Rasha Abbas Die Erfindung der deutschen Grammatik

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(1)
(0)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Erfindung der deutschen Grammatik“ von Rasha Abbas

Entdeckungstour in ein Land, das Ihnen auf einmal auch etwas fremd erscheinen mag. Kennen Sie schon den deutschen Superhelden, der vor jeder seiner Superaktionen unzählige Unterlagen einreichen muss? Oder die Droge Vitamin D als Ersatz für Sonne? Oder den Vermieter Herrn Müller, dessen abgelegene Berliner Wohnung die Mieterin schneller erreicht, wenn sie auf eine Elefantenherde umsteigt? In Rasha Abbas’ Kurzgeschichten trifft der Alltagstrott auf Absurdistan. Sie schaut auf Deutschland als eine Fremde. Sie will verstehen – im Deutschkurs die Grammatik, beim Smalltalk die Humorfähigkeit des Gegenübers.

Sehr lustige Beobachtungen über Deutschland, seine Einwohner, Sitten und Gebräuche.

— taniafolaji
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • rasant und intelligent

    Die Erfindung der deutschen Grammatik

    dominona

    23. October 2016 um 19:21

    Ich mag Analysen der deutschen Eigenarten, wenn sich dann noch jemand an die deutsche Grammatik herantraut, freue ich mich umso mehr. Allerdings geht es um viel mehr. Vom Stil her hat mich die Autorin stark an Horst Evers erinnert - ein bisschen Wahrheit mit viel Übertreibung, aber mir hat's gefallen. Um im deutschen Bürokratie-Dschungel zu überleben, braucht man diese Art von Humor und ich habe das Buch bereits weiterempfohlen.

    Mehr
  • Deutsche Sitten unter der Lupe

    Die Erfindung der deutschen Grammatik

    taniafolaji

    16. March 2016 um 07:54

    Rasha Abbas hat mit der Erfindung der deutschen Grammatik ein fulminantes, lesenswerte Elektrobuch vorgelegt, in dem sich Erzählungen, Beobachtungen und Situationen wie Perlen auf einer Schnur aneinanderreihen.Das AutorenIch sieht ihren Antrag auf Asyl als ein Computerspiel und jede zermürbende Phase des Prozederes nicht als Hürde, sondern als Test für das nächste Level eines Adventure-Games. Wer gewillt ist, sich darauf einzulassen, dem bietet dieses EBuch NICHT die bekannte, zur Zeit sehr abgefragte Sicht eines Flüchtlings, sondern humorvolle Erzählungen. Rasha Abbas dreht den Spieß um, sie beobachtet Deutschland und deren Einwohner, Sitten und Gebräuche genau, während sie versucht, sich zurecht zu finden. Diese Außensicht, wie sieht Deutschland eigentlich für den aus, der neu ist, ist erfrischend.In der Kurzgeschichte Sag niemals Jobcenter fällt der Icherzählerin auf, dass sie die vielen skurrilen Beschreibungen, die über native Deutsche im Umlauf sind, gar nicht nachprüfen kann, weil sie in Berlin-Neukölln lebt. Sie kann über Deutsche schlichtweg nichts sagen. Was sich auf einer Fahrt zum Jobcenter ändert. Nachdem das muntere AutorenIch in der S7 nach Ahrensfelde in eine Faszinationsstarre verfällt – “… während mein Blick staunend über die Unmengen an blondem Haar wanderte. So viel Blond in einer derartigen Dichte, an einem Ort geballt, …. Das sind sie also, die Deutschen. Endlich! …” – wird geklärt, warum man niemals Jobcenter sagen sollte. Lieber Arbeitszentrum. Oder Crew. Alltagsrassismus beißt sich an Lakonie die Zähne aus.Die vollständige Rezension auf http://taniafolaji.com/2016/03/15/rasha-abbas-und-die-erfindung-der-deutschen-grammatik-geschichten/

    Mehr
  • Humorvolle Erzählungen von Einer, die auf Deutschland trifft

    Die Erfindung der deutschen Grammatik

    taniafolaji

    16. March 2016 um 07:43


  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks