Ambulanz in San Diego, in der Menschen ohne Geld sich behandeln lassen können. Mitten in ihr turbulentes Leben fällt ihr Jugendfreund Tom vor ihre Füße, mit dem Polizisten Ben schafft sie es, Tom zu helfen und in ein Krankenhaus zu schaffen. Tom hatte sie einst schwer verletzt, nun scheint er ihre Hilfe zu sein, um aus dem Fadenkreuz der Straßengang herauszutreten. Doch kann Ruby Tom vertrauen oder wird der junge Mann, der mittlerweile ein Polizist ist, ihr erneut das Herz brechen? In ihrer Teenagerzeit half Ruby ihr Glaube an Gott durch schwierige Zeiten, doch den hat sie scheinbar längst verloren, so wie Tom – beides für immer?

Ruby erzählt aus der personalen Ich-Perspektive, erst am Ende wechselt die Sicht und der Leser erfährt auch aus Toms Sicht Dinge. Dieser Perspektivwechsell ist sehr angenehm und lässt beim Leser keinen schalen Beigeschmack aufkommen, ich war einfach nur glücklich auch Toms Gefühle einmal näher begreifen zu können.

Der Autorin Raquel Byrnes gelingt es, authentische Charaktere zu entwickeln, die mit beiden Beinen im Leben stehen und so dem Leser schnell sympathisch erscheinen und ans Herz wachsen. Nicht jede Reaktion der Protagonisten ist logisch, aber wessen Leben und Handeln ist das schon?

Sehr gelungen sind der Autorin die Rückblenden in die Vergangenheit von Ruby und Tom, die Schilderungen der Jugendbewahrungsanstalt, in der die beiden lebten, ließ mein Herz zusammen ziehen und voller Mitgefühl erlebte ich teils grausame Erlebnisse, aber durfte auch miterleben, wie eine tiefe Freundschaft zwischen Tom und Ruby entstand, die sogar schwierige Zeiten überleben kann. Der religiöse Hintergrund des Buches wirkt nicht aufgesetzt, sondern kommt wohldosiert und sehr zart zum Ausdruck. Religiöse Botschaften werden dem Leser nicht überladen vorgesetzt, sondern die Protagonisten handeln ganz nach ihrer religiösen Überzeugung.


Für alle, die Spannung, Aktion und Emotionen lieben, sollen zu diesem Buch greifen – sie werden es lieben!

Kommentieren0
19
Teilen
Leseschneckchen555s avatar

Rezension zu "In den Straßen von San Diego" von Raquel Byrnes

Actionreiche Liebesgeschichte aus dem dunklen Viertel einer Stadt
Leseschneckchen555vor 4 Jahren

Die junge Ärztin Ruby McKinney hat sich, trotz ihrer schwierigen Jugend, mit ihrer Ambulanz, in den Straßen von San Diego, eine kleine Existenz aufgebaut. Doch plötzlich, mit dem Auftauchen ihres Exfreundes, scheint alles in Gefahr und Ruby muss sich nicht nur mit der Vergangenheit auseinandersetzen, sondern wird auch mit neuen, lebensgefährlichen Problemen konfrontiert.

In ihrer Teenagerzeit hat ihr tiefer Glaube sie durch schwierige Zeiten gebracht, doch hat sie nicht nur Tom,sondern auch den Glauben an Jesus längst verloren. Findet Ruby neue Hoffnung für die Liebe und zu ihrem Glauben zurück?


Ich habe mit dem Lesen begonnen und fand mich sofort mitten in der Geschichte wieder. Die Autorin packte mich und die Seiten flogen dahin. Spannung und Action kamen genauso zum Zuge, wie Emotionen und Liebe. Ich brauchte nicht lange, um Ruby in mein Herz zu schließen und erlebte mit ihr nicht nur die Gegenwart, sondern begleitete sie, durch die Rückblenden, auch in die Vergangenheit. Die unterschiedlichen Perspektiven des Erzählens, auch aus der Sicht von Tom, brachten mir die Geschichte noch näher. Ruby zeigt uns das Gute im Menschen und sticht durch Selbstlosigkeit und Nächstenliebe aus der Menge hervor. Ich erlebte mit ihr starke Schicksalsschläge und konnte ihre Zweifel an den Glauben nachvollziehen. Der religiöse Hintergrund dieser Geschichte ist, meiner Meinung nach, wohldosiert und sehr gut an das Thema angepasst. Er kommt in keiner Hinsicht geschwollen, sondern absolut authentisch rüber. Dem Leser wird, wenn auch nicht in überladener Form, etwas vom Glauben vermittelt. Es ist meiner Ansicht nach, eine moderne Art, den christlichen Glauben näher zu bringen.

Am Ende blieben für mich zwar noch kleine Fragen offen, doch das Wesentliche wurde geklärt. Das Ende ist stimmig.


Leider ist das Buch schneller am Ende, als man sich wünscht, dennoch enthält es alles, was man sich erhofft. Hier vergebe ich gerne alle fünf Sterne!

Kommentieren0
7
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Sonnenblume1988s avatar

Ich möchte euch ganz herzlich zu einer Leserunde einladen: Der Francke-Verlag stellt sechs Exemplare des Romans " „In den Straßen von San Diego“ von Raquel Byrnes zur Verfügung. Vielen Dank an den Verlag für die Unterstützung der Leserunde!

Als ihr Exfreund Tom ihr im Getto von San Diego nachts buchstäblich vor die Füße fällt, ahnt die junge Ärztin Ruby McKinney noch nicht, dass der Drogenfahnder wieder ihr Leben durcheinanderwirbeln wird. Nicht nur ihre gemeinsame Vergangenheit holt sie ein – auch die Gegenwart wird lebensgefährlich, als Tom in ein Wespennest aus Verrat, Mord und Betrug sticht.

Als Teenager hat Rubys tiefer Glaube ihr geholfen, ihr Leben in den Griff zu bekommen. Nun steht sie vor dem Nichts: ihre berufliche Existenz, ihre Liebe zu Tom, ihr Glaube an Jesus sind zerbrochen. Kann Tom sie davon überzeugen, dass es zweite Chancen gibt? "

                                             

Den Link zur Leseprobe findet ihr hier.

Bitte bewerbt euch bis zum 20. August 24 Uhr hier im Thread und beantwortet die Frage, wie euch die Leseprobe gefällt. 

Im Gewinnfall verpflichten sich die Teilnehmer der Leserunde, innerhalb von ca. vier Wochen zum Austausch in allen Abschnitten sowie zum Schreiben einer Rezension. Diese wird bitte nicht nur bei Lovelybooks, sondern auch auf einer anderen Internetseite (amazon, Verlagshomepage…) veröffentlicht.

Bitte beachtet außerdem, dass es sich um eine CHRISTLICHE Leserunde handelt. Der Glaube an Gott spielt in diesem Buch eine Rolle.

Ich freue mich sehr auf eure Bewerbungen. Wer ohne Verlosung mitlesen möchte, kann dies natürlich auch sehr gerne tun.

Zur Leserunde

Community-Statistik

in 20 Bibliotheken

auf 3 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks