Unsterbliche Versuchung

von Raven Hart 
3,2 Sterne bei47 Bewertungen
Unsterbliche Versuchung
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Galys avatar

Ein ganz tolles Buch! Lesen!

Alle 47 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Unsterbliche Versuchung"

Die heißeste Versuchung, seit es Vampire gibt! William Cuyler Thorne ist über fünfhundert Jahre alt, und er versteht es, sein untotes Leben in vollen Zügen zu genießen! Schließlich hat er alles, was ein Vampir sich nur wünschen kann: Macht, Geld, Ansehen – und immer genug kostbaren Lebenssaft, um seinen Durst zu stillen. Doch nun ist sein „Erzeuger“ Reedrek – der Vampir, der ihn einst erschaffen hat – gekommen, um alles zu vernichten, was seinem Zögling lieb und teuer ist: seinen Reichtum, seine Freunde und vor allem Williams wunderschöne unsterbliche Geliebte Eleanor. Aber William wird Eleanor auf keinen Fall aufgeben – und wenn er dafür durch die Pforten der Hölle gehen muss ... Vampiren kann keine Frau widerstehen – schon gar nicht, wenn sie so unwiderstehlich sexy sind wie William Cuyler Thorne!

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783442266340
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:474 Seiten
Verlag:Blanvalet Taschenbuch Verlag
Erscheinungsdatum:09.09.2009

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,2 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne9
  • 4 Sterne12
  • 3 Sterne11
  • 2 Sterne8
  • 1 Stern7
  • Sortieren:
    S
    Samski299vor 5 Jahren
    Lesen!!

    Dies war das beste buch das ich je gelesen habe!
    sogar meine Kumpels hats überrascht wie toll das Teil ist!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    atimauss avatar
    atimausvor 6 Jahren
    Rezension zu "Unsterbliche Versuchung" von Raven Hart

    Kommt zwar etwas langsam in die Gänge, ist aber dann doch recht spannend.
    Allerdings ist die Beschreibung auf der Rückseite des Buches mal wieder mehr als irreführend.

    Kommentieren0
    22
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 6 Jahren
    Rezension zu "Unsterbliche Versuchung" von Raven Hart

    "Wir Vampire schlafen ziemlich tief. Wir sind ja auch Tod. Aber obwohl wir den Stoff, aus dem die Albträume sind, bilden, solltet ihr nicht einmal einen Augenblick lang annehmen, dass wir nicht selbst Albträume haben."
    Seite 268

    zunächst etwas über den Autor
    Raven Hart ist das Pseudonym der beiden Autorinnen Susan Goggins und Virginia Ellis.
    Nachdem Ellis im Januar 2006 verstarb, führte Susan Goggins das Pseudonym der beiden für ihre gemeinsam erdachte Reihe »The Vampires Kiss« fort. Susan Goggins arbeitete zu Beginn ihrer Karriere als Zeitungsreporterin und Redenschreiberin für eine PR Agentur in Washington D.C. Erst später begann sie, zunächst nur nebenher, mit dem Schreiben von Liebesromanen. Erst später entdeckte sie das Horror- und Vampirgenre für sich und nahm die Ideen von Anne Rice für ihre eigenen Vampirgeschichten auf. Sie wurde vielfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem »RWA Emily Award«.

    zum Inhalt
    Die Geschichte spielt in dem kleinen überschaulichen Städtchen namens Savannah. der Protagonist William hat sich zu Kriegszeiten einen Gefährten geschaffen, namens Jack. Jack wird von William unterdrückt und von ihm im Unwissen gelassen was er für Fähigkeiten entwickeln könnte.
    Dann taucht der Vampir Reedrek und eine Vampirfrau plötzlich in der Stadt auf. Reedrek und William haben eine gemeinsame Vergangenheit und es beginnt ein Kampf um die Untoten Geschäfte Williams, das Leben der Sterblichen aus der Stadt, das gehütete Geheimnis ihrer Unsterblichkeit und der treue und Lokalität Jacks.

    Am Anfang mangelt es dem Buch noch an tiefe und Figurenbezeichnungen, der Leser wird lediglich mit Informationen aus dem vergangenen menschlichen Leben der Protagonisten bombardiert. Nach und nach kommt aber Spannung auf da der Leser in Geheimnisse eingeweiht wird und neue Figuren auftauchen.
    Familiengeheimnisse und Liebesspiele halten Einzug ins geschehen.
    Dem Leser wird eine Welt der Unterdrückung, Existenz fragen und Intrigen geführt.
    Am Ende des Buches wird noch etwas enthüllt, was mich neugierig gemacht hat und ich mich näher über den Autor informiert habe.
    Bis dato wusste ich nicht, dass es eine Trilogie ist.
    Am Anfang habe ich mich sehr schwer getan mit dem Buch zum Ende hat es mich dann in seinen Bann gezogen und ich werde auch die anderen Teile lesen.

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    MinaHarkers avatar
    MinaHarkervor 7 Jahren
    Rezension zu "Unsterbliche Versuchung" von Raven Hart

    Klappentext ist etwas irreführend...
    ..denn im Vordergrund steht keine Mann-Frau Beziehung.

    Im Dschungel der Vampirromane stürzte ich mich mal wieder mutig auf ein neues Werk, von dem es zu diesem Zeitpunkt noch keine Rezension gab.
    Warum? Weil ich dachte, dass Raven Hart ein männl. Autor ist und so ein Roman mit Erotik-Touch aus der Feder bzw. Tastatur eines Mannes ja mal ganz interessant werden könnte...
    Pustekuchen - der Roman wurde von zwei Frauen geschrieben, deren Pseudonym eben Raven Hart ist. Na gut, mal wieder dazugelernt.

    Der Klappentext (Zitat:"seine unsterbliche Geliebte Eleanor") las sich für mich so in Richtung reine Vampirbeziehung, sonst ist in diesen Romanen ja meist ein Partner (zumindest zunächst) sterblich.
    So dann letztendlich auch in diesem Fall, denn Eleanor ist eine Sterbliche. Und unsterblich verliebt ist hier auch keiner, die sexuellen Kontakte zwischen William und Eleanor sind eher Mittel zum Zweck und wirklich Geschmackssache.
    Aber eigentlich geht es auch nur hintergründig um diese Beziehung, das Verhältnis zu seinem "Sohn" Jack ist weitaus mehr im Mittelpunkt des Geschehens (was die Story auch besonders lesenwert macht) ebenso wie der Kampf gegen seinen "Zeuger" Reedrek.
    Selbst die Vampirin Olivia hat mehr Auftreten in dem Buch als Eleanor. Übrigens auch ein sehr interessanter Part dieses Buches und nicht nur dieser...
    Olivia, Reedrek, Jack und William sind jedenfalls die Hauptpersonen dieses Buches, wobei abwechselnd aus der Sicht von Jack und William geschrieben wird.
    Die ersten Perpektivwechsel fand ich, da ungwohnt, zunächst nervig und anstrengend, aber, wenn man sich daran gewöhnt hat, eigentlich eine klasse Idee mit dieser doppelten Sichtweise aus zwei Ich-Perspektiven.
    Auch sehr nett ist, dass hin und wieder der Leser direkt angesprochen wird, ist zwar nicht neu, aber sehr auflockernd und einfach irgendwie ein Stück persönlich.

    Dazu kommt noch ein bisschen Voodoo, die Treue zweier Gestaltwandler, die Trauer um Williams anno dazumal verlorene sterbliche Familie und eine spannende Grundstory, die ich mit so einem Inhalt noch nicht gelesen habe und in der Menge der Vampirromane immer noch Überraschungen bietet.
    Den Autorrinnen gelingt es, sehr viele liebenswerte Personen zu erschaffen, mit denen man so richtig mitfühlen kann. Vor allem der sturköpfige Jack ist mir richtig ans Herz gewachsen, aber auch andere haben jede Menge Sympathiepunkte bei mir gesammelt.

    Den Abzug gibt es eigentlich nur für den teils inkorrekten Klappentext, was mittlerweile leider immer öfter vorkommt.

    Freue mich schon auf die Fortsetzung im nächsten Jahr, es gibt bereits einige Hinweise in der Story, um was es in "Unsterbliche Begierde" gehen könnte.
    (meine Rezension vom 26.10.2009)

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    DarkReaders avatar
    DarkReadervor 7 Jahren
    Rezension zu "Unsterbliche Versuchung" von Raven Hart

    Dieses Buch gehört zu den Schlechtesten, die ich in dem Genre jemals las! Ich mag Raven Hart sehr, ich habe viele Bücher von ihr, aber dieser Ausflug ins Paranormale ist ihr überhaupt nicht gelungen. Die Story ist träge und zäh, die Figuren sind unsympathisch und der Erzählstil in zwei Sichtweisen ging mir unheimlich auf die Nerven.
    Ich habe es mit Müh und Not zu Ende gelesen, aber danach war für mich Schluss und es ging ein Memo an mich selbst: nie wieder ein Buch dieser Reihe!

    Kommentieren0
    24
    Teilen
    romanasylvias avatar
    romanasylviavor 7 Jahren
    Rezension zu "Unsterbliche Versuchung" von Raven Hart

    Leider bin ich in das Buch nicht wirklich reingekommen. Ich hab es nach 112 Seiten weggelegt.

    Kommentare: 1
    36
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 8 Jahren
    Rezension zu "Unsterbliche Versuchung" von Raven Hart

    Hab das Buch abgebrochen!

    Bin einfach nicht reingekommen, die Charaktere waren mir alles, nur nicht sympathisch und irgendwie habe ich mir was anderes von dem Buch erwartet.

    Schade.

    Kommentieren0
    12
    Teilen
    fireezs avatar
    fireezvor 8 Jahren
    Rezension zu "Unsterbliche Versuchung" von Raven Hart

    Nachdem ich hier gelesen hatte, dass sich das Buch von allen anderen Vampirromanen unterscheidet, weil eben keine Liebesgeschichte erzählt wird, hat sich die Geschichte auf den ersten Seiten die größte Mühe gegeben, mir das Gegenteil zu beweisen.
    Nachdem ich den ersten erotischen Teil hinter mich gebracht hatte, nahm die Story aber gut Fahrt auf. Die Charaktere sind interessant und alles andere als platt, es gibt spannende Stellen, aber auch lustige und der Schreibstil ist genau nach meinem Geschmack.

    Eigentlich hätte dieser Roman es locker auf 5 Sterne bringen können, aber einen Stern Abzug gibt es für die ab und an etwas künstlich anmutenden Erotikszenen. Es scheint fast so, als ob man der Autorin gesagt hätte, dass sich ein Vampirroman ohne heiße Liebesszenen nicht verkaufen würde und dass sie doch bitte noch vier bis fünf solcher Szenen einbauen soll. In den unpassensten Situationen regen sich also gewisse Körperteile der Protagonisten, ohne das es irgendetwas zur Story betragen würde.

    Wenn es eine extra Bewertung für das Cover gäbe, würde die bei mir sehr schlecht ausfallen. Denn trotz der gelegentlichen erotischen Szenen geht es doch eher darum, wie Vampire ihr sonstiges Leben meistern und um den Kampf auf den sie zusteuern. Der nackte Herr auf dem Cover ist zwar sehr schön anzusehen, führt aber gerade zusammen mit dem deutschen Titel "Unsterbliche Versuchung" meiner Meinung nach zu vollkommen falschen Rückschlüssen.

    Kommentieren0
    13
    Teilen
    jimmygirl26s avatar
    jimmygirl26vor 9 Jahren
    Rezension zu "Unsterbliche Versuchung" von Raven Hart

    Unsterbliche Versuchung ist ein Vampirroman der sich von den meisten sehr unterscheidet. Es geht darin um William und Jack, die versuchen Williams Erzeuger Reedrek unschädlich zu machen. Was gar nicht so einfach ist denn der "Schützling" kann seinen "Vater" nicht ermorden. Noch dazu ist Reedrek ein sehr mächtiger Vampir der alle in seinen Bann zieht.

    Wer hier eine Liebesgeschichte sucht wird enttäuscht sein, alle die richtige Vampirromane lieben sind hier bestens bedient. Mir hat das Buch wahnsinnig gut gefallen und ich konnte es nicht aus der Hand legen. Freue mich schon auf den nächsten Band Unsterbliche Begierde.

    Kommentieren0
    50
    Teilen
    Galys avatar
    Galyvor 9 Jahren
    Kurzmeinung: Ein ganz tolles Buch! Lesen!
    Rezension zu "Unsterbliche Versuchung" von Raven Hart

    William Cuyler Thorne ist mehr als fünfhundert Jahre alt und er versteht es sehr gut, sein Leben in vollen Zügen zugenießen. Er lebt in Savannah. Besitzt die halbe Stadt.Er hat ein Geschäft aufgebaut mit dem er Vampire aus Europa in Särgen auf Schiffen nach Amerika bringt.Doch dann taucht sein Erzeuger Reedrek aus Europa auf und will ihn nicht töten, sondern ihm alles Stück für Stück zerstören. Seine Geschäfte ruinieren,seinen "Erschaffenen"Jack auf die böse Seite ziehen und seine menschliche Geliebte Eleanor töten. Einfach megacool! Die Geschichte wird aus William´s und Jack´s Sichtweise erzählt.Die Geschichte ist erotisch düster,spannend und witzig.Es gibt immer neue Wendungen.die Figuren sind gut ausgearbeitet.Unbedingt zu empfehlen!!! Nächstes Jahr gibt es den nächsten Teil!

    Kommentieren0
    110
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks