Elfenprinz: Verdammung - Gay Fantasy (Elfenprinz-Reihe 3)

von Ray van Black 
4,4 Sterne bei14 Bewertungen
Elfenprinz: Verdammung - Gay Fantasy (Elfenprinz-Reihe 3)
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Blubb0butterflys avatar

Unfassbar gut! Muss man gelesen haben!

raveneyes avatar

Ein gelungener Gay-Fantasy-Roman, der beide Elemente gekonnt miteinander verbindet.

Alle 14 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Elfenprinz: Verdammung - Gay Fantasy (Elfenprinz-Reihe 3)"

Der neue Elfenprinz – noch düsterer und leidenschaftlicher als seine Vorgänger! "Etwas lauert in den Nebeln." Als Kundschafter ist es Filverel gewohnt, fernab des Trubels und der Enge nebelelfischer Städte zu leben. Er sucht die Einsamkeit und zieht nur begleitet von seiner Eule Tuva durch das Land. Bis ihn eine dringende Botschaft des Königs in die Hauptstadt ruft. Filverel ist alles andere als erfreut, ihm bleibt aber keine Wahl. Noch vor den Toren Marthyrs trifft er auf seinen ärgsten Feind: Sich selbst und seine verbotene Leidenschaft für Männer, die er rasch in einem Freudenhaus zu befriedigen sucht. Als er im Palast von König Raloran eintrifft, wird er als Gast willkommen geheißen. Ein großes Fest zu Ehren des alten Königs steht bevor, auf dem er verkündet, dass seine vier Söhne um die Nachfolge kämpfen müssen. Filverel ahnt bereits, dass ein Zusammentreffen mit den Prinzen alles andere als einfach für ihn wird. Nicht nur, dass sie allesamt gutaussehende, junge Krieger sind. Zweien ist er bereits unter anderen Umständen begegnet. Und der Jüngste von ihnen, Prinz Varl, der durch seine Blindheit keine Möglichkeit auf einen Sieg hat, weckt Gefühle in ihm, die er niemals für möglich gehalten hatte. Noch bevor Filverel weiß, wie ihm geschieht, steckt er mitten in einem Wettstreit um die Krone des Reiches und um sein Herz. Die Reihe Jeder Band der Elfenprinz-Reihe erzählt vom Leben eines Elfenprinzen. Er kann für sich alleine stehen und beinhaltet eine abgeschlossene Handlung, wobei Charaktere später wieder auftauchen werden und alle Bände zusammengenommen einen Zyklus bilden. Die Geschichten spielen in einer Welt zahlreicher Elfenvölker, die neben anderen Rassen existieren, die einen als Freunde, die anderen als Feinde. Es geht um Wünsche und Pflichten, um Verlangen und Gefühle, um Vorurteile und um Entscheidungen. Es gibt Magie, mystische Kreaturen, Herrschaftsansprüche und Kriege um Land und Ehre. Hinweis: Dieses Buch enthält detailliert beschriebene homoerotische Szenen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:B075GMHPV1
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:286 Seiten
Verlag:
Erscheinungsdatum:07.09.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne6
  • 4 Sterne8
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    BabsiEngels avatar
    BabsiEngelvor einem Monat
    Elfenprinz: Verdammung - Gay Fantasy (Elfenprinz-Reihe 3)

    Meinung:

    Ray van Black hat sich mit diesen Teil von Elfenprinzen, um so einiges verbessert. Von Band 1 war ich überaus begeistert, doch Band 2 konnte mich nicht so mitnehmen wie der Vorgänger, aber dieser dritte Teil ist sowas von gut geschrieben, dass ich das Buch in einem Rutsch durchgelesen habe.

    Ich konnte das Buch gar nicht aus der Hand legen, so spannend war es und so sehr hat es mich in die Welt von Filverel und dem Prinzen Varl gezogen.

    Ich finde, dass dieser Teil mit Abstand der Beste ist, auch wenn Band eins schon wirklich genial geschrieben war, hat mich die Verdammung umso mehr begeistert.

    Die Autorin hat einen flüssigen und fesselnden Schreibstil, wo man einfach sofort wissen will, wie es weiter geht.

    Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und jeder hat seine eigene Note, was ich sehr gut fand. Man fühlt sich, als wäre man mitten im Geschehen drinnen.

    Die Geschichte wird in der Sicht von Filverel erzählt und man fiebert mit ihm von Beginn bis zum Ende mit.

    Elfenprinz: Verdammung hat immer wieder unerwartete Wendungen, man kann nie vorher sagen, was als nächstes passiert, was mir besonders gefiel.

    Ich kann es nur weiterempfehlen, da der dritte Teil wirklich absolut gut geschrieben ist und es sehr spannend ist.



    Fazit:

    Elfenprinz: Verdammung bekommt von mir 5 von 5 Sterne, da es eine spannende und fesselnde Geschichte ist, die einen in eine andere Welt entführt wo man sich wünscht, das diese Geschichte niemals endet.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Anni81s avatar
    Anni81vor einem Jahr
    Düster und fesselnd

    Klappentext:
    "Etwas lauert in den Nebeln."
    Als Kundschafter ist es Filverel gewohnt, fernab des Trubels und der Enge nebelelfischer Städte zu leben. Er sucht die Einsamkeit und zieht nur begleitet von seiner Eule Tuva durch das Land.
    Bis ihn eine dringende Botschaft des Königs in die Hauptstadt ruft. Filverel ist alles andere als erfreut, ihm bleibt aber keine Wahl. Noch vor den Toren Marthyrs trifft er auf seinen ärgsten Feind: Sich selbst und seine verbotene Leidenschaft für Männer, die er rasch in einem Freudenhaus zu befriedigen sucht.
    Als er im Palast von König Raloran eintrifft, wird er als Gast willkommen geheißen. Ein großes Fest zu Ehren des alten Königs steht bevor, auf dem er verkündet, dass seine vier Söhne um die Nachfolge kämpfen müssen. Filverel ahnt bereits, dass ein Zusammentreffen mit den Prinzen alles andere als einfach für ihn wird. Nicht nur, dass sie allesamt gutaussehende, junge Krieger sind. Zweien ist er bereits unter anderen Umständen begegnet. Und der Jüngste von ihnen, Prinz Varl, der durch seine Blindheit keine Möglichkeit auf einen Sieg hat, weckt Gefühle in ihm, die er niemals für möglich gehalten hatte. Noch bevor Filverel weiß, wie ihm geschieht, steckt er mitten in einem Wettstreit um die Krone des Reiches und um sein Herz.

    Meine Meinung:
    Das Cover ist der Hammer und reiht sich in die genialen Cover dieser Reihe ein.
    Der Schreibstil ist wie gewohnt flüssig.
    Die Geschichte ist wirklich düsterer als seine Vorgänger. Die gesamte Zeit über ist es spannend und hät für den Leser im Laufe der Geschichte immer wieder Überraschungen bereit, mit denen man so nicht rechnet.
    Die beiden Charaktere Filverel und Varl waren mir von Beginn an symphatisch, auch wenn ich nicht immer gleich verstand, wieso sie gewisse Dinge taten. Mit jeder Seite ließen sie einen jede mögliche Gefühlsregung durchleben.
    Die Geschichte beinhaltet viel Action und geht einem aufgrund der Geheimnisse und des Krieges auch unter die Haut. Natürlich kommt auch die Liebe nicht zu kurz.

    Ich kann nur jedem empfehlen diesen Band (und natürlich auch seine Vorgänger) zu lesen, man wird es nicht bereuen.

    Eine klare Leseempfehlung und sehr verdiente 5 Sterne für diese tolle Geschichte.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Blubb0butterflys avatar
    Blubb0butterflyvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Unfassbar gut! Muss man gelesen haben!
    „Elfenprinz: Verdammung“ von Ray van Black

    Eckdaten
    Gay Fantasy
    Band 3
    eBook
    181 Seiten
    2017
    Elfenprinz-Reihe

    Cover
    Sieht toll aus, ein richtiger Augenschmaus. ^^

    Inhalt
    Der neue Elfenprinz – noch düsterer und leidenschaftlicher als seine Vorgänger! "Etwas lauert in den Nebeln." Als Kundschafter ist es Filverel gewohnt, fernab des Trubels und der Enge nebelelfischer Städte zu leben. Er sucht die Einsamkeit und zieht nur begleitet von seiner Eule Tuva durch das Land. Bis ihn eine dringende Botschaft des Königs in die Hauptstadt ruft. Filverel ist alles andere als erfreut, ihm bleibt aber keine Wahl. Noch vor den Toren Marthyrs trifft er auf seinen ärgsten Feind: Sich selbst und seine verbotene Leidenschaft für Männer, die er rasch in einem Freudenhaus zu befriedigen sucht. Als er im Palast von König Raloran eintrifft, wird er als Gast willkommen geheißen. Ein großes Fest zu Ehren des alten Königs steht bevor, auf dem er verkündet, dass seine vier Söhne um die Nachfolge kämpfen müssen. Filverel ahnt bereits, dass ein Zusammentreffen mit den Prinzen alles andere als einfach für ihn wird. Nicht nur, dass sie allesamt gutaussehende, junge Krieger sind. Zweien ist er bereits unter anderen Umständen begegnet. Und der Jüngste von ihnen, Prinz Varl, der durch seine Blindheit keine Möglichkeit auf einen Sieg hat, weckt Gefühle in ihm, die er niemals für möglich gehalten hatte. Noch bevor Filverel weiß, wie ihm geschieht, steckt er mitten in einem Wettstreit um die Krone des Reiches und um sein Herz. Die Reihe Jeder Band der Elfenprinz-Reihe erzählt vom Leben eines Elfenprinzen. Er kann für sich alleine stehen und beinhaltet eine abgeschlossene Handlung, wobei Charaktere später wieder auftauchen werden und alle Bände zusammengenommen einen Zyklus bilden. Die Geschichten spielen in einer Welt zahlreicher Elfenvölker, die neben anderen Rassen existieren, die einen als Freunde, die anderen als Feinde. Es geht um Wünsche und Pflichten, um Verlangen und Gefühle, um Vorurteile und um Entscheidungen. Es gibt Magie, mystische Kreaturen, Herrschaftsansprüche und Kriege um Land und Ehre. Hinweis: Dieses Buch enthält detailliert beschriebene homoerotische Szenen.

    Meinung
    Ich habe ehrlich gesagt noch nie wirklich etwas aus diesem Genre gelesen. Yaoi-Mangas sind da schon anders und selbst darin habe ich nur einmal reingeschnuppert. Somit war das Genre völliges Neuland für mich und ich habe mich sehr gefreut, etwas Neues zu entdecken.
    Ich hatte hier wieder eine andere Formatierung, nämlich durchgehende Zeilen und nicht, wie normalerweise zwei Spalten. Aber da das nicht zum ersten Mal geschah, habe ich mich mehr oder weniger daran gewöhnt. Ist nur anfangs eine Umstellung.
    Ich muss sagen, dass mir die Geschichte außerordentlich gut gefallen hat! Ich bin begeistert! In die anderen Bände werde ich, wenn ich Zeit habe, auf jeden Fall reinschauen! Ich finde, dass dieser Band in sich abgeschlossen ist. Aber da ich nicht weiß, worum es in den anderen Bänden geht, kann ich das nicht mit Sicherheit sagen. Die Figuren sind authentisch und die Handlung hat mich schlichtweg vom Hocker gehauen. Toller Schreibstil! Vor allem ist hier so gut wie alles dabei: Action, Liebe, viel Haut, Geheimnisse, Kriege und viel mehr! Man muss es auf jeden Fall gelesen haben! Ich bin begeistert! :D

    Kommentieren0
    19
    Teilen
    julemausi89s avatar
    julemausi89vor einem Jahr
    Mischung aus Spannung und Erotik

    Dieses Buch hat mir auf vielfältige Weise gefallen: Obwohl es kurzweilig geschrieben ist und sich auf eine relativ geringe Seitenzahl beschränkt, schafft es Ray van Black doch auf eindrucksvolle Art, Spannung schnell aufzubauen und auch über lange Zeit zu halten. Es fühlt sich ein wenig an, wie ein komprimiertes Epos, ideal wenn man gerade mal nicht so viel Zeit zum Lesen hat!

    Auch die Geschichte an sich hat ihren Reiz: Der Späher Filverel wird an den königlichen Hof beordert, um an einem bedeutsamen Ereignis teilzunehmen: Dem Kampf der drei Prinzen um den Thron. Nachdem er Prinz Varl kennengelernt hat, den blinden Prinzen, hat er sich schnell für eine Seite entschieden. Nun gilt es nur noch, dafür zu sorgen, dass er auch am Ende des Kampfes als (einzig lebender) Sieger hervorgeht.

    Wie gesagt, die Geschichte ist wirklich spannend geschrieben, der Erzählstil ist rasant. Leider bleiben zum Schluss aufgrund der Kürze der Geschichte doch ein paar Fragen offen bzw. ein paar Logiklöcher zu stopfen.

    Da das aber nur ein kleiner Wehmutstropfen ist, kann ich ohne schlechtes Gewissen das Buch voll und ganz empfehlen.

    PS: Man kann dieses Buch übrigens ohne Probleme genießen, ohne die beiden vorherigen Bücher gelesen zu haben, da die Bände nicht aufeinander aufbauen!

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    raveneyes avatar
    raveneyevor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ein gelungener Gay-Fantasy-Roman, der beide Elemente gekonnt miteinander verbindet.
    Der Kundschafter und der Prinz

    Der Kundschafter Filverel wird an den Hof des Königs gerufen. Er soll als Berater teilnehmen an dem bevorstehenden Kampf um die Nachfolge auf den Thron.

    Das hier vorliegende Buch ist der 3. Teil der Elfenprinz-Reihe, der aber unabhängig von den vorherigen Teilen gelesen werden kann.

    Der Ich-Erzähler Filverel nimmt den Leser mit auf eine Reise ins Land Ashtir, wo er sich nicht nur seinen eigenen Dämonen stellen muss, sondern auch seinem Herzen.
    Die Einzelnen Charaktere sind gut gezeichnet und manchmal weiß man nicht so genau, wenn man jetzt mögen und wen hassen soll, denn es gibt nie nur eine Seite zu entdecken. Diese Mehrschichtigkeit der einzelen Charaktere hilft dabei die Handlung zu unterstreichen und lebendig wirken zu lassen.

    Auch der Schreibstil ist sehr flüssig zu lesen und die Gefühle und Emotionen der handelnden Personen werden sehr gut ins Licht gerückt. Auch sind die einzelnen Elemente der Fantasy und der Gay-Romance sehr gekonnt miteinander verbunden worden, so das ein stimmiges Gesamtbild entsteht.

    Mir hat das Buch sehr gut gefallen.



    Kommentieren0
    7
    Teilen
    Meine_Magische_Buchwelts avatar
    Meine_Magische_Buchweltvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Düster, spannend und actionreich - mit unerwarteten Wendungen
    Wer wird den Wettstreit um die Krone gewinnen?

    Als Kundschafter ist es Filverel gewohnt, fernab des Trubels und der Enge nebelelfischer Städte zu leben. Er sucht die Einsamkeit und zieht nur begleitet von seiner Eule Tuva durch das Land. Bis ihn eine dringende Botschaft des Königs in die Hauptstadt ruft. Filverel ist alles andere als erfreut, ihm bleibt aber keine Wahl. Noch vor den Toren Marthyrs trifft er auf seinen ärgsten Feind: Sich selbst und seine verbotene Leidenschaft für Männer, die er rasch in einem Freudenhaus zu befriedigen sucht. Als er im Palast von König Raloran eintrifft, wird er als Gast willkommen geheißen. Ein großes Fest zu Ehren des alten Königs steht bevor, auf dem er verkündet, dass seine vier Söhne um die Nachfolge kämpfen müssen. Filverel ahnt bereits, dass ein Zusammentreffen mit den Prinzen alles andere als einfach für ihn wird. Nicht nur, dass sie allesamt gutaussehende, junge Krieger sind. Zweien ist er bereits unter anderen Umständen begegnet. Und der Jüngste von ihnen, Prinz Varl, der durch seine Blindheit keine Möglichkeit auf einen Sieg hat, weckt Gefühle in ihm, die er niemals für möglich gehalten hatte. Noch bevor Filverel weiß, wie ihm geschieht, steckt er mitten in einem Wettstreit um die Krone des Reiches und um sein Herz. 

    Meine Meinung: 

    Dies ist der dritte Teil der Elfenprinz-Reihe, dennoch kann jeder Band unabhängig voneinander gelesen werden. Es ist auch das erste Buch, dass ich von Ray van Black gelesen habe. Der Schreibstil des Autors gefällt mir richtig gut und ich bin nur so durch die Seiten geflogen. 

    Die Charaktere wurden gut herausgearbeitet. Erzählt wird die Geschichte dabei aus der Sicht von Filverel in der Ich-Perspektive, so dass man sich problemlos in ihn reinversetzen konnte.

    Filverel war mir auf Anhieb sympathisch. Ich mochte seine ruhige Art und seinen Sinn für Gerechtigkeit, auch wenn mich besonders eine seiner Handlungen enttäuscht hat. Prinz Varl war mir stattdessen ein richtiges Rätsel. Erst im späteren Verlauf erfährt man so einiges und es gibt auch Überraschungen, mit denen ich nicht gerechnet hätte. Und dann ist da noch Taron, der so verbittert und voller Neid und Hass ist, dass er sogar über Leichen gehen würde.

    Die Welt der Elfen, deren Bewohner und auch deren Fähigkeiten und Gefahren fand ich überaus faszinierend und spannend. Genauso den Kampf zwischen den Brüdern um den Thron, der sich regelrecht zuspitzt und brutal ausartet.

    Auch wenn es hier eine kleine Liebesgeschichte gibt, werden die Gefühle die meiste Zeit über doch eher von reiner Lust gesteuert. Was allerdings gut in die Geschichte und zu den Protagonisten passte.
    Das Ende kam dann doch recht plötzlich und ich hätte mir wenigstens noch einen Epilog gewünscht.

    Fazit: 

    Eine gelungene Geschichte, voller Fantasie, Spannung und Action. Sehr düster, aber mal etwas ganz anderes. Ich werde bestimmt auch noch die ersten beiden Bände dieser Reihe lesen.

    Kommentieren0
    83
    Teilen
    Gwendys avatar
    Gwendyvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ein Fantasybuch, dass auf angenehme Art die Liebe zwischen einem Prinzen und seinem Untergebenen beschreibt
    Fantasy mal etwas anderer Art

    Die Story spielt in Ashtir, eine eigenständige Elfenwelt.
    Der Kundschafter Filverel, berühmt für seinen scharfen Blick, lebt am liebsten alleine. Seine Begleiterin ist seine Eule Tula. Er leidet unter einem Fluch, durch den er es nicht erträgt, berührt zu werden.
    Doch muss er an den Hof des Königs, wo ein harter Kampf unter den vier Söhnen ausgetragen werden soll. Filverel trifft auf Varl, den jüngsten Prinzenl, der blind ist und von seinen Brüdern verspottet wird. Fliverel fühlt sich schnell zu ihm hingezogen, will ihn im Kampf gegen seine Brüder unterstützen, denn er hat sich in ihn verliebt.
    Nach einigem Hin und Her kommen die beiden zusammen, aber auch Varl birgt ein Geheimnis.
    Das Buch hat mir gut gefallen. Es war spannend, die Erotik gut beschrieben, aber das Ende war mir etwas to match. Aber wer GayRomantacy mag, den kann ich das Buch empfehlen.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Kallisto92s avatar
    Kallisto92vor einem Jahr
    Der Kampf um die Krone

    Das Buch, Elfenprinz- Verdammung, handelt von Filverel, dessen Zuhause Ashtir ist. Er ist Kundschafter des Königs und liebt die Freiheit. Sein treuer Begleiter ist die Eule Tuva. Auf Filverel liegt ein Fluch, daher mag er es nicht von Personen berührt zu werden. Jedoch hält er bei seinen Aufbruch nach Marthyr in einen Freudenhaus an und gibt sich seiner Gier hin. In Mathyr erhält er den Auftrag sich für eine Reihenfolge zu entscheiden, wie er die Prinzen bei dem Kampf um den Thron unterstützen möchte. Wie lange er ihnen beisteht ist seine eigene Entscheidung. Dort sieht er den Mann aus dem Freudenhaus wieder, dieser will Filverel ganz für sich. Ebenso lernt er den jüngsten aller Prinzen, namens Varl kennen. Er ist blind ,jedoch wirkt er auf den Kundschafter sehr anziehend. Daraufhin stellt sich Filverel dem Prinzen Varl zur Verfügung, da er denkt ,dass dieser das schwächste Glied in der Runde ist.  Gemeinsam mit weiteren Personen machen sie sich auf den Weg nach Ber´athul. Der Weg und die Bodenbeschaffenheit bringt die ersten Gefahren mit sich, aber noch gefährlicher wird der Kampf um die Krone. Den vor allem einer der vier Brüder würde alles tun um auf den Thron zu kommen. Immer mehr merkt Filverel die Anziehung zwischen sich und dem jungen Prinzen, daher entscheidet er sich , seinen Weg fortzusetzen und sich in dem Dienst der anderen Prinzen zu stellen. Doch Varl kann er nicht vergessen. Er muss jetzt die anderen Prinzen unterstützen, doch wie soll er dabei Varl beschützen? Ebenso macht er einen Fehler und vertraut der falschen Person.  Wer am Ende überlebt und wer der neue König wird ist am Ende des Buches nachzulesen.

     

    Das Cover ist passend gestaltet und zeigt uns den jungen Prinzen Varl, wie er auch im Buch beschrieben ist. Auch zu den anderen Charakteren und der Umgebung konnte ich mir als Leserin ein eigenes Bild anhand der Beschreibungen machen.  

    Zum Schreibstil: Das Buch beginnt mit einen Prolog, hier konnte ich als Leserin gleich ins Geschehen eintauchen. Ebenso ist das Buch in der Ich- Perspektive aus Filverels Sicht beschrieben und leicht und flüssig zu lesen.  Es sind detaillierte Kampf- und Erotikszenen beschrieben.

     

    Mein Fazit zu dem Buch Elfenprinz -Verdammung : Ich finde das Buch von der ersten bis zur letzten Seite spannend. Ich konnte die Handlungen nicht vorhersehen und somit bliebt das Buch fortwährend spannend. Leider habe ich zwei kleinere Abzugspunkte. ACHTUNG : Eventuell Spoiler: Zum einen da Filverel denkt Ceral ist eine Frau, obwohl der Name in einer sehr eindeutigen Szene fällt. Und zweites, da Filverel Vlad nach ihrer gemeinsamen Annährung alleine lässt. Klar er wollte ihn helfen, aber er sollte nicht gehen.  Trotzdem ein sehr lesenswertes Buch :)

    Kommentieren0
    31
    Teilen
    Rine_Goldammers avatar
    Rine_Goldammervor einem Jahr
    Kurzmeinung: ein wundertolles Buch, dessen beide Vorgänger ich unbedingt noch lesen will.
    die Geschichte des Filverel

    Elfenprinz – Verdammung (aus der Elfenprinz – Reihe, Band 3)

    von Ray van Black

    Gay Fantasy


    Elfenprinz – Verdammung spielt in der Welt der Nebelelfen im Land Ashtir.

    Der Kundschafter Filverel ist am Liebsten allein mit seiner Eule Tula in der Natur unterwegs, da er dort seinen „Fluch“ unter Kontrolle hat. Dieser zeigt sich immer, wenn er von anderen Elfen und auch Tieren an freier Haut berührt wird.

    Filverel wird von seinem König an dessen Hof in Marthyr gerufen.Bevor er allerdings den Hof erreicht, kehrt er abends am Rande der Stadt in einem „Freudenhaus“ ein und bedient sich dort der Dienste eines Lustknaben. Später erfährt Filverel, dass dieser Lustknabe der älteste Prinz des Königs war.

    Am nächsten Morgen am Hofe angekommen, erfährt er bei dem Mahl am Abend, dass er, die Nebelleserin Jaqui und der Klingenmeister Orpham sich für einen der vier Söhne (Taron, Ishqal, Peorec und Varl) des Königs entscheiden müssen. Diese sollen gegeneinander in den Krieg ziehen, um am Ende den Sieger zum neuen König zu krönen.

    Am Ende entscheidet er sich spontan dafür, Varl, den jüngsten und blinden Prinzen zu begleiten.


    Während der Reise zur Burg des Fürsten Coaornel, der den Prinzen als Einziger Fürst unterstützt, gibt es einen Zwischenfall mit Bolgaros (Monster). Leicht dezimiert, kommt die Reisegruppe auf der Burg an und richtet sich ein.

    Während der nächsten Tage kommt Filverel dem Prinzen Varl ein wenig näher, dieser vergrault ihn aber.

    Um nicht ständig von den Gedanken an den Prinzen abgelenkt zu werden, beschließt Filverel des Nachts, aus der Burg zu verschwinden und sich den anderen Brüdern anzuschließen.

    Bei Peorec und Ishqal bleibt er jeweils nur kurz, da diese seine Dienste nicht benötigen. Taron allerdings braucht seine Dienste. Auch möchte Taron dem Kundschafter Filverel nah sein, da dieser die Nacht im Freudenhaus genossen hatte.

    Taron möchte unbedingt König werden. Seine Brüder Ishqal und Peorec ergeben sich ihm und stellen sich und ihre Männer unter das Banner Tarons. Nun ziehen sich Richtung Varls Burg.


    Filverel wechselt wieder zu Varl, da Taron sein wahres Gesicht gezeigt hat.



    Das Buch ist das dritte der Elfenprinz – Reihe, aber man kann es auch ohne die Kenntnis der anderen zwei Bücher lesen

    Es ist flüssig geschrieben und mit der Zeit baut es immer mehr Spannung auf.

    Es ist nur schade, dass es kein Nachwort gibt, in dem man ein wenig über die Zukunft der Protagonisten erfährt. (darum 4 von 5 Punkten)


    Alles in Allem habe ich dieses Buch mit wachsendem Eifer gelesen und empfehle es sehr gern weiter.  

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor einem Jahr
    bin total begeistert

    dank lb bin ich drauf aufmerksam geworden und habe mich dann entschieden mitzumachen und durfte auch dabei sein


    Zu erst zu den Cover das mich echt anspricht ich finde es einfach Großartig.


    Dann der Inhalt ist echt toll Brüder die sich um den Thron streiten zwei weitere die sich um das Herz eines Mannes streiten aber am Ende bekommt genau der richtige beides =)


    ich kann nur sagen ich kann es empfehlen es ist einfach nur toll =)

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    RayVanBlacks avatar

    Liebe Fantasy- und Gay Romance-Fans,


    ich lade Euch zu meiner neusten Leserunde ein! Gemeinsam lesen wir meinen Roman "Elfenprinz - Verdammung". Der neuste Roman aus der Elfenprinz-Reihe. Es ist eine in sich abgeschlossene Geschichte und kann ohne Vorkenntnisse gelesen werden.


    Inhalt:
    "Etwas lauert in den Nebeln."
    Als Kundschafter ist es Filverel gewohnt, fernab des Trubels und der Enge nebelelfischer Städte zu leben. Er sucht die Einsamkeit und zieht nur begleitet von seiner Eule Tuva durch das Land.  
    Bis ihn eine dringende Botschaft des Königs in die Hauptstadt ruft. Filverel ist alles andere als erfreut, ihm bleibt aber keine Wahl. Noch vor den Toren Marthyrs trifft er auf seinen ärgsten Feind: Sich selbst und seine verbotene Leidenschaft für Männer, die er rasch in einem Freudenhaus zu befriedigen sucht.
    Als er im Palast von König Raloran eintrifft, wird er als Gast willkommen geheißen. Ein großes Fest zu Ehren des alten Königs steht bevor, auf dem er verkündet, dass seine vier Söhne um die Nachfolge kämpfen müssen. Filverel ahnt bereits, dass ein Zusammentreffen mit den Prinzen alles andere als einfach für ihn wird. Nicht nur, dass sie allesamt gutaussehende, junge Krieger sind. Zweien ist er bereits unter anderen Umständen begegnet. Und der Jüngste von ihnen, Prinz Varl, der durch seine Blindheit keine Möglichkeit auf einen Sieg hat, weckt Gefühle in ihm, die er niemals für möglich gehalten hatte. Noch bevor Filverel weiß, wie ihm geschieht, steckt er mitten in einem Wettstreit um die Krone des Reiches und um sein Herz.



    Das Buch ist dem Genre High Fantasy, Gay Romance zugeordnet. Es gibt einige explizite Szenen und Themen, die nicht für Leser unter 16 Jahren geeignet sind.


    Ich vergebe für die Leserunde 20 E-Books, als MOBI/ EPUB. Bitte teilt mir in euren Bewerbungen mit, welches Format ihr braucht. Ihr habt Zeit bis Freitag, den 22.09. euch zu bewerben. 
    Bitte beachtet, dass ihr euch im Falle eines Gewinns zum Schreiben einer Rezension auf Amazon, sowie der zeitnahen Teilnahme an der Leserunde verpflichtet. 

    Ich hoffe, auf eine tolle Leserunde und freue mich schon auf eure Bewerbungen! 
    Traubenbaers avatar
    Letzter Beitrag von  Traubenbaervor einem Jahr
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks